Normwerte der wichtigsten weiblichen Hormone in der Übersicht

normwerte hormone frau
Foto © clipdealer.de
Autor: Dr. Elmar Breitbach - Zuletzt bearbeitet am: 23. Apr 2019 @ 22:40 Literatur und Quellennachweise

Zahlreiche Hormone steuern den weiblichen Zyklus und haben direkten und indirekten Einfluss auf die Eizellreifung und damit auch auf die Fruchtbarkeit der Frau. Hier finden Sie eine Übersicht zu den wichtigsten Hormonen und ihren Normwerten bei der Frau.

HORMON BEMERKUNG NORMWERT EINHEIT
Androstendion < 3,1 µg/l
DHEAS 0,35-4,3 mg/l
FSH Follikelphase 1-10 U/l
Ovulation 2-21 U/l
Lutealphase 1-8 U/l
fT3 freies T3 2.0 – 4.2 ng/l
fT4 feies T4 8-15 ng/l
LH Follikelphase 2-15 U/l
Ovulation 22-105 U/l
Lutealphase 1-19 U/l
(17-ß)-Östradiol Follikelphase 30-120 ng/l
präovulatorisch 90-330 ng/l
Lutealphase 60-185 ng/l
Progesteron Follikelphase 0,15-1,4 µg/l
Lutealphase 3-25 µg/l
21. Zyklustag >10 µg/l
Prolaktin 3,0-25 µg/l
Anti-Müller-Hormon (AMH) Norm: 1–8
Eingeschränkte Funktion der Eierstöcke: 0,4–1,0
Wechseljahren: < 0,4
µg/l
Testosteron 0,85 µg/l
T3 gesamt 80-200 ng/dl
T4 gesamt 5-12 µg/dl
TSH 0,2-4.* mU/l

*Anmerkung: Bei Kinderwunsch sollten Werte < 2,5 besser noch < 1,5 angestrebt werden

1)Ludwig, M. (2017). Grundlagen der gynäkologischen Endokrinologie. In Facharztwissen Gynäkologie (pp. 1-20). Urban & Fischer.2)Runnebaum, B., & Rabe, T. (2013). Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin: Band 2: Fortpflanzungsmedizin. Springer-Verlag.

Weitere Infos zum Thema

Noch Fragen?

Dann haben Sie in unserem Kinderwunschforum die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen oder Fragen an unsere Experten zu richten. Und hier finden Sie die Übersicht über zahlreiche andere Foren von wunschkinder.net.
Die am häufigsten gestellten Fragen haben wir nach Themen geordnet in unseren FAQ gesammelt.

Bewerten Sie den Artikel

Klicken Sie zum Bewerten auf einen Stern

Durchschnittliche Bewertung / 5. Zahl der Bewertungen

Was können wir verbessern? Geben Sie uns ein Feedback!

Literatur - Quellen   [ + ]

1. Ludwig, M. (2017). Grundlagen der gynäkologischen Endokrinologie. In Facharztwissen Gynäkologie (pp. 1-20). Urban & Fischer.
2. Runnebaum, B., & Rabe, T. (2013). Gynäkologische Endokrinologie und Fortpflanzungsmedizin: Band 2: Fortpflanzungsmedizin. Springer-Verlag.