Die Kinderwunsch-Seite


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Diese Schwangerschaft läuft irgendwie nicht so toll.... Februarlie Piep
   cocofipps
schrieb am 16.11.2017 13:55
Ich muss mich jetzt mal ausheulen. Man, war das ein Wochenende und eine Woche bis jetzt. Nachdem ich ja insulinpflichtige Schwangerschaftsdiabetes habe, hatte ich jetzt noch gleich vorzeitige Wehen mitgenommen.
Der große Sohn kam ja in der 32. Woche ( ganz ohne Wehen nach Notsectio ) zur Welt, deswegen konnte ich die am Samstag einsetzenden, manchmal ganz leicht drückenden Beschwerden im Bauch nicht ganz richtig deuten. Am Sonntag gleiches Spiel. Nachdem die Abstände etwas regelmäßiger wurden und die Schmerzen im Rücken dazu kamen, überredete mich meine Mama, dann doch ins Krankenhaus zu fahren. Nur zur Sicherheit. Am Samstag überkam mich so ein Gefühl, den Klinikkoffer packen zu müssen, was ich dann aber gelassen habe, sah es als kein gutes Omen an :)
Also fuhren wir, nur mit dem Mutterpass und Krankenkassenkarte bewaffnet los, ich war mir sicher, schnell wieder nach Hause zu fahren. Es sollte ja nur mal geschaut werden. In unserem kleinen Krankenhaus, mit gerade mal 400 Geburten im Jahr, angekommen, wurde die Hebamme angefunkt. Die hing mich ans CTG, beruhigte auch etwas und wies uns an, in Ruhe auf den Arzt zu warten. Wie schon beim Diabetes - KH - Aufenthalt war zufällig wieder mein Arzt der notdiensthabende Arzt an diesem Wochenende ( ich glaub der mag mich bald nimmer *dumm* ) Der kam rein, warf nur einen flüchtigen Blick auf das CTG und holte mich zum Ultraschall. Auf dem Weg dort hin erklärte er mir, ich müsse da bleiben, mein Mann soll mich an der Pforte anmelden. Ich würde nun die Lungenreife bekommen und sofort die Tokolyse. Ich war völlig überrumpelt. Erst da realisierte ich, das ich Wehen hatte. So hing ich von Sonntag Abend bis Mittwoch Nachmittag an der Tokolyse, bekam eben die beiden Lungenreifespritzen, vorsorglich Antibiotika. Es ist nur wenig Fruchtwasser da, ich werde nun NOCH engmaschiger überwacht und durfte heute nur unter strengen Auflagen heim. 80 % des Tages soll ich liegend verbringen, nur das nötigste machen. Seit gestern bin ich in Woche 29 und Ziel ist jetzt Woche 32 und dann hoffen wir von Tag zu Tag. Zwar ist der Muttermund zu und der GMH noch bei supertollen 4 cm, aber er hat einen Knick und unterm Muttermund sieht man einen Trichter. Zudem wurde ein Kaliummangel festgestellt. Das liegt wohl am Insulin. Immerhin ist dieser Wert nun unter Kontrolle ( mit Ausnahme der beiden Abende an denen ich die Lungenreife bekam, da Kortison ja den Zuckerspiegel ansteigen lässt ) Wer von euch hatte denn auch vorzeitige Wehen in der 28/29 Woche und wie lange habt ihr geschafft? Der Arzt meinte: sollte es noch einmal passieren, kann er mich noch einmal für 2/3 Tage ran hängen, danach nicht mehr, dann würde er ihn einfach kommen lassen, weil dann einfach was nicht stimmt und Ende. Ich will genau das nicht noch einmal erleben. Flo war wenigstens 32 Woche und hatte 1780 Gramm. Bauchzwerg Jannik hat jetzt 1 Kilo.... Utrogest muss ich jetzt wieder nehmen. Und hoffe, dass das alles hin haut. Kind, Haushalt, liegen.... Mein Mann unterstützt mich voll, aber er muss ja auch noch arbeiten :( Wäre schön, wenn mir einige sagen könnten, das sie bis zum Ende durchgehalten haben :)

LG,
Corinna


  Re: Diese Schwangerschaft läuft irgendwie nicht so toll.... Februarlie Piep
no avatar    Her-Mina
Status:
schrieb am 16.11.2017 14:57
Liebe cocofipps,

Hab mich schon gefragt wie es dir geht. Tut mir voll leid, dass dir auch in dieser Schwangerschaft eine Frühgeburt droht. Es gibt durchaus Frauen, die dennoch bis zum ET kommen. Eine Sectio ist ja im Januar bei dir angesetzt. Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass euer Jannik bis dahin in deinem Bauchi bleibt und sich wohl fühlt. Ist der Diabetes denn gut eingestellt? Führst du täglich Magnesium zu? Am besten hochdosiert... Ach Mensch, toi toi toi, meine Liebe*beten*


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.11.17 14:58 von Her-Mina.


  Re: Diese Schwangerschaft läuft irgendwie nicht so toll.... Februarlie Piep
   judithaki
schrieb am 16.11.2017 15:40
Hallo du, unbekannterweise,
ich kann deine Sorgen gut verstehen!
Leider hat sich ja vor einiger ZEit die Leitlinie bzgl. der Tokolyse geändert, als ich 2012 mit vorzeitigen stationäre war, hat man noch die Tokolyse nonstop laufen lassen. es sei dahin gestellt, was besser und wirksamer und hilfreicher ist. Aber vielleicht wäre es eine Möglichkeit, die es auszuprobieren gilt, also quasi off-label-use, vielleicht kannst du das ansprechen in der Klinik?? Und natürlich kann es auch unter der Toko sein, dass du mumu-wirksame Wehen hast. Vielleicht wehst du jetzt aber auch über Wochen vor dich hin und nichts passiert, das ist leider nicht absehbar.
Gibt es ne Möglichkeit, eine zweite Meinung einzuholen?
Bist du froh, zu hause zu sein, kannst du dich wirklich schonen mit Kind zu haus?
ich drück dir die Daumen, dass dein bauchzwerg sich noch zeit lässt!!
LG, Ju


  Re: Diese Schwangerschaft läuft irgendwie nicht so toll.... Februarlie Piep
   ti209
schrieb am 16.11.2017 16:26
2012 und 2014 bekam ich nifedipin. da sind tabletten gg. iwas anderes, wurden aber als wehenhemmer eingesetzt. 2012 war ich von 24-32/0 im kh und wurde dann entlassen. bin zu hause weitergelegen und das großkind kam in der 38. woche. 2014 hatten wir weniger glück; da kamen aber auch starke blutungen dazu. da war ein der 29. woche schluss. dem kind geht es bestens!

ich wünsche dir alles gute und noch eine möglichst lang andauernde schwangerschaft!


  Werbung
  Re: Diese Schwangerschaft läuft irgendwie nicht so toll.... Februarlie Piep
no avatar    Majoni
Status:
schrieb am 16.11.2017 16:53
HI,

Nur ganz kurz vom Handy.

Bist du in einem kh mit level1????

Wenn nicht ,lass dich verlegen mit einem Rettungswagen. Die können dir am besten helfen .

Alles Gute Majoni

Habe gerad gelesen das du zu Hause bist. Hol dir Hilfe für den Haushalt, durch Gyn, Mutter, Freunde und schön die Füße hoch legen.

Und lass dich wie schon geschrieben von einem kh mit Level 1 betreuen. Das sind die Profis für die Frühgeburten.

Majoni


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.17 12:52 von Majoni.


  Re: Diese Schwangerschaft läuft irgendwie nicht so toll.... Februarlie Piep
   Meljosie
Status:
schrieb am 17.11.2017 11:52
Wenn du zu Hause bist, aber Bettruhe halten sollst und noch ein kleineres Kind hast, dein Mann berufstätig ist, kann dir deine Gyn eine Haushaltshilfe verordnen! Darüber würde ich an deiner Stelle unbedingt nachdenken!
Wünsche auch alles Gute!
Auf jeden Fall würde ich, sollte nochmal was sein wie Majoni schon schrieb in ein Krankenhaus mit Level I Zentrum fahren, bzw. mich bringen lassen!

LG Meljosie ( unsere drei kamen in der 27. Wo nach Notsectio und werden morgen zwei Jahre alt! Alle drei sind fit!)


  Re: Diese Schwangerschaft läuft irgendwie nicht so toll.... Februarlie Piep
no avatar    Sweet Angel
Status:
schrieb am 18.11.2017 00:07
Ich kam 2011 bei 27+4 ssw wegen vorzeitigen Wehen in die Klinik, sofort an die Tokolyse. Allerdings nonstop. Der Gebährmutterhals lag bei 0,8 cm und der Muttermund war weich und Fingerdurchlässig. Einen Trichter hatte ich auch. Ich bekam noch bettruhe Bettruhe. Damals hat nan due Tokolyse bis 34+0 rangelassen. Alles beruhigte sich und bei 34+4 ssw kam due Tokolyse ab. 34+4ssw hatte ich einen vorzeitigen Blasensprung und bekam meine Jungs.


2015 hatte ich keine wehen, nix deutete daraufhin. Gebährmutterhals war 2 Wochen zuvor gemessen worden und lag bei stabilen 4cm. 30+6 dann der Schock. Gebährmutterhals fast verstrichen. Ich wurde sofort in die Klinik eingewiesen. Abends bekam ichvwehen und kam für die Zeit der Lungenreife an die Tokolyse. Länger würde man sie nicht mehr geben. 31+2 ssw kam die Tokolyse ab. Abends bekam ich heftige wehen im minutentakt. Der Muttermund war 3cm auf. 17 Stunden später brachte ich spontan bei 31+3 ssw meine Tochter zur Welt mit 1680 g. Ich denke immer noch, hätteich länger die Tokolyse haben dürfen, wäre sie länger drin geblieben.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017