Die Kinderwunsch-Seite


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  DP: Trotz mehrfacher Impfungen kein Röteltiter - trotzdem Schutz vorhanden?
no avatar    Dream2012
Status:
schrieb am 13.11.2017 14:18
Hallo zusammen,

heute bekam ich das Ergebnis der weiteren Blutuntersuchungen mit dem Ergebnis, dass ich wieder keinen Röteltiter habe, obwohl ich mehrfach geimpft bin. Nach Impfungen baue ich immer nur ganz kurz einen nachweisbaren Schutz auf und kein Jahr später ist der dann wieder weg. Da ich Lehrerin bin und laut Vorschrift ohne Röteltiter nicht arbeiten darf, will mein FA mich nun in ein BV schicken. Ich meine aber gehört zu haben, dass man auch ohne Titer bei mehrfachen Impfungen von einem Schutz ausgeht. Kann mir da von euch jemand weiterhelfen? Ich würde wirklich ungern nicht mehr arbeiten gehen.

LG Dream


  Re: DP: Trotz mehrfacher Impfungen kein Röteltiter - trotzdem Schutz vorhanden?
no avatar    Her-Mina
Status:
schrieb am 13.11.2017 14:42
Hallo Dream,

bei uns in der Klinik gehen wir davon aus, dass kein ausreichender Schutz ohne Titer vorhanden ist. Sowas kommt immer wieder vor, mich betrifft das ebenfalls, allerdings bei Hepatitis A+B.
Kein Arzt möchte da, bei bestehender Schwangerschaft die Verantwortung übernehmen, falls dann doch was sein sollte.
Viele Grüße
Hermina


  Re: DP: Trotz mehrfacher Impfungen kein Röteltiter - trotzdem Schutz vorhanden?
   Maya84
Status:
schrieb am 13.11.2017 16:41
Ich bin auch Lehrerin und auch bei mir ist der Rötelntiter trotz mehrfacher Imfpung nicht ausreichend, so dass ich direkt zu Beginn des Schuljahres in der 7. SSW ins BV geschickt wurde. Der Betriebsarzt sieht zwar nur ein BV bis einschließlich 20.SSW vor, meine Gyn hat das BV aber bis zum Mutterschutz verlängert.
Ich habe mich das letzte Mal vor 5 Jahren vor Beginn des Referendariats nochmal komplett impfen lassen, aber scheinbar erfolglos.
Ich werde nun nach der Schwangerschaft wieder zum Impfen antreten.


  Re: DP: Trotz mehrfacher Impfungen kein Röteltiter - trotzdem Schutz vorhanden?
no avatar    Effzeh
Status:
schrieb am 13.11.2017 18:04
Hallo,
Ich bin auch bereits mehrfach geimpft worden und baue auch immer nur kurz Schutz auf. Ich lasse mich inzwischen gar nicht mehr gegen Röteln nachimpfen. Meine Mama glaubt sogar dass ich Röteln in der Kindheit hatte...
Ich gehe da immer auf Nummer sicher und meide alles was meinem Ungeboreneneuen schaden kann. Das BV würde ich sofort annehmen. Gerade bei Röteln ist in der Schwangerschaft nicht zu spaßen. Das dein Körper durch die Impfung vielleicht doch in der Lage ist eine Infektion abzuwehren ist zwar möglich aber bestenfalls optimistisch


  Werbung
  Re: DP: Trotz mehrfacher Impfungen kein Röteltiter - trotzdem Schutz vorhanden?
no avatar    Dream2012
Status:
schrieb am 13.11.2017 20:04
Ach, es ist echt doof. :-( Wenn ich mir überlege, dass wir gestern mit den Kindern und 1000 anderen Familien in einem überfüllten Babypipibecken im Schwimmbad saßen und ich nun morgen nicht mehr arbeiten gehen soll, finde ich das zum einen etwas irreal und zum anderen beschleicht mich natürlich die Panik, denn die Wahrscheinlichkeit, dass ich mir da gestern was geholt habe, ist bestimmt um einiges höher als das in der Schule zu bekommen. Aber klar, jetzt weiß ich um den Titer, jetzt muss ich auch drauf achten. Von daher lautet der vorläufige Plan, dass ich mich diese Woche mal noch krank melde um zumindest sicher zu gehen, dass ein Herz schlägt und dann muss ich wohl mit der Wahrheit ans Licht rücken. Irgendwie fällt mir das dieses Mal echt schwer... :-(

LG und danke für eure Berichte und das Kopf-zurecht-rücken,
Dream


  Re: DP: Trotz mehrfacher Impfungen kein Röteltiter - trotzdem Schutz vorhanden?
   Beccipliep
Status:
schrieb am 13.11.2017 20:59
Hallo dream2012,

laut Robert-Koch-Institut geht man davon aus, dass du eine Immunität haben solltest:
"Liegt der Nachweis über zwei erfolgte Rötelnimpfungen vor, ist von einer Immunität auszugehen, weitere Maßnahmen wie Titerkontrollen sind nicht erforderlich.
Der serologische Nachweis von Antikörpern ist nur bei Schwangeren ohne entsprechende Nachweise einer bestehenden Immunität (Ungeimpfte oder einmalig Geimpfte oder Impfanamnese unbekannt) sinnvoll."

Mehr dazu hier: [www.rki.de]

Gleiches gilt übrigens für Hepatitis B (und Mumps), wo man inzwischen die Nachimpfungen nicht mehr empfiehlt, wenn jemand keinen Titer aufbaut, weil man weiß, dass trotzdem eine Immunität vorhanden ist.

Ich denke nicht, dass du ins BV musst.

LG, Beccipliep


  Re: DP: Trotz mehrfacher Impfungen kein Röteltiter - trotzdem Schutz vorhanden?
   judithaki
schrieb am 14.11.2017 08:46
Zitat
Dream2012
Von daher lautet der vorläufige Plan, dass ich mich diese Woche mal noch krank melde um zumindest sicher zu gehen, dass ein Herz schlägt und dann muss ich wohl mit der Wahrheit ans Licht rücken. Irgendwie fällt mir das dieses Mal echt schwer... :-(

LG und danke für eure Berichte und das Kopf-zurecht-rücken,
Dream

hallo dream,
vielleicht kannst du dich erst mal noch eine Weile krank schreiben lassen von deiner Gyn/deinem HA, damit du nicht schon in der 8. Woche die Schwangerschaft öffentlich machen musst? Meine Gyn würde das sofort tun.

Auch wenn RKI anderes empfiehlt, mir wäre es zu unsicher, gerade bei Röteln, da würde ich auf nummer sicher gehen!

Und dann ein Gedanke zum BV: vielleicht kannst du dich doch damit anfreunden? Du hast ja schon zwei Kinder, da ist es in der Regel ja ohnehin wuselig genug ohne Job, und du könntest die Schwangerschaft anders genießen? vor allem die letzten Wochen der SS, da war ich immer sehr froh, im BV zu sein?
Alles Gute dir!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017