Die Kinderwunsch-Seite


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Leider...
   Philoo77
Status:
schrieb am 10.11.2004 21:56
ging es bei mir ähnlich ab. Und auch bei den Mädels die mit mir in der Klinik waren. Ist wohl normal das erst ewig versucht wird einzuleiten- bis dann das Fruchtwasser grün ist. Zum Glück ist alles gut ausgegangen!

Nochmals herzlichen Glückwunsch!!!

LG Tanja mit Patrick


  Re: Geburtsbericht von Julia
   jolinchen
schrieb am 11.11.2004 08:52
oh Gott, da hast du ja einiges hinter dir.
Es ist ein Skandal den Kaiserschnitt so lange herauszuzögern. Zum Glück ist noch mal alles gut gegangen.
Ich wünsche euch alles,alles Gute.

Liebe Grüße
Manu








  Re: Geburtsbericht von Julia
   Petra72Z
schrieb am 11.11.2004 09:11
Hallo Samara,

ich freue mich für dich, dass du alles überstanden hast und deine Maus endlich in die Arme nehmen konntest... was für eine Tortur... Mach dir jetzt keine Sorgen mehr, du hast alles gut überstanden und beim nächsten Kind *zwinker - würde ich in ein anderes Krankenhaus gehen.

Da bei mir ja auch eingeleitet wurde, habe ich so ähnliches mitgemacht, allerdings hiess es bei uns von Anfang an im Krankenhaus: wenn sich eine Geburt zu lange hinzieht (was ja belastend für Mutter und Kind ist), müssen sich alle überlegen, ob sie noch auf dem richtigen Weg sind! Das hätte bei dir ja schon viel eher passieren müssen... das war dann bei mir nach zwei Stunden vollständig eröffnetem Muttermund so, da hiess es Kaiserschnitt, jetzt geht es noch allen - Mutter + Kind - gut. Die Kleine lag auch verkehrt vor dem Beckeneingang.

Auch ich hatte einen Tag Einleitung ohne nennenswerten Erfolg hinter mir und verbrachte eine schlaflose Nacht im Krankenhaus. Am zweiten Tag der Einleitung hatte ich (gottseidank) einen Blasensprung und damit war die Geburt nicht mehr aufzuhalten... Ich bekam auch eine PDA, allerdings haben mir die Hebammen sofort gesagt, dass ich sofort melden sollte, wenn die Wirkung etwas nachlässt, da dann nachgespritzt werden muss - und dass ich mich rechtzeitig so alle halbe Stunde melden muss, weil das Einsetzen der Schmerzlinderung auch wieder etwas dauert. Auch wurde mir regelmäßig ein Katheter zur Blasenentleerung gelegt weil das mit PDA nicht mehr richtig geht und weil das die Geburt aufhält... Und auch bei mir hat leider die PDA an einer Stelle an der Leiste versagt.. .dieser Schmerz hat mich fast wahnsinnig gemacht.

Also, dem Krankenhaus inkl. der blöden Hebammen würde ich nochmals einen offiziellen Beschwerdebrief schreiben. So muss man ja niemanden mit Nicht-Wissen quälen, ein Saftladen.

Aber nun... viel Spass mit deiner Maus udn gute Fortschritte bei der Rückbildung...




  Mensch,
   törtchen
schrieb am 11.11.2004 10:26
was für ne Tortur für dich und eure Julia. Ich habe jetzt doch tatsächlich ein paar Tränchen in den Augen gehabt, als du vom ersten Schrei deiner Julia geschrieben hast. Schön, dass doch alles noch gut ausgegangen ist. Auf jeden Fall alles, alles Gute und ganz viel Glück für euch.

In welchem KH warst du den, wenn ich mal dumm fragen darf (hoffentlich nicht Uniklinik Ulm).

Grüßle
törtchen


  Werbung
  Au wei...
   Mori
schrieb am 11.11.2004 21:45
... Du hast ja echt was mitgemacht! Also, mir haben EINMAL Wehen vollkommen gereicht - und das noch pünktlich zum Termin, was habe ich für Glück gehabt...

Also, als Memme kann man Dich nun ganz bestimmt nicht bezeichnen - so viele Einleitungsversuche so tapfer durchzustehen, dazu gehört schon was. Aber sicher ist es erstmal eine ziemliche Enttäuschung, daß das nun alles umsonst war...

Aber Hauptsache, daß Dein Mäuschen den ganzen Streß trotzdem gut überstanden habt und Ihr nun zusammen glücklich sein könnt! Alles Gute Euch weiterhin! Bis nebenan!

Mori




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017