Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Polkörperdiagnostik verbessert nicht die Chance auf ein Kind
   Mäßiger Alkoholkonsum verbessert die Spermienqualität
   Schlechte Spermien? Auf die Unterhose kommt es an!
  Nichtbefruchtung nach IVF (sorry länger)
   Carabus
schrieb am 18.11.2004 21:36
Hallo,

lese schon seit einiger Zeit hier im Forum und finde es echt super. Deshalb hab ich mich jetzt auch registrieren lassen. Ich hoffe ich werde auch von euch angenommen?
Zu meiner Person.
Bin 36 verheiratet und wir verhüten inzwischen seit zwei Jahren nicht mehr. Bin nun seit Februar in der Kinderwunschbehandlung. 4 IUis waren negativ. Im September dann BS und GS mit dem Ergebnis, dass der li EL undurchlässig u. verwuchert ist, der re eingeschränkt. Rest war ok. SG ist nicht ganz so gut. Gestern 11Mio. Hatte im Okt dann mit Synerela und Gonal F angefangen. Lief alles bestens. Am 16.11. Punktion von 23 EZ bester Qualität für IVF(sagte der Prof). Ergebnis gestern, keine einzige befruchtet. Habe nachgefragt, es hieß passiert bei 10% der Fälle. Bin echt frustriert. Soll im Dez. wieder mit Synerela beginnen und dann ICSI machen.

Hatte jemand von euch mal ein ähniches Problem? Wie lässt sich ein solches Ergebnis erklären? Hat ICSI dann evtl mehr Erfolg?
Fände es super, wenn ihr mir antworten würde und mich vielleicht etwas aufbauen könntet.

Gruß
Carabus


  Re: Nichtbefruchtung nach IVF (sorry länger)
   Jade04
schrieb am 18.11.2004 21:45
Hallo Carabus!!

Ich kann leider Deine Frage nicht beantworten, da wir gleich ISCI machen "mussten".
Ich möchte Dich aber herzlich bei uns willkommen heißen und Dir und Deinem Mann für die weiteren Behandlungen alles Gute wünschen! *dd*

LG Jade


  Re: Nichtbefruchtung nach IVF (sorry länger)
   Goldlöckchen
schrieb am 18.11.2004 21:49
Hi Carabus,

kann Dir leider auch nicht weiterhelfen aber Du kriegst bestimmt noch Antworten auf Deine Fragen. Herzlich willkommen bei uns, ich wünsch Dir alles Gute!




  Re: Nichtbefruchtung nach IVF (sorry länger)
   Sine
schrieb am 18.11.2004 21:54
Liebe Carabus,
das muß ja eine furchbare Entäuschung sein. Einer Bekannten von mir ging es genau so, obwohl das Spermiogramm ziemlich normal war. Es wurde dann eine ICSI gemacht, durch die sie sofort schwanger wurde und sie hatten sogar noch Kryo's übrig.
Hoffentlich geht es Dir auch so, Sine


  Werbung
  Re: Nichtbefruchtung nach IVF (sorry länger)
   Dede
schrieb am 18.11.2004 22:07
Hallo,

genauso war es bei uns auch!!
Bei der ersten Punktion für IVF hatten wir 17 Eizellen, sah alles super aus. Leider ließ sich nur eines befruchten. *heul* Waren total enttäuscht. keiner konnte uns sagen warum!
Dann beim zweiten Versuch wurden mir 15 Eizellen punktiert und diesmal wurde KEINE befruchtet. Schock!! Aber eine genaue Antwort konnte uns auch keiner geben.

Erst dann wurde eine ICSI gemacht und hier wurden dann 8 von 15 Eizellen befruchtet, was ein guter Durchschnitt ist.

Also Du bist mit deinem Problem nicht allein.
Hab mich hier mal Schlau gemacht und Erfahren das es sein kann, das die Zona (Eizellenhaut) zu dick ist und so der *spermi* nicht in das Eilein kommt! In vielen Kliniken wird diese Zona wohl voher gemessen. Meine alte Klinik hat mich darüber nicht informiert!!!
Wir haben jetzt die Klinik gewechselt.

Ich drück Dir für Deinen nächsten Versuch ganz fest die Daumen! *dd* Und wenn du hier öfter mal reinschaust wirst Du viel lernen können. *drueck*

LG
Andrea




  Re: Nichtbefruchtung nach IVF (sorry länger)
   Flocke1
schrieb am 18.11.2004 22:07
Erstmal Herzlich Willkommen!

Leider kann ich dir auch nicht helfen, aber es tut mir sehr leid, das sie sich nicht befruchten haben lassen .

Lass den Kopf nicht hängen, nächstes mal klappt es bestimmt.
Ich drücke dich,
Liebe Grüße
Flocke1 *troest* *knuddel*




  Bei mir war es ähnlich....
no avatar    *kami*
Status:
schrieb am 18.11.2004 22:09
Hallo,

ich kann gut verstehen wie frustriert und enttäuscht Du bist.

Bei mir war es letztes Jahr auch so: erste IVF, 22 Eizellen punktiert, SG okay und keine einzige liess sich befruchten, dafür hatte ich ne nette Überstimulation und hab Infusionen bekommen.

Haben dann einen Monat Pause gemacht, im Dezember dann die erste ICSI mit einem anderen Protokoll (short... ohne Synarela, dafür Cetrotide) und dann konnten zwar nur 4 Eizellen punktiert werden, aber davon liessen sich 2 problemlos befruchten... das Ergebnis ist jetzt 3 Monate alt und putzmunter ;)

Hat man Dir denn nicht gesagt, woran es lag?? Uns wurde gesagt, das die Spermies zwar von den Zahlen und vom Aussehen her okay waren, aber doch zu schwach zum Andocken an die Eizellen.

Also nich die Hoffnung aufgeben, mit der ICSI klappt's bestimmt ;)

*dd*




  Re: Kenne ich
   Mandarine14
schrieb am 18.11.2004 22:14
Hallo Carabus,

ich kann mir sehr gut vorstellen wie es euch geht.

Bei unserer IVF fand auch keine Befruchtung statt. Ich war echt fertig mit den Nerven. Dem Spermiogramm hat man es so nicht angesehen.
Unsere Diagnose lautet Globozoospermie, d.h. es geht bei uns nur mit ICSI. Dem Sperma fehlt das Hütchen, wo Enzyme drin sind, die dem Sperma es ermöglichen durch die Eizellenwand hindurchzuschlüpfen.

Dies kann eine mögliche Ursache sein, warum bei euch vielleicht auch keine Befruchtung statt gefunden hat. Muss aber nicht, kann ja auch was anderes sein... *?*

Alles Gute für euch :-)
Liebe Grüsse *winke*
Mandarine


  Re: Nichtbefruchtung nach IVF (sorry länger)
   Carabus
schrieb am 18.11.2004 22:19
Finde es total toll von euch, dass ihr mich so aufbaut.
Leider hatte ich den Prof. gestern nur kurz am Telefon. Er konnte es sich bei den guten Eizellen, wie er sagte, nicht erklären. Er ging am Di davon aus, dass sich doch etwa die Hälfte befruchten müsste. Allerdings drucksten die Ärzte am Di etwas rum, als es um die Anzahl ging. Erst hieß es 22, dann hieß es man muss nochmal zählen und gestern hieß es 23. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass da etwas nicht stimmt. Werde ich wohl nie erfahren.
Werde mir für nächste Wo nochmal einen Termin beim Prof geben lassen. Es lässt mir echt keine Ruhe. Und die Erklärung, bei 10% der Fälle ist es so, ist nicht gerade zufriedenstellend.

Lieben Gruß
Carabus


  Re: Nichtbefruchtung nach IVF (sorry länger)
   Lanciano
schrieb am 19.11.2004 09:03
Liebe Carabus!

Bei uns war es genauso, die Spermis waren nur 10 Mio und trotzdem hat der doc. IVF gemacht, obwohl eigentlich vorher die Rede war von ICSI. War dann natürlich keine Befruchtung.

Das Problem ist nur, dass ich seitem keine EZ mehr trotz hoher Stimu hatte: 2x abgebrochen!

Jetzt muss ich noch einen Monat warten, hoffentlich können wir dann um den 15.12. eine neue Stimu beginnen und kriegen dann auch ein paar gute EZ. Dann wir ganz sicher ICSI gemacht, hat die Praxis versprochen.

Ausserdem stimmt das, was Andrea geschrieben hat, wegen der Dicke der EZ Haut. Bei uns älteren (ich bin 34) ist das oft ein Problem.

Viele Grüße
Lanciano

(Bist du auch zufällig in Ulm?)


  Re: an Lanciano
   Carabus
schrieb am 19.11.2004 09:12
Liebe Lanciano,

danke für deine Antwort. Bin in Heidelberg in Behandlung. Ich fange Mitte Dez. mit Downregulierung an und im Jan. mit Stimu. Es hat mich nur im Vorfeld gewundert, da der Prof. meinte, dass er auch bei geplanter IVF eine ICSI machen würde, wenn das SG nicht so gut wäre. Warum er es dann doch nicht gemacht hat, ist mir unerklärlich. Hattest du bisher eine IVF (mit Befruchtung)?

Lieben Gruß
Carabus

Beitrag geändert am : (Fr, 19.11. 11:40)


  Re: an Andrea
   Carabus
schrieb am 19.11.2004 10:34
Hallo Andrea,

wie ging es dann mit deinen 8 befruchteten EZ weiter? Haben sich alle weiterentwickelt? Wieviele hast du eingesetzt bekommen? Hattest du welche einfrieren können? Sorry für die nervige Fragerei. Kenne mich mit den Chancen von ICSI noch nicht so gut aus.
Lieben Gruß
Carabus

Beitrag geändert am : (Fr, 19.11. 11:41)


  Re: Kenne ich
   Carabus
schrieb am 19.11.2004 10:39
Hallo Mandarine,

hattest du dann inzwischen ICSI gemacht?

LG
Carabus


  Re: Nichtbefruchtung nach IVF (sorry länger)
   Mon67
schrieb am 19.11.2004 12:15
Hi!
Bei meiner ersten IVF war es genauso. Von 6 punktierten Eizellen hat sich keine befruchten lassen. Erklären konnte uns das niemand "es kann schon mal vorkommen..." so der Arzt. Man hat uns daraufhin zur humangenetischen Beratung geraten, einfach um die Gene checken zu lassen. Diese Beratung haben wir auch wahrgenommen und die Gene sind alle okay. Letzte Woche Dienstag - beim 2. Versuch, dieses mal ICSI - wurden mir jetzt 12 Eizellen entnommen und 10 haben sich befruchten lassen. 2 habe ich nun seit letzten Freitag in mir (hoffentlich sind sie noch da...) und heute in einer Woche ist der Schwangerschaftstest.

Alles Gute,
Mone


  Re: Nichtbefruchtung nach IVF (sorry länger)
   Carabus
schrieb am 19.11.2004 12:25
Hallo Mon67,

danke für deine Antwort. Warum musstet ihr zu dieser humangen. Beratung? Davon hat mir mein Arzt nichts gesagt. Was machen die dort genau und wo bekommt man Adressen?
Das Ergebnis der ICSI klingt ja echt vielversprechend. Hast du den Rest einfrieren lassen?
Hoffe für dich, dass es jetzt klappt und drücke dir ganz fest die Daumen, dass du ein positiv bekommst. Ist 67 dein Jahrgang und wenn ja, bist du auch schon länger dabei?

LG
Carabus




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018