Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Schilddrüse und Kinderwunsch: Wie hoch sollte der TSH-Wert sein? neues Thema
   Wie hoch ist das Risiko für eine Fehlgeburt in welcher Woche?
   Coolmen: Nicht nur ein kühler Kopf ist wichtig

  7. ICSI - 2 Blastos auf Eis - halte den Druck kaum aus
   Tulipan
schrieb am 31.12.2018 16:22
Hallo ihr,

nach dem wir nach der 5. ICIS im Herbst 2017 völlig unterwartet schwanger wurden, in der 8. SSW leider eine Fehlgeburt hatten, eine 6. ICSI ohne Transfer ausging, haben wir noch mal alle Kraft zusammengenommen und sind in eine 7. ICSI gestartet.
Ich hatte mich darauf eingestellt, dass es wieder zu keinem Transfer kommt. Und wie durch ein Wunder haben wir nun gleich 2 Blastos auf Eis. Unglaublich!

Nun bin ich in Vorbereitung für den ersten Kryo-Transfer, der im Januar stattfinden soll. Doch mit jedem Tag, den der Transfer näher rückt, habe ich das Gefühl dem Druck nicht mehr standhalten zu können, die das Warten danach mit sich bringen wird.
Seit der EZ-Entnahme im November bin ich praktisch ständig krank, immer irgendein fieser Erkältungsinfekt, es hört überhaupt nicht auf. Vom Estrifam ist mir offenbar häufig übel, bin also in keiner so tollen körperlichen Verfassung.

Und allein der Gedanke daran, dass beide Transfere negtiv ausgehen könnten, lassen mich praktisch in die Knie gehen. Denn: es reicht jetzt, danach ist Schluß. Wir wollen und können nicht mehr, wir sind am Ende unserer Kräfte und wollen das Ganze auch einfach nicht mehr. Wir haben alles gegegeben und noch viel mehr. Wenn es jetzt nicht klappt, dann soll es nicht sein.

Ich musste diese Gedanken loswerden, ihr könnt das verstehen und einordnen.

Aber: jetzt wünsche ich euch allen einen guten Rutsch in ein tolles neues Jahr 2019, auf das es uns allen das bringt, was wir uns wünschen mindestens aber das, was wir aushalten und tragen können.

Alles Liebe
Tulipan


  Re: 7. ICSI - 2 Blastos auf Eis - halte den Druck kaum aus
   Kluntjemedroom
schrieb am 31.12.2018 17:59
Sieben ist eine Glückszahl.
streichel


  Re: 7. ICSI - 2 Blastos auf Eis - halte den Druck kaum aus
   Eibischteig
schrieb am 31.12.2018 20:34
Tulipan...ich glaube wir sind gleichalt? (80 smile)
Ich habe auch einen sehr langen, sehr harten Weg hinter mir. (Kurzfassung...viele erfolglose ICSIs, jetzt plötzlich werden wir "immer" schwanger, sei es natürlich oder Kryos, aber auch immer FG (5 Stück). Bei der letzten hcg Krimi incl Mifegyne und nachher MTX inclusive).
Da gibt es leider keinen Trost oder keine Aufmunterung. Man kann eben nur gut überlegen, wie man weitertun möchte. Gut planen. Den Plan durchziehen.Das ist mein Rezept. Andere haben ein anderes. Tu was Dir guttut / tut was Euch guttut und laßt Euch von anderen nix dreinreden!! PS: Wenn Du magst, kannst Du mir gerne auch eine PN schreiben.

LG ET


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.12.18 20:37 von Eibischteig.


  Re: 7. ICSI - 2 Blastos auf Eis - halte den Druck kaum aus
no avatar    Juna30
Status:
schrieb am 31.12.2018 21:33
Hallo Tulipan,
mir ging es nach meimer 9. ICSI ähnlich. Kein TF aufgrund nicht wachsender SH. Ich hatte die Schnauze gestrichen voll. Freundlicher kann ich es nicht ausdrücken. Habe mich wieder auf andere Bereiche im Leben konzentrieren wollen, in denen Gelingen oder Nichtgelingen ganz in meiner Hand liegen würden. Nur noch schnell die Kryos abholen, dann würde ich wieder voll durchstarten... und hatte Glück. Mein erstes Erdenkind nistete sich ein.
Das gleiche wünsche ich euch von Herzen. Alles Gute für 2019!
Juna


  Werbung
  Re: 7. ICSI - 2 Blastos auf Eis - halte den Druck kaum aus
   Tulipan
schrieb am 01.01.2019 15:35
smile

Ihr Lieben, Danke für diese wunderbaren Antworten, die haben mir wirklich ein Lächeln und einen Augenblick Leichtigkeit gegeben.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.01.19 15:36 von Tulipan.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019