Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Was ist eigentlich eine dreischichtige Gebärmutterschleimhaut?
   Natürliche Killerzellen und Prednisolon
   Michelle Obama spricht über ihre künstliche Befruchtung
  Wie viele Zyklen GvnP?
   unserwunderkind
schrieb am 07.11.2018 19:07
Hallo zusammen,

mein letzter Beitrag ist doch nun einige Zeit her und seit dem ist einiges passiert.

Nochmal kurz zu uns: Da bei mir PCOS ohne IR festgestellt wurde haben wir versucht mit Hormonstimulation und GvnP schwanger zu werden.
Im Juni haben wir den ersten Zyklus gestartet den wir leider, nach 74 Tagen, abbrechen mussten.
In dem Zyklus hab ich erst Clomifen bekommen, da sich da überhaupt nix getan hat sind wir auf Gonal F übergegangen. Da gab es leider auch nicht die gewünschte Reaktion und ich hab zusätzlich Menogon bekommen, bei dem ich mich irgendwie schwer getan habe.  Relativ schnell sind wir dann bei Pergoveris gelandet. Nachdem sich hier endlich was getan hat mussten wir dann wie oben schon erwähnt leider abbrechen da es dann zu viele Follikel wurden.
Zusätzlich haben sich wohl auch noch Zysten gebildet bzw ist eine geplatzt so das ich im Anschluss einen "Zyklus" lang Minisiston nehmen sollte.

Die kleine Pause hat dann ganz gut gepasst da wir eh 2 Wochen in Italien waren.

Anfang Oktober pünktlich nach dem Urlaub konnten wir dann den nächsten Zyklus starten.   Diesmal haben wir gleich mit Pergoveris stimmuliert aber leider auch dieses mal war bzw ist das Ergebnis Abbruch...diesmal an Zyklustag 34. Rechter Eierstock 1 Follikel mit 20mm und Links 3-4 mit min. 15-17mm , Estradiol bei 620 und Tendenz steigend. Anweisung keinen ungeschützten GV und Empfehlung für BellaOne(Pille danach)....

Das war für uns natürlich ein Hammer und wir stehen jetzt ein bisschen ratlos da. Ein weiterer Zyklus ist nicht vorgesehen da es nicht zielführend wäre. In 3 Wochen haben wir nun einen Termin um die weitere Behandlung zu besprechen.

Nun endlich zu meiner Frage: Wie viele Zyklen GvnP sind üblich? Ist es normal das nach 2 Zyklen gleich auf IVF oder ICSI gewechselt wird? Wie sind da eure Erfahrungen.

Ich muss sagen ich hatte mir schon mehr erhofft und war eigentlich guter Dinge. Wir fühlen uns wirklich wohl in unserer Kiwu Klinik aber wir wissen gerade nicht so recht wie wir uns verhalten sollen. Macht da überhaupt die Krankenkasse mit nach nur 2 Zyklen?


  Re: Wie viele Zyklen GvnP?
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 07.11.2018 20:33
Hallo,

die Frage kann man natürlich nicht pauschal beantworten. Aber hätten Sie auf das Pergoveris gut angesprochen und einen (nutzbaren) Eisprung gehabt, dann wäre es sicherlich sinnvoll gewesen, das Ganze noch einige Mal zu wiederholen. Wie oft, das hängt dann von anderen Faktoren, wie Alter, Spermiogramm etc. ab.

Wenn es allerdings - wie bei Ihnen - trotz zahlreicher Bemühungen nicht gelingt, einen Eisprung mit einer oder maximal zwei Eizellen herbeizuführen, sondern immer entweder zu wenig (nichts) oder zu viel, dann ist die IVF sicherlich ein gangbarer Weg. Denn da macht es nichts, wenn Sie mehrere Eizellen haben und man kann Sie dann vor Mehrlingsschwangerschaften bewahren, aber hat gute Chancen, überhaupt eine Schwangerschaft herbeizuführen. Das ist sicherlich die Ultima Ratio, aber manchmal - wie wohl auch bei Ihnen - besteht leider keine andere Möglichkeit.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite


  Re: Wie viele Zyklen GvnP?
   Archangel
Status:
schrieb am 08.11.2018 12:33
Hallo,

dann antworte ich mal: bei mir war es so, dass ich (ohne Befund) keinen Zyklus hatte. Wir haben dann ca. 1 Jahr lang GVnP versucht, mit in Summe (glaub ich) zwei tatsächlichen Versuchen, der Rest waren Monsterzyklus und Abbrüche, weil sich wie bei Dir zuviele Eizellen gebildet hatten. Wir haben diese Zeit allerdings auch gebraucht, um uns mit dem Gedanken einer IVF anzufreunden...

Dann waren wir irgendwann so frustriert von 65 Tagen Spritzen und Hoffen und jeden zweiten Tag kontrollieren, dass wir auf IVF gewechselt haben. Und für mich war das ganz klar der richtige Weg: eine gute Menge an Eizellen (10), und in Summe 3 Versuche (durch Kryo), und ein Kind. Ich denke, manchmal ist das der leichtere Weg, aber man muss eben auch vom Kopf her schon bereit sein, den nächsten Schritt zu machen.

Bei uns war die Klinik auch theoretisch bereit, in einem Versuch umzuschwenken, d.h. von GVnp auf IVF zu wechseln, wenn sich die Situation dafür günstig entwickelt. Ist sicherlich nicht die Regel...


  Re: Wie viele Zyklen GvnP?
   -Firefly-
schrieb am 08.11.2018 13:31
Hallo,

ich häng Dir mal meine Signatur an, unser weg ist ziemlich ähnlich. Nach 3 abgebrochen Gvnp Zyklen sind wir auf eigen wunsch auf icsi (damals war das SG noch grenzwertig). Auch da war ich schwer zu stimulieren, aber wenn reife Eizellen gewonnen werden konnten, bin ich schnell schwanger geworden.
Psychisch war dieses ständige kontrollieren und dann doch wieder weiter spritzen und am Ende abbrechen viel anstrengender und belastender als die folgenden Icsis und ivfs.

Viele Grüße,
Firefly


  Werbung
  Re: Wie viele Zyklen GvnP?
   Gamora83
Status:
schrieb am 08.11.2018 15:34
Hi,

ich antworte dir auch mal, auch wenn unsere Ausgangslage anders ist.
Wir haben 4 Zyklen mit stimuliertem GVnP hinter uns, ohne Eintritt einer Schwangerschaft. Ich hatte das Glück 1x mit 2 Follikel und 3x 1 Follikel auf die Medis anzusprechen. Gebracht hat es uns aber trotzdem nichts.
Bei unserem ersten Behandlungsgespräch wurden erstmal nur 3 Zyklen angedacht.

Uns wurde jetzt, unter Betrachtung aller Faktoren (Alter, Vorerkrankungen, gezielt genutzter Zyklen auch ohne Stimu) zur IVF geraten. Unsere Ärztin meinte auch, dass die Chancen bei weiteren Versuchen bei uns eben auch nicht steigen würden, da wir mit GVnP auch nicht sehen, wo es hängt (Befruchtung ja/nein, Einnistung ja/nein).

Ich würde bei Euch schauen, woran es hängt und wie alt du bist und dann schauen, ob ihr vlt. noch 1-2 Zyklen GVnP macht.

Alles Gute
Gamora


  Re: Wie viele Zyklen GvnP?
   unserwunderkind
schrieb am 09.11.2018 16:36
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Es bestätig ein bisschen dass was ich schon vermutet habe.

Es beruhigt auf jeden Fall sehr, dass es nicht nur Methode der Klinik ist, sondern hier tatsächlich unser Wohl im Vordergrund steht.

Wir werden jetzt auf jeden Fall offen für alles in unseren Termin gehen auch wenn es nun IVF oder ICSI heißt.


  Re: Wie viele Zyklen GvnP?
   ninek
schrieb am 10.11.2018 08:58
Ich hatte insgesamt 8 zyklen GVnP, allerdings alle mit 1-2 Follikel. 2 frühe Aborte, 1 Eileiterschwangerschaft, Kind im 8. Versuch. Die kiwu Klinik hatte nach Versuch 7 zur IVF geraten.

Ich hatte mit puregon stimuliert, sehr langsam gesteigert, teilweise sehr lange gedauert.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018