Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Was ist eigentlich eine dreischichtige Gebärmutterschleimhaut?
   Natürliche Killerzellen und Prednisolon
   Michelle Obama spricht über ihre künstliche Befruchtung
  Ärgere mich über einen zeitungsbericht (baby von 2 frauen ausgetragen)
   larissa5
Status:
schrieb am 07.11.2018 18:26
Sorry. Ich muss mich mal ausk*.
Hab einen artikel gelesen, in dem es um 2 frauen geht, die beide ein und das selbe baby ausgetragen haben.
Da frag ich mich: haben die sonst keinw probleme?
Wir alle hier kämpfen so sehr, und die spielen me mit dem leben herum.
Hoffe, der link geht...
[mobil.krone.at]


  Re: Ärgere mich über einen zeitungsbericht (baby von 2 frauen ausgetragen)
   littlemeamy
Status:
schrieb am 07.11.2018 19:18
Liebe larissa,

ich persönlich kann auf den 1. Blick nichts verwerfliches erkennen. Anstatt dass Eizelle und Sperma in der Petrischale im Labor waren, hat die eine sie halt in sich rumgetragen. Ich vermute schwer 5 Tage lang, dann wurde gecheckt, ob überhaupt ne Befruchtung stattgefunden hat und dann der Embryo (Blasto) ganz normal transferiert. Gut, in die Gebärmutter der anderen Partnerin, aber letztlich ist ihm das ja egal.

Und wenn ich länger drüber nachdenke, hat das ganze sogar was romantisches an sich: nix mehr mit kaltem Labor, sondern von Anfang an bei Mama (kann man ja durchaus auch auf heterosexuelle Paare übertragen).


  Re: Ärgere mich über einen zeitungsbericht (baby von 2 frauen ausgetragen)
no avatar    wird schon
Status:
schrieb am 07.11.2018 20:25
Wenn du dich darüber ärgerst, weil hier viele versuchen schwanger zu werden, wäre es vielleicht sinnvoller sich über die Tötung Neugeborener in Indien und China aufzuregen statt über zwei Menschen, die zur Realisierung ihres Kinderwunsches irgendwelche neue IVF Methoden nutzen.

Und es gibt Milliarden misshandelte Kinder auf der Welt - während hier Menschen kinderlos bleiben, die sich nichts sehnlicher wünschen als liebevoll ein Kind zu umsorgen.

Und dann regt man sich auf wegen eines Artikels in einem Boulevardblatt, wo zwei Menschen sich ihren Wunsch mit einer IVF-Methode erfüllen, die man selbst nicht nehmen würde? Ich denke wirklich, man könnte seine Wut auf Menschen lenken, die es eher verdient hätten und die vor allem auch nie ein Kind verdient hätten.


  Re: Ärgere mich über einen zeitungsbericht (baby von 2 frauen ausgetragen)
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 07.11.2018 20:39
Oh ha.

Zitat
wird schon
... wäre es vielleicht sinnvoller sich über die Tötung Neugeborener in Indien und China aufzuregen statt über zwei Menschen, die zur Realisierung ihres Kinderwunsches irgendwelche neue IVF Methoden nutzen.

Das eine schließt das andere nicht aus, wenn ich mich hier mal moderierend äußern darf. Ich verstehe, dass Sie diese Geschichte vielleicht nachvollziehbarer finden als andere und ich selbst möchte mir dazu kein Urteil anmaßen, aber die Kindesmisshandlungs- und -tötungs-Argumentationskeule ist nicht angemessen und schon gar nicht diskursfördernd. Im Gegensatz zum Beitrag darüber.


  Werbung
  Re: Ärgere mich über einen zeitungsbericht (baby von 2 frauen ausgetragen)
   larissa5
Status:
schrieb am 07.11.2018 20:49
Versteht mich nicht falsch. Die Bedeutung dahinter sehe ich schon. ME ist es schon schwer genug, mit künstlicher Befruchtung schwanger zu werden. Da muss man imho nicht auch noch die eizelle hin und herschieben. Von medizinischer seite aus kann ich das natürlich nicht beurteilen. Kann mir aber nicht vorstellen, dass solche aktionen die chancen erhöhen. Oder was sagt der doc dazu?
Das ist das einzige, warum es mir ging.


  Re: Ärgere mich über einen zeitungsbericht (baby von 2 frauen ausgetragen)
no avatar    wird schon
Status:
schrieb am 07.11.2018 21:04
Mir gings auch nicht darum eine Keule zu schwingen. Man kann auch über IVF Methoden wie diese in den USA disktutieren. Aber wenn man diese Diskussion führt, weil man das Leiden der kindelosen Paare ins Verhältnis zur Wahl von bestimmten IVF-Methoden setzt, dann kann man diesen Vergleich schon absurd finden und auch zeigen, dass es krassere Vergleiche gibt.
Es ist m.E. auch nicht diskussionsfördernd, wenn man emotionalisierend zwei Dinge ins Verhältnis setzt, die einfach nicht im richtigen Verhältnis stehen. Und das aufzuzeigen, ist nicht die Keule schwingen. Klar sind Argumantationen mit Kindern immer emotional. Ich hätte auch den Beinamputierten nehmen können, der sich über Leute aufregt, die zwei Beine haben und nicht von der Couch hoch kommen...
Wie gesagt, nicht die Diskussion über IVF Methoden ansich ist ok..aber die Moralisierung nach dem Motto "während wir hier verzweifelt versuchen..." finde ich nicht sachdienlich


  Re: Ärgere mich über einen zeitungsbericht (baby von 2 frauen ausgetragen)
no avatar    wird schon
Status:
schrieb am 07.11.2018 21:06
Zitat
larissa5
Versteht mich nicht falsch. Die Bedeutung dahinter sehe ich schon. ME ist es schon schwer genug, mit künstlicher Befruchtung schwanger zu werden. Da muss man imho nicht auch noch die eizelle hin und herschieben. Von medizinischer seite aus kann ich das natürlich nicht beurteilen. Kann mir aber nicht vorstellen, dass solche aktionen die chancen erhöhen. Oder was sagt der doc dazu?
Das ist das einzige, warum es mir ging.

ok, sorry, dann ist dein ausgangspost bei mir etwas falsch angekommen*vertragen*


  Re: Ärgere mich über einen zeitungsbericht (baby von 2 frauen ausgetragen)
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 07.11.2018 21:48
Zitat
wird schon
Mir gings auch nicht darum eine Keule zu schwingen.

Na denn. So wie man es ins Forum schreibt, kommt es nicht immer wieder raus ;-)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018