Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Was ist eigentlich eine dreischichtige Gebärmutterschleimhaut?
   Natürliche Killerzellen und Prednisolon
   Michelle Obama spricht über ihre künstliche Befruchtung
  Heimlicher Kryostart vor Mann
   Sonnenscheinkind
schrieb am 06.11.2018 21:25
Hallo,
wir wollen ein Geschwisterchen und waren deshalb im Sommer zur Kryo Vorbesprechung (5 Eisbärchen) und haben alles unterschrieben. Durch Terminschwierigkeiten, Stress, Urlaub haben wir immer wieder verschoben und jetzt könnten wir wieder starten.

Mein Mann hat keine Ahnung wo mein Zyklus gerade ist und da kam mir die Idee, ihn mit einem positiven Schwangerschaftstest zu überraschen und den Kryoversuch heimlich zu machen.
Ja absolutes Wunschdenken, aber nun mal vermutlich die einzige Möglichkeit ihn, wie zig tausend andere Frauen ohne Schwierigkeiten, mal so richtig damit zu überraschen.
Aber wenn das halt so einfach positiv wäre....
Wir haben für Nr. 1 ewig und zig Versuche gebraucht, allerdings in der dritten und letzten Klinik sofort beim ersten Versuch unser Wunschkind bekommen, nachdem nochmal was ausprobiert wurde.

Was meint ihr dazu? No-Go?

Schöne Grüße


  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
   Merle_77
schrieb am 06.11.2018 21:43
Für mich wäre es ein absolutes No-Go. Mal abgesehen davon, ob die Klinik es ohne seine aktuelle Unterschrift überhaupt machen würde...


  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
   CaraHope
schrieb am 06.11.2018 21:46
  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
   Sassi1980
schrieb am 06.11.2018 21:47
Als mann fände ich das eigentlich ganz schön *autofahren*


  Werbung
  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
   Bambii
Status:
schrieb am 06.11.2018 21:48
Finde ich auch absolutes No-Go


  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
no avatar    La esperanza**
Status:
schrieb am 06.11.2018 21:51
Es ist doch alles unterschrieben.
Ich hatte so gut wie nie meinen Mann dabei also hätte wirklich alles heimlich oder bspw bei einer Trennung sogar ohne sein aktuelles Einverständnis machen können.

Die Idee ist süß aber bei künstlicher Befruchtung irgendwie nicht ok.
Warum kann ich dir nicht sagen. Einfach intuitiv. Man will ja auch gemeinsam hibbeln.


  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
no avatar    Juna30
Status:
schrieb am 06.11.2018 22:27
In unserer Klinik würde das nicht gehen. Vor jedem TF brauchts eine aktuelle Unterschrift von Mann und Frau. Ist der Mann nicht dabei, sondern nur die Unterschrift, wird sich telefonisch rückversichert. Finde ich absolut richtig. Nicht wenige Paare trennen sich zwischen Behandlungszyklen.

Frag doch deinen Mann. Könntest ja behaupten, dein Zyklus sei noch nicht soweit. Wenn ers gut findet, frag die Klinik. Wenn nicht, sag ihm, ihr könnt starten.
Mein Mann würde es nicht gut finden. Es sind auch seine Kinder, die da entstehen sollen und er möchte dran teilhaben, genau wie ich auch dabei bin.


  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
   admira1966
schrieb am 06.11.2018 22:28
Und dann geht es nwgativ aus und Du mußt mit dem ganzen Kummer (und vorher dem ganzen Streß) alleine zurechtkommen. Schlechte Idee.


  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
   Lavendelzweig
Status:
schrieb am 07.11.2018 08:47
Hi!

Ich verstehe den Gedanken, ein positiver Test als Überraschung ist auch mein heimlicher Traum.

Aber ich kann mir gar nicht vorstellen dass die in der Kiwu keine Unterschrift mit aktuellem Datum wollen.

Sonst könnte ja jede Frau, ohne Einverständnis der Partners, die Kryos abholen. Nur weil er mal vor ein paar Monaten was unterschrieben hat. Bei uns muss eine Einverständniserklärung bei jedem Versuch immer aktuell unterschrieben abgegeben werden.


  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
no avatar    wird schon
Status:
schrieb am 07.11.2018 12:24
Eigentlich eine nette Idee.... aber stell dir mal vor, du hast dann drei negatives kassiert und musst deinen Mann beibringen, dass von fünf nur noch zwei da sind.

Wenns deine Klinik mitmacht, kannst du es ja einmal probieren und dann würde ich es ihm aber sagen....


  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
   hope113
schrieb am 08.11.2018 09:28
Bei uns braucht man auch immer ne aktuelle Unterschrift und zu einem Termin (TF oder US) muss Mann sogar persönlich mit Personalausweis anwesend sein.

Finde die Idee zwar nett, aber die Wahrscheinlichkeit das es sofort klappt, liegt ja eh nur bei 20-30%? ganz grob....
Also ich würds nicht heimlich machen.

Aber ist ja schonmal gut, wenn der einzige Mann das hier positiv kommentiert :-)


  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
   Melie734
Status:
schrieb am 08.11.2018 16:35
Das kommt sicher ganz auf den Mann an. Mein Mann wäre da sicher begeistert. Er brauch den Streß und Aufregung bis zum Test nicht.
Bei meiner Praxis wäre es auch möglich gewesen.


  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
   Ich hab`s gemacht
schrieb am 08.11.2018 19:31
Hallo Sonnenscheinkind,

vor genau 13 Jahren kam mir der Gedanke meinen Mann zu überraschen. Hier meine Geschichte

Kinderwunsch seit 1995. In Behandlung seit 1997. Erstmal GV nach Plan, danach Clomifen und dann die erste IUI.

1999 unser erstes Kind. Frühgeburt: 24+0. nach einem Monat gestorben. Entstanden durch IUI.
Danach wieder sehr viele IUI`s, alle negativ. Damals waren die IUI noch alle kostenlos. Ich brauchte nichts zuzahlen.

2003 unser zweites Kind nach IVF.

2005 kam mir die Idee meinen Mann zu überraschen. Für eine IUI und IVF musste man 2005 schon bezahlen. Kosten 400,00€ für eine IUI. Hatte mich für eine IUI entschieden, weil es davor schon mal geklappt hatte.
Alle Spritzen selber gemacht. Jetzt bräuchte ich nur noch das Sperma von meinem Mann. Ich sagte ihm, dass sein Urologe nochmal
seine Werte überprüfen wollte, das Sperma könnte ich auch vorbeibringen, weil bei ihm auch nicht alles 100% war. Er musste Tabletten, Vitamine usw. nehmen. Mein Mann glaubte mir. Als ich das Sperma hatte, fuhr ich
sofort in die Klinik, weil der Eisprung schon ausgelöst wurde und es klappte.
Nach 14 Tagen hibbeln hatte ich einen positiven SST. Unser 3. Kind - 2006 geboren. Der Junge ist heute 12. Die Überraschung war gelungen.

Das einzige was mein Mann merkwürdig fand, während der Hibbelzeit, war das Crinone, das nach dem GV mal etwas rauskam.
Hatte mich da irgendwie rausgeredet, weiss nicht mehr wie, damit er sich nichts bei denkt.

Aber er war mir sehr dankbar, dass ich ihm das ganze Procedure erspart hatte. Nach 8 Jahren KIWU Zeit kann man auch irgendwann mal nicht mehr.

2006 war für uns die KIWU Zeit beendet. 2 gesunde Jungs.

Natürlich nie verhütet, weil man ja einfach so nicht schwanger wird. Und siehe da. 2011 und 2014 Geburt von 2 gesunden Mädels.
Da war ich 35 und fast 39. Warum das so ist, kann man sich bis heute nicht erklären. Wunder geschehen. Ich dachte immer, bei anderen geschehen die, nicht bei uns.

in einem Jahr haben wir Silberhochzeit. Es waren sehr schwere Zeiten, gerade wenn man ein Kind verliert und nicht weiss, wird man wieder schwanger oder nicht. Aber dieser Zusammenhalt war da. Ich wusste einfach, dass ich das mit meinem Mann machen konnte und dass er mir sehr dankbar sein wird. Wenn man das weiss, fällt die Entscheidung leicht.

Wünsche dir alles Gute.


  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
   FrauSmilla
Status:
schrieb am 08.11.2018 22:15
Hallo,

schöne Idee aber mein Mann hätte es nicht gut gefunden. Ich habe meinen jeweils ein paar Tage vor dem BT mit einem positiven Test überrascht. So wusste er was Sache ist und wurde trotzdem überrascht. Dieses Mal sogar an seinem Geburtstag. Das hatte dann zumindest etwas von "Normalität". *lollollol*
Viel Erfolg und überleg es dir bitte gut ob du es alleine durchziehst, kann ja auch negativ aufgefasst werden.

LG


  Re: Heimlicher Kryostart vor Mann
   Chorus
Status:
schrieb am 10.11.2018 08:39
Eigentlich finde ich es persönlich nur mäßig schlimm, weil ja der Kinderwunsch bei beiden besteht und wie wir alle wissen, klappt es bei anderen "einfach so" ohne groß geplant zu haben. Da ist das ja das kleinere Übel, das ist halt meine Meinung.

Aber habe jetzt meinen Mann gefragt, wie er das finden würde: er, ganz, ganz schlimm!! (hätte ich nicht erwartet). Er hätte das bei mir als einen Vertrauensbruch gesehen. Hätte ich wie gesagt so nicht gedacht, vor allem, weil hier ein Mann was anderes geantwortet hat...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018