Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Was ist eigentlich eine dreischichtige Gebärmutterschleimhaut?
   Natürliche Killerzellen und Prednisolon
   Michelle Obama spricht über ihre künstliche Befruchtung
  1 Follikel oder Zyste??? Arzt hat keine Ahnung
   claru80
schrieb am 05.11.2018 13:53
Liebes Team, lieber Doc,
ich habe eine dringende Frage, und zwar Stimuliere ich nun seit letzten Montag (29.10) Abends mit 200 I.E. Gonal F. Beim ersten US am Freitag hat die Ärztin gesagt, sie sehe 3-4 Follikel von 10 mm an jedem Eierstock und hat insgesamt 7 aufgeschrieben. Dabei wurde auch eine Zyste wiedergesehen, die am Tag 3 erst 13 mm war, jetzt aber schon 16-18 mm.

Seit Samstag muss ich auch Orgalutran spritzen.
Nun war ich heute morgen um 7 wieder beim US und der Arzt sagte, es gäbe mehrere kleine Follikel von ca 13 mm, aber einen großen, der schon bei 20 mm wäre. Meine Gebärmutterschleimhaut war bei 5-6 mm. Auf meinen Hinweis hin, das sei sicherlich die Zyste, die wir schon die letzten zwei US gesehen haben, sagte er nein, das sehe aus wie ein Follikel. Und wenn es nur bei dem einen bleibt, so wie es aussieht, dann sollte man schon am Mittwoch punktieren.


Mal ganz davon abgesehen, dass er meinen Hinweis mit der Zyste ignoriert bzw. abgetan hat, kenne ich meinen Körper. Beim letzten Mal im gleichen Protokoll musste ich 13 Tage lang stimulieren und meine GmSH war am Ende bei 11 mm. Außerdem hatte ich beim letzten Mal 16 reife Follikel...

Meine Fragen: kann es sein, dass meine Follikel nur 3 mm in 2 Tagen gewachsen sind? Oder hat der Arzt recht, und es hat sich einer weiterentwickelt, die anderen sind in der Entwicklung stehen geblieben? (Was ich nicht glaube, ich denke es ist die Zyste gewesen.)

Und: Sollte es sich bei dem einen doch um einen Follikel handeln, kann man dann den nicht "verfallen" lassen, und einfach die anderen weiterstimmulieren, damit die Ausbeute größer ist?

Man hat mir zwar Blut abgenommen, aber nicht gesagt, wie die Ergebnisse sein sollten, und wer dann was entscheidet...

Danke für jede Antwort dazu.
LG
Claru


  Re: 1 Follikel oder Zyste??? Arzt hat keine Ahnung
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 05.11.2018 19:16
Liebe Claru,

wen eine Zyste so vor sich hinwächst und das eigentlich auch parallel zu den kleineren Follikeln, dann wird es schon ein Follikel sein und keine Zyste. UNd wenn es ein Follikel ist, dann eilt dieser den anderen natürlich ziemlich voraus. Durch das Unterdrücken mit Orgalutran wird vermutlich kein Eisprung stattfinden und der große Follikel nicht springen, aber ob die kleinen noch ausreichend schnell nachziehen kann niemand sagen. Schon gar nicht ohne Hormonwerte. Was allerdings gegen eine reifen und ausreichend Östrogene produzierenden Follikel spricht, ist die flache Schleimhaut.

Vermutlich ist es für eine weitere Entscheidung sinnvoll, erst einmal die Ergebnisse der Hormonbestimmung abzuwarten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite


  Re: 1 Follikel oder Zyste??? Arzt hat keine Ahnung
   claru80
schrieb am 08.11.2018 21:51
Hallo,
nur zur Info und eine kleine Nachfrage.
Es stellte sich doch als Zyste heraus. Beim nächsten US hatten die Follikel ale zwischen 14 und 15 mm und die Zyste war 3 cm groß. Da aber die Schleimhaut schon bei 1 cm war, müssen wir sehen, ob die Follikel schnell genug nachgewachsen sind, oder wegen der Zyste doch klein geblieben sind, und dann wäre der Zyklus/die Stimulation (und damit unser Geld) trotzdem verloren.

Wie lang kann man die Gebärmutterschleimhaut "hoch" halten, ohne dass sie nicht mehr gut ist für die Eizelle? Wenn sie zu groß wird soll das ja auch nicht gut sein, oder?

Danke-und schöne Grüße
Claru


  Re: 1 Follikel oder Zyste??? Arzt hat keine Ahnung
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 08.11.2018 22:27
Wenn de Zyste kein Gelbkörperhormon produziert, wird die Schleimhaut keine Probleme bekommen und noch bis zum Eisprung der kleineren Follikel "durchhalten" können. Erst der Einfluss des Gelbkörperhormons würde die Schleimhaut verändern. Die Höhe ist da weniger das Problem


  Werbung
  Re: 1 Follikel oder Zyste??? Arzt hat keine Ahnung
   claru80
schrieb am 09.11.2018 18:39
Danke für die Antwort.
Ja, heute wieder US.
Schleimhaut bei 12 mm mit verschiedenen Schichten.
Zytse bei 35 mm. Rechts zwei EZ mit 16 mm und links eine mit 16 mm (den Eierstock kann man aber kaum schallen, da er auf dem Uterus liegt). Meine Hormonwerte sind anscheinend immer noch sehr gut, alles wächst und steigt weiter.
Ich soll bis Montag weiter Gonal und Orgalutran spritzen. Dann entscheiden wir, ob wir Punktieren, GVnP machen oder sonstwas.

Mir sind "nur" drei EZ und noch dazu in so einem komischen, nicht gut funktionierenden Versuch eigentlich zu schade für einen krankenkassenbezahlten Versuch. Allerdings wurden Frauen auch schon mit nur einer EZ schwanger...
Und meine Chancen für eine IUI sind sehr schlecht, wegen unbeweglicher Eileiter durch Endometriose und Verwachsungen...

Ach Mensch.
Was würden Sie denn machen, bzw. wozu würden Sie raten? Den Versuch abbrechen, oder diese sehr seltsame Stimulation doch mit einer Punktion beenden (und damit den ersten Kassenversuch riskieren) oder IUI (dann halt Sebstzahler), damit wenigstens etwas gemacht wird?

Immerhin hätten wir Montag schon 13 Tage stimuliert, was für die EZ sicher nicht so dolle ist...

LG
Claru


  Re: 1 Follikel oder Zyste??? Arzt hat keine Ahnung
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 09.11.2018 22:17
Die Dauer der Stimulation ist sicher kein Problem. Aber eine Entscheidungshilfe kann ich Ihnen leider nicht geben. Das kann nur Ihr Arzt.


  Re: 1 Follikel oder Zyste??? Arzt hat keine Ahnung
   claru80
schrieb am 09.11.2018 23:08
Trotzdem Danke! Sie sind immer wieder eine große Hilfe. U.a. auch wegen des tollen Theorie-Teils mit den wunderbaren Bibliographien (habe inzwischen eine IVF-Related Artikelsammlung, um die mich so mancher Assistenzarzt beneiden dürfte.)

Wir haben hier zu Hause die Sache besprochen und wollen, wenn am Montag 3-4 EZ in guter Größe zu sehen sind wohl doch eine IVF machen. Die Zeit verrinnt, und ich werde in einem Monat 38...
Wenn nur 1-2 zu sehen sind, dann wohl eher eine IUI, in der Hoffnung, dass keine versteckten EZ springen und wir am Ende mit den "wenigen Follikeln" Vierlinge haben...

Lieber Doc, gönnen Sie sich mal ein schönes Wochenende.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018