Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Kryotransfer: Welche Vorbehandlung ist die beste?
   Hydrosalpinx: Ist die Entfernung der Eileiter vor IVF sinnvoll?
   Grippeimpfung bei IVF verbessert möglicherweise die Erfolgsraten.
  PAP III D - kann sich da überhaupt was einnisten?
   pyunk
Status:
schrieb am 08.10.2018 23:27
Hallo ihr.

Ich drehe grade ein bisschen am Rad. Am Freitag hatte ich den Transfer von den zwei Embryos, die sich bei dieser ICSI entwickelt haben. Heute hat mich die Gynäkologie-Praxis (nicht die gleiche wie KiWu) angerufen und mir das Ergebnis des Abstrichs von Mitte September mitgeteilt: entzündliche Dysplasie/PAPIIID und in drei Monaten soll ich wiederkommen (also PAP3d2?).

Das war ein Schock für mich. Eine akute Entzündung? Wie war das noch mit den Killerzellen? Wenn man eine Entzündung in dem Bereich hat, ist das Immunsystem dann nicht hochgerüstet? Wie steht denn die Chance, dass es die Embryonen in Ruhe lässt und die nicht auch platt macht? Reduziert das nicht die Minichance, die ich habe, noch weiter?

Ich weiß, dass es das Thema PAPIIID und Kinderwunsch hier schon gab, es ging darum, ob man trotzdem noch versuchen sollte, ein Kind zu bekommen, oder ob es zu gefährlich ist und das Team meinte, es spräche nichts gegen eine Behandlung. Aber mir gehts eher darum, wie die Chancen denn dann sind, dass es überhaupt klappt.

Ich wollte fragen, ob hier irgendwer berichten kann, dass er mit frischer PAPIIID Diagnose (egal ob künstlich oder spontan) schwanger geworden ist. Ich würde mich so freuen.

wieder ein bisschen mehr entmutigt,
pyunk


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.10.18 23:29 von pyunk.


  Re: PAP III D - kann sich da überhaupt was einnisten?
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 09.10.2018 10:14
Liebe Pyunk,

durch diese Veränderungen am Gebärmutterhals (nicht Gebärmutterhöhle) wird die Einnistung im Rahmen einer IVF nicht gestört.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite


  Re: PAP III D - kann sich da überhaupt was einnisten?
   Wunschkind85
Status:
schrieb am 11.10.2018 03:06
Hallo,
ich hatte das erste Mal einen Papp3D Befund in der Vorbereitung des Versuchs mit der Muckibohne vor 4 Jahren. Nach der Geburt blieb der Befund, besserte sich einmal auf Papp2 und dann war es immer wieder Papp3D. Ich bin damit noch zwei Mal schwanger durch künstliche Befruchtung geworden. Leider eine FG, aber die 3. Schwangerschaft brachte uns unsere Babybohne, die jetzt 5 Wochen alt ist.
Ich hoffe, das ermutigt dich ein wenig.
Alles Gute für dich, ich wünsche dir, dass sich eure zwei Embryonen schön fest einnisten.
LG Wunschkind85


  Re: PAP III D - kann sich da überhaupt was einnisten?
   suessiMCniedlich
Status:
schrieb am 11.10.2018 08:11
Zitat
Wunschkind85
Hallo,
ich hatte das erste Mal einen Papp3D Befund in der Vorbereitung des Versuchs mit der Muckibohne vor 4 Jahren. Nach der Geburt blieb der Befund, besserte sich einmal auf Papp2 und dann war es immer wieder Papp3D. Ich bin damit noch zwei Mal schwanger durch künstliche Befruchtung geworden. Leider eine FG, aber die 3. Schwangerschaft brachte uns unsere Babybohne, die jetzt 5 Wochen alt ist.
Ich hoffe, das ermutigt dich ein wenig.
Alles Gute für dich, ich wünsche dir, dass sich eure zwei Embryonen schön fest einnisten.
LG Wunschkind85
Sorry OT :
Herzlichen Glückwunsch zur Babybohne und alles Gute
Wir waren mal zusammen im Forum :*


  Werbung
  Re: PAP III D - kann sich da überhaupt was einnisten?
   pyunk
Status:
schrieb am 12.10.2018 00:27
Vielen Dank für die Nachrichten.

Ich bin jetzt total beruhigt, ich habe die Diagnose ganz falsch bewertet.

Danke!

... warteschleife.... ...


  Re: PAP III D - kann sich da überhaupt was einnisten?
   pyunk
Status:
schrieb am 15.10.2018 23:12
Nachtrag. Es hat anscheinend nichts gemacht für die Einnistung! *megafreu*

Trotz einer Warteschleife mit:
- grässlichstem Pessimus mit viel Geheule
- Negativem Urintest an ES + 11.
- Fahrradfahren durch die Stadt im Feierabendverkehr mit Megastressattacken
- anstrengender Wanderung mit Camping in einem herbstfeuchten Zelt
- zweimal Baden im See
- ein bis drei Kaffee pro Tag
- einem Stromschlag beim Pferde streicheln
- PAP III D Diagnose mit damit verbundener Hysterie

Heute Bluttest ES +13 HCG 54. Das ist so gut!
Hoffentlich geht es so gut weiter.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018