Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Woche der Kinderlosigkeit ? world childless week
   Was ist eigentlich aus den Achtlingen von Octomum geworden?
   Häufiger Fehlbildungen und Erkrankungen bei IVF-Kindern?
  5. ICSI abgebrochen, zu hoher Östrogenwert
   JessiKa84
schrieb am 14.09.2018 15:06
Hallo,

ich bin gerade durcheinander.

Wir haben Montag mit der Stimulation für unsere 5. Icsi begonnen. (Der Zyklus wurde durch Medikamente stimuliert.)
Heute Vormittag war ich zum ersten Ultraschall, man hat rechts und links schon einige Eibbläschen gesehen. Nach dem Ultraschall wurde mir noch Blut abgenommen und die erste Lipovenös- Infusion gesetzt.

Eben kam ein Anruf von der Ärztin, dass wir den Versuch abbrechen müssen. Mein Östrogenwert ist über 1000. Das kommt wohl von einer Zyste, die die Ärztin aber letzte Woche schon gesehen hat. Laut der Ärztin war dies allerdings kein Problem für die Stimulation bzw. diesen Versuch.

Am Telefon hat mir die Ärztin nichts gesagt (bin ziemlich enttäuscht), nur das wir abbrechen und ich in circa zwei Wochen zur Kontrolle kommen soll, dann würde sie mir wieder Hormone für den nächsten Zyklus geben.

- geht die Zyste von alleine weg? (Ich kenne mich damit garnicht aus)
- kann die Zyste von den Hormonen, die ich zum stimulieren des Zyklus genommen habe, kommen?
- kann ich selbst irgendetwas tun damit die Zyste verschwindet?
- was ist mit den Kosten, die ich für die Medis schon ausgegeben habe? Kann ich die Belege (650€) bei dem nächsten Versuch mit einreichen?

Kennt sich jemand damit aus?
Hatte jemand auch schon so eine Erfahrung?

Ich würde mich echt sehr über Antworten von euch freuen!!!


  Re: 5. ICSI abgebrochen, zu hoher Östrogenwert
   IchDuErSieEs
schrieb am 14.09.2018 15:41
Zitat
JessiKa84
- geht die Zyste von alleine weg? (Ich kenne mich damit garnicht aus)
- kann die Zyste von den Hormonen, die ich zum stimulieren des Zyklus genommen habe, kommen?
- kann ich selbst irgendetwas tun damit die Zyste verschwindet?
- was ist mit den Kosten, die ich für die Medis schon ausgegeben habe? Kann ich die Belege (650€) bei dem nächsten Versuch mit einreichen?
Zum Thema Zysten:
[www.tagesspiegel.de]

Welche Medis sind das denn um die es geht? Ihr seid bei der GKV die 50% der Kosten erstattet?
Lipovenös wird die GKV nicht übernehmen, die Stimu-Medis hast du wahrscheinlich schon in der Apo mit 50& bezahlt. Oder habt ihr eine Kostenerstattung mit der GKV für euren Versuch vereinbart?

Alles Gute!


  Re: 5. ICSI abgebrochen, zu hoher Östrogenwert
   JessiKa84
schrieb am 14.09.2018 16:08
Hallo,

danke für deine Antwort!
Genau, es geht um die Medis für die Stimulation. Ich habe zwar noch eine Verpackung komplett ggeschlossen (die kann ich ja für das nächste mal benutzen). Ich habe allerdings schon beide Pergoveris aufgebraucht bzw. angefangen.
Die 50% wurden bei der Apotheke schon abgezogen (für die GKV). Wir bekommen aber noch einen Anteil vom Land NDS wieder. A


  Re: 5. ICSI abgebrochen, zu hoher Östrogenwert
   IchDuErSieEs
schrieb am 14.09.2018 16:11
Das Land NDS wird seinen Anteil nur bei einem "fertigen"/genutzten Versuch beisteuern nehme ich an.
Steht aber genauer vermutlich in den "AGB"s :)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018