Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Medizinische Eingriffe und Kinderwunsch
   Frustnudel
Status:
schrieb am 10.07.2018 17:01
Huhu zusammen,
Wie haltet Ihr das:
Während des Kinderwunsches (v.a. bei langjährigen Versuchen/Behandlungen) fallen ja doch immer wieder Dinge wie Röntgen, Zahnbehandlungen, div. Medikamente etc. an, die der evtl. Schwangerschaft in die Quere kommen. Man kann doch aber nicht nur vor dem Eisprung, der Insemination, usw. behandelt werden und bei vielen Dingen ist die Terminwahl eingeschränkt bis hin zu nicht möglich.
Wie haltet Ihr das?
Ich habe z.B. gestern einen "Notfall"-Termin für einen chirurgischen Eingriff (lokale Beteubung) in zwei Wochen bekommen und hatte vorgestern meinen ES. Die letzte Woche div. MRTs. Gemacht werden muss es.

Eure Meinung und Eure Herangehensweise würden mich sehr interessieren!

Vom Team vielleicht einen Tipp, was aus medizinischer Sicht ratsam ist?
Vielen Dank!


  Re: Medizinische Eingriffe und Kinderwunsch
   Paula Mondschein
Status:
schrieb am 11.07.2018 10:19
Liebe Frustnudel,
der Embryo ist mit dem Blutkreislauf zwei Wochen nach der Befruchtung verbunden, insofern kannst du alles machen, wenn du an ES+14 testet, falls die Mens nicht kommt. Nur röntgen und Ct würde ich persönlich auf die erste Zyklushälfte schieben, wenn es möglich ist. Wobei ich vermute, dass ein kurzes Zahnröntgen mit Schutzschürze kein Drama wäre, aber wenn es sich vermeiden lässt, würde ich das nicht machen.
Liebe Grüße von Paula


  Re: Medizinische Eingriffe und Kinderwunsch
   funi
schrieb am 11.07.2018 12:38
Ich würde sie mir einfach ausmachen.
Anfangs war ich auch so blöd und hab mir nie etwas ausgemacht da es ja sein könnte das ich schwanger bin.
Habe Operationen vor mir her geschoben usw.
Zum Glück bin ich mittlerweile anderer Ansicht den 4 Jahre ist doch eine lange Zeit und Monat für Monat darauf Rücksicht nehmen geht einfach nicht mehr.
He und wenn es wirklich ist kannst du ja das ganze einfach verschieben


  Re: Medizinische Eingriffe und Kinderwunsch
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 11.07.2018 18:28
Liebe Frustnudel,

mal abgesehen vom Timing im Zyklus sollte man sich vor allem die Frage stellen, inwieweit es überhaupt eine Rolle spielt. So ist zu einem Eingriff in lokaler Betäubung zu sagen, dass er auch in der Schwangerschaft kein Problem darstellt.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018