Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  IUI irgendwie positiv, irgendwie total fertig mit den Nerven
no avatar    annibunni
schrieb am 09.07.2018 19:19
Hallo Mädels,

brauche Aufmunterung - ich habe mich selbst in dieser WS vollkommen fertig gemacht - wie noch nie!

Vorgeschichte: Wir haben bisher 20 Monate für Kind no.3 probiert. Ich war in den Warteschleifen vollkommen entspannt, habe nicht einmal genau den Zyklus verfolgt - einfach alle 2-3 Tage Geschlechtsverkehr . Ich habe kaum über den Kinderwunsch nachgedacht. Haben bereits 2 größere Kinder und sind Mitte 30 (ich) und Mitte 40 (er). Dann in die Kiwu-Klinik: eingeschränktes Spermiogram (er), leicht erhöhte männliche Hormone & sehr lange Zyklen mit eventuell ausbleibendem oder sehr seltenen Eisprung bei mir.

Empfehlung Arzt: 3 IUI (mit Clomifen, Auslösen und Insemination, dann Progesteron) , dann IVF/ICSI

1. IUI im Mai/Juni: Spermiogram Katastrophe, Ergebnis Urintest ES13, zu Hause negativ, BT ES16 ebenfalls negativ

Direkt anschließend jetzt 2. IUI: Spermiogram ok (besser). So - dann habe ich angefangen "Testreihen" etc. zu googeln, und da fing das Desaster an. Ich habe bei ES+7 getestet - hauch von positiv. Weitergegoogelt: Oh nein, es kommt von der Auslösespritze (5000 Einheiten, 2 Tage vor Eisprung). Also nochmals getestet ES+8 - weniger als ein hauch, ES+9 - weiß, ES+10 - wieder ein Hauch, ES+11 - wieder ein Hauch, ES+12 (heute) - deutlicher aber immer noch schwacher Strich. Soweit ziemlich normal.

Ich bin durch die Testerei und das Googeln VOLLKOMMEN durch den Wind, freue mich KEIN bisschen bisher und habe nur Angst. Das war SOO dumm von mir. Ab jetzt werde ich nur noch bei ES+16 testen und fertig.

Ich habe nämlich jetzt heute leicht braune + schleimige/brockige bzw. braune Scheimfäden auf dem Toilettenpapier und stärkeres Ziehen in der Leistengegend - wie Mens, die ja auch Mittwoch dann kommen sollte. Ich gehe irgendwie mental von einem frühen Abgang aus - der ja auch total häufig ist, in der 4. SSW :(

Ich bin wirklich halb hysterisch. So ein MIST MIST MIST. Ich bin so froh wenn ich in einigen Tagen in die eine oder andere Richtung Gewissheit habe. Und ich schwöre der Frühtesterei ab, das steht fest.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.07.18 19:22 von annibunni.


  Re: IUI irgendwie positiv, irgendwie total fertig mit den Nerven
   Paula Mondschein
Status:
schrieb am 09.07.2018 22:14
Liebe AnniBunni,
die Zeichen stehen doch gut. Natürlich kann es Zufall sein, dass der Test heute stärker sind, die sollen ja eigentlich nur schwanger oder nicht-schwanger anzeigen und nicht die HCG-Stärke, aber besser so als anders herum. Und Schmierblutungen gibt es in der Frühschwangerschaft oft. Außerdem fühlt sich Frühschwangersein und Mensziehen glecih an, finde ich, ist ja auch beides in der Gebärmutter..
Also, sei vorsichtig optimistisch und natürlich testest du morgen wieder ;-)
Liebe Grüße von Paula


  Re: IUI irgendwie positiv, irgendwie total fertig mit den Nerven
   Vampy2809
Status:
schrieb am 10.07.2018 13:39
Hast du weiter getestet?


  Re: IUI irgendwie positiv, irgendwie total fertig mit den Nerven
no avatar    annibunni
schrieb am 11.07.2018 11:00
Leider ja. Der Strich ist etwas stärker geworden, aber im Grunde seit ES plus 12 mehr oder weniger identisch - zwar klar zur erkennen (auch ohne ins Licht halten o.ä.) aber eben gleichbleibend zart.

Ich bin jetzt ES plus 14 - Mens müsste kommen, ist aber nicht da (logisch). Bluttest ist ES plus 16. Da ich schon zwei Schwangerschaften hinter mir habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass es keine intakte Schwangerschaft ist. Erster Hinweis sind die nicht stärker werdenden Tests. Zweiter Hinweis: ich habe keine Übelkeit - und in meinen beiden Schwangerschaften zuvor schon ab Ende 4 Woche massive Übelkeit (Hyperemesis).

Ich habe mich etwas gefangen. Es war ja die zweite IUI. Ich weiß so zumindest, dass wir bei dieser eher schonenden Methode bleiben, notfalls ab der 3. als Selbstzahler. Die Befruchtung der Eizelle hat funktioniert. Wenns an der vollständigen Einnistung/ Weiterentwicklung gescheitert ist, hilft IVF auch nicht weiter - das kann immer passieren. Ich warte jetzt noch den Bluttest ab, nehme solange vorsichtshalber Gelbkörperhormone weiter.


  Werbung
  Re: IUI irgendwie positiv, irgendwie total fertig mit den Nerven
   chaoskreativo
Status:
schrieb am 11.07.2018 12:56
Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso du das alles so massiv pessimistisch siehst. Vor BT ist überhaupt nichts verloren. Jede Schwangerschaft verläuft anders und die fehlende Übelkeit ist auch kein Hinweis darauf, dass die Schwangerschaft nicht intakt ist. Ebenso wenig, dass die Tests nicht stärker werden. Die Tests sind nur eine Momentaufnahme und kein Gerät, um den genauen HCG-Wert zu bestimmen.


  UPDATE IUI irgendwie positiv, irgendwie total fertig mit den Nerven
no avatar    annibunni
schrieb am 12.07.2018 17:33
Der Vollständigkeit halber: Mein Körpergefühl hat mich nicht getrogen, es war genau so, wie ich es mir gedacht habe.

Ich war heute jetzt doch schon bei ES+15 beim BT - Ergebnis : schwach positiv. hcg-Wert im Blut = 25 - leider viel zu niedrig, auch laut KiWu-Klinik. Schwangerschaft nicht intakt.

Ich muss am Montag nochmal testen...nerv.

Himmel,das ist alles so verdammt anstrengend und nervenaufreibend. Ich werde NIE wieder zu Hause testen. Bluttest und fertig. Leider gibt einem der Körper halt die Signale: Brustspannen mit plötzlich sichtbaren blauen Adern und flaues Gefühl im Magen habe ich sonst nie als PMS - aber wohl schon in der absoluten Frühschwangerschaft mit mini-hcg...(auch in meinen intakten Schwangerschaften hat es so angefangen, wobei da sehr schnell die Spuckerei losging). :( ....die Anzeichen habe ich sogar immer noch. Ich hoffe jetzt nur auf baldige Blutungen.

Edit: Ich hätte nie gedacht, dass die Schwangerschaftstests so genau sind. Alle Frühtests ab 10 hcg haben angeschlagen, seit 2 Tagen auch die 25er aus dem Müller - obwohl sie ja nach Urin und nicht Blut-hcg Wert gehen. Meiner Meinung nach sind die alle sehr sensibel - ein negativ ist da wohl sehr verlässlich. Ich werde definitiv keine Frühtests mehr machen, was bringt es einem einen 10er-hcg-Wert festzustellen, außer blanke Nerven.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.18 17:37 von annibunni.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018