Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Woche der Kinderlosigkeit ? world childless week
   Was ist eigentlich aus den Achtlingen von Octomum geworden?
   Häufiger Fehlbildungen und Erkrankungen bei IVF-Kindern?
  Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
   gati81
Status:
schrieb am 22.05.2018 17:16
Ich habe gerade mein 6.negativ kassiert.... Ich bin schon so dran gewöhnt,dass ich es sehr gefasst aufgenommen habe.... Das war mein Geschenk zu 37.Geburtstag ,dass ich vor Tagen auf der Couch nach der PU "gefeiert "habe .....Happy Birthday! Ich erwarte einfach langsam gar keinen positiven Ausgang mehr bei meinen Kinderwunschtraum....

Ich war noch nie schwanger,ich hatte noch nie einen hauch von "positiv" auf einem Schwangerschaftstest.Es gab noch nie einen Einnistungversuch.Mein Rekord war HCG 3,4 -1 mal. Klar,mein Mann ist offizieler Verursacher.Eine Kryptozoospermie,nicht nur mega wenig,sondern noch qualitativ nichts besonderes. Ich SD-Unterfunktion(die mit der erste Behandlung richtig ausgebrochen ist),Killerzellen bei 14% ,Gerrinungsstörung,eventueller waager Verdacht auf IR ,eventueller waager Verdacht auf Hashi.AMH bei 1,56,immer sehr Reife EZ,mindestens 8 stücke,beste Ergebnisse mit kurzen Protokoll.EZ qualität laut Biologen immer gut. Was meine Ärztin immer zu mir sagt :"Sie brauchen sich echt kein Kopf zu machen,bei ihnen ist alles wirklich gut für ihren Alter,es liegt nur an den Spermien,da muss man eben länger warten auf einen guten Embro ,der eben auch passt"..... Da glaube ich langsam nicht mehr dran.Ich habe einfach immer deutlicher das Gefühl,dass ich kann iwie nicht schwanger werden....weil bei so vielen Versuchen,wäre da nicht mindestens eine Biochemische ss drinne ?! Irgendein Zeichen,dass da was passieren kann?! Und es passiert einfach NICHTS! Ich weiß schon nicht mehr,welche neue Ideen man einbringen könnte.... was kann man noch Prüfen.Was macht man dann bei einen 100%gen,absoluten Einnistungsversagen?! Beten?????

Ich kann nicht mehr....jetzt nicht und vielleicht auch auf Dauer nicht mehr....

Tut mir Leid,ich hatte einfach nur das Bedürfnis es rauszulassen.Ich bin kein jammer Typ ,aber irgendwo sind auch meine Grenzen erreicht und dann breche auch ich zusammen....


  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
   Hanna81
Status:
schrieb am 22.05.2018 20:56
Hallo Gati,

ich drück dich ganz ganz doll. *knuddel* Tut mir total leid für dein negativ. Das ist so ungerecht. Ich verstehe deine Frustation total. Ich überleg ja auch immer, ob es nicht langsam reicht. Irgendwann will man das Thema einfach nur noch weghaben und dann sieht man das Kleine der Nachbarin oder der Freundin und zweifelt doch wieder. Aber eins möchte ich noch sagen, bei meiner Freundin gab es auch nie eine Einistung, gar keine, und als sie endlich eine gute Eizelle hatte (in ihrem Fall eine EZS) wurde sie sofort beim ersten Versuch schwanger. Was ich damit sagen will, nur weil es nicht klappt heißt es nicht, dass du generell nicht schwanger werden kannst.
Wie gesagt, wenn du nicht mehr magst, dann verstehe ich das total, weil ich auch es schrecklich finde, wenn das Leben, dass man nunmal nur im Jetzt führt mit Frustation verschwendet wird, aber, wenn du das Gefühl hast, noch nicht Abschließen zu können, dann kämpf noch ein bisl weiter, sonst wirst du dich immer fragen, ob es zu früh war.
Ich bin ja auch 37. Ich habe gesagt bis 40 und dann ist Schluss, aber in Theorie ist sowas immer leichter. Keine Ahnung, ob ich meinen Plan so durchziehe.

Lass dich nochmal drücken,
Hanna


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.05.18 20:58 von Hanna81.


  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
   RoteBeete
schrieb am 22.05.2018 21:43
Liebe Gati,

Leider kann ich nicht wirklich mit neuen Ideen dienen...Bei uns sehen die Embryonen immer gut aus, Blastos, einige expandierte darunter und trotzdem klappt es nicht. Habe bisher auch 5. Negativs ohne jegliche Einnistung kassiert, befinde mich aktuell in Warteschleife vom Versuch Nr. 6....
Nach dem 4. Negativ wurde eine histologische Untersuchung bzgl. Einnistung gemacht und daraufhin der Transfer um einen Tag verschoben. Es hat bei Versuch Nr. 5 zwar nichts gebracht, aber diesmal haben wir es trotzdem noch mal so gemacht.

Bei mir rückt der Gedanke über ein kinderloses Leben immer mehr in den Fokus. Und wie Hanna raffe ich mich wieder auf zum nächsten Versuch, wenn ich wieder eine Freudin oder Verwandte mit Kind sehe.

Aber ich weiß wirklich nicht, wie lange man das mitmachen kann! Gerade heute habe ich gedacht, dass im Falle eines Scheiterns mir die Gesundheit vermutlich eine Grenze setzt. Wie geht es dir denn physisch?


  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
   Rundezwei
schrieb am 23.05.2018 13:03
Ich weiß, es ist frustrierend. Aber gib noch nicht auf.
Ich glaub wirklich, dass Du noch gute Chancen hast.

Ich bin damals in der 1. ICSI mit meinem Sohn schwanger geworden.
Fürs Geschwisterchen dachte ich, dass es bestimmt auch wieder schnell klappt.
Ich musste 5 negativ kassieren. Der 6. Versuch war positiv und ich bin gerade 6+3. Der 6. Versuch war mein erster Versuch mit Grano, da mir einige aktivierende Kir-Gene fehlen. Und das, obwohl ich ja schon ein Kind habe.

Ich denke, ich würde nach 6 mal negativ die Klinik wechseln. Ich will nicht sagen, dass Deine Klinik schuld ist, aber andere Ärzte haben andere Ansätze und gehen vielleicht mal einen anderen Weg.

Ich drück Dir alle Daumen!


  Werbung
  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
no avatar    Aquarium1983
Status:
schrieb am 23.05.2018 15:47
Ich habe 9 Transfers gebraucht, bis es endlich geklappt hat. Davor war auch nie irgendwas. Null hcg, genau wie bei dir.
Nach dem 4. Negativ habe ich damals die Klinik gewechselt, die hätten ewig so weitergemacht. Es gibt schon noch Dinge, die man untersuchen kann. Für meine Psyche war das auch gut, weil ich mich dann nicht mehr ganz so hilflos und dem Schicksal ausgeliefert gefühlt habe.


  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
   Keineguteidee...
schrieb am 23.05.2018 16:07
@ Aquarium und Rundezwei: Ich finde es keine gute Idee mit den Durchhalteparolen. Wenn es für Gati genug ist, dann ist es für sie genug. Jeder hat unterschiedliche Grenzen. Je mehr Versuche, desto niedriger ab einem bestimmten Punkt der weitere Grenznutzen dh desto weniger "weitere Frauen" werden schwanger. Das ist simple Statistik.

@ Gati: Es könnte sein, weil du ja mit 37 nicht mehr die Jüngste bist, dass deine Eizellen einfach nicht mehr gut genug sind. Und nein, das sieht man denen nicht an. Auch wunderschöne Blastos können aneuploid sein. Habt ihr einen Plan B wie Eizellspende, Embryonenspende, Pflegekind, kinderloses Leben? Ich würde mal versuchen an einem Plan B zu arbeiten. Das schafft viel Erleichtung. Alles Gute dir, wie immer es auch weitergeht!


  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
   CaraHope
schrieb am 23.05.2018 16:56
Ich würde mich in dem Fall wohl extern beraten lassen, um einen neutralen Blick auf das Ganze zu bekommen und Unterstützung zu erhalten. Mir erscheint es zudem nach sechs negativen TFs nicht so aussichtslos zu sein, da es ja doch einige Baustellen bei euch gibt.

Sich jetzt um Eizellenspende/Embryonenspende zu kümmern, finde ich verfrüht. Es kostet zudem auch Zeit und Kraft. Das hat meiner Meinung nach noch Zeit und es geht vielmehr darum, die Kräfte jetzt erst einmal zu bündeln und sich zu sammeln. Ein Klinikwechsel kann evtl. dann auch helfen, die Sicht auf die Dinge zu verbessern und evtl. das eine oder andere noch zu ändern oder auszuprobieren.

Der unerfüllte Kinderwunsch kann eine sehr schmerzhafte Erfahrung sein - für beide Partner und oftmals längere Zeit unbemerkt auch für das weitere persönliche Umfeld. Und das ist - in einem gewissen Rahmen - einfach so. Man kommt, gerade je länger es dauert, an seine Grenzen. Es kommen Zweifel auf und man überdenkt die Sache. Das ist normal und auch gut so. Der erste Schritt ist hier gemacht, sich Hilfe zu holen. Ich würde vorschlagen, in dieser Richtung weitere Möglichkeiten für einen Austausch zu finden.

Ich wünsche euch bei eurem weiteren Weg alles Gute!


  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
no avatar    Aquarium1983
Status:
schrieb am 23.05.2018 17:02
Mir persönlich hat es nach dem x. Fehlversuch geholfen zu lesen, dass es noch andere Frauen gibt, denen es genauso gegangen ist. Ich denke, Gati kann für sich entscheiden, ob und wie viel sie sich noch zumuten will und kann und welchen Weg sie gehen möchte.

Außerdem nervt es mich langsam, dass hier ständig rumkritisiert wird, was eine "gute" Antwort ist. Ist deine Antwort jetzt besser? Gib auf, deine Eizellen sind sowieso nichts mehr? Naja...

Könnte mir ja fast denken, wer hinter diesem Gast-account steckt...


  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
   CaraHope
schrieb am 23.05.2018 17:05
Nachtrag: Wenn ich es richtig lese, dann gab es "nur" einen Versuch, nachdem bislang unentdeckte Baustellen gefunden worden sind? Auch das Alter ist ja noch nicht so fortgeschritten, dass man hier von "aussichtslos" sprechen müsste!


  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
   gati81
Status:
schrieb am 23.05.2018 17:47
Ach Mädels,ich danke euch tausend mal für eure liebe Antworten! Also hier fühle ich mich einfach verstanden,das tut schon mal gut! Wir lassen es jetzt ein wenig sacken.Wir werden eine Nachbesprechung haben,die wir höchstwahrscheinlich als Abschlussgespräch in der jetzige Klinik angehen werden.....Mein Mann wollte schon vor der 4. ICSI nach Bregenz gehen,ich habe ihm halt überzeugt doch noch hier zu versuchen. Ich fühle mich super aufgehoben in der Klinik,da ist man nicht nur ein Nummer.Außerdem waren sie bis jetzt offen für alles,wir haben alle Protokolle ausprobiert,GMS gemacht,Reichel-Fentz.... Sie bestehen drauf halt,dass es an den Spermien liegt und deswegen wahrscheinlich kommt nicht zu Einnistung,weil die Embryos sich nicht weiter in der GM entwickeln.Wobei wir haben schon alles gehabt : TF an Tag 2,3 und 5.Mit super Embryos und mit mittelmäßigen.Leider außer der ICSI nr 2.war die befruchtungsrate nicht so prickelnd - immer nur 2 stücke.Die ICSI nr 2.war super gut,was sich keiner von uns erklären kann-wieso nur die eine! Aber ich bin weder ss geworden mit den super Blastos,wie mit den mittelmäßigen...

Wegen EZ mache ich mir natürlich auch gedanken.Mein natürlicher Zyklus ist mehr als top,28 Tage mit der Uhr,alle meine Hormonwerte sind auch völlig ok.Und bei der erste Icsi war ich 35- die war aber auch nicht positiv und die Ausbeute fast genauso wie jetzt..Ich kann mir nicht vorstellen dass es nur was mit den kleinen Baustellen zu tun hat.Gerinnung war einzige richtig signifikante Sache,aber da habe ich schon bei der Vorletzte Icsi mit Clexane auf Verdacht gemacht ,und mit Ass ,und mit Predni... Diese Icsi war die erste nach Reichel Fentz,und da waren die Medis einfach nur höher dosiert und bisschen länger verabreicht.Einzig neue war IL(wo ich sehr drauf gebaut habe)und Metformin....SD ist schon seit 2 Jahren gut eingestellt.

Wie gesagt:wir müssen darüber nachdenken,aber falls es weiter gehen sollte,dann wohl nur bei Zech....Das ist aber auch Geldsache,was ungemein frustrierend ist-wie ihr auch bestimmt wisst...


  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
   gati81
Status:
schrieb am 23.05.2018 18:21
@ RoteBeete: was wurde bei dir untersucht histologisch? Meinst du diese ERA Test? Ich ahbe mir jetzt auch Gedanken deswegen gemacht,dieser TF war eigentlich ziemlich gut in dieser hinsicht gewesen,weil die ein wenig entwicklungsverzögert waren,vor allem die Morula dann...bei mir war halt GMS absolut unauffälig,Blutuntersuchungen sind auch immer ok...Mir geht es physisch nicht so prickelnd muss ich sagen.5 Icsis in 1,5 Jahren...es ist schon heftig.Ich habe das Gefühl,dass ich jede nächste schlechter vertrage,auch iwie immer mehr und mehr Nebenwirkungen habe...und die letzte 3 ÜS!und das mit nur 6-10 EZ!Deswegen hatten wir jetzt 7 Monate Pause gemacht....aber ich war jetzt trotzdem ÜS.Die Eierstöcke immer zwischen 8 und 10 cm,Wasser im Bauch-ein mal 1,5 kg-bzw.liter....Es wird zunehmend schwer

@Hannah: du sprichst mir aus der Seele...Ich habe auch an 40 als Grenze gedacht,aber auch natürlich nur wenn wir das Gesundheitlich und finanziell tragen können.Was da ber in der Praxis rauskommt...es ist soooooo schwer ein Strich zu ziehen,wenn die Ärzte nach wie vor sagen dass es machbar ist!

@ Aquarium :solche Geschichten wie deine machen mir wirklich Mut!Aber ich bin auch gleichzeitizg zu verbittert und desillusioniert genug um mir zu denken:und was wenn bei mir gar nicht geht und ich mich an solchen Ausnahmegeschichten wie an Strohhalm klemme?Da habe ich furchtbare Angstdavor.Respekt,dass du so viele BT durchgehalten hast!Weißt du woran es bei dir lag,dass es nie vorher geklappt hat?War was anders bei dem Glückstransfer?

@ Carahope:danke dir auch !Ich bin auch der Meinung,dass für EZS und EMS zu früh ist.Die Klinik hat bis jetzt auch nicht in diese Richtung erwänt ,die haben es nur ein mal gesagt,ob wir uns dann eventuell Gedanken über Spermienspende schon mal gemacht haben....aber ich weiß nicht so recht.Klar die SG war total sch...,aber für 2 gut entwickelte Embryos in gute qualli hat immer gereicht.Und Frauen werden schwanger mit TESE! Also ich weiß nicht....


  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
   RoteBeete
schrieb am 23.05.2018 22:00
@gati: ich bin übrigens bei Zech in Bregenz...und werde falls der Versuch negativ endet wechseln. Auch deshalb weil es tatsächlich wahr ist, dass dort auf möglichst viele Eizellen das Augenmerk gelegt wird und die Gesundheit der Patientin an zweiter Stelle steht. Habe eine üble Überstimulationserfahrung gemacht und das war absehbar. Gut ist, dass nein Zech immer wieder anderes probiert wird. Sie haben bei mir keinen ERQ Test gemacht, sondern sowas ähnliches. Mehr gerne per PN.
.... Aber es ist so dermaßen teuer, wir können bzw. wollen uns das nach 6 versuchen (alles selbst bezahlt) dort einfach nicht mehr leisten! Eine Kryo kostet für Schweizer Patienten ohne Medikamente 2700 chf, also ca 2400 Euro! Eine IMSI für 9000 lasse ich mir noch einreden, aber bei den kryoversuchen fühlt sich das bloß nach abzocke an.


  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
   gelöschter User
schrieb am 23.05.2018 22:20
Ich würde der Einschätzung der Ärzte, dass es an den Spermien liegt, mehr vertrauen. Ich versteh auch gar nicht, warum Eizellspende überhaupt in den Raum geworfen wird? Eine Befruchtung ist auch für das männliche Genmaterial nut der erste, winzige Schritt und danach kann noch sehr viel ausgelöst durch Defekte im Spermium schief laufen. Die Repromedizin konzentriert sich immer noch sehr auf die Frau als Verursacherin. Dem Widerspricht aber die aktuelle Forschung, die zunehmend mehr Fehlerquellen auf der männlichen Seite entdeckt. Es reicht eben nicht, dass ein Spermium den Augenschein nach intakt aussieht. Ob man sich als Paar für eine Samenspende entscheiden mag ist natürlich eine sehr persönliche Entscheidung, aber ich würde diesen Schritt zuerst ausprobieren, bevor ich gekaufte Eizellen mit „Schrott“ versuche zu befruchten.


  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
   Chorus
Status:
schrieb am 24.05.2018 08:02
eigentlich wollte ich nichts schreiben, mache es jetzt aber trotzdem,

- also mir ist sofort auch Samenspende in den Sinn gekommen, aber ist halt rein mental nicht für jedermann etwas

- mit deinen kleinen Baustellen hättest du trotzdem leicht schwanger werden können.

Hier Beispiele:

Meine Schwägerin hat Hashi und 3 Kinder, alle natürlich entstanden (das letzte nicht mal mehr so richtig geplant)
Meine Schwester hat Gerinnungsstörungen und SD-Unterfunktion, und ist schon vor der Diagnose schwanger geworden. Muss aber in diesem Fall sagen, dass sie 2 FG hatte (aber auch 2 gesunde Kinder, im Alter von Mitte/Ende 30 bekommen)

Dein Alter ist immer noch das Alter, in dem einfach sehr viele Frauen ohne großen Probleme schwanger werden. Ich denke da gerade an meine Freundin, die mit Ende 39 noch schnell schwanger geworden ist mit dem ersten Kind - dass ihr Freund gute Spermien hatte, war klar, weil er 2 Kinder mit seiner Ex hatte.

Und so mein Tipp, schleunigst mit deinem Mann über das Thema Samenspende reden. Das sollte dann möglichst passieren, bevor du 40 wirst Bis dahin vielleicht noch bei dir alle Vitamine/Mineralstoffe überprüfen lassen (Vit D)..


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.05.18 08:03 von Chorus.


  Re: Nur negativ oder schon "aus dem Traum"....-sehe kein Sinn mehr
   CaraHope
schrieb am 24.05.2018 08:29
Ich denke Stubbornstar und Chorus haben hier die Sache jetzt recht gut erfasst und auf den Punkt gebracht, dass das Hauptproblem bei den Spermien liegt und auch wirklich gute Tipps gegeben. Man liest hier im Forum auch immer mal wieder wie gut man mitunter die Spermienqualität mit diversen Mittelchen etc. steigern kann. Evtl. hier im Forum mal konkret danach fragen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018