Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Kryotransfer: Welche Vorbehandlung ist die beste?
   Hydrosalpinx: Ist die Entfernung der Eileiter vor IVF sinnvoll?
   Grippeimpfung bei IVF verbessert möglicherweise die Erfolgsraten.
  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   happyminki
schrieb am 22.05.2018 22:35
Zitat
Merle_77
@Nala: Ich drück die Daumen, dass deine Eierstöcke fleißig sind...

@Minki: 12. Woche schon? Wahnsinn *dance*

@Sylvie: Es tut mir leid!!! Hätte dir gewünscht, dass du nicht mit mir auf der Ersatzbank hockst...

Wegen EZS: Hast du dich mal im KleinPutz Forum umgeschaut?

@Ramona: Also in Deutschland gibt's die 75er Menogon nur im 5er oder 10er Pack. Wie das in Frankreich aussieht, weiß ich nicht.

@Happy: Die Fahrtkosten hab ich separat aufgelistet und jeweils den Grund mit angegeben (US/BA/...). Bei den Rechnungen habe ich den Grund nicht angegeben. Bei uns hat das Finanzamt dann sämtliche Belege angefordert. Anschließend wurde aber alles anerkannt.

@Merle...Ja, 12 SSW ist der Hammer. Habe wirklich nicht mehr daran geglaubt und eigentlich schon abgeschlossen... Das erste Mal fühlt es sich echt an. Wünsche Dir ganz ganz viel Kraft !!!

Lg,
minki


  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   Beccipliep
Status:
schrieb am 22.05.2018 22:35
Danke, liebe Merle!

Ich bewundere zutiefst deine Herangehensweise, deine Kraft, die vielen Rückschläge zu ertragen und dabei trotzdem positiv nach vorne blicken zu können, deinen Willen und deine Ausdauer. Und trotzdem habe ich das Gefühl, dass dein Leben in dieser schweren Zeit nicht an dir vorbeizieht (ich hoffe, es ist wirklich so!). Ich wünsche dir von Herzen, dass du eines Tages ein gesundes Baby in den Armen halten darfst! *dd*


  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   Keineguteidee
schrieb am 23.05.2018 07:55
Beccipliep...ich erkenne die gute Intention, trotzdem finde ich dein post nicht gut. Auch wenn es an merle gerichtet war, so möchte ich gerne meinen senf dazugeben, wie das bei mir ankam. Lieb gemeint...aaber...ich habe eine ähnlich lange geschichte wie merle hinter mir, ähnlich erfolglos, immer wenige embryonen, mal gar kein transfer wegen vorzeitigem ES etc. Nein es ermutigt mich nicht zu hören, wie toll, stark und mutig ich kämpfe. Hey ich will nicht bewundernswert sein. Ich will ein kind! Merle hat es letztens schön ausgedrückt...sie hat das gefühl dass ihr leben an ihr vorbeiläuft weil sie alle kraft in den kinderwunsch steckt. Mir geht es genauso! Merle schreibt,ihr ist es mittlerweile lieber wenn ihr jemand schreibt "hau den hut drauf". Mir geht es genauso. Ich weiß, daß meine chancen wg alter, wenig embryonen und niedrigem amh äußerst schlecht sind. Da tut es dann weh solch gutgemeinten wünsche zu lesen. Ich weiß, du hast auch einen schweren weg hinter dir. Manchmal ist es einfach demütiger zu sagen: ich wünsche Dir alles gute EGAL wie es weitergeht. ...

So das mußte mal raus...und dir alles gute für die schwangerschaft...


  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   Merle_77
schrieb am 23.05.2018 08:22
Hey, kein Streit im Goldie-Piep, schon gar nicht über mich...*ichwarsnicht*

@Beccipliep, ich hab mich über deinen Post gefreut.

@KeineguteIdee: Ja, ich habe manchmal das Gefühl, dass mein Leben an mir vorbei zieht. Und wenn ich ehrlich bin, verliere ich zur Zeit die Hoffnung auf ein Happy End. Wie hat Krabbenmama mal geschrieben: Ein Kind verdient man nicht... Das unterschreibe ich so.

Ich wusste schon, dass ich mal Kinder will, seit ich 13 war. Kinder mögen mich. *ichwarsnicht* Habe lange gedacht, es scheitert am "richtigen" Partner. Und dann hab ich einen gefunden, der perfekt ist - und den Kinder noch lieber mögen als mich... *ichwarsnicht* Und dann? Wir schauen uns seit Jahren an, wie alle Leute um uns herum Kinder kriegen und ihr Leben leben. Und ich steh bei meinem Leben auf der Bremse und geh zum Arzt und werf nen Berg Medikamente in mich rein und steh immer noch mit leeren Händen da. Es gibt Momente, da ertrinke ich in Selbstmitleid. Aber es gibt auch Momente, in denen ich stolz bin, dass ich bis hierher gegangen bin. Auch wenn ich kein Kind habe, hab ich zumindest eins erreicht: Es zerreißt mich nicht mehr, mir vorzustellen, dass ich ohne Kinder alt werden muss...


  Werbung
  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   CaraHope
schrieb am 23.05.2018 10:07
@Becci: Merle hat eigentlich schon wichtige Ratschläge gegeben. Leider behandeln in dem Alter KIWU-Praxen in Deutschland kaum noch und der richtige Arzt ist hier wohl entscheidender als die Praxis. Eizellenpimpen wäre noch ein zusätzlicher Rat und nat. die Jena-Biopsie, evtl. gibt es gerade aufgrund der Vorgeschichte Entzündungswerte etc. Kein Progestan etc zu empfehlen *ohnmacht*. Ich wünsche dir und deiner Freundin alles Gute!


  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   Ohhappyday
schrieb am 23.05.2018 13:37
Kurzer Egopost:
PU hinter mir... es wurden 6 EZ punktiert.
Hatte mir etwas mehr erhofft nach der Dosiserhöhung. Letztes Mal hatten wir 8 davon wurden 6 befruchtet. Jetzt hoffen wir mal dass alle sich befruchten lassen:)

PS. Heute früh Vorabinformation aus Jena: Killerzellen stark erhöht. Haben eben dann gleich Intralipid bekommen. Haben wir ja aber kn der Vergangenheit auch immer genommen prophylaktisch.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.05.18 13:59 von Ohhappyday.


  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   JuleN43
Status:
schrieb am 23.05.2018 13:39
Hallo liebe Goldies
Sorry das ich nicht jeden einzeln anschreibe, bin traurig, kaum ein Strich noch zu sehen, alles wieder umsonst, ob das nochmal klappen wird ,oder wir aufgeben, warum sagen immer die Ärzte das alles ok ist, warum klappt es denn nicht, warte jetzt auf meine mens müsste heute oder morgen kommen, wenn nicht werde ich Freitag zum BT fahren, aber die Test sagen negativ, die Striche waren mal stark mal schwach, alles Müll, sorry wegen der Ego Post


  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   WKxy
schrieb am 23.05.2018 14:23
@ Merle
Ich kann 1:1 unterschreiben was Du geschrieben hast. Ist bei uns ja genauso.
Erst spät einen entsprechenden Partner gefunden, der auch super mit Kindern
kann und dann klappt‘s nicht. Das Leben während der KiWu-Phase zieht an
einem vorbei und andere bekamen oder bekommen 1-3 Kinder. Echt @#$%&!
Meine aktive KiWu-Zeit war ja nicht so lange wie Deine, aber ich glaub ich
verstehe trotzdem was Du meinst. *knuddel*

@ Happy
Ich finde 6 Eizellen nicht sooo schlecht. Mir wurde immer gesagt es gibt gute und
weniger gute Zyklen. Und einmal meinte meine Ärztin auch, dass sie auch erlebt,
dass die Ausbeute auch abnehmen kann und der Körper nicht mehr so gut auf
die Stimulation anspricht. Ich glaube bei mir war es so, dass der Körper nicht
mehr richtig will. Die ersten beiden Icsis mit Menogon waren gut, die letzten beiden
schlecht. Von daher ist 6 doch ne ordentliche Zahl bei Dir. *ja*

@ Minki
Wow - schon 12. Woche. Hammer wie die Zeit vergeht. *wink*

@ Jule *streichel*


  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   Beccipliep
Status:
schrieb am 23.05.2018 14:56
Liebe Keineguteidee,

schade, dass du anonym schreibst. Es tut mir leid, wenn du meinen Post als platten Mutmach-Post verstanden hast. So war er überhaupt nicht gemeint. Ich verstehe, wenn dich solche Wünsche traurig machen. Leider gibt es keinen Einsatz, der groß genug wäre, dass er sicher zum Gewinn führt.

In diesem Setting tue ich mir ehrlich gesagt ein bisschen schwer, alles Gute zu wünschen, egal wie eure Wege enden. Noch sind die meisten von euch hier, weil ihre Wege noch nicht zu Ende sind.

Aber ich wünsche euch sehr, dass ihr das erreicht:

Zitat
Merle_77
Auch wenn ich kein Kind habe, hab ich zumindest eins erreicht: Es zerreißt mich nicht mehr, mir vorzustellen, dass ich ohne Kinder alt werden muss...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.05.18 15:15 von Beccipliep.


  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   Keineguteidee...
schrieb am 23.05.2018 15:35
Liebe Beccipliep,

man muß nicht immer seinen Nick nennen, gerade bei so persönlichen Themen ist es finde ich legitim die Anonymität vorzuziehen. Mir kam es fast eben wie Hohn vor, dass du zu Merle meintest, sie würde trotz ihres Weges ihr Leben so toll leben. Merle hat doch selbst vor ein paar Tagen geschrieben, dass sie den Eindruck hat, dass das Leben an ihr vorbeizieht. Das kannst du nicht nachvollziehen (und ich kenne und verfolge deinen schweren Weg schon sehr lange) aber das kannst du eben nicht verstehen wie es ist kein Kind zu haben. Sei froh. Doch ich finde jemanden alles Gute zu wünschen, egal wie der Weg weitergeht hat hier durchaus seinen Platz. Ich lese hier schon lange lange mit. Früher habe ich auch mitgeschrieben. Viele sind hier verschwunden. Aber nicht, weil sie dann plötzlich noch spontan 4 Kinder bekommen haben, sondern weil sie aufgegeben haben. Die wenigsten hier schaffen es, noch ein Kind zu bekommen. (Und wenn dann meist mit EZS/EMS). Gerade daher finde ich es gut, dies (das Scheitern, das Aufhören) NICHT zu tabuisieren. Das macht es für die Betroffenen oder Bald-Betroffenen nur schlimmer, wenn es ein Tabu ist! Und ja, Merle hat recht, Kinder werden nicht nach Durchhaltefähigkeit oder nach "Verdienst" ( du hast es dir soooo sehr verdient,jetzt bist du aber dran tschaka etc) verteilt.

Ich will hier nicht streiten, nur meine Sicht der Dinge klarlegen.
Ich freue mich, dass es bei dir geklappt hat!

LG KGI


  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   CaraHope
schrieb am 23.05.2018 17:01
@"KGI": Den Nick nicht nennen zu wollen, verstehe ich, empfinde ich jedoch persönlich zumindest als "unangenehm", gerade weil die anderen hier mit ihrem "Nick" posten und es um sehr persönliche Erfahrungen geht.


  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   Meeresperle
Status:
schrieb am 23.05.2018 17:56
Zitat
Merle_77
Ich wusste schon, dass ich mal Kinder will, seit ich 13 war. Kinder mögen mich. *ichwarsnicht* Habe lange gedacht, es scheitert am "richtigen" Partner. Und dann hab ich einen gefunden, der perfekt ist - und den Kinder noch lieber mögen als mich... *ichwarsnicht* Und dann? Wir schauen uns seit Jahren an, wie alle Leute um uns herum Kinder kriegen und ihr Leben leben. Und ich steh bei meinem Leben auf der Bremse und geh zum Arzt und werf nen Berg Medikamente in mich rein und steh immer noch mit leeren Händen da. Es gibt Momente, da ertrinke ich in Selbstmitleid. Aber es gibt auch Momente, in denen ich stolz bin, dass ich bis hierher gegangen bin. Auch wenn ich kein Kind habe, hab ich zumindest eins erreicht: Es zerreißt mich nicht mehr, mir vorzustellen, dass ich ohne Kinder alt werden muss...

@Merle, dazu muss ich einfach etwas schreiben, weil ich mich in deinen Zeilen total wieder erkenne *drueck*. Selbst die Sache, dass Kinder mich mögen und meinen Mann noch lieber, kann ich unterschreiben ;-). Ich wusste "erst" mit Anfang 20, dass ich Kinder haben möchte. Wirklich drauf ankommen lassen haben mein Mann und ich es, seit ich ungefähr 30 bin *ohnmacht*. Das heißt, wir warten seit über 10 Jahren auf unser Wunder – und ehrlich gesagt, ja, die Hoffnung auf einen guten Ausgang ist mittlerweile ziemlich gering. Es fällt aber vor allem deshalb so schwer, einen Schlussstrich zu ziehen, weil bei uns vieles besser als beim "Durchschnitt" läuft. Selbst in meinem Alter habe ich noch viele Eizellen, gute Blastozysten usw. Ich werde auch immer wieder schwanger, aber was nützt das am Ende? Was nützt es mir, wenn mein KiWu-Arzt mir sagt, dass ich biologisch jünger bin, gute Reserven habe – am Ende aber doch nur wieder eine FG herauskommt, weil uns die Immunologie wieder und wieder einen Strich durch die Rechnung macht?
Ich versinke also auch von Zeit zu Zeit in Selbstmitleid, bin aber die meiste Zeit eher stolz und denke mir manchmal "wenn ihr wüsstet" (wobei ich gar nicht weiß, wen ich mit "ihr" eigentlich meine ;-)). Von den Bergen an Medikamenten, die ich schon in mich hineingestopft, gespritzt, infundiert habe, will ich lieber gar nicht anfangen – da wird's mir ganz anders *still*.
Naja, letzten Endes ist es dann auch egal, warum es nicht geklappt hat. Und in manchen stillen Momenten kann ich die Erleichterung sogar erahnen, wenn das ganze Kämpfen mal vorbei sein wird. Noch macht mich der Gedanke ans Aufhören traurig und trotzig, daher sind noch ein paar Kraftreserven da. Wir werden sehen, was die Zeit bringt ...
Ich bin jedenfalls gedanklich ganz bei dir – das wollte ich einfach mal loswerden :-).
Ach ja, eine PN folgt noch, mal sehen, wann ich die Zeit dafür finde!

@Ohhappyday: Ich hoffe, die PU ist gut gelaufen? Wann erfährst du denn das Ergebnis deiner Magenspiegelung? Und ja, falls ich Rat bezüglich Zöliakie brauche, melde ich mich gern bei dir :-). Mal sehen, wann ich mich überwinden kann, einen Termin beim Gastroenterologen zu vereinbaren ;-).

Liebe Grüße in die Runde!
Meeresperle


  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   Beccipliep
Status:
schrieb am 23.05.2018 19:07
Liebe KGI,

ich möchte mich auch nicht streiten, vor allem nicht in diesem Thread.
Nur eine Sache möchte ich noch loswerden. Ich habe im Laufe meiner Kinderwunschkarriere gelernt, dass man Schicksale nicht vergleichen kann. So wie du schreibst, hast du auch eine lange Geschichte hinter dir. Ja, ich kann nicht beurteilen, wie ein Leben ohne Kinder ist und dafür bin ich jeden Tag dankbar. Aber ich weiß, was es heißt, sein totes Kind in den Armen zu halten und glaube mir, das ist auch nicht schön und verfolgt einen auf andere Weise ein Leben lang. Ich hätte nicht gedacht, dass du mit so einem Totschlagargument kommst.
Und ja, natürlich soll das Scheitern hier einen Platz haben und nicht tabuisiert werden. Aber zur richtigen Zeit!

Wenn du möchtest, kannst du mir gerne eine pn schicken,
Beccipliep

Liebe Merle,
ich hoffe, du hast mich richtig verstanden. Ich glaube nicht, dass du jeden Tag vor dich hinhüpfst und das Leben feierst.


  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   Ohhappyday
schrieb am 23.05.2018 20:48
Hallo und guten Abend an alle;)

@Merle: habt ihr denn schon nen Plan wie ihr evtl. weitermachen wollt? Das Ergebnis der Magenspiegelung kriege ich erst Ende nächster Woche.
Lieb dass du fragst!

@Nala: na, wie war der US? Bin gespannt ;)

@Happyminki: ach wie schön immer von dir zu lesen! JA...nach der 12. ists rum mit Progesteron etc. auch toll, oder?

@Liebe Sylvie; es tut mir leid dass es nicht geklappt hat. Mit EZS kenne ich mich nicht aus, aber es gibt doch noch das Kleinputz-Forum wo sowas öfter das Thema ist soweit ich weiß. Fühl dich gedrückt!

@Ramona: halte uns auf dem Laufenden wie es verläuft. Einzelne Menogon gibt es, soweit ich weiß, nicht.

@Jule: tut mir leid...die Enttäuschung ist doch immer mega groß:(

@all: danke für eure Tips bezüglich der Steuer! Das hat mir geholfen

@me: nach der PU von 6 EZ, und ca. 8 Follikeln, tut mir mein Unterleib jetzt heut abend irgendwie arg weh.
BIn so gespannt auf den Anruf morgen.
Habe noch eine Frage an euch alle: Ab wievielen befruchteten EZ wurden euch Blastos empfohlen? Wieviele habt ihr dann von der Gesamtmenge her davon zu Blastos kultivieren lassen? Habt ihr dann die Blastos, falls es soweit kam, transferiert, oder habt ihr an Tag 2 z.B. transferiert und die Blastos eingefroren?

Wir hatte noch nie ne Blastokultur,....seither wars immer so dass wir nur beim letzten Mal halt 5 befruchtete hatten..aber da war das nicht das Thema und ich war ja schonmal schwanger...gehen tuts dann ja irgendwie. Die Ärztin meinte heute aber, der Vorteil, ne Blastokultur zu machen ist halt auch, dass man dann, wenn man sieht sie kommen nicht weiter, sich den Transfer von 2 nicht guten sparen kann. Wir hatten das immer so gesehen, dass es eifnach drum geht zu sehen ob die EZ überhaupt es bis dahin schaffen.
Nun denken wir, dass wir uns auf die Empfehlung des Labors verlassen....wenn sie aber sagen, man kann so oder so machen....sind wir uns unsicher wie dann verfahren werden sollte..also Blastos transferieren oder Blastos einfrieren?


  Re: *** (G)Oldie Piep nach Pfingsten ***
   Ich_bins_kurz
schrieb am 23.05.2018 22:29
Hallo Happy,
nur ganz schnell: Ich schwör auf Blastos.
Bei mir hats immer nur mit Blastos geklappt.

Aber ist halt meine persönliche Erfahrung.

Schnell wieder weg (schon halb im Urlaub und noch ohne Mens :-) )
Babette




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018