Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Polkörperdiagnostik verbessert nicht die Chance auf ein Kind
   Mäßiger Alkoholkonsum verbessert die Spermienqualität
   Schlechte Spermien? Auf die Unterhose kommt es an!
  6. ICSI und dann Erkältung zum Transfer
   Pusteblume1977
schrieb am 15.05.2018 15:38
Hallo Ihr Lieben da draußen,

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen und hat schon mal eine ähnliche Situation erlebt. Wir befinden uns gerade in der Warteschleife unserer 6. ICSI.

Zum Transfer von einer Blastozyste und einer Morula hatte ich Halsschmerzen. Diese haben sich nach zwei bis drei weiteren Tagen zu einem sehr schlimmen Husten entwickelt. Ich habe Hashimoto und nehme auch Prednisolon sowie Omegaven.

Jetzt nach einer Woche nach Transfer hoffe ich natürlich auf alle möglichen Schwangerschaft Anzeichen. Bis auf ein Ziehen in den Eierstöcken habe ich aber noch nichts, keine Übelkeit und kein Brustziehen. Nach der 4. ICSI hatten wir schon mal Erfolg, allerdings mit negativem Ausgang. Hier hatte ich relativ schnell ein Brustziehen sowie auch stark vergrößerte Gelbkörper.

Ich mache mir halt große Sorgen, dass die Erkältung meinen beiden Schätzen geschadet hat und mein Immunssystem gepusht hat. Gibt es hier jemanden, der schon mal Ähnliches erlebt hat und trotzdem schwanger war?

Ich freue mich sehr über eure Nachrichten.

Viele Grüße


  Re: 6. ICSI und dann Erkältung zum Transfer
   blackmoon
Status:
schrieb am 15.05.2018 16:52
Huhu Pusteblume,

da melde ich mich doch mal zu Wort. Ich hatte wirklich jedes Mal was *ichwarsnicht*
1. IVF + 1. TF im Februar 2017 und ich hatte sogar bei der Punktion ne fette Erkältung, die hat sich bis zum BT durchgezogen.
Dann war ich gesund bis zum 2. TF (Kryo) im Mai - zack Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, usw.
Direkt darauf hatte ich meinen 3. TF (Kryo) wieder mit allem... Jedes Mal hatte ich auch Fieber und vom Progesteron dann noch die anderen Beschwerden wie Mensziehen, schmerzende Brüste, usw. Zwar mit kleinen Abweichungen, aber ich war echt richtig krank...
Auch bei meiner zweiten IVF. Punktion - Transfer - zack krank... Es müsste auch noch ein verzweifelter Thread deshalb von mir vom November 2017 hier rumschwirren, weil ich psychisch echt am Ende war. Hab in der KiWu gefragt, ob das was ausmacht und die meinten nur, ich sollte das Fieber etwas niedriger halten, aber sonst wäre es sogar von Vorteil. Habe dann eben 2x täglich 500 Paracetamol genommen, damit ich auch die Hals- und Gliederschmerzen aushalten konnte und das Fieber (bin so ein richtiger Fiebertyp) unter 39 Grad bleibt.
Am Ende der WS war ich wieder fit und mein Test zum ersten Mal positiv. Bin jetzt in der 29. SSW und hatte seitdem nichts mehr. Ich glaube das war auch psychisch bedingt. Selbst meine Hauterkrankung ist so gut wie schon lange nicht mehr...

Ich drücke Dir ganz feste die Daumen und hoffe mit Dir auf ein Positiv !!! *dd* Kurier Dich aber unbedingt aus, denn verschleppen kann man es trotzdem ! ;-)

Gute Besserung und ganz liebe Grüße bm *winke*


  Re: 6. ICSI und dann Erkältung zum Transfer
   CaraHope
schrieb am 15.05.2018 17:22
Eine Erkältung ist eher förderlich als hinderlich ;). Bei meiner ersten Schwangerschaft war ich erkältet, bei der zweiten hat es dann mit Intralipid geklappt. Ich hatte mir sogar immer eine Erkältung zum Transfer gewünscht *ichwarsnicht*. Gute Besserung und viel Erfolg!


  Re: 6. ICSI und dann Erkältung zum Transfer
   Pusteblume1977
schrieb am 15.05.2018 18:09
Ihr Lieben,

Vielen, vielen Dank für eure aufmunternden Worte! Das ist aber ja auch echt immer alles zum Verrückt werden. Manchmal frage ich mich, ob ich die Einzige auf diesem Planeten bin, die auf alle Minieinzelheiten achtet.

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Fühlt euch gedrückt und alles gute für den weiteren Verlauf in der Schwangerschaft!

Euer Pusteblümchen


  Werbung
  Re: 6. ICSI und dann Erkältung zum Transfer
   sturmfängerin
schrieb am 15.05.2018 20:19
Hallo,

ich kenne auch sehr viele, die nach Transfer eine Erkältung hatten und dann ein Positiv in den Händen hielten. Das ist eher förderlich für die Einnistung als schädlich. Ich drücke Dir die Daumen dass es geklappt hat!

LG Sturmfängerin


  Re: 6. ICSI und dann Erkältung zum Transfer
   Pusteblume1977
schrieb am 17.05.2018 07:20
Guten Morgen,

Hier ein kurzes Update... also, bis heute noch keine weiteren ss Anzeichen außer dem Ziehen in den Eierstöcken. Meine Brüste ziehen nicht und sind auch sonst eher so wie immer. Von Übelkeit ist auch noch nichts da. Erkältung ist auch noch mal schlimmer geworden. Bin gerade recht traurig, weil ich die Sorge habe, dass die zwei es nicht geschafft haben.

Werde jetzt mal gucken, das ich die nächsten Tage noch irgendwie überstehe.

Ich hoffe, bei euch ist alles um Lot?

Liebe Grüße




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018