Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Blutwerte für TESE Chancen
   Line288
schrieb am 16.04.2018 10:43
Hallo Zusammen,

Ich hatte hier schon mal einen Beitrag verfasst, als wir noch in der Phase zur Auswahl der Klink standen, in der wir gerne die TESE durchführen lassen wollen.
Nun haben wir uns für Prof. Schulze entschieden und haben einen OP Termin für den 29.5. bekommen.
In Hamburg wurde nun auch noch das Inhibin B bestimmt, da dies bisher noch nicht gemacht worden ist. Ohne diesen Wert wollte Prof. Schulze auch noch keine Prognose abgeben.
Nun haben wir seit Mitte letzter Woche das Ergebnis und die traurige Gewissheit, dass kein Inhibin mehr nachgewiesen werden konnte. Schulze hat uns deshalb auch nur eine Chance von unter 20% gegeben.
Ich habe jetzt quasi gar keine Hoffnung mehr. Natürlich muss es auch Paare geben, die zu den glücklichen 20% gehören, aber ich habe wirklich schon viel in verschiedenen Foren gelesen und eigentlich habe ich bisher noch von niemanden gehört, bei dem FSH bei über 25 war und Inhibin nicht mehr nachweisbar und es trotzdem etwas gefunden wurde. Testosteron ist bei meinen Partner übrigens normal.
Momentan möchte ich die OP am liebsten absagen. Ich möchte nicht, dass sich mein Freund einer eventuell schmerzhaften Op unterzieht, wenn es da fast gar keine Chancen auf Erfolg gibt.

Gibt es unter euch eventuell jemanden, bei dem das zugetroffen hat?


  Re: Blutwerte für TESE Chancen
   Nicole_Flix
Status:
schrieb am 16.04.2018 14:59
Hallo,

die Werte kenne ich nicht, ich habe mich damit aber nie beschäftigt.

Mein Mann hat insgesamt 3 TESE-OPs gemacht und meinte, das "ginge schon". Versucht es, was anderes bleibt Euch nicht übrig, wenn ihr Euch nicht ewig fragen wollt - was wäre gewesen, wenn man doch was gefunden hätte....


Liebe Grüße!


  Re: Blutwerte für TESE Chancen
no avatar    Alpina
Status:
schrieb am 16.04.2018 22:22
Hallo Line,

wir waren vor 1,5 Jahren in der gleichen Situation. Die Chancen wurden zwar mit 50:50 angegeben, aber es wurde nichts gefunden. Obwohl es natürlich ein sehr trauriges Ergebnis war, war es gleichzeitig auch "erleichternd" zu wissen, dass wir alles getan haben, was wir konnten und dass da tatsächlich nichts zu holen ist.

Zu den Wahrscheinlichkeiten: die Prävalenz von einer Nicht-Verschluss-Azoospermie liegt, wenn ich es noch richtig im Kopf habe, bei ca. 1%. Und genau diesen einen Mann unter 100 haben wir uns ausgesucht ;-) Würdest du jemals denken, dass etwas mit so seltener Wahrscheinlichkeit genau Dich trifft?

Und noch ein anderer Gedanke: Falls ihr Spermien findet und damit eine ICSI macht, dann sind die Chancen pro Versuch je nach individueller Situation auch nicht viel höher als 20% (wenn man bedenkt, wieviele EZ sich gar nicht erst befruchten lassen, nicht weiter entwickeln, nicht einnisten, sich einnisten aber abgehen...). Und dennoch versucht man es und hofft, genau zu diesen 20% zu gehören.

Also, Kopf hoch. Wenn ihr es macht, wisst ihr woran ihr seid.

Drück Euch die Daumen!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018