Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Studie am Staatsinstitut für Familienforschung
no avatar    Rebella
schrieb am 13.03.2018 21:03
Ihr Lieben,

Frau Dr. Birgit Mayer-Lewis, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg, sucht noch für die Studie „Bedarfe von Familien nach reproduktionsmedizinischer Assistenz“ dringend Elternpaare, die sich zu einem Gespräch bereit erklären.
Es werden noch 4 heterosexuelle Paare gesucht, die ihre Familie ohne Gametenspende aber mit reproduktionsmedizinsicher Assistenz gegründet haben.

Schaut hier: [www.ifb.bayern.de]

Mein Mann und ich haben an dieser Studie schon teilgenommen und es war ein sehr angenehmes Gespräch.

Ich freue mich, wenn sich einige von euch, die in das noch gesuchte Muster passen, noch bereit erklären.

Herzliche Grüße von Rebella


  Re: Studie am Staatsinstitut für Familienforschung
   Paula Mondschein
Status:
schrieb am 14.03.2018 00:30
Wir haben auch teilgenommen und ich habe das Gespräch als sehr hilfreich empfunden, ein langes Gespräch mit einer tolen Frau, die nur einen groben Leitfaden hatte, sodass ich unsere ganze schwierige Geschichte einmal jemandem erzählen konnte. Das war befreiend!


  Re: Studie am Staatsinstitut für Familienforschung
   chaoskreativo
Status:
schrieb am 14.03.2018 08:18
Klingt an sich interessant, aber ich komme aus Niedersachsen. Da wird eine Teilnahme nicht möglich sein, oder?


  Re: Studie am Staatsinstitut für Familienforschung
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 14.03.2018 21:30
Hab's noch einmal in die News gestellt


  Werbung
  Re: Studie am Staatsinstitut für Familienforschung
no avatar    Rebella
schrieb am 14.03.2018 22:40
Herzlichen Dank für das Einstellen in die News, lieber Dr. Breitbach.

So finden sich nun hoffentlich die letzten zu befragenden Paare, damit die Studie abgeschlossen werden kann.


  Re: Studie am Staatsinstitut für Familienforschung
no avatar    Rebella
schrieb am 14.03.2018 22:41
Hallo Chaoskreativo,

man kann auch teilnehmen, wenn man aus Niedersachsen kommt. Das Bundesland ist in diesem Fall nicht Ausschlag gebend.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018