Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Woche der Kinderlosigkeit ? world childless week
   Was ist eigentlich aus den Achtlingen von Octomum geworden?
   Häufiger Fehlbildungen und Erkrankungen bei IVF-Kindern?
  *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   Merle_77
schrieb am 12.03.2018 15:05
Liebe Goldies,

wo seid ihr denn alle? *ichwarsnicht*

@Babette: Ich hoffe, du schaust nach vorne. Zu deiner Frage, warum die Eizellen sich schlecht von der Follikelwand lösen, kann ich leider nicht viel beitragen. Ich glaube allerdings, Krabbenmama hat irgendwann mal was dazu geschrieben, dass eventuell die Auslöse-Dosis zu gering sein kann, wenn nicht aus allen Follikeln Eizellen gewonnen werden können. Ich selbst hatte beim letzten Mal ne höhere Auslösedosis als vorher und tatsächlich mehr Eizellen - aber das kann natürlich auch Zufall sein. Was sagen denn die Ärzte?

@Silke: Erhol dich gut von der GS! Dass nichts gefunden wurde, ist vielleicht schon mal ein gutes Zeichen...

@Cara: Schön, dass du noch mit piepst :-) Wie geht's euch? Was steht grad an? Denke grad zweimal am Tag an dich, wenn ich meine Knöchel massiere *g*

@Träumeli: Zumindest die Erkältung scheint weg zu sein? Aber dass die Sorgen nicht aufhören, glaub ich gerne. Wie weit bist du jetzt?

@Susanna: Der AMH kann schwanken. Meiner bewegte sich die letzten 3 Jahre meist irgendwo zwischen 0,2 und 0,4. Letzten HErbst lag er plötzlich wieder bei 0,7, jetzt im Januar nur noch bei 0,1. Grundsätzlich wird wohl durchaus bei niedrigerem AMH höher stimuliert, aber eine feste Regel gibt es da nicht. Ich hatte immer die gleiche Stimu-Dosis, egal wie hoch mein AMH gerade war. Meine Kiwu-Ärztin bestimmt den Wert glaube ich ca. 1-2 mal im Jahr. Aber ehrlich gesagt ändert sich ja nichts davon, dass ich den Wert kenne...

@Nala: *dd* dass es bald weiter geht!!!

@Ohhappyday: Wahrscheinlich hat sich deine Frage inzwischen erledigt... Aus meiner Erfahrung ist der HCG mit Blutungsbeginn noch nicht zwingend bei 0, fällt dann aber meist sehr schnell. Habt ihr inzwischen entschieden, ob ihr noch was abklären wollt bzw. wie's weiter geht?

@Kala: Danke für's Daumendrücken! Werde langsam nervös...

@Meeresperle: Denke immer wieder an dich, sag mal Piep!

@Lenny, Otter, Hakuna, Glückskind, Minki, Maiglöckchen und alle, die ich grad nicht auf dem Schirm habe: Liebe Grüße!

@me: Bin in Stimu, in einer Woche ist erster US. Bin diesmal SOOO nervös... *ohnmacht* Ich will jetzt endlich, endlich, endlich mal in der richtigen Schlange stehen...


  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   Tahanu
Status:
schrieb am 12.03.2018 19:35
Hallo meine lieben
Melde mich mal aus der Versenkung. Lese aber immer mal wieder wie es euch so geht.
Merle ich drück Alles was ich habe. Auf das du endlich mal in der richtigen Schlange anstehst...
Bin gespannt was du berichtest und hoffe nur das beste.
Ich wünsche allen viel Erfolg und viel Mut bei eurem weiteren Weg.
LG


  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   Ich_bins_kurz
schrieb am 12.03.2018 19:46
Hallo Merle,
ich drücke auch die Daumen für die richtige Schlange. An der Supermarkt-Kasse hatte ich bislang meistens kein Glück - selbst nach Verrücken in einer andere Schlange - gefühlt war es IMMER die falsche :-)
Dir also dieses Mal die richtige Schlange und am Ende ein kleines Wunder!

Alle Stuggi-Mädels,
tut mir leid, dass ich mich bislang noch nicht gemeldet habe. Ich lag tatsächlich ab unserem Treffen nun fast 2 Wochen mit Grippe darnieder. Ich denke, das negative Ergebnis hat mich auch umgehauen. Und unsere Ehekrise ist natürlich erneut am Brodeln (Brodeln ist noch freundlich formuliert). Ich bin noch am rätseln, was andere Paare da anders machen - uns kostet der Kinderwunsch vielleicht irgendwann (demnächst?) noch den "Kopf". Also immer mal her mit guten Tips, wie man das als Paar durchsteht - wir streiten seit das KiWu-Thema auf dem Tisch ist und kriseln permanent vor uns hin, mal weniger, gerade aber wieder mehr... und ich glaube, auch wenn es viele andere Baustellen gibt, dass der KiWu unsere größte Belastung und größer Anlass für Verletzungen und Streits ist...

Alle anderen,
mir fällt ja nicht immer was ein. Ich schreib nur, wenn ich echt das Gefühl hab, ich kann auch was dazu sagen. Trotzdem lese ich immer mit und versuche auch (oft nicht so erfolgreich), mir Euren Stand der Dinge zu merken...

Liebe Grüße
Babette


  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   gelöschter User
schrieb am 12.03.2018 20:23
Habt Ihr denn ein zentrales Streitthema oder lässt der Stress allgemein alles hochkochen?

Ich versuche gerade, mit der 1Kind Familie wirklich zufrieden und glücklich zu sein aber ein Quentchen Bedauern nölt immer noch herum, dass es nicht drei Kinder sind, wie ich mir immer vorgestellt hatte. Rational weiß ich, dass es so gut ist, wie es ist, wir sind glücklich und dauernüde, aber jeden Zyklus wieder kommt da so doofes Wünschen hoch, obwohl die Chancen bei Null sind und ich für mich alle Maßnahmen ausschließe.
Es ist als ob das „wollen“ sich über all die Jahre wie ein Suchtmuster eingebrannt hat. Kindersehnsuchtsjunkie? Und ich frag mich, ob das mal aufhört?


  Werbung
  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   Ich_bins_kurz
schrieb am 12.03.2018 20:36
Hallo Stubborn,
gute Gedanken von Dir. Danke!

Ich weiß keine genaue Antwort auf Deine Frage. Ich würde sagen, der Stress schwemmt ALLE Probleme derart an die Oberfläche, dass sie nicht mehr handhabbar scheinen (z.B. mangelndes Selbstbewußtsein, unerfüllte Wünsche generell, schlechte Kommunikation, unterschiedliche Bedürfnisse etc. pp.). Die Probleme haben dann ein derartiges Ausmaß, dass wir blitzartig immer wieder vor einer möglichen Trennung stehen. Irgendetwas ganz Beziehungsbedrohliches scheint da mit Wucht aus den Tiefen nach oben zu kommen. Ich bekomme es aber nicht zu fassen (bei ihm vielleicht Angst, ich verlasse ihn? Bei mir vielleicht Angst, dass einfach zu viele Wünsche/Bedürfnisse für eine wirklich funktionierende Beziehung unerfüllt bleiben?). Mir fehlt beim Nachdenken das Gefühl: DAS ist es. Dieser Aha-Effekt, was uns da immer so zerspult...


  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   gelöschter User
schrieb am 12.03.2018 22:15
Hm, ich hab mal einen Artikel gelesen, in dem beschrieben wurde, dass Kinderwunschbehandlungen (auch bei Erfolg) posttraumatische Belastungsstörungen auslösen und für die Psyche wie Krebsbehandlungen sein können. Bei tragischen Geschehnissen noch mehr. Dass Ihr Euch noch einmal diesen Weg aufbürdet spült verständlicherweise viel Emotionen und Ängste hoch. Eventuell zahlt man wieder einen extrem hohen Preis und man setzt sich diesem Risiko ja bewusst aus. Da sind innere Konflikte völlig verständlich. Und wenn nicht bei beiden der pure Wille blind alles andere verdrängt, dann wird es vermutlich schwer.

Ich hätte allenfalls die Idee, sich zusammen oder getrennt hinzusetzen und ehrliche Listen zu machen. Oder Karteikarten. Pro und Contra, Wünsche, Ängste, wordt case und wie weit man gehen will und was man sich und dem anderen maximal an Leid zumuten möchte. Und sich im Streit versuchen, an die Liste zu erinnern. Warum wollen wir das, was ist das MEHR wofür wir kämpfen, was ist, wenn es nicht klappt, wie schlimm ist das nicht-klappen auf einer Skala von 1 bis 10 für mein Leben, und wieviel wollen und können wir dafür geben, wie glücklich sind wir jetzt mit dem status quo... solche Fragen.
Für mich wäre immer die zentrale Frage, vertraut mein Partner mir noch, dass ich ihn sehe und dass ich seine Schmerzgrenzen nicht nur akzeptiere sonder ihn davor schützen möchte an diese zu kommen. Wenn ich nicht mehr das Bedürfnis habe, auf meinen Partner aufzupassen und ich nicht mehr sicher wäre, dass meinem Partner mein Wohlergehen (ohne sich selber aufzugeben) wichtig ist, dann ist etwas kaputt. Die Beziehungen, die an diesem Punkt waren, waren die unrettbaren.

Ich versuche das so für mich im Kopf abzuarbeiten und der Kopf akzeptiert was ist und das Herz folgt grummelnd mit einem leisen we agree to disagree. Denn das Herz ist oftmals wie ein Kind und will ein Einhorn haben, am besten noch ein glitzerndes und dann erscheint selbst ein Pony wie ein Trostpflaster. Gibt nun mal keine Einhörner.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.03.18 22:26 von stubbornstar.


  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   JuleN43
Status:
schrieb am 13.03.2018 05:45
Guten Morgen

Melde mich kurz, wir haben geheiratet jippii , die Kirchliche Trauung kommt dieses jahr auch noch freuu, und wir haben einen termin in der kiwu gemacht, geht wieder weiter, gestern wurde ich 4 fach geimpft, vom hausarzt.

Hatte meine periode bekommen, wo ich ja schon drauf gewartet habe, weil ich nicht wuste wann meine periode kommt.

Wie ihr wisst wurde mir vor knap 7 wochen mein baby abgenommen weil ich sonst verblutet wäre.

Ganz liebe grüße Jule


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.03.18 09:30 von JuleN43.


  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   Kala1005
schrieb am 13.03.2018 06:24
Zitat
stubbornstar
Hm, ich hab mal einen Artikel gelesen, in dem beschrieben wurde, dass Kinderwunschbehandlungen (auch bei Erfolg) posttraumatische Belastungsstörungen auslösen und für die Psyche wie Krebsbehandlungen sein können. Bei tragischen Geschehnissen noch mehr. Dass Ihr Euch noch einmal diesen Weg aufbürdet spült verständlicherweise viel Emotionen und Ängste hoch. Eventuell zahlt man wieder einen extrem hohen Preis und man setzt sich diesem Risiko ja bewusst aus. Da sind innere Konflikte völlig verständlich. Und wenn nicht bei beiden der pure Wille blind alles andere verdrängt, dann wird es vermutlich schwer.

Ich hätte allenfalls die Idee, sich zusammen oder getrennt hinzusetzen und ehrliche Listen zu machen. Oder Karteikarten. Pro und Contra, Wünsche, Ängste, wordt case und wie weit man gehen will und was man sich und dem anderen maximal an Leid zumuten möchte. Und sich im Streit versuchen, an die Liste zu erinnern. Warum wollen wir das, was ist das MEHR wofür wir kämpfen, was ist, wenn es nicht klappt, wie schlimm ist das nicht-klappen auf einer Skala von 1 bis 10 für mein Leben, und wieviel wollen und können wir dafür geben, wie glücklich sind wir jetzt mit dem status quo... solche Fragen.
Für mich wäre immer die zentrale Frage, vertraut mein Partner mir noch, dass ich ihn sehe und dass ich seine Schmerzgrenzen nicht nur akzeptiere sonder ihn davor schützen möchte an diese zu kommen. Wenn ich nicht mehr das Bedürfnis habe, auf meinen Partner aufzupassen und ich nicht mehr sicher wäre, dass meinem Partner mein Wohlergehen (ohne sich selber aufzugeben) wichtig ist, dann ist etwas kaputt. Die Beziehungen, die an diesem Punkt waren, waren die unrettbaren.

Ich versuche das so für mich im Kopf abzuarbeiten und der Kopf akzeptiert was ist und das Herz folgt grummelnd mit einem leisen we agree to disagree. Denn das Herz ist oftmals wie ein Kind und will ein Einhorn haben, am besten noch ein glitzerndes und dann erscheint selbst ein Pony wie ein Trostpflaster. Gibt nun mal keine Einhörner.


Hier muss ich einfach mal aus der Versenkung meinen Senf dazugeben..
Ich verneige mich *verneig*, Stubborn, denn das ist ganz wunderbar geschrieben. Jeder, der einmal in den Mühlen der Kinderwunschgeschichte gesteckt hat, kennt diese Zweifel an sich, der Beziehung, dem Partner, der ganzen Sache.. diese Liste ist eine tolle Idee um sich mal wieder zu erinnern, was wichtig ist. Und zu reflektieren, ob einem noch das gleiche wichtig ist.
Danke..


  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   Merle_77
schrieb am 13.03.2018 09:07
Zitat
stubbornstar
Für mich wäre immer die zentrale Frage, vertraut mein Partner mir noch, dass ich ihn sehe und dass ich seine Schmerzgrenzen nicht nur akzeptiere sonder ihn davor schützen möchte an diese zu kommen.

Zitat
stubbornstar
Ich versuche das so für mich im Kopf abzuarbeiten und der Kopf akzeptiert was ist und das Herz folgt grummelnd mit einem leisen we agree to disagree. Denn das Herz ist oftmals wie ein Kind und will ein Einhorn haben, am besten noch ein glitzerndes und dann erscheint selbst ein Pony wie ein Trostpflaster. Gibt nun mal keine Einhörner.

Hätte ich nie so schön schreiben können, aber JA, JA und JA... Tolle Gedanken, die ich gern auch für mich noch weiter durchdenke...

@Babette: Ich hab mal ein Buch über Persönlichkeitstypen gelesen und irgendwie ist es mir dabei wie Schuppen von den Augen gefallen, dass Menschen unterschiedlich sind und dass auch jemand, der mir nahe steht, nicht automatisch genauso tickt wie ich. Diese Unterschiede als "normal" zu erkennen, hat mir geholfen, einiges zu akzeptieren und nicht mehr als "schlimm" oder "störend" zu empfinden...

@Tahanu: Danke für die guten Wünsche! Wie geht es dir?

@Jule: Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit!


  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   CaraHope
schrieb am 13.03.2018 09:13
Ich will ja eigentlich nur noch mitlesen *fluester*. Da grüße ich doch mal ganz speziell Kala *ichwarsnicht*.

@Jule: Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit!!! Das sind doch mal wieder schöne Neuigkeiten :)! Wir werden es dieses Jahr definitiv auch tun *hochzeit*!

@Babette: Mir kam da beim Lesen so der Gedanke, dass der Kinderwunsch bei euch evtl. auch andere (zumindest empfunde) Defizite überlagert. Du scheinst mir nämlich auch so nicht so ganz glücklich in der Beziehung zu sein. Unabhängig vom Kinderwunsch fehlt dir offenbar etwas und dein Partner spürt dies? Vielleicht solltet ihr also den Kinderwunsch (und auch euren kleinen Zwuckel) mal ganz bewusst ausklammern und nur euer innerstes Beziehungsgeflecht unter die Lupe nehmen? Manchmal erscheint es einem aus reinem Selbstschutz ja auch einfacher, die Probleme auf einen bestimmten Sachverhalt zu schieben und der eigentliche Kern des Problems wird nicht angegangen. Und in eurem Fall mag es sich ja auch aufdrängen, dass hierfür die ganze Kinderwunschgeschichte vordergründig erantwortlich gemacht wird, da ihr schon sooo viel gemeinsam durchgestanden habt. Aber das sind - wie angedeutet - nur so meine Gedanken zu dem, was ich so von dir lese.

@Merle: Möge es definitiv endlich die richtige Schlange sein und die Auslöse dieses Mal auch den erhofften "Eiersegen" bringen :)! Süß, dass du bei der Knöchelchenmassage immer an mich denken musst :). Da muss doch einfach ordentlich was wachsen *freu*. Und schön, dass du dich so lieb um den Piep kümmerst! Sonst würde er wohl fast einschlummern? Meine Kleine ist jetzt schon sieben Monate alt und ich kann es immer noch nicht glauben, dass das tatsächlich unser Baby ist, dass da auf der Krabbeldecke Turnübungen macht ;). Wahrscheinlich denke ich noch so, wenn sie 18 wird *lollollol*.

@Abschließen: Auch mir geht es so, dass ich jeden Monat so ein seltsames Gefühl habe, dass ich ein oder zwei Eichen "verschwende" bzw. einfach weghüpfen lasse. All die Monate war man schließlich so fixiert darauf, die Eizellen zu pimpem und zu pushen, sich punktieren zu lassen etc. Das prägt einen einfach bzw. fehlt einem fast. Andererseits beschäftigt einen so ein kleines Wesen rund um die Uhr und groß zum Nachdenken kommt man dann doch nicht. Und wenn, dann ist man zu müüüde ;). Wir sind auch einfach glücklich mit unserer Kleinen sowie froh und mehr als dankbar, dass es gut ausgegangen ist. Rückblickend staunen wir wie mutig wir in dieser Sache gewesen sind.

Allen hier drücke ich wie immer für ihre Vorhaben die Daumen *dd*!


  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
no avatar    karambam
Status:
schrieb am 13.03.2018 09:20
Hallo Ihr Lieben,

leider habe auch lange nichts von mir hören lassen. War ja schon zwischendurch in das Schwangeren Forum gewechselt.
Leider sollte es doch nicht sein . Die Herzen meiner beiden Zwillis haben bei 10+0 nicht mehr geschlagen. Ausschabung habe ich schon hinter mir und wir machen nun erstmal eine kleine Pause, da wir mitte Mai in den Urlaub fahren.
Ich danke erstmal allen die meinen "Krimi" begleitet haben. Ich schaue dann in ein paar Wochen hier wieder rein, am liebsten wäre mir dann ich höre von euch ganz viele tolle Erfolgsgeschichten.

Jede, aber auch wirklich jede Frau hat dieses Wunder verdient!!


  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   Merle_77
schrieb am 13.03.2018 09:29
@Karambam: Bin grad unter Schock. Hab gedacht, du schickst uns Schwangerschafts-Viren - und stattdessen steht da diese Hiobsbotschaft. Du klingst unglaublich gefasst, aber ich vermute mal, innerlich sieht's anders aus. Lass dich fest in den Arm nehmen! Es tut mir so leid!!!


  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   JuleN43
Status:
schrieb am 13.03.2018 09:43
Karambam oh nein, das tut mir so leid.ich weis nicht was man schreiben kann, es ist so furchbar, wünsche euch viel kraft
Lieben gruss Jule


  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   Tahanu
Status:
schrieb am 13.03.2018 12:18
@jule herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit
@karambam oh nein. Das darf doch nicht wahr sein.
Ich finde keine Worte. Es tut mir so leid


  Re: *** (G)Oldie Piep im Frühling ***
   perlhuehnchen
Status:
schrieb am 13.03.2018 15:12
Hallo Ihr Goldies...

ich renne nun auch schon ein paar Jahre durchs Forum und habe inzwischen (durch einen 6er im Lotto)
eine 5 jährige Tochter. Seit dem Abstillen vor 4 Jahren unverhütender Weise noch immer zu dritt...

Und immer wieder fragen wir uns sind wir komplett? Drei sollten es doch sein...und nun sind wir 40...

Stubbornstars Beitrag hat mich dazu bewegt euch mal Hallo zu sagen und wenn es ok ist schaue ich
nun auch immermal wieder rein. Werden am 16.04. in unsre alte KIWU Klinik gehen und nochmal das
"Erstgespräch" führen...schauen was das SG vom Mann macht und ob eine Eileiterdurchgängigkeitsprüfung Sinn macht...

Wir reden viel über Wege die wir noch gehen könnten oder eben auch nicht...

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche!

Bis bald

Perlhuhn




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018