Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Erfahrung mit Frauenklinik Tübingen
   Evergreen
schrieb am 13.02.2018 19:10
Hallo!

Ich möchte bald mit der Kinderwunsch-Behandlung anfangen. Aufgrund meiner Endometriose wurde mir mal die Frauenklinik Tübingen empfohlen.
Ich war auch schon in der Sprechstunde und habe einen Kostenplan erhalten, die an die Krankenkasse gehen soll. Dieser Kostenplan ist etwas verwirrend (vor allem, wenn die Kosten eine sehr weite Spannweite haben). Die Ärztin wirkt kompetent und freundlich, nun möchte ich aber nicht so gern von hohen Kosten überrascht werden... :(

Hat jemand Erfahrungen mit der Frauenklinik gemacht und könnte mir etwas davon erzählen? Gern auch über Private Nachricht.

Ich wäre über jede Antwort sehr dankbar! :-X


  Re: Erfahrung mit Frauenklinik Tübingen
   Ohhappyday
schrieb am 14.02.2018 10:20
Darf ich fragen woher du kommst?
Habe Gutes und Schlechtes von denen gehört.
Generell soll es wohl eher so ne Art "Massenabwicklung" dort sein. War aber selbst nicht dort und habe es nur gehört.
Ich würde mal noch warten ob es hier jemanden gibt der dort selbst war.
Ansonsten kann ich dir ne tolle Praxis in Ulm empfehlen.

Generell kann man aber KOsten für Kiwu nicht vorab starr festlegen. Man weiß ja nie was kommt und die Kosten für die "Bearbeitung" der Eizellen variiert oft nach Menge etc.
Bist du denn operiert bezügl. deiner Endometriose?


  Re: Erfahrung mit Frauenklinik Tübingen
   Evergreen
schrieb am 14.02.2018 12:19
Großraum Esslingen, Ulm ist da schon zu weit. Selbst Tübingen ist schon weit, aber ich dachte, besser etwas mit Endometriose Erfahrung als komplett ohne.

"MassenAbwicklung" klingt für mich auch so danach, als würden sie das oft machen, somit viel Erfahrung haben. Darauf lege ich viel Wert. Ist das damit gemeint? Was hast du an Schlechte so gehört?

Ursprünglich wollte ich mich dort wegen Endometriose operieren lassen, aber wegen beidseitiger Eileiter Verschluss war die Empfehlung, gleich mit der Kinderwunsch Behandlung anzufangen, da die Besieitgung der Enometirose keinen großen Mehrwert bringen würde. Unter Visanne habe ich sogut wie keine Beschwerden, also wollte ich keine OP auch "riskieren" ( wer weiss was dadurch erst kaputt gehen könnte).

Was ich an dem Kostenplan nicht verstehe: die gesetzliche Krankenkasse soll ja alles zu 50% übernehmen. Im Kostenplanung steht zwar "50% Vorauszahlung" bei allem drauf, aber auf telefonische Nachfrage hin hiess es, dass das, was unter Behandlungskosten steht, ich allein tragen muss. Bei den Medikamenten wird alles angeblich gleich an der Kasse zu 50% abgezogen. Auch die Krankenkasse hat das nicht verstanden. Ich fand das sehr intransparent und bin deshalb skeptisch geworden.


  Re: Erfahrung mit Frauenklinik Tübingen
   chaoskreativo
Status:
schrieb am 14.02.2018 12:38
Ich kenne mich nicht mit der Klinik aus, wollte aber nur zwei Sachen anmerken:

Unser Kostenplan für die ICSI belief sich damals auf circa 3.400€ pro Versuch. 50% wurden direkt von der Kasse bezahlt und wir mussten für die restlichen 1.700€ in Vorleistung treten, bis wir es von der Krankenkasse zurück bekamen (WMF BKK übernimmt 100% und wir sind sehr zufrieden dort).

Wegen der Endometriose: Ich habe hier oft gelesen, dass sie auch vor der Behandlung behandelt werden sollte, weil es die Chancen erhöht. Ich kann mich aber auch irren. Da meldet sich bestimmt noch eine erfahrenere Userin zu.


  Werbung
  Re: Erfahrung mit Frauenklinik Tübingen
   Ohhappyday
schrieb am 14.02.2018 13:03
Hey, oh mensch, ich habe mich total verlesen. Es geht ja um die Frauenklinik.
Ich hatte gedacht du redest von den Gehrings, der Kiwuklinik.
Wusste nicht dass die in der Frauenklinik auch sowas machen.


  Re: Erfahrung mit Frauenklinik Tübingen
   Itchybee
schrieb am 14.02.2018 14:34
Hallo
Also wir sind in der Kinderwunschpraxis Dr.Göhring in Tübingen und dort zufrieden. Kann dir die empfehlen. Würde selbst nicht in so eine kalte ungemütliche Klinik wollen obwohl ich dazusagen muss dass ich in der Frauenklinik selbst noch nie war.

Viel Glück dir!


  Re: Erfahrung mit Frauenklinik Tübingen
   Evergreen
schrieb am 14.02.2018 15:28
Also ich nehme gern Tipps an für andere Kiwu in dieser Gegend.

Ich muss gestehen, bei einer anderen Kiwu hab ich mich noch nicht erkundigt und ich habe auch gar nicht nach einer anderen Krankenkasse Ausschau gehalten. Ich dachte, ich bleibe bei der gesetzlichen Krankenkasse und die zahlen alle 50%. Jetzt sehe ich hier eine gesetzliche Krankenkasse, die 100% übernimmt !? Der monatliche Beitrag scheint höher zu sein als bei der TK, wo ich jetzt bin. Ist diese WMF BKK sonst im Nachteil gegenüber derTK?

Ich bin schon fast dabei, alles über dem Haufen zu werfen und die Kiwu und KK neu zu wählen (will aber auch nicht ewig Zeit verlieren, bin 30)..also ruhig her mit den Tipps. :)


  Re: Erfahrung mit Frauenklinik Tübingen
   chaoskreativo
Status:
schrieb am 14.02.2018 15:55
Du könntest die Krankenkassen höchstens nochmal mit den verschiedenen Leistungen (z. B. Osteopathie etc.) vergleichen, aber du kannst nach 18 Monaten Mitgliedschaft auch wieder zurück wechseln! Wir sind sehr froh, dass wir gewechselt haben, denn wir mussten zwei Zyklen noch vor der Punktion abbrechen, das waren schon rund 1.500€, auf denen wir "nutzlos" sitzen geblieben wären. Alles in allem hat uns der Wechsel zur WMF BKK gute 5.000€ gespart - Geld, das nun in die Ausstattung der Zwillinge fließen kann.


  Re: Erfahrung mit Frauenklinik Tübingen
   Evergreen
schrieb am 14.02.2018 18:51
Danke euch für die Antworten nochmal!
Muss mein Partner auch in die WMF BKK wechseln oder ginge auch nur wenn ich das mache?

Wie sieht es in Richtung Esslingen an Kinderwunsch Zentren aus? Welche sind zu empfehlen? (Oder mache ich neuen Forum Titel auf mit der richtigen Überschrift)


  Re: Erfahrung mit Frauenklinik Tübingen
   chaoskreativo
Status:
schrieb am 14.02.2018 18:59
Da müsstet ihr beide drin sein.


  Re: Erfahrung mit Frauenklinik Tübingen
   RoteBeete
schrieb am 15.02.2018 10:30
Zitat
chaoskreativo
Wegen der Endometriose: Ich habe hier oft gelesen, dass sie auch vor der Behandlung behandelt werden sollte, weil es die Chancen erhöht. Ich kann mich aber auch irren. Da meldet sich bestimmt noch eine erfahrenere Userin zu.

Meines Wissens ist es so, dass eine erstmalige OP was bringt wenn die Eileiter frei sind und das SG gut, sodass eine echte Chance besteht spontan schwanger zu werden. Ist man so oder so auf ICSI angewiesen, bringt das nicht so viel. Aber das ist alles umstritten, ich würde nach Bauchgefühl entscheiden...Hier gibts einen Artikel vom Doc dazu.


  Re: Erfahrung mit Frauenklinik Tübingen
   Evergreen
schrieb am 16.02.2018 21:37
Kann mir jemand berichten, wieviel eine IVF bei Dr. Göhring in Tübingen gekostet hat? Und auch andere Erfahrungen: wenn die Praxis gut sein soll, warum ist sie gut?


  Re: Erfahrung mit Frauenklinik Tübingen
   Cocolina
schrieb am 20.02.2018 11:27
Hallo

Eine Freundin ist in Tübingen und die genaue Preise weiß ich leider nicht.

Aber die Preise die ich verglichen hatte und noch wusste war Tübingen um etliches günstiger als bei der Villa in ulm.

Somit spart man sich locker 500 Euro pro Versuch bei göring gegenüber der Villa.
Andere Vergleiche weiß ich jetzt nicht.

Sie sollen Top organisiert sein.
Die wissen immer wo du dich gerade befindest.
Z.bsp war's Freitag und denen ist bekannt dass auf jeden Fall noch das Labor zurückrufen muss...

Bei mir hieß es da s schon oh sorry da erreichen wir jetzt niemanden mehr
Aber die wussten ja dass ich noch warte...

Sie informieren gleich vorab dass man die Medikamente im Ausland besorgen kann...

Also meine Freundin ist mega zufrieden und fährt sogar von ulm dahin...

Lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018