Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Was ist eigentlich eine dreischichtige Gebärmutterschleimhaut?
   Natürliche Killerzellen und Prednisolon
   Michelle Obama spricht über ihre künstliche Befruchtung
  Low -Responder-Frage und erhöhte Temperatur in der WS
   Uschi1
schrieb am 13.02.2018 12:17
Hallo,
Ich brauche mal eure Hilfe:
Befinde mich in der WS nach ICSI für ein weiteres Geschwisterchen. Erster Versuch war negativ und nun sitze ich hier nach dem 2. Versuch an PU+11 und TF+8 und habe einen blütenweißen Test vor mir. Ich bin Realist, das wird wohl nix mehr.
Was mich aber irritiert: Seit der PU habe ich quasi durchgehend erhöhte Temperatur, ca. 38.0. Sonst allerdings keine Beschwerden- auch keine Erkältung oder so. Ich war nun gestern beim HA und habe mal Blut da gelassen- soweit auch nix Auffälliges. Kann das vom Utro kommen?

Frage 2: Wir wollen den 3.Versuch noch nutzen und ich überlege, was es noch zu optimieren geben könnte. Ich bin Low responder ( und fast 40)*rollstuhl*. Mein Zyklus ist extreeeem kurz ( 21-23 Tage meist) und ich muss quasi an Tag 1 schon anfangen zu spritzen, da die Werte sonst schon zu hoch sind. Trotz Höchstdosis Medikamente waren es immer nur 2-4 EZ. In Kombination mit OAT3 bei meinem Mann....na ja...also auch die Erfolgsaussichten sehe ich realistisch. Trotzdem .... Ich habe bisher mit Gonal (250) und Menogon (300) stimuliert und im letzten Versuch jetzt mal mit Pergoveris (300). Dazu im Vorzyklus auch schonmal Progynova. Machte aber alles keinen Unterschied. Jetzt habe ich hier auch schonmal etwas von Testosteron und Clomifen gelesen. Wie sind da die Erfahrungen? Oder gibt es sonst noch wertvolle Tipps?

Vielleicht kann mir wer helfen?


  Re: Low -Responder-Frage und erhöhte Temperatur in der WS
   IchDuErSieEs
schrieb am 13.02.2018 14:51
Hallo,
welchen Test hast du denn genutzt?
Es ist auf jeden Fall noch nichts verloren.
Hast du denn in vergangenen Zyklen deine Hochlagentemperatur gemessen? Entweder kommt das aufgrund der Hormone oder du hast doch einen Virus (der aber bisher symptomlos ist).

Alles Gute!


  Re: Low -Responder-Frage und erhöhte Temperatur in der WS
   Uschi1
schrieb am 13.02.2018 17:34
10er von Amazon und Testamed, Presens (heißen die so?)....ich denke aber, da kommt nix mehr. Bei beiden Schwangerschaften vorher waren die jedenfalls ab PU+9 schon leicht positiv. Man hat ja auch so ein "inneres Gefühl"...das ist auch null :o(!
Den Arzt hab ich auch gefragt, er sagte für eine Inkubationszeit wäre das zu lang...mal schauen.


  Re: Low -Responder-Frage und erhöhte Temperatur in der WS
   IchDuErSieEs
schrieb am 13.02.2018 20:06
Hier im Theorieteil bzw News wurde neulich gesagt dass an Hochlagentag 12 die früheste Urintestmessung wäre die schon eine halbwegs verlässliche Aussage gibt. Dort wurde die Hcg Werte im Urin genannt..
Alles Gute!


  Werbung
  Re: Low -Responder-Frage und erhöhte Temperatur in der WS
   Uschi1
schrieb am 14.02.2018 15:16
Ist vielleicht untergegangen....hat vielleicht noch wer Infos oder Erfahrungen zu Testosteron oder Clomifen bei Lowies??? Oder sonst einen guten Tipp?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018