Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
neueste News rund um den Kinderwunsch
   Polkörperdiagnostik verbessert nicht die Chance auf ein Kind
   Mäßiger Alkoholkonsum verbessert die Spermienqualität
   Schlechte Spermien? Auf die Unterhose kommt es an!
  Zweimal Abgang hintereinander
   Schmetterling1982
schrieb am 12.02.2018 23:24
Hallo,
Ich bin letztes Jahr durch eine Insemination schwanger geworden beim 2. Versuch. (Insemination wegen eingeschränkter Spermiumqualität vomMann). Vor der Insemination habe ich Clomifen und Gonal nehmen müssen. Der Schwangerschaftstest zeigte postiv an, jedoch bekam ich am Ende der 5. Woche Blutungen und hatte einen Abgang.
Bei der nächsten Insemination hatte ich nach 11. Tagen eine Blutung und ich dachte es wäre die Regel, aber nach einem Tag Blutungspause bekam ich erneut starke Blutungen. Der Frauenarzt nahm Blut und es waren noch Schwangerschaftshormone da, die jedoch dann sanken. Mir kommts so vor, als will sich nichts einnisten. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und einen Grund dafür gefunden?
Ich habe schon ein 2-jähriges Kind, es hat damals auch mit der 2. Insemination geklappt, da ich damals noch jünger war, musste ich vorher keine Hormone nehmen. Jetzt bin ich 35 geworden und alles geht schief irgendwie! 
Die Frauenärztin meinte, es sind noch keine Tests nötig, Schilddrüse usw. passt alles. Mir wird ja dauernd wegen der Bestimmung des Eisprungs Blut abgenommen und würde was nicht stimmen, wäre schon was unternommen worden. Meine FAin meinte, man untersucht erst nach 3 Fehlgeburten genauer nach der Ursache. Aber insgeheim sucht man ja selber dauernd nach der Ursache, da es eine seelische Belastung ist.
Vielleicht habt ihr noch ein paar Tipps! Danke schon einnmal!


  Re: Zweimal Abgang hintereinander
   survivor1980
Status:
schrieb am 13.02.2018 07:12
Es tut mir leid dass du 2 mal einen Abgang hattest. Bei mir wurde erst nach 3 biochemischen und einer FG die genetik auf meinen wunsch hin untersucht. Aber da war nichts zum glück. Danach hatte ich weitere 2 bichemische Ss und ein windei. Der neunte versuch führte zur Ss. Nun bin ich in der 12. Woche.

Ausser genetik fällt mir aktuell nichts ein. Vielleicht kommen ja noch ideen und vorschläge von anderen.


  Re: Zweimal Abgang hintereinander
no avatar    Juna30
Status:
schrieb am 13.02.2018 08:27
Genetik, Gerinnung und Immunologie.
Es kann trotz des ersten Kindes durchaus ein Problem bestehen. Entweder das Kind war ein genetischer Glückstreffer oder Gerinnung/ Immuhaben sich nach der Geburt geändert. Möglichkeit Nummer 3: Zwei Mal einfach Pech gehabt.

Ob du noch eine weitere Schwangerschaft abwartest ist nun dir überlassen. Einfacher wäre es, weil du dann mit und nicht gegen deine Gyn arbeiten könntest.

LG


  Re: Zweimal Abgang hintereinander
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 13.02.2018 09:19
Liebe Schmetterling,

es tut mir leid, dass es nun so viel schwieriger ist. Dennoch vorab die allerwahrscheinlichste Erklärung: In Ihrem Alter (was ja jetzt höher ist als zum Zeitpunkt der ausgetragenen Schwangerschaft) beträgt das Basisrisiko (also ohne, dass es dafür Gründe gibt) ca. 20% für eine Fehlgeburt.

Da Sie bereits eine Schwangerschaft ausgetragen haben, ist davon auszugehen, dass Sie keine grundsätzlichen Probleme mit der Einnistung haben. Vermutlich sind die Chancen bei einer weiteren Schwangerschaft unverändert hoch, dass diese dann endlich auch zu einer Geburt führt.

Das deutlich unwahrscheinlichere Szenario: Sie haben eine Störung in der Gerinnung, im Immunsystem, den Chromosomen, den Hormonen oder eine Fehlbildung der Gebärmutter und in der ersten Schwangerschaft einfach nur sehr viel Glück gehabt. Geht man von diesem Szenario aus, dann müsste man das Genannte entsprechend untersuchen.

In der Tat ist es aber auch mehr als vertretbar, in der gegenwärtigen Situation erst einmal nichts zu tun, auch wenn es nachvollziehbarerweise schwer fällt.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr TEam der Kinderwunsch-Seite




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018