Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Hormone nehmen ohne Untersuchung?
   0711ette
schrieb am 13.01.2018 12:21
Hallo ihr Lieben,
vielleicht habt ihr einen Rat für mich.
Ich bin 31 Jahre alt und im 14.ÜZ.
Mein Eisprung kommt recht regelmässig am 11. oder 12. Zyklustag. Der Zyklus dauert meist 24 Tage.
Meine FA glaubt, dass der kurze Zyklus Schuld sein könnte, dass es noch nicht geklappt hat. Seit 5 Monaten nehme ich deshalb Mönchspfeffer. Hat sich aber außer dass ich starke Akne bekommen habe, nichts verändert.

Als ich nun im Dezember wieder da war, wurden meine Schilddrüsenwerte untersucht, die sind wohl in Ordnung.
Schon im Gehen meinte sie dann, wenn die Werte ok sind, fangen Sie an Famenita zu nehmen und hat mir ein Rezept ausstellen lassen. (Ausserdem soll ich mir "keinen Stress machen, das ist meist die beste Medizin", dabei hab ich ihr noch erzählt, dass ich durch mein PMS oft körperlich Stress empfinde)

Nun habe ich gelesen, dass das gar nicht so ohne ist.
Habt ihr da Erfahrung? Gibt es nicht Möglichkeiten, abzuklären, ob es Sinn macht, das zu nehmen?
Am liebsten würde ich meine FA wechseln, weil ich kein rechtes Vertrauen habe, aber ich hab bei 5 Praxen angerufen, keiner nimmt gerade neue Patienten.

Vielen Dank fürs Lesen ;)


  Re: Hormone nehmen ohne Untersuchung?
   lady_juno
Status:
schrieb am 13.01.2018 13:40
Also ich kann mir gut vorstellen, dass die kurze 2.ZH an einer Gelbkörperschwäche liegen kann.
Ich möchte Mal mutig behaupten dass min. 80% hier Progesteron in der 2. ZH nehmen. Nehme übrigens auch Famenita. Kontraproduktiv ist es meines Wissens nach nicht, aber die Nebenwirkungen sind schon nicht ohne. Im übrigen, Mens setzt oft erst nach Absetzen ein, also unbedingt testen! Viel Glück!


  Re: Hormone nehmen ohne Untersuchung?
   jumptheysay
schrieb am 13.01.2018 13:46
Bei einer echten Gelbkörperschwäche hilft Progestron leider nichts..da müsstest du eher in der ersten Zyklushälfte Hormone nehmen. Es hat jetzt nicht viele Nebenwirkungen und ja, viele nehmen es, aber oft bringt es eben auch nichts.
Das Mönchspfeffer würde ich sofort absetzen, das hilft nämlich nur in relativ wenigen Fällen und kann auch kontraproduktiv sein. Nur weil es pflanzlich ist, ist es ja nicht automatisch harmlos. Auch hier lässt sich durch die Bestimmung der Hormone einschätzen, ob es für dich hilfreich sein kann.

Was spricht denn dagegen, deine Hormonwerte zu bestimmen? Bevor ich selbst Hormone nehmen würde, würde ich das in jedem Fall machen. Im 14. Zyklus sowieso, auch wenn das noch keine soooo lange Zeit ist und es natürlich noch klappen kann. Außerdem würde ich dir und deinem Partner zu einem Spermiogramm raten, da es eine aussagekräftige Untersuchung ist, die nicht sehr aufwendig ist.

Alles Gute!


  Re: Hormone nehmen ohne Untersuchung?
   Jasha
schrieb am 14.01.2018 01:00
Wenn Ihr regelmäßig GV habt sprechen 14 erfolglose ÜZ leider sehr stark dafür, dass etwas nicht in Ordnung ist. Lediglich die zweite Zyklushälfte mit Progesteron aufzupeppen halte ich für fraglich. Wie schon geschrieben wurde sollte die Ursache eines zu geringen Progesteronspiegels angegangen und in der ersten Zyklushälfte mit einer Unterstützung der Eizellreifung angesetzt werden. Aber ist das überhaupt die Ursache? Was wurde denn bisher untersucht außer die SD-Werte? Wie sieht das Spermiogramm Deines Partners aus?

Eine ordentliche Diagnostik sollte an erster Stelle stehen. Ich würde empfehlen hierfür ein Kinderwunschzentrum aufzusuchen. Hier sitzen die Fachleute, die täglich mit solchen Fällen zu tun haben. Am Ergebnis der Untersuchungen sollte sich dann das weitere Vorgehen orientieren.


  Werbung
  Re: Hormone nehmen ohne Untersuchung?
   0711ette
schrieb am 14.01.2018 14:24
Vielen Dank für die Antworten. Bisher habe ich mich auf meine FA verlassen und die hält Untersuchungen für unnötig.
Sie hat mich aber auch weder über den Mönchspfeffer oder Famenita wirklich informiert oder mir auch nur empfohlen Folsäure zu nehmen, nach der Rötelnimpfung gefragt oder irgendwas.
Ihr bestätigt mich darin, meine Ärztin mal zu wechseln und aktiver auf eine Untersuchung zu pochen.
Mein Freund wird sich auch durchchecken lassen. Das hatten wir eh vor.
Lieben Dank euch !


  Re: Hormone nehmen ohne Untersuchung?
   stubbornstar
schrieb am 14.01.2018 15:13
Woher weißt Du denn, dass Dein Eisprung am 11. oder 12. Tag ist?
Gut wäre es, mal zwei drei Zyklen eine Temperaturkurve zu führen und Ovulationstests zu machen und mit den Kurven zum Arzt zu gehen und dann die Hormonwerte der ersten und zweiten Zyklushälfte zu testen. Wenn Dein Eisprung sm Tag 11 oder 12 ist und Du keine Schmierblutungen hast, dann hast du eine 2. Hälfte von 12-14 Tagen, was gegen einen Progesteronmangel und damit gegen Farmenita spricht. Ich würde erst mal den Mann zum Arzt schicken, Temperatur messen und dann in die weitere Diagnostik starten.


  Re: Hormone nehmen ohne Untersuchung?
   miiiiira
schrieb am 14.01.2018 22:14
Hallo,
hast du es schonmal in einer kinderwunschpraxis versucht? Ich meine, wenn du eh kein Vertrauen zu deinem Arzt hast und keinen neuen "normalen" Frauenarzt findest, wäre das vielleicht eine Option.
Auch in einer KIWU-Klinik ist es möglich erstmal nur Untersuchungen machen zu lassen und dann den ES per Ultraschall und Laborwerten eingrenzen zu lassen. Wir haben es einige Zeit so gemacht, bis wir zum nächsten Schritt übergegangen sind. Beim "normalen" Frauenarzt haben wir bei diesem Thema leider nur Zeit verschwendet.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2018