Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum



Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Hormone durcheinander??Nach 1 Isci
   Frieden
schrieb am 06.12.2017 21:03
Hallo Ihr Lieben,

Wer von euch hatte auch so eine erfahrung??

Im September Hatte ich meine erste Isci die leider Negativ ausgefallen ist.Danach Hatte ich 3 mal meine Periode in abstand von ca 15 tage hintereinander da mein Zyklus vor der Isci Fast auf die Minute genau War (Zyklus 26 Tage) habe ich mich wieder in der Klinik vorgestellt und meine ärztin sagte wegen den langen Protokol (15 Tage) ist es voll Normal und jetzt kommt mein Problem Periode war vorbei und ich dachte jetzt hat es sich eingependelt da jetzt der 3 Monat nach der Isci fast vorbei ist musste sich alles stabilisieren und jetzt bin ich 8 Tage überfällig letzte Periode war am 05.11.2017.. Wie kann sowas sein? Ich bin Gesund bei uns klappt es wegen den Spermien nicht.. Hab mir heute Mönchpfeffer Tabletten gekauft und gestern ein Test gemacht der Negativ war :( wer hatte auch so eine erfahrung? Ist für mein Körper eine Icsi zuviel?

würde mich sehr über antworten freuen.
Lg Jasmin


  Re: Hormone durcheinander??Nach 1 Isci
   Merle_77
schrieb am 06.12.2017 21:32
Hallo Jasmin,

also mein Körper hat mir die erste ICSI auch übel genommen. Hatte zwischen der 1. ICSI im Mai 2014 und der 4. ICSI im Nov./Dez. 2015 keinen eigenen Zyklus mehr. Dann kam der Zyklus plötzlich wieder und hat dann auch 6 weitere ICSI-Stimulationen gut überstanden... Tipps kann ich dir leider nicht geben. Ich habe keine Ahnung, was am Ende den Unterschied gemacht hat...

Alles Gute!

Merle


  Re: Hormone durcheinander??Nach 1 Isci
   77miga
schrieb am 06.12.2017 22:46
Hallo Jasmin,

meine erste ICSI hatte ich im März 2015, welche ich nach 12 Tagen spritzen und ein paar US/BT auch abbrechen musste,
weil sich keine Follikel gebildet haben bzw. nur ein paar ganz klein.
Nach Rücksprache mit meinem Arzt müsste ich keinen Monat Pause einlegen, da die Eierstöcke ja quasi nicht stimuliert waren und
hätte sofort den nächsten Versuch starten dürfen. Das wollte ich auch und habe alle Medis schon besorgt gehabt.
Allerdings habe ich die Rechnung ohne meinen Körper gemacht. Ich habe Monate lang (9 oder 10) keine "normale" Periode
bekommen, mal leichte Schmierblutung, dann ganz stark aber nur einen Tag, das ganze total unregelmäßig.
In der Zeit habe ich dann irgendwann einen Homöopathen aufgesucht und war lange Zeit dort in Behandlung.
Das hat mir gut getan, aber schwanger geworden bin ich nicht. Habe dann auch nichts mehr von ICSI hören wollen....
Letztlich, um wirklich alles probiert zu haben, bin ich jetzt aktuell doch wieder in der KiWu und hatte letzten Donnerstag den Transfer.

Ich denke es ist ziemlich heftig was wir unserem Körper verabreichen und daher ist es vielleicht ganz natürlich
dass es nicht immer nach Plan gehen kann.

Alles Gute dir, liebe Grüße


  Re: Hormone durcheinander??Nach 1 Isci
   Kala1005
schrieb am 07.12.2017 06:25
Hallo,

war bei meiner ersten ICSI ähnlich.. allerdings ist die schon eine Weile her.. *rotwerd*
Ich hatte auch das lange Protokoll und das hat meinen Zyklus völlig ausgeschaltet. Ich brauchte damals auch etwas Hilfe (Mönchspfeffer), bis der normal wiederkam.
Mit dem kurzen Protokoll hatte ich nie Schwierigkeiten. Vielleicht wäre das für das nächste mal eine Option?

LG


  Werbung
  Re: Hormone durcheinander??Nach 1 Isci
   Miri2009
schrieb am 07.12.2017 11:02
Darf ich fragen was ein kurzes bzw. langes Protokoll bedeutet?

Bin in unserer ersten ICSI und kenne mich noch nicht so aus bzw. höre dies zum ersten mal.

LG


  Re: Hormone durcheinander??Nach 1 Isci
   IchDuErSieEs
schrieb am 07.12.2017 11:54
Miri: beim langen Protokoll wird vor dem eigentlichen Punktions-/Transferzyklus nenne ich jetzt mal i.d.R. downreguliert. Weitere Infos findest du hier auch im Theorieteil. :)

Zur eigentlichen Frage: ich hatte keine Probleme bei meiner kB (IVF, "kurzes Protokoll").
Ich denke es kommt auch drauf an welche individuellen Maßnahmen (welche Hormone, wie lang, in welcher Dosis), "Einschränkungen" (evtl. noch unbekannt) + wie lang bestehen warum es dann zu Zyklusschwankungen kommt.


  Re: Hormone durcheinander??Nach 1 Isci
   princessofia
schrieb am 14.12.2017 17:39
Hallo!Wo fang ich an? Ich lese schon länger mit, und nun muss ich doch mal fragen: gibt es ein gutes homöopathisches Mittel, um die Hormone wieder ins Gleichgewicht zu bringen? Meine Probleme: starker Haarwuchs (Gesicht, Brust, Oberschenkel), Brustspannen schon eine Woche vor der Mens, Darmprobleme (öfter mal Durchfall), Haemorhoiden während der Mens, Migräne während der Mens, oft starkes Herzklopfen, starke Regelblutung, sehr niedriger Ferritinwert, schlechte Haut. Organisch ist alles in Ordnung, Schilddrüse ok, Hormone wurden nicht untersucht.
Hatte zwischendurch eine Hormonspirale und damit ist anscheinend alles noch schlimmer geworden.
Versuche momentan Alchemilla LM12, damit hat sich der Stuhlgang verbessert, aber nun habe ich wieder Schmerzen am Po. die anderen Symptome sind geblieben.
Ich hab schon soviel gelesen und probiert, aber nix hat wirklich geholfen. In diverse Heilpraktiker hab ich auch schon einiges investiert, aber leztendlich steh ich wieder am Anfang. Hat evtl. jemand diesbezüglich Erfahrungen?
Liebe Grüße,Sofi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017