Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  Schilddrüsenproblematik bei Kyrotransfer
   ck610
schrieb am 11.10.2017 15:17
Hallo
wir wollen unsere 2 eingefrorene Embryonen ab hohlen. Das Problem ist das meine Frau durch Zufall ihre Schilddrüsenwerte kontrollieren lassen hat. Der TSH-Wert ist bei 3,05.
Sie hat jetzt von der Kinderwunschklinik das Medikament Euthyrox 50 verschrieben bekommen. davon soll sie eine halbe Tablette nehmen. Der Transfer wäre in diesem Monat geplant. Meine Frau macht sich gerade Gedanken zwecks Fehlgeburtsrisiko. Die Frage wäre hat das Fehlgeburtsrisiko mit der Eizellqualität zu tun? Dann konnten wir es durchführen. Die Eizelle ist ja schon befruchtet. Oder wir hauen jetzt noch schnell die Notbremse und stellen die Schilddrüse ein. Da wir schon 44 sind wollen wir eigentlich nicht so lange mehr warten.

Ach ja die Embryonen stammen aus einem positiven Plan B.
Sorry aber wir wünschen Euch auch alles Gute auf Eurem Weg.


  Re: Schilddrüsenproblematik bei Kyrotransfer
   Oldwoman
schrieb am 11.10.2017 15:30
Hallo,
ich glaube das hat nichts mit der Eizellqualität zu tun. Als wir den Transfer geplant haben, war mein Wert bei 8 - er sollte am Liebsten nicht über 2 sein. Wir hatten Eizellspende - also war der Embryo nicht von der Schilddrüsenproblematik betroffen, aber die Klinik und ich über den Wert erschrocken.
Ich habe zwischenzeitlich eine Dosis von 220 gehabt - und alle 2 Wochen testen lassen. Die Medikamente wirken sehr schnell und der Wert war zum Transfer perfekt.
Ich glaube, der Wert ist für die Einnistung ausschlaggebend.

Viele Grüße und viel Glück!!!


  Re: Schilddrüsenproblematik bei Kyrotransfer
no avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 11.10.2017 22:51
Hallo,

es wirkt auf die Eizellenqualität aber auch auf den Verlauf einer Schwangerschaft. Also beides. Allerdings ist der Wert ja nicht extrem hoch, sondern es geht hier eher ums Feintuning. Bis zum Transfer und dann bis zum Eintritt einer Schwangerschaft sollte dann eigentlich alles in Ordnung sein

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017