Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum


Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 
 

Interaktives
 
Service
 
  ICSI Abbruch - Progesteronwert zu hoch?
   childwish2015
schrieb am 08.10.2017 20:15
Im vorletzten Zyklus war ich der ICSI kurz schwanger, leider hat es nicht gehalten. Im darauffolgenden Zyklus haben wir einen Kryo-Blastozystentransfer geplant, allerdings hatte ich leichte Blutungen und die GMSH war nicht gut aufgebaut. Daher haben wir den Transfer auf diesen Zyklus verschoben.

Ich hatte normal meine Periode und habe seit ZT3 zweimal täglich Progynova eingenommen, um den ES zu unterdrücken, es war also eine hormonelle Kryobehandlung avisiert. Leider habe ich an ZT7 wieder Blutungen bekommen und war heute (ZT9) zum US und Blutabnahme in der Praxis. Die GMSH war sehr gut aufgebaut, jedoch rief mich die Praxis an dass mein Progesteronwert viel zu hoch sei und die Ovulation bereits stattgefunden hätte und ich scheinbar nicht auf Progynova reagiere. Daher müssen wir abbrechen und planen im nächsten Zyklus einen natürlichen Kryotransfer.

Kann mir jemand weiterhelfen, hattet ihr das auch schon? Ich hatte noch nie so früh meinen Eisprung, vermutlich herrscht komplettes Hormonchaos. ich bin so traurig da ich nicht länger warten will und wir jetzt schon zwei Zyklen aussetzen mussten. So ein Mist.

Liebe Grüße


  Re: ICSI Abbruch - Progesteronwert zu hoch?
   Turbotini
Status:
schrieb am 08.10.2017 20:29
Liebe childwish,

ich hatte das Problem auch schon...
Musste zuerst ewig lang Progynova nehmen weil sich die SH nicht richtig aufgebaut hat und als es dann in Richtung Kryotransfer kam, bekam ich einen Anruf, dass der ES wohl bereits stattgefunden hat weil der Progesteronwert zu hoch sei und der Zyklus abgebrochen werden muss. Ich war genauso vor dem Kopf gestoßen wie du und mal wieder am Boden zerstört. Für den darauffolgenden Versuch konnte ich meinen Arzt überreden es im natürlichen Zyklus zu versuchen, weil ich von meinen IUIs wusste, dass ich im Grunde einen vorbildlichen SH Aufbau und absolut regelmäßige Zyklen habe. In diesem Versuch wurde ich dann auch schwanger.

Kopf hoch und alles Gute für den nächsten Versuch *knuddel*

Liebe Grüße
Turbo


  Re: ICSI Abbruch - Progesteronwert zu hoch?
   childwish2015
schrieb am 08.10.2017 20:32
liebe Turbo, vielen dank für deine Nachricht, das hört sich ja super an. bisher war meine GMSH auch immer gut aufgebaut und ich habe einen regelmäßigen Eisprung, ich wusste nur nicht ob die schwangerschaftsrate im hormonellen progynovagesteuerten Zyklus besser ist als im natürlichen, aber ich denke nicht, oder? ich hoffe so sehr, dass ich wie du das Glück habe dass es klappt. hast du dein baby schon? alles liebe für euch *blume*


  Re: ICSI Abbruch - Progesteronwert zu hoch?
   Turbotini
Status:
schrieb am 09.10.2017 06:23
Laut meinem Arzt ist die Schwangerschaftsrate im natürlichen Zyklus in etwa genau so hoch wie in künstlichen. Die Kliniken gehen mit dem künstlichen Zyklus nur gern auf Nummer Sicher, da einfach alles besser planbar ist.
Leider hatte ich nach besagtem Kryotransfer eine FG in der 10. SSW bin aber direkt danach wieder schwanger geworden. Zur Zeit bin ich noch am brüten, aber es dürfte sich nur noch um Tage handeln bis ich meine beiden Mäuse in den Armen halten darf :-)

Alles Gute für dich *dd*

Liebe Grüße
Turbo




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017