Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
avatar  Rumble-Cat
schrieb am 08.12.2011 12:16
In den letzten Tagen sind bei einigen hier Unklarheiten über das richtige Messen und Runden der Temperatur aufgetreten.
Ich möchte darum ein bisschen zur Aufklärung beitragen smile

1. Messort und Messdauer
Ihr könnt die Basaltemperatur oral, vaginal oder rektal messen.
Definitiv nicht geeignet als Messort sind das Ohr und die Achselhöhle.
Bei oraler Messung gilt nach Empfehlung der NFP AG eine Messdauer von rund 5 Minuten, bei vaginaler oder rektaler Messung reichen drei Minuten.
Die Temperatur wird bei oraler Messung etwas niedriger sein als vaginal/rektal, denn der Messort ist ganz einfach weiter entfernt von der Körpermitte.
Außerdem ist die orale Temperatur störanfälliger (z.B. schlaft ihr mal mit offenem Mund, und schon ist die Temperatur niedriger als sonst).
Wenn ihr oral messt und eine sehr unruhige Kurve damit bekommt, ist ein Umsteigen auf vaginale oder rektale Messung empfehlenswert. Meist wird die Kurve dadurch ruhiger.
Der Messort sollte jedoch nicht innerhalb eines laufenden Zyklus verändert werden, sondern nur zu Beginn eines neuen Zyklus. Anderenfalls ist die Kurve evtl. nicht mehr auswertbar.
Manche Frauen erreichen auch mit einer kürzeren Messdauer eine schön auswertbare Kurve. Ob ihr zu diesen Frauen gehört, müsst ihr selbst herausfinden.
Dafür benötigt es jedoch einiges an Erfahrung. Wer mit NFP neu anfängt, sollte sich unbedingt an die regelkonforme Messdauer halten. Erst wenn ihr euren Körper und euren Kurvenverlauf besser kennt, könnt ihr gut einschätzen, ob eine kürzere Messdauer das Ergebnis beeinflusst oder nicht. Das wird aber ein paar Zyklen dauern.

2. Zeitpunkt der Messung
Während des Schlafens stellt sich ein Temperaturminimum ein, das Basaltemperatur genannt wird. In der NFP-Praxis wird aber die Aufwachtemperatur als Basaltemperatur bezeichnet.
Die alte Empfehlung der NFP AG war sehr strikt: Täglich um exakt dieselbe Uhrzeit messen (+/- 30 min. Abweichung) nach ausreichender Schlafdauer (mindestens 4-6 Stunden).
Nach neuster Erkenntnis der NFP AG (nachzulesen z.B. hier: Raith-Paula, "NFP Heute") ist diese Regel jedoch nicht mehr so starr. Ihr müsst selbst herausfinden, nach welcher Methode ihr eine gut auswertbare Kurve erhaltet, und diese Methode dann beibehalten.
Empfehlenswert ist es für den Anfang auf jeden Fall, eine einheitliche Messzeit einzuhalten. Wenn dies jedoch nicht möglich ist (kann ja die verschiedensten Gründe haben), dann versucht es mal mit dem Messen nach mindestens einer bestimmten Schlafdauer (z.B. wenn ihr Schichtdienst arbeitet) oder mit dem Messen immer sofort beim 1. Mal aufwachen (z.B. wenn ihr nachts öfter mal raus müsst).
Manche Frauen passen ihre Kurve bei abweichenden Messzeiten gerne um ca. 0,1 Grad je abweichende Stunde an. Das funktioniert aber nicht bei jeder Frau gleich gut. Außerdem ist eine Anpassung um mehr als 0,2 Grad (d.h. bei mehr als zwei Stunden Abweichung) nicht sinnvoll. In diesem Fall sollte der Wert einfach ausgeklammert werden (Störfaktor: abweichende Messzeiten).
Neben abweichenden Messzeiten gibt es weitere Störfaktoren (z.B. Krankheit, nächtl. Schwitzen/Frieren, gestörter Schlaf, …), die die Temperatur verändern können und ein Ausklammern erforderlich machen. Ausgeklammerte Werte sollten dabei in den Bemerkungen mit Angabe des Störfaktors festgehalten werden.
Ein regelmäßiger Lebenswandel ist jedoch bei Kinderwunsch ohnehin empfehlenswert – und dazu gehören natürlich auch regelmäßige Schlafenszeiten zwinker


3. Welches Thermometer?
Es ist egal, ob ihr analog oder digital messt.
Viele Frauen bevorzugen analoge Thermometer, weil sie aufgrund der glatten Glashülle hygienischer sind und sich besser reinigen lassen.
Ihr solltet die Messsäule jedoch immer schon am Vorabend herunterschlagen. Das Thermo-Schütteln am frühen Morgen kann euren Kreislauf und damit die Temperatur ungewollt zu schnell ankurbeln, so dass ihr einen höheren Messwert bekommt.
Digitale Thermometer sind aber genauso gut geeignet. Bei digitalen Thermometern empfiehlt die NFP AG dringend solche mit zwei Nachkommastellen. Manche Frauen erhalten aber auch mit nur einer Nachkommastelle eine gut auswertbare Kurve. Ich persönlich würde immer ein Thermo mit zwei Nachkommastellen wählen! Eine einfache Nachkommastelle wie bei herkömmlichen Fieberthermometern ist nicht ausreichend fein abgestuft, da eine Abweichung um 0,05 °C durchaus entscheidend sein kann, um den Eisprung zu ermitteln.
Manche Frauen bevorzugen digitale Thermometer, weil das Messen damit vermeintlich schneller geht. Aber leider gilt dieser Zeitvorteil nicht, wenn ihr regelkonformes NFP betreiben wollt: Denn dann gilt auch für digitale Thermometer eine Messdauer von 3 Minuten (vaginale/rektale Messung) bzw. 5 Minuten (orale Messung).
Nicht jedes Thermometer ist gleich gut geeignet zum Führen einer Basaltemperaturkurve.
Eine gute Auflistung geeigneter Thermometer (analog wie auch digital), die von der NFP AG empfohlen werden, findet ihr hier:
[www.mynfp.de]
NICHT geeignet sind Ohrthermometer!

4. Richtig runden
Das Runden ist eigentlich eine sehr einfache Sache, es funktioniert genau so, wie wir es in der Schule gelernt haben.

Bei Thermometern mit nur einer Nachkommastelle:
Runden ist nicht erforderlich.
Achtung: Bei Thermometern mit nur einer Nachkommastelle gilt nach ganz strenger Auslegung eine andere Regel zum Nachweis eines Eisprungs: Die Temperatur muss an drei aufeinander folgenden Tagen um 0,3 Grad ansteigen (statt um 0,2 Grad wie bei analogen oder Thermos mit zwei Nachkommastellen).

Bei Thermometern mit zwei Nachkommastellen:
• Ist die Ziffer an der ersten wegfallenden Dezimalstelle eine 1, 2, 6 oder 7, dann wird abgerundet.
• Ist die Ziffer an der ersten wegfallenden Dezimalstelle eine 3, 4, 8 oder 9, dann wird aufgerundet.
36,61 --> 36,60
36,63 --> 36,65
36,65 --> 36,65
36,68 --> 36,70

kleine Ergänzung:
Tabelle zur richtigen Rundung bei digitalen Thermometern mit 2 Nachkommastellen --> klick

5. Die Symptothermale Methode
Bei all diesen schönen Betrachtungen rund um die Temperatur, das richtige Messen und das richtige Runden vergesst aber bitte nicht, dass es zum sinnvollen Auswerten einer Kurve IMMER noch ein zweites Merkmal wie Zervixschleim, Muttermund oder LH-Tests benötigt zwinker

Ich hoffe, ich konnte zur Beseitigung mancher Unklarheiten beitragen.

Viele Grüße
Rumble-Cat


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.03.14 10:04 von Rumble-Cat.


  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
avatar  mave9
Status:
schrieb am 08.12.2011 12:18
Das ist super Beitrag....

Vielleicht kopierst ihn nochmal und setzt ihn an die Glöckchenbeiträge hinten dran zwinker

winken


  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
avatar  msejj_Schneekätzchen
Status:
schrieb am 08.12.2011 12:22
  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 08.12.2011 12:25
Ganz vielen lieben Dank für die tolle Arbeit!

Dann hab ich das mit dem Runden (hab Digi-Thermo mit 2 Stellen) richtig gemacht klatschen


  Werbung
  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
avatar  Ipiktusuktuqa
schrieb am 08.12.2011 12:31
Zitat
Rumble-Cat
4. Richtig runden
Das Runden ist eigentlich eine sehr einfache Sache, es funktioniert genau so, wie wir es in der Schule gelernt haben.

Bei Thermometern mit nur einer Nachkommastelle:
• Ist die Ziffer an der ersten wegfallenden Dezimalstelle eine 0,1,2,3 oder 4, dann wird abgerundet.
• Ist die Ziffer an der ersten wegfallenden Dezimalstelle eine 5,6,7,8 oder 9, dann wird aufgerundet.
Zum Beispiel (Messwert --> gerundeter Wert):
36,61 --> 36,60
36,63 --> 36,60
36,65 --> 36,70
36,68 --> 36,70
Achtung: Bei Thermometern mit nur einer Nachkommastelle gilt nach ganz strenger Auslegung eine andere Regel zum Nachweis eines Eisprungs: Die Temperatur muss an drei aufeinander folgenden Tagen um 0,3 Grad ansteigen (statt um 0,2 Grad wie bei analogen oder Thermos mit zwei Nachkommastellen).

Wie bekomme ich bei 1 Nachkommastelle die 2. her?

Bei 1 Nachkommastelle wird gar nicht gerundet


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.12.11 12:33 von Ipiktusuktuqa.


  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
avatar  sim33
Status:
schrieb am 08.12.2011 12:32
suuuupppper...war mittlerweile verunsichert, hab gegoogelt und jetzt nochmal Dein Beitrag...spitze, na denn weeß ich ja jetzt Bescheid, man lernt nie aus

LG


  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
avatar  Rumble-Cat
schrieb am 08.12.2011 12:34
Zitat
Ipiktusuktuqa
Bei 1 Nachkommastelle wird gar net gerundet
Eskimo: Verflixt - erwischt!
An dieser Stelle habe ich Unsinn verzapft.
Wird umgehend korrigiert grins


  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
avatar  mingletingle
Status:
schrieb am 08.12.2011 12:41
Super! Ganz toll dass du dir so viel Mühe damit gemacht hast. Da möchte ich glatt nochmal Neuling sein bei so toller Anleitung!


  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
avatar  CrazyEye*
Status:
schrieb am 08.12.2011 12:59
Das ist super ein wirklich passender Beitrag!
Toll das du dir die Zeit genommen hast um das noch einmal zusammen zu fassen knutsch

Hat dich jetzt wohl auch nicht in Ruhe gelassen rauchen zwinker


  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
avatar  Mango85
schrieb am 08.12.2011 13:29
  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
no avatar
  wunschbauchzwerg
Status:
schrieb am 08.12.2011 14:34
was mich noch beschäftigt ist die frage:
ich habe eine sehr leichten und unruhigen schlaf, ich wache oft auf, ich denke die max.menge des schlafes am stück sind 4std. das kann dann aber erst 3 uhr sein. in der regel stehe ich gegen 6 auf und habe versucht auch da zu messen aber manchmal bin ich auch früher wach und kann nicht mehr einschlafen.
Wann messe ich dann um ein relativ zuverlässiges ergebnis zu bekommen? ich hab mal an ein und dem selben morgen um 5 und um 6 gemessen da gab es kein unterschied ich hab in der einen std. nochmal kurz geschlafen


  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
avatar  Rumble-Cat
schrieb am 08.12.2011 14:38
@ Wunschbauchzwerg: Das Problem kenne ich, mir geht es ähnlich.
In deinem Fall würde ich es dann mit der Empfehlung
Zitat

Empfehlenswert ist es für den Anfang auf jeden Fall, eine einheitliche Messzeit einzuhalten. Wenn dies jedoch nicht möglich ist (kann ja die verschiedensten Gründe haben), dann versucht es mal mit dem Messen nach mindestens einer bestimmten Schlafdauer (z.B. wenn ihr Schichtdienst arbeitet) oder mit dem Messen immer sofort beim 1. Mal aufwachen (z.B. wenn ihr nachts öfter mal raus müsst).
Ich mache es auch so und bekomme damit gute Kurven, guck mal z.B. hier: [www.mynfp.de]


  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
avatar  bibi007
Status:
schrieb am 08.12.2011 14:48
Super!!!
Das sollte zum Glöckchen Beitrag werden!
Gerade hier im Forum, kommen die Fragen ja ständig!

Lg Bibi


  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
no avatar
  wunschbauchzwerg
Status:
schrieb am 08.12.2011 14:50
und passt dein zyklus dann so? mir ist der ES wichtig


  Re: Richtig messen - richtig runden: So wird's gemacht!
avatar  Rumble-Cat
schrieb am 08.12.2011 14:59
@ Wunschbauchzwerg: Passt haargenau bei mir.
Das muss aber nicht heißen, dass das auch bei dir funktioniert. Einen Versuch ist es wert!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019