Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Wie war das mit der normalen zykluslänge. Info!!
avatar  *Butterfly*
Status:
schrieb am 17.08.2010 07:50
Ich lese immerwieder, dass hier viele halt keinen Eisprung an ZT 14 haben.
Ich gehöre auch zu denen, wo der eisprung zwischen dem 17 und 20 ZT kommt, und deswegen habe ich mal ein wenig
gesurft und bin schnell fündig geworden

Wie lange dauert der weibliche Zyklus?
Als weiblichen Zyklus bezeichnet man die Zeit vom ersten Tag der Monatsblutung (Menstruation) bis zum letzten Tag vor der nächsten Monatsblutung. Man geht oft davon aus, dass der Zyklus ungefähr 28 Tage dauert. Dies ist jedoch von Frau zu Frau verschieden, die normale Zyklusdauer schwankt zwischen 25 und 35 Tagen. Schwankt der Zyklus einer Frau von Monat zu Monat um plus/minus zwei Tage, spricht man noch von einem regelmäßigen Zyklus.


Also, nicht gleich in Ohnmacht fallen oder sich schwarz Ich bin sehr sauer wenn der eisprung aus sich warten lässt. Es ist völlig gesund und normal wenn der eisprung sogar ZT 20 kommt. Hat dann auch nicht mit hormonellen disfunktionen zu tun. Ist einfach so.


  Re: Wie war das mit der normalen zykluslänge. Info!!
avatar  Mutzeline
Status:
schrieb am 17.08.2010 08:15
Wie wahr, wie wahr. Dem kann ich mich nur anschließen. Ich habe auch gewartet und gewartet und dachte, der ES kommt nicht mehr. Dann habe ich mir aber hier und auch auf My*NFP verschiedene Beispiel-Schwangerschaftskurven angesehen. Dort sieht man gaaaaaanz viele Kurven mit spätem ES, manchmal sogar erst an ZT 28!
Also nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Die guten Dinge des Lebens dauern eben manchmal etwas länger! zwinker


  Re: Wie war das mit der normalen zykluslänge. Info!!
avatar  FallenHarlekin
Status:
schrieb am 17.08.2010 08:19
habe sogar gelesen, dass zyklen bis 22 tage noch als normal gelten...
und für alle, die auf ihren ES immer sehnlichst warten.. die erste zyklushälfte muss nicht immer gleich sein... das wichtigste ist, dass die zweite zyklushälfte lang genug ist


  Re: Wie war das mit der normalen zykluslänge. Info!!
no avatar
  zoosaloo
schrieb am 17.08.2010 08:26
Wäre es nicht seltsam, wenn jede Frau einen Zyklus von 28 Tagen hätte? Sowas hatte ich vor meiner Pillenzeit...da konnte ich wirklich meine Uhr danach stellen. Jetzt bin ich mittlerweile bei 34 Tagen...auch net schlimm und ich mach mir da auch noch keinen Kopf drum.


  Werbung
  Re: Wie war das mit der normalen zykluslänge. Info!!
avatar  Chari
Status:
schrieb am 17.08.2010 10:38
Danke schnuffel für diesen Thread knuddel... ich hätte die letzten Tage ein paar Mal in die Tischplatte beißen können wegen dem Gejammer *args*
Bei mir kommt der ES die letzten Zyklen auch meist erst zwischen ZT17 bis ZT22 und sterb davon nicht gleich (vorher hab ich ja nie so genau drauf geachtet bzw. nachgezählt, wie lange genau es jetzt gedauert hat).
Und auch hier noch einmal: nicht jede Frau ist gleich und nicht jeder Zyklus bei ein und derselben Frau ist gleich smile


  Re: Wie war das mit der normalen zykluslänge. Info!!
avatar  septemberchild
Status:
schrieb am 17.08.2010 13:17
Eigentlich sollte man solches Wissen ja als Grundwissen aus der Schule voraussetzen können zwinker aber anscheinend ist es nicht so... Ich bin ja auch ein ungeduldiger Mensch, aber ich habe nie gejammert wenn ich einen Zyklus hatte der mal versehentlich kürzer war als 44 Tage zwinker Nur alles was länger war/ist macht mich wahnsinnig....




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019