Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft neues Thema
   Eine Weihnachtsgeschichte: Was man jemandem in IVF-Behandlung NICHT sagen sollte
   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?

  DHEA und Fiasko
no avatar
   chrissafengi
schrieb am 12.05.2012 12:09
Hallo Mädels,

nehme seit 4 Monaten 50 mg DHEA morgens. Meine Praxis hat wenig Erfahrung damit. Es wurde vor der letzen ICSI nix kontrolliert, obwohl ich danach gefragt hatte. Meine letzte ICSI Behandlung war ein Fiasko. Ich hatte im langen Protokoll nur 3 Follikel in vernünftiger Größe nach fünf Tagen Merional (2 Amp.). Der Arzt hat dann die Dosis auf 3 Amp erhöht. Ergebnis: Es kamen noch drei nach, aber die waren natürlich 5 Tage später nicht groß genug. Dafür waren die großen schon 23, 21 und 18 mm. Ich sollte dann noch zwei Tage weiterspritzen und dann auslösen. Ergebnis: 6 Follis punktiert. Drei Eizellen. Nullbefruchtung. Bin am Boden zerstört. Sonst hatte ich ohne DHEA mit kurzprotokoll 2 Amp. Merional 10-14 Follis und 9-12 Eizelln. Davon 3-6 Befruchtet, d.h. immer ungeführ die Hälfte. Das lag wohl daran, dass entweder welche überreich waren oder nicht reif gemäß Klinik. Die Follis sind nicht gleichmäßig gewachsen. Daher schlechte Befruchtung.

Wie sind Eure Erfahrungen mit DHEA. Hatte ihr regellmäßig Kontrollen. Wie habt Ihr es eingenommen.

LG
Chrissa


  Re: DHEA und Fiasko
avatar    Lavendel125
Status:
schrieb am 12.05.2012 12:18
Warum hast du das Stimmu-Medi gewechselt, wenn du mit Merional gut zurecht gekommen bist? Jedes neue Mittel ist doch wieder ein Versuch, oder?
Erfahrung hab ich leider keine, stehe vor meiner ersten IVF!
Alles Gute, Lavendel


  Re: DHEA und Fiasko
avatar    AnnabelLee*
Status:
schrieb am 12.05.2012 12:25
Huhu Chrissa,

schau mal hier: [www.wunschkinder.net]

Hier im Forum haben einige Mädels schon gute Erfahrungen mit DHEA gemacht. Hast Du denn mal Deine Blutwerte checken lassen? Wie hoch ist der FSH-Wert an ZT 3-5? Wie hoch Dein AMH? Wie hoch ist Dein DHEA-S Spiegel? Wie hoch Testosteron?

Bei 9-12 Eizellen kann man ja nun nicht von Low-Responder reden... Die meisten LR haben Mühe 2-3 Follikel zu produzieren.

Habe schon öfter gehört, dass das lange Protokoll veraltet ist und eigentlich nicht mehr verwendet wird.

LG,
Lee


  Re: DHEA und Fiasko
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.05.2012 12:39
Liebe Chrissa,

es tut mir leid, dass Deine letzte ICSI so mies gelaufen ist. Ich habe leider Ähnliches erlebt und es auch auf das DHEA geschoben. Hatte bei der 1. ICSI 7 Follikel, davon 6 reif und alle befruchtet. Bei der 2. ICSI unter 75mg DHEA-Einnahme hatte ich 8 Follikel und bereits am 11. ZT fand die PU statt, weil die Follis schon so groß waren. Nur 3 davon waren brauchbar, die meisten waren leer. Befruchtet wurden nur 2 und es ging negativ aus.

Ich wünsche Dir für den nächsten Versuch ganz viel Glück,
lg Fortuna


  Werbung
  Re: DHEA und Fiasko
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.05.2012 13:58
hi chrissa,

ich hatte bei meiner letzten ICSI mit DHEA 15 eizellen ( davor 11 und 6 ) von denen dann alle schrott waren. meine freien androgene und mein testo war vorher niedrig. alle von diesen eizellen waren kaputt und es fand kein TF statt . es konnten zwar 6 befruchtet werden, die aber ziemlich schlecht aussahen udn so schon an PU+1 feststand, dass das nichts wird.

davor hatte ich nur mittel schrott.... smile

bei manchen wirkt es eben wunder...und bei manchen auch nicht...

lg
nina


  Re: DHEA und Fiasko
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.05.2012 14:08
Ja, das ist wohl leider wirklich so ... :o( Weiß denn jemand von Euch, wie lange DHEA noch nachwirkt? Ich habe es bis Anfang März genommen und starte in 3 Tagen mit einer neuen Stimmu ...


  Re: DHEA und Fiasko
no avatar
   Paula27
Status:
schrieb am 12.05.2012 16:17
Hm, das ist natürlich Mist.

Warum hast du DHEA genommen?
Mit 9-12 Eizellen bist du doch total optimal im Rennen? DHEA wird benutzt bei erschöpften Eierstöcken, mit kaum Follikeln, hohem FSH und niedrigem AMH. Da kommen die positiven Berichte her. Wenn das nicht zutrifft, dann kann DHEA, das ja schließlich ein Hormon-Vorläufer ist, auch einiges durcheinander bringen. War denn dein DHEA-Spiegel sehr niedrig?

Es kann aber auch sehr gut am Protokollwechsel liegen, das lange Protokoll hat bei mir auch zu einer drastischen Reduzierung der Follikel geführt, also das kann es auch sehr gut gewesen sein.

Die Nullbefruchtung wird daran gelegen haben, dass die einen Follikel schon zu groß, die anderen noch zu klein gewesen sind. Auslösegröße sollte 18-22mm sein, alles drüber und drunter senkt die Wahrscheinlichkeit, dass die Eizelle optimal reif ist. Vielleicht wäre es besser gewesen, die Kleinen zu ignorieren und nur die großen Follikel optimal auszulösen.

Es ist einiges blöd gelaufen bei der ICSI, was davon DHEA war, ist nicht zu sagen. Ich würde aber nicht sagen, dass du ein DHEA-Kandidat bist und weiß nicht, was die Klinik bei dir damit verbessern wollte, Menge war doch top und Qualität könnt man besser mit Q10 pimpen.

Alles Gute fürs nächste Mal!
Paula




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2022