Die Kinderwunsch-Seite
Home Theorie News Zentren Bücher Interaktiv FAQ Links Forum



Persönliches
Willkommen!
Gast
Benutzername:

Passwort:


amicella Network
 
Forum Funktionen
 

Interaktives
 
Service
 
Benutzerprofil : Janosch77
Ein paar Infos zu mir 
Mein Name im Forum: Janosch77: 
ein paar Infos zu mir  "Erfolg ist ein Gesetz der Serie und Mißerfolge sind Zwischenergebnisse. Wer weitermacht, kann gar nicht verhindern, daß er irgendwann auch Erfolg hat."
(Thomas Alva Edison)



Kinderwunsch seit April 2011

*mann* ---> Spermiogramm sehr schwankend, da Varikozele im Hoden.
*frau* ---> Mens etwas unregelmäßig und der Eizellreifung muss mit Medis nachgeholfen werden.

2011

April 2011 ---> Nuvaring abgesetzt, Mens kommt nicht regelmäßig.
Frauenärztin verschreibt erst mal Mönchspfeffer; Mens kommt, aber nicht regelmäßig.

2012

April 2012 ---> Mann wird zum Urologen geschickt, schlechtes Spermiogramm. Zwei Monate später erneut
zum Urologen, aber Spremiogramm nicht wirklich besser.
2. August 2012 ---> 1. Termin im Kinderwunschzentrum.
Spermiogramm nicht ganz so schlecht, sodass wir es erstmal mit einer IUI versuchen.
Auf Grund einer anderen OP kann ich dann schließlich im Oktober 2012 starten.
Mein Mann hat schon fleißig angefangen Orthomol fertil plus zu nehmen.
Oktober 2012 ---> 1. IUI: negativ
November 2012 ---> 2. IUI: negativ (Spermiogramm war diesesmal so toll, dass es eigentlich auch auf
"normalen" Weg hätte klappen können).
Dezember/ Januar 2012/13 ---> 3. IUI negativ

2013

Februar 2013 ---> 4. IUI negativ
(jedesmal mit Gonal f stimuliert und mit Ovitrelle ausgelöst, danach Utrogest)

März 2013 ---> 1. IVF mit niederschmetterndem Ergebnis. Von 12 Eizellen konnten nur 2 mehr schlecht
als recht befruchtet werden. An PU+3, da Wochenende dazwischen, bekommen ich die
beiden zurück, aber mit wenig Hoffnung. SST wie zu erwarten negativ.
Stimuliert wurde mit Gonal f, Cetrotide und ausgelöst mit Ovitrelle, danach Utrogest.
Stimu war furchtbar. Ich hatte wohl die Dosis Gonal f nicht vertragen und hatte von der ersten
bis zur letzten Spritze Durchfall und konnte am Ende nicht mal mehr das Haus verlassen.

Juni 2013 ---> 1. ICSI mit 16 Eizellen. 12 davon befruchtet. An PU+5 bekomme ich zwei wunderschöne
Blastos zurück. In der WS ständig Schmierblutungen, deshalb früher zum SST und siehe
da positiv, aber mit sehr niedrigem HCG Wert. Ob da wohl alles intakt ist?
HCG steigt weiter, aber im US nix zu sehen, dafür linker Eileiter geschwollen.
Überweisung vom Kinderwunschzentrum in die Fauenklinik, durfte nicht mal mehr nach
Hause. Dort bestätigte sich dann der Verdacht einer Eileiterschwangerschaft. Noch am selben späten
Nachmittag wurde ich operiert. Im linken Eileiter hatten sich alle beiden Blastos
eingenistet.
Diesesmal Stimu mit Puregon, Pergoveris und Orgalutran.

September 2013 ---> 1. Kryo mit wiederum zwei wunderschönen Blastos: negativ
November 2013 ---> 2. Kryo mit zwei 3 Zellern an Auftau+2: negativ
Dezember 2013 ---> 3. Kryo Stimu am ZT16 abgebrochen, da Schleimhaut sich nicht richtig aufbaut
Stimu: Progynova/ Estrifam/ Gynokadin

2014

Januar 2014 ---> Varikozele bei meinem Mann entfernt
Januar 2014 ---> Gebärmutter- und Bauchspiegelung
Februar 2014 ---> 3. Kryo, diesemal wird mit Menogon stimuliert; Start: 14.02 (1.ZT)
Stimu: Menogon/ Ovitrelle/ Celxane/ Sildenafil; TR am 4.03 von zwei wunderschönen
Blastos; 13.03. ClearBlue Digi sagt "schwanger" :-); BT am 14.03. sagt SCHWANGER!!!

*blume* Hcg bei 1412 *blume*


und Progesteron bei 66,4

2. BT am 18.03
*blume* Hcg bei 13719 *blume*

und Progesteron bei 40, E2 bei 591

Mai 2014 ---> Alles wieder auf Anfang gestellt (Spätabort).

Juni 2014 ---> Spermiogramm von meinem Mann im unteren Normbereich. O-Ton Urologe: "An ihrem Mann liegt es nicht!"
Mein Gedanke dazu: Danke für die Offenheit, das war deutlich.

Juli 2014 ---> Termin im Kinderwunschzentrum: Arzt rät uns davon ab gleich weiterzumachen. Er meint die Seele muss heilen...keine Ahnung wann/ wie es jetzt weitergeht.

August - Oktober 2014 ---> 3x GVnP, stimuliert mit Gonal f, Ovitrelle. Die ersten beiden Male negativ, das
dritte Mal abgebrochen, da sich nix getan hatte und Urlaub gebucht war.
Doch siehe da, SST zeigt positiv. BT in der Klinik bestätigt dies. Die ersten beiden
HCG Werte waren top, doch es sollte nicht halten. MA in der 11. SSW, AS bei 10+1.

geplant im neuen Jahr unseren letzten Kryo Blasto abzuholen.

2015


Februar 2015---> 12.02 (1. ZT) Start in den (letzten verbliebenen) Kryo TR; Stimu mit Menogon, ES mit Ovitrelle
auslösen.
1. US an ZT 10 wenig verheißungsvoll. Endometrium nur 4 (!) mm und Follikel zu klein.
Dosis wird erhöht, nun morgens noch zusätzlich Gonal f 50 Einheiten.
2. US an ZT 14 Endo bei 5mm, Gonal f wird auf 100 Einheiten erhöht.
3. US an ZT 16 Endo bei 6mm, es geht los. 18 Uhr Ovitrelle, TR am 6.03; nun 1-0-1 Estrifam,
1-0-1 Sildenafil, Clexane/ drei Follikel haben sich gebildet, ab nun keinen ungeschützten GV.

März 2015---> 6.03 TR von einem wunderschönen expandierenden KryoBlasto; heute und am 9.03 wird
jeweils eine halbe Spritze Ovitrelle nachgespritzt und morgen Decapeptyl.
BT am 19.03. (ES+18 und TR+13) --> HCG 48,5 (:-()und Progesteronwert 17,1
2. BT am 24.03.--> HCG bei 40 (:-( :-() alle Medis absetzen und auf Mens warten

Ende April 2015---> Gesprächstermin in der Kinderwunschklinik...wie gehts weiter?

Ende Mai 2015---> Scratching (zum ersten Mal)

Juni 2015---> Im Vorzyklus Estrifam, Primolut; Stimu mit Puregon, Pergoveris, Orgalutran
Ergebnis: 16 EZ, 8 davon befruchtet; TR geplant 27.06 von zwei Blastos
27.06: Einzug von zwei guten Blastos, einer davon wohl mehr als schön
BT am 8.07: negativ

August 2015---> Kryozyklus ist am Start (1.ZT 15.08.), stimuliert wird mit Menogon und Gonal f, hinzu kommt Sildenafil, Clexane; ausgelöst wird dann mit Ovitrelle. Am TR Tag und TR+3 werden je sechs Klicks Ovitrelle nachgespritzt, an TR+1 Decapeptyl.
30.08.---> ES, GMSH nur bei knapp 6 mm.
04.09.---> TR von zwei wunderschönen Blastos.
13.09.---> Clearblue sagt schwanger 1-2
15.09.---> Clearblue sagt schwanger 2-3
17.09.---> BT (4+4) sagt positiv mit einem tollen HCG von 1037,5 und Progesteron bei 115 *megafreu*
06.10.---> 1. US zeigt bei 7+2 ein kräftig schlagendes Herz *blume*
13.10.---> 2. US zeigt bei 8+2 erneut ein kräftig schlagendes Herz und Baby ist schön gewachsen. Ich werde aus dem Kinderwunschzentrum entlassen.
19.10.---> 3. US (9+1), das erste Mal bei meiner Hausgyn. Ein Uterus Septum wird diagnostiziert, aber wohl unbedenklich...kann aber irgendwie alles noch nicht so begreifen.
29.10.---> 4. US (10+4), alles okay, aber wieder Probleme mit dem ph-Wert in der Scheide. Ab sofort Vagi-C. MuPa bekommen und nochmal explizit auf die Risikoschwangerschaft hingewiesen worden...war mir ja selbst schon bekannt, aber es nochmal so deutlich gesagt zu bekommen hat schon einen kleinen kalten Schauer erzeugt.
11.11.---> Bei 12+3 im großen US alles unauffällig. Um das gute Gefühl zu bestätigen haben wir uns dennoch zu einem Harmony Test entschieden, aber laut der Ärztin sei nichts zu befürchten. Ein wunderschönes Baby (O-Ton Ärztin :-)).
25.11.---> Bei 14+3 im zusätzlichen US, um mich zu beruhigen, war alles okay. Nur der Gebärmutterhals ist von letztem Mal auf diesesmal von 4,6 auf 3,8 cm geschrumpft. Laut meiner Gyn aber alles okay. Das Ergebnis vom Harmony Test bestärkte nochmal den US von 12+3, alles okay.
08.12.---> 16+2 weiterhin alles okay. Leichtes Ungleichgewicht in der Vagina festgestellt, erstmal Fluomizin bekommen und warten was das Ergebnis des Abstrichs sagt. Baby wächst und ist seiner Zeit etwas voraus.
Mai 2016---> Geburt eines gesunden Kindes nach einer nicht einfachen Schwangerschaft; Gebärmutterhals verkürzt; Cerclage; Muttermundverschluss (18. SSW)

2017


06/2017 Kryo: zwei tolle Blastos, negativ

08/2017 IVF: Vorzyklus Primolut und Estrifam; Stimuliert mit 300 IE Puregon, Pergoveris, Orgalutran; ausgelöst mit Ovitrelle und Triptofem; ab PU Celxane und einen Tag danach Gonasi 0,4 ml.
Stimu recht schleppend, Schleimhaut wieder große Baustelle, ab ZT 14 erst 4 mm, fraglich ob TR überhaupt stattfinden wird.
Habe diesesmal für Schleimhaut noch zusätzlich L-Arginin, Vitamin E und Ginkgo genommen, am PU Tag (ZT 17) Schleimhaut auf einmal bei 7,7 mm. 9 Eizellen werden punktiert, vier werden befruchtet, andere nicht reif.
17.08 TR von "nur" einem Blasto (dieser soll laut Arzt gut aussehen, aber ich weiß nicht ob er mir nicht gleich ganz alle Hoffnung nehmen wollte, die drei anderen sind stehen geblieben, sehr enttäuscht. :-(
...sehr traurig nach Hause gefahren mit dem Gedanken im Gepäck, dass dies heute vermutlich mein letzter TR war und mein Kind ein Einzelkind bleiben wird/muss.
--> negativ


E N D E





Beiträge:  947 Beiträge der letzten 5 Tage suchen
Registriert seit:  05.12.12 16:43
 
KLICK - Meine Bilder-Gallerie
Mein Wohnort
 
Meine Bilder
Meine Freunde
Bild
Sternstunde
Meine externen Links



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | Chat | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2017