Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
avatar    christkindle
Status:
schrieb am 02.11.2011 08:54
Guten Morgen!

Ich bin ja jeden Monat auf neue entsetzt wie viel Geld wir wirklich ausgeben. Wir achten nicht darauf, was wir ausgeben, es reicht ja bisher immer aus. Jetzt tendieren wir aber dazu uns eine größere Wohnung zu kaufen und wollen daher eine relativ große Summe in den nächsten beiden jahren zurücklegen. Aber wenn wir uns nicht etwas einschränken wird das nicht gehen.

Bisher kaufe ich schon relativ im Discounter dennoch kaufe ich frische Sachen beim Metzger oder auf dem markt. Mini bekommt sowohl Klamotten aus dem Secon Hand als auch neue, hier auch bunt gemischt, sowohl mal was von s.oliver als auch mal was von H und M. Spielsachen die teuer sind lassen wir ihm derzeit noch einfach schencken, auch hier habe ich viele Spiele gebraucht gekauft.

Dennoch denke ich das wir noch weiter einsparen können (sagt auch unsere Bankfrau pfeifen)

Also, wie und an was spart ihr und auf was verzichtet ihr? Wie spart ihr? Wo war euer persönliches Einsparpotential?


  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
avatar    Traumkind
Status:
schrieb am 02.11.2011 09:34
Ja, das ist nicht einfach. Wir mussten auch umdenken dank Elterngeld.grins
Wir kaufen auch beim Diskounter. Frisches Fleisch gibt es hier nicht so oft, wir sind nicht so große Fleischesser. Mittlerweile gibt es aber auch beim Diskounter frische Ware, die gut ist.
Wir gehen ja durch das Kind nicht mehr groß aus, das spart ne Menge, da wir früher oft außer Haus gegessen haben.
Ich versuche gute Sachen weiterzuverkaufen, weil es zu schade wäre sie daheim im Schrank zu lassen, wenn Engelchen nicht mehr reinpasst.
Wir haben mal alle Versicherungen überprüft und dort einiges geändert und damit einsparen können.
Bei Kosmetikartikeln habe ich auch festgestellt, wieviel man dort im MOnat lassen kann, ui. Da habe ich auch umgedacht und mich mal anders orientiert. Da kommt einiges zusammen.
Meine Eltern schwören ja darauf Strom zu sparen, sie machen immer den Fernseher aus, haben so wenig wie möglich auf Standby. ICH bin zu faul dazu Ich werd rot
Engelchen hat viele neue Sachen, aber eben auch gebrauchtes, denn die Kids wachsen so schnell aus allem raus, da lohnt es sich oft nicht die teuren Sachen zu kaufen.
Und C&A und H&M tuns auch.

Wenn ich neues jeglicher Art kaufen möchte, schaue ich erstmal im Netz, da habe ich schon vieles viel billiger gekauft als im Laden. Wenn es für euch kein Problem ist per Kredirkarte zu kaufen, das ist meist Bedingung.


  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
avatar    pooky
schrieb am 02.11.2011 09:36
Die gleiche Frage stelle ich mir eigentlich auch. Ich finde, wir geben einfach viel zu viel Geld aus und ich weiß nicht so recht, wo ich sparen kann. Ich habe schon mal ein Haushaltsbuch geführt. Aber das hat mir nicht wirklich was gebracht. Klar, man sieht, wieviel Geld man für Lebensmittel und andere Dinge ausgibt, aber man weiß immer noch nicht WIE man sparen kann.

Ich habe übrigens viele Versicherungen umgestellt, Abos gekündigt, Handyvertrag geändert, Stromanbieter gewechselt, usw. Das macht schon eine Menge aus.

VG pooky


  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
avatar    redhair
Status:
schrieb am 02.11.2011 10:08
Hallo,

Wir gehören ja eher zu den Geringverdienern zumindestens zusammen genommen.
Ich überprüfe jedes Jahr die Stromanbieter und wechsel zu den günstigen.
Auch KFZ Versicherung sollte man jedes Jahr überprüfen (das alleine hat mir letztes Jahr 500 Euro gespart)
Lebensmittel und Klamotten für die Kiddies werden im Angebot gekauft.( z B als CundA 19 % hatte auf Kindersachen habe
ich die Wintersachen gekauft online bequem und günstig )
Bei Obst und Gemüse isst man sogar automatisch Saisonbedingt dadurch.
Einkaufen soweit wie möglich zu Fuss erledigen.Auto nehme ich nur für die Arbeit und selbst dann schaue
ich ob ich Dinge direkt auf dem Weg erledigen kann (bei Rossmann Windeln holen z B )
Spielzeug kaufe ich gemischt gebraucht und neu.
Und alles was ich nicht mehr bracuhe verkaufe ich wieder egal ob das Sachen von uns sind wie Wandbilder die uns nicht mehr gefallen,
oder Spielzeug von den Kindern oder Klamotten.

l g redhair


  Werbung
  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
avatar    raute37
schrieb am 02.11.2011 11:20
- Versicherungen überprüfen und ggf. wechseln
- Wir gehen sehr selten essen oder abends aus, laden lieber Leute ein oder lassen uns einladen grins
- Kaum Ausgaben für Kosmetik und Klamotten (für uns Erwachsene)
- keine teuren Urlaube (dieses Jahr waren wir bei den Schwiegis zwei Wochen, dann noch ein paar Tage Ferienwohnung in einer sehr schönen aber auch sehr günstigen Gegend - war super)
- Second Hand Klamotten (und auch Spielsachen) für die Kinder. Wenn ich mal was nicht kriege, schaue ich zuerst beim dm-markt oder im Internet (verschiedene Tauschbörsen etc.). Teure Dinge wie Daunenschlafsack oder Schneeanzug bekommen wir oft von den Großeltern geschenkt.

Insgesamt sparen wir an vielen Stellen, aber es macht uns auch überhaupt nichts aus.

Nur beim Essen, da sparen wir nicht oder nicht so wie andere vielleicht. Es soll immer lecker und beste Qualität sein. Wir kaufen eigentlich nur Bio. Allerdings trinken wir auch nur Wasser (keine Säfte, Limonaden etc.), kaufen kaum Süßigkeiten oder so Dinge wie Fruchtzwerge, Fertigsalate oder ähnliches. Da ich immer selbst koche, ist es auch gar nicht so teuer, und ich kaufe auch kein teures, exotisches Obst oder Gemüse, richte mich nach den Jahreszeiten und greife bei Angeboten zu.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Sparen,
Raute


  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
no avatar
   faith47
schrieb am 02.11.2011 13:33
Da wir uns vor fast 3 Jahren zum Hausbau entschieden haben, hatten wir damals auch angefangen eine große Summe monatlich zu Sparen. Wir haben es so gemacht, dass wir diesen betrag gleich am Anfang des Monats auf unser Tagesgeldkonto überwiesen haben und komme was wolle, da nicht ran sind. Was weg ist, ist weg. Und mit dem restlichen Geld sind wir dann gut über den Monat gekommen.

Die Versicherungen überprüfen zu lassen ist übrigens ein sehr guter Tipp, denn ganz ganz oft, zahlt man da viel zu viel. Einfach mal bei anderen Versicherungen umhören und Vergleiche einholen.

Essen gehen wir vielleicht 1 Mal im Jahr, also haben wir da sehr großes Sparpotential und dann muss man eben schauen, dass man sich nicht ständig Kleinigkeiten kauft (mal da nen Parr neue Ohrringe, hier irgendein Supermesser, etc.). Wir haben uns vor jedem Kauf die Frage gestellt, ob wir das WIRKLICH UNBEDINGT brauchen oder ob wir auch weiterhin gut ohne leben können.

Wenn man konsequent ist, kommt man gut zurecht.


  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
avatar    pooky
schrieb am 02.11.2011 17:34
Zitat
faith47
Wir haben uns vor jedem Kauf die Frage gestellt, ob wir das WIRKLICH UNBEDINGT brauchen oder ob wir auch weiterhin gut ohne leben können.

Ganz ehrlich... wenn ich bei JEDER Ausgabe, die nicht wirklich notwendig ist, überlegen muss, nimmt mir das auch ein bisschen Lebensfreude. Denn dann kann ich mir unterwegs kein Eis essen, keine neue Wimperntusche kaufen und auch nicht zum Friseur gehen. Irgendwie tue ich mich da schwer...


  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
no avatar
   faith47
schrieb am 02.11.2011 18:14
Naja, es kommt halt auf jeden selber drauf an, inwieweit er sich einschränken will. Ich habe diese Aussage auch nicht auf einen Eisbecher bezogen, sondern auf solch banale Dinge, die man mal eben im Supermarkt schnell in den Einkaufswagen schmeißt, z.B. das tolle Messer oder der schöne Handstaubsauger. Also wirklich Dinge, die man nicht unbedingt benötigt.
Und da ja jeder seinen Lebensstil und seine Lebensqualität selber definiert, muss auch jeder selber wissen, welche Abstriche nicht gewünscht sind.


  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
avatar    pooky
schrieb am 02.11.2011 19:14
Faith, ich wollte dich mit meinem Post keinesfalls angreifen, falls das so rüber gekommen ist.
Ich bewundere immer Leute, die wirkich sparen können. Bei manchen Dingen gelingt es mir locker, aber ich tue mich im Alltag auch oft schwer. Ich denke dann immer an früher, als ich so sorglos mit dem Geld umgehen konnte. Jetzt muss ich halt jede Anschaffung überlegen. Fällt mir leider nicht immer leicht.

VG pooky


  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
no avatar
   faith47
schrieb am 02.11.2011 20:30
Ach pooky ich habe das auch nicht als Angriff angesehen zwinker
Wenn man ein bestimmtes Ziel vor Augen hat, fällt es einem sicherlich leichter sich zurück zu halten.
Aber auch wir überlegen bei jeder Ausgabe, ob sie wirklich sein muss.


  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
no avatar
   pebbles30
schrieb am 03.11.2011 08:53
Haushaltsbuch führen aber wirklich alles eintragen.
Auch das Eis für 2 €.

Da sieht man dann wo das Geld wirklich hingeht und wo man vielleicht sparen kann.

Es nützt nämlich nichts, wenn man sagt man geht nicht mehr essen, wenn man das sowieso nur alle 3 Monate gemacht hat aber wenn man z.b. beim Bäcker ständig Kuchen kauft.
genauso beim Kleider usw. kaufen. Braucht man Socken auch nur die kaufen und nicht noch was dazu.

Wo man sparen kann ist auf Fertiglebensmittel zu verzichten. Sei es Kuchen, Salate oder Fertiggerichte. Fastfood sowieso.

Versicherungen regelmässig überprüfen - mein Mann macht sowas beruflich. zwinker gerne auch über grössere Entfernungen.


Allerdings sollte man beim ganzen Sparen nicht die Lebensfreude vergessen. Wenn es einem wichtig ist, mal mti einer Freundin ins Cafe zu gehen, sollte man das auch machen aber eben überlegen was und wieviel man ausgibt. oder auch mal das ganze Nachhause verlegen.
Wenn man sich nämlich gar nichts mehr gönnt, macht das Leben gar keinen Spass mehr. Dann haut man irgendwann völlig über die Stränge und gibt mehr Geld aus, wie wenn man sich ab und zu etwas gönnt.

sparbuch oder Festgeld ist auch nicht schlecht, was am 1. weg ist, wird nicht mehr ausgegeben.
Da würde ich mir z.b. eine Liste daheim machen, die schön sichtbar aufhängen und sich immer eintragen wieviel man schon gespart hat.


VG pebbles


  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 03.11.2011 11:10
Zitat
faith47
Wenn man ein bestimmtes Ziel vor Augen hat, fällt es einem sicherlich leichter sich zurück zu halten.
.

so ist das! genau mein reden. ich handhabe sonst ähnlich wie Du (faith). habe ein Ausgaben und SparPlan erstellt und auch aussergewöhnlich Ausgaben beachtet. einen festen Betrag überweise ich gleich auf das tagesgeldkonto.
ich koche immer frisch und wir essen viel gemüse. das ist gar nicht teuer. auf unnötiges krimskrams verzichte ich.
ich verreise viel lieber und spare gerne dafürzwinker


  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
no avatar
   Kati+Sammy
Status:
schrieb am 03.11.2011 19:00
Das meiste wurde ja schon gesagt:

- Versicherungen überprügen
- Abos kündigen (wirklich alle und dann nur das kaufen was man wirklich lesen will)
- Essen gehen/bestellen reduzieren
- Wochenspeiseplan erstellen (möglichst nach Angeboten)
- wo es geht No-name kaufen. Aber wenn es überhaupt nicht schmeckt lasse ich es sein und kaufe "das Original" und dann halt nicht so oft
- Lebensmittel die man immer braucht kaufe ich immer in größeren Mengen im Angebot. Das lohnt sich. Ich bin viel zu geizig für Nutella
den normalen Preis zu bezahlen aber das von Aldi mag ich auch nicht. Also wird es immer im Angebot gekauft und dann gleich 10 Gläser

Die Idee die Summe gleich am Monatsanfang auf ein Sparbuch zu übertragen ist auch gut. Weg ist weg und meistens ist es so herum einfacher


  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
avatar    Lilu&Murkel
Status:
schrieb am 03.11.2011 19:22
tja..wir drehen jeden cent 4x um...

nun ja,einschränken der lebensfreude, das ist wahr. aber nun ja..so ist das .ich versuche nur "meine" lebensfreude einzuschränken, nicht das von meinem kind.
eis essen?-sehr selten. und wenn dann eben keinen ganzen becher, sondern nur eine kugel für charleen.
frisch kaufen? eher weniger. klar obst, okay. aber eben auch nicht immer zig verschiedene sachen, eben bananen bis die alle sind. dann äpfel..etc.
wir haben zB auch nicht zig verschiedene sorten wurst oder brot. wir haben 1 sorte zB frischkäse, dann dazu 1-2 verschiedene wurstsorten. wenn die alle ist, gibts ne andere sorte.

wir gehen eben auch nich einfach ma so ins kino,essen etc.
wir kaufen nicht einfach ma so nen schrank voll süßigkeiten oder sowas. das ist alles selten und eingeteilt.
wir brauchen nicht 5 verschiedene sorten duschbad oder shampoo gleichzeitigl.
wir gehen eh zum discounter,vergleichen etc.
wir kjaufen auch kein hohes C saft, dafür bekommt man von anderen sorgen zig flaschen.

tja... für super tolle freuden haben wir zum glück mal oma und opa.
wir haben jetzt lange gespart und sparen immernoch um was tolles zu charleens geburtstag zu machen, um ihren adventskalender zu amchen.

tja,ich kann dir grad keine tipps geben. aber ich kann dir sagen das es schwer istzwinker aber es geht. man muss eben seine priritäten umdenken.

stromsparen kann man ganz leicht mit LED lampen- auf dauer spart das auch geldzwinker


  Re: Mal ne Frage an die Wenigverdiener oder die die sparen wollen
avatar    DIDI aus Bääärlin
schrieb am 03.11.2011 19:31
Wir stellen immer wieder fest, dass wir "das Geld zum Fenster rausschmeißen", wenn wir keinen "Essensplan" gemacht haben.

Oft läuft es dann so ab, dass man schnell an einen Laden ranfährt und eigentlich nur was zum Mittag und ein Brot einkaufen möchte ...

Und plötzlich ist der Einkaufswagen wieder mal mit diesem und jenem gefüllt und meine Geldbörse um mindestens 50 Euro erleichtert.

Der Supergau ist dann entstanden, wenn mein Mann ebenfalls auf die glorreiche Idee gekommen ist, dass der Kühli mal gefüllt werden müsste.

Ist aufgrund unterschiedlicher Arbeitszeiten schon öfters mal passiert ...

Dann hat man 2 Brote, 20 Eier und 6 Liter frische Milch ...

Total bescheuert ...

Wir bemühen uns, jetzt möglichst immer einen Wochen-Speiseplan zu erstellen und dann auch nur dafür einzukaufen. Das spart wirklich richtig Kohle.

Aber die Gewohnheiten holen auch uns viel zu oft wieder ein ...

Man muss da ganz schön an sich selbst arbeiten, um seinem Vorhaben treu zu bleiben.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020