Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Frage zu Nachbehandlung nach OP
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 30.10.2011 20:50
Ich hatte mich letzten Dienstag einer OP am Bein unterzogen und muss seither einen
Trombosestrumpf tragen. Insgesamt 7 Tage Tag und Nacht und später ca. 3 Wochen "nur noch"
tagsüber grmpf
Ich muss mir jeden Tag selbst eine Heparinspritze (Trombosespritze) verabreichen (insg. 10 x)

Ein Freundin hatte eine fast identische OP und musste ihren Strumpf nur 2 Tage tragen.

Jetzt stellt sich mir die Frage, warum dann ich sooooo lange diesen Strumpf tragen soll?

Kennt sich jemand aus oder hatte selbst eine OP am Bein (Venen ziehen lassen)? Wie lange
ist es üblich, den Trombosestrumpf zu tragen ???


  Re: Frage zu Nachbehandlung nach OP
avatar    redhair
Status:
schrieb am 30.10.2011 21:43
Es kommt darauf an wie ausgeprägt die Krampfadern waren.Ich denke das sie bei dir vielleicht schlimmer waren wie bei deiner
Freundin.Dadurch verlängert sich deine Tragezeit .
Und es hängt damit zusammen wie mobil du sein darfst nach der Op.

l g redhair


  Re: Frage zu Nachbehandlung nach OP
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 30.10.2011 22:19
Mmhhh ... ihrer Erzählung nach wurde mehr rausgenommen, als bei mir und sie war auch deutlich älter bei der OP.

Könnte es daran liegen, da es eine amulante OP war und ich am gleichen Tag noch nach Hause durfte und in Krankenhäuser durch das viele Liegen die Strümpfe weniger lange getragen werden müssen, als daheim?


  Re: Frage zu Nachbehandlung nach OP
avatar    redhair
Status:
schrieb am 31.10.2011 09:44
Zitat
Mondstaub

Könnte es daran liegen, da es eine amulante OP war und ich am gleichen Tag noch nach Hause durfte und in Krankenhäuser durch das viele Liegen die Strümpfe weniger lange getragen werden müssen, als daheim?

Ne daran sicherlich nicht im Gegenteil wenn du mobiler bist dann verringert sich das Thromboserisiko.
Was mir noch einfällt wären Zusatzerkrankungen deinerseits.
Ansonsten entscheidet einfach jeder Arzt anders das ist vielleicht auch ne persönliche Geschichte je nachdem
welche Erfahrungen er so gemacht hat.


  Werbung
  Re: Frage zu Nachbehandlung nach OP
no avatar
   pebbles30
schrieb am 31.10.2011 16:14
Unser nachbar durfte seine Thrombose-Strümpfe fast 2 Monate tragen.
War zwar schon 80 damals, ist aber richtig fit, arbeitet den ganzen Tag noch auf dem Bauernhof mit. Holz machen, Kühe versorgen, Hühner machen.

Seh es so, je länger du sie trägst, desto besser ist es für die Beine und das ERgebnis ist umso ansprechender.

Manches ist sicherlich auch erfahrungswerte vom Arzt und der will sich auch absichern.
Aber einmal Krampfadern heisst, schwache Venen und desto besser geht es ihnen mit Strümpfen.
Es geht ja auch darum das die nicht gleich wieder kommen und vor allem sollen die Venen im Bein die Arbeit vernünftig übernehmen.

Abgesehen davon sind die doch bei dem Wetter gar nicht so schlimm. Ich muss lebenslang Thrombosestrümpfe tragen, egal wie das Wetter ist. Auch bei37° im Schatten....


Vg pebbles


  Re: Frage zu Nachbehandlung nach OP
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 31.10.2011 21:34
Zitat
pebbles30
...
Abgesehen davon sind die doch bei dem Wetter gar nicht so schlimm. Ich muss lebenslang Thrombosestrümpfe tragen, egal wie das Wetter ist. Auch bei37° im Schatten....
Vg pebbles

Au weiha ... da darf ich ja nicht so jammern bei meinen paar Wochen .... traurig

Vllt. ist es von der Ärztin auch wirklich eine Standard-Absicherung und verschreibt generell länger, als andere das Tragen der Strümpfe.

Heute hatte ich den Strumpf mal für 2 Stunden ausgezogen, da die Blutergüsse doch schon ziemlich drücken, aber schnell gemerkt, dass es mit den Dingern doch angenehmer ist und nicht so "brennt" ...


  Re: Frage zu Nachbehandlung nach OP
no avatar
   henriette
schrieb am 01.11.2011 10:05
hallo,

wer einmal eine thrombose hatte, stellt so eine frage nciht sondern beugt der thrombose lieber noch eine zeit laenger vor als verschrieben.
zudem ist der sommer vorbei, also die struempfe auch nicht zu warm.

beste gruesse

h.


  Re: Frage zu Nachbehandlung nach OP
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.11.2011 09:22
mein Mann musste 2 Wochen Tag und Nacht und 8 Wochen tagsüber den Strumpf tragen
bei der OP war er 30 (Krampfader gezogen)


  Re: Frage zu Nachbehandlung nach OP
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 03.11.2011 21:40
Zitat
henriette
hallo,

wer einmal eine thrombose hatte, stellt so eine frage nciht sondern beugt der thrombose lieber noch eine zeit laenger vor als verschrieben.
zudem ist der sommer vorbei, also die struempfe auch nicht zu warm.

beste gruesse

h.

Bei mir geht es speziell darum, dass ich den superengen Strumpf über mein Bein haben muss, der aber von der oberen Leiste bis zur Mitte des Unterschenkels ein einziger Bluterguss ist (schwarzblaugrün) und von daher sehr, sehr schmerzhaft drückt ... Schon eine Berührung von einer Hand oder das Auflegen auf einer Unterlage ist sehr schmerzhaft und zu allem Überfluss nun noch diesen Strumpf tragen zu müssen, stellte ich hier aus dem Grund diese Frage. Ansonsten wäre es mir egal gewesen, da ich nicht das erste Mal operiert wurde und Trombosestrümpfe tragen musste zwinker


  Re: Frage zu Nachbehandlung nach OP
no avatar
   Jen-ny
Status:
schrieb am 03.11.2011 22:06
Ich musste die Strümpfhose über Nacht auf alle Fälle ausziehen.
Ich sollte sie nur tagsüber tragen.... leider gehöre ich zu denen, die sie auch heute noch tragen muss, trotz OP.

Nach jeder OP oder bei längerer Krankheit muss ich Heparin spritzen.

Ich denke, es hängt davon ab, wie gefährdet du bist.

Ich hatte bereits 5 OPS (2 x nur Seitenäste und 3 OPS, bei denen die Stammvenen komplett gezogen wurden)


  Re: Frage zu Nachbehandlung nach OP
avatar    Mondstaub
Status:
schrieb am 05.11.2011 16:03
Zitat
Jen-ny
Ich musste die Strümpfhose über Nacht auf alle Fälle ausziehen.
Ich sollte sie nur tagsüber tragen.... leider gehöre ich zu denen, die sie auch heute noch tragen muss, trotz OP.

Nach jeder OP oder bei längerer Krankheit muss ich Heparin spritzen.

Ich denke, es hängt davon ab, wie gefährdet du bist.

Ich hatte bereits 5 OPS (2 x nur Seitenäste und 3 OPS, bei denen die Stammvenen komplett gezogen wurden)

Hattest Du auch Mega-Blutergüsse? Also das ganze Bein entlang, wie ich gerade? traurig


  Re: Frage zu Nachbehandlung nach OP
no avatar
   Jen-ny
Status:
schrieb am 05.11.2011 17:51
Ja, hatte ich. Hatte auch mal Fotos von meinen Beinen gemacht, die dann aber wieder gelöscht, da ich mir das nie wieder ansehen wollte. Aber das ist normal.

Es dauert eine Weile, bis die Beine wieder fleckenfrei sind.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021