Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Deutsch-österreichisches EBAY-Problem
no avatar
   SusieP
Status:
schrieb am 10.02.2011 12:42
Ich hab mal eine Frage an euch Ebayer

Also ICH bin in Österreich - biete meine Artikel aber auch für den Versand nach Deutschland an. Die Geschäfte laufen auch gut, ich bin sehr zufrieden. Das Problem ist folgendes: Ca. 70% der deutschen Käufer, übersehen dass der Artikelstandort Österreich ist und haben dann Probleme das Geld zu überweisen
Die meisten versuchen dann mit meinen österreichischen Bankdaten eine Inlandsüberweisung zu machen - geht natürlich nicht.

In guten Fällen fragen sie dann nach, ich sage Bescheid, der Käufer macht mit IBAN und BIC eine Auslandsüberweisung und alles ist gut.
In nicht so guten Fällen überweisen die Leute gar nicht, solange bis ich nachfrage und dann krieg ich eine freche Antwort, wie sie denn überweisen sollen wenn meine Bankdaten falsch hinterlegt sind (sind sie natürlich nicht)
In ganz schlechten Fällen werde ich gleich direkt beschimpft, wie blöd ich denn wäre, dass ich nichtmal meine Blz richtig hinterlegen könnte, denn die müsste nicht 5 Stellen haben sondern 8.

Ja glauben die Leute wirklich, dass ich nach ca. 500 Ebay Verkäufen noch nicht draufgekommen wäre, wenn meine Bankdaten einen Fehler hätten?


So - jetzt frage ich mcih - WIESO passiert das? Auf der österreichischen Ebay-Seite steht bei jedem Angebot unter dem Titel gleich Ort:Österreich oder Ort:Deutschland. Das springt sofort ins Auge. Sieht die deutsche Seite soviel anders aus?

Was kann ich denn tun um das deutlicher zu machen? Anfangs fand ich das ja "witzig", habe freundlich geantwortet. Aber mittlerweile ist das echt lästig. Gestern liefen 3 Auktionen aus. 2 davon gehen nach Deutschland- BEIDE haben nachgefragt.

Ich versteh das echt nicht. Ist das so unübersichtlich?????


Habt ihr Ideen wie ich das vermeiden kann?


  Re: Deutsch-österreichisches EBAY-Problem
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 10.02.2011 13:12
Mal ganz schlicht gesprochen: Geh einfach davon aus, dass die Leute 1) doof sind und 2) sich nicht bemühen, sondern erstmal meckern. Vielleicht solltest du nochmal ganz fett oben drüber schreiben und auch in die Benachrichtigung über den Verkauf, dass du in Österreich sitzt und sie daher die anderen Bankdaten beachten müssen. Ich hatte ja selbst jahrelang einen Internet-Shop, da hat es seltsamerweise ganz gut geklappt, aber ich habe da auch gelernt, dass man wirklich vom dümmsten vorstellbaren User ausgehen muss und wirklich alles erklären muss. Ich selbst kenne das, kann auch mit IBAN und BIC umgehen, aber viele haben wohl auch sowas noch nie gemacht und stehen da ziemlich unwissend da.

LG


  Re: Deutsch-österreichisches EBAY-Problem
avatar    Wildfang
schrieb am 10.02.2011 13:28
Schließe mich an, die Doofheit der Leute ist nicht zu unterschätzen. Ich würde auch in jeder Auktion nochmal einen riesengroßen fetten Hinweis platzieren und evtl. vielleicht direkt nach der Auktion die Käufer auf die Auslandsüberweisung hinweisen.

Klar sieht man auf der deutschen Ebay-Seite den Artikelstandort, aber dadurch wissen die Leute oft immer noch nicht, wie das mit IBAN/BIC geht.

Ich mache auch viel auf Ebay und bin da schon mehrfach auf die blödesten Leute gestoßen... gerade letztens habe ich was gekauft und der Verkäufer hatte keine Bankdaten hinterlegt. Auf Nachfrage bekam ich die Daten, aber ohne den Namen des Kontoinhabers. Nach Tagen schrieb er mir endlich alles komplett, ich überwies das Geld und bekam es zurück - er hatte mir ein völlig falsches Konto genannt, das gar nicht existiert. Erst beim dritten Mal stimmten die Daten, und da war die Auktion schon 3 Wochen her... total nervig sowas. Manche Leute sind zu blöd für Ebay!


  Re: Deutsch-österreichisches EBAY-Problem
no avatar
   kathie2120
schrieb am 10.02.2011 13:50
Der Standort steht schon da, allerdings recht klein und in der Hitze des Gefechts übersieht man das vermutlich auch leicht.

Wenn du siehst dass ein Deutscher die Auktion gewonnen hat, dann schreib doch noch mal eine Mail, mit dem Hinweis wie die
Überweisung geht.

Ansonsten kenne ich das Problem auch von amazon, da habe ich auch schon übersehen, dass eine Bestellung nicht von amazon
sondern von einem Händler war (es kamen Versandkosten dazu)... das hat mit doof nicht unbedingt was zu tun grins

kathie


  Werbung
  Re: Deutsch-österreichisches EBAY-Problem
no avatar
   SusieP
Status:
schrieb am 10.02.2011 17:14
Also ich muss sagen, das liegt mir auch fern anzunehmen dass alle Leute doof sind. Das kann doch nicht sein.

Die Idee, gleich nach der auktion die Kaufabwicklung zu schicken und in dem mail hinzuweisen dass der Standort Österreich ist, find ich eigentlich gut. Bisher hab ich dieses mail nur geschickt wenn ein Käufer mehrere Auktionen gewonnen hat, weil sich dann ja die Versandkosten ändern. Aber ich könnte/sollte es einfach jedem schicken. Einen Versuch ists wert.


  Re: Deutsch-österreichisches EBAY-Problem
avatar    ausnahmefall
Status:
schrieb am 10.02.2011 20:16
Biete doch Paypal an, dann hast du das Problem nicht zwinker


  Re: Deutsch-österreichisches EBAY-Problem
no avatar
   Die Hoffnungsvolle
schrieb am 10.02.2011 21:28
Paypal kostet für den Vk Gebühren.
Ich muss allerdings gestehen, das ich Paypal liebe - gekauft, sofort bezahlt und die Ware ist ruckzuck da. Ich kaufe viel im Ausland, und da ist für den Käufer Paypal Gold wert.


  Re: Deutsch-österreichisches EBAY-Problem
avatar    nummer_7
schrieb am 10.02.2011 21:38
Hey, ihr Ösis seid auch nicht schlauer zwinker *sfg! Ich hatte eine Auktion, in der ich ausdrücklich angegeben hatte, dass es einen Versand nur innerhalb Deutschlands gibt. Tja, wer hat den Artikel ersteigert?? Ein Ösi!! Und ich war genauso doof, hatte mich vorab noch nie informiert, wie die Überweisung aus dem Ausland nach D funktioniert. Na ja, war ganz einfach. Aber der Versand war schweineteuer!


  Re: Deutsch-österreichisches EBAY-Problem
no avatar
   kirife
schrieb am 11.02.2011 07:28
Hallo ich kenne es auch,die Leute sind in meinen Augen nicht doof,sie
lesen es einfach nicht oder Unwissenheit!
Ich würde es in roter Schrift in die Artikelbeschreibung einfügen.
Auch einen Hinweis auf die Auslandsüberweisung mit IBAN und BIC Code(es gibt auch viele die noch nie ne Auslandsüberweisung getätigt haben) und genaue Angaben über den Versand nach Deutschland.(tabellarisch)
Bin mir aber sicher das es trotzdem Anfragen/Nachfragen gibtzwinker,wird aber weniger.

LG Madlen


  Re: Deutsch-österreichisches EBAY-Problem
no avatar
   dora011
schrieb am 14.02.2011 23:00
Mal ne "doofe" Frage:-:
Hast du - irgendwann mal - die Bank gewechselt und das dann bei ebay geändert?

Bei meinem Mann war es nämlich so, das er es geändert hat (mit ebay Gebühren abbuchen ging auch sofort einwandfrei), aber wahllos nach Auktionen manche Käufer die neue Bankverbindung angezeigt bekamen und manche (über ein Jahr später!) die alte, nicht mehr vorhandene.
So kam er dann auch zu ner negativ Bewgrmpf.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021