Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  hört das denn nie auf
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 28.10.2017 14:10
Also gestern hatte ich wirklich weiche Knie bekommen. Meine Schwester hat mir eröffnet, dass sie schwanger ist. Schon wieder. Sie ist inzwischen 41,5 Jahre alt, hat schon 2 Kinder. Anscheinend haben sie es einfach drauf ankommen lassen.

Ich kann nicht mehr. Nachdem ich jetzt dachte ich wäre durch mit schwangeren Freundinnen oder Verwandten, jetzt das. Dieses Jahr war wirkllichwirklich schlimm für mich, mit meiner besten Freundin schwanger mit 40, aber das jetzt schläft dem Fass den Boden aus. Inzwischen geht es mir ein bißchen besser, aber heute Nacht habe ich kaum geschlafen und mein Mann auch nicht, und das, obwohl wir gerade einen entspannenden Wellness-Tag hinter uns haben...

Eigentlich dachte ich wirklich, ich wäre jetzt darüber hinweg, aber ich muss dazu sagen, dass meine Schwester schon mal abgetrieben hat (ich bin die einzige, die das weiß). Jeder weiß "nur" von ihren 2 FGs (logisch, auch meine Mutter, die natürlich volles Mitleid hatte, weil sie selber mal eine FG hatte).

Wie gesagt geht es mir inzwischen ein bißchen besser, aber in so einem Tief wie gestern am Abend war ich schon lange nicht mehr... Ich kann mich grade im Moment so überhaupt nicht auf meine(n) Nichte/Neffe freuen, so war das schon lange nicht mehr. Als sie mir das gester kurz vor dem Heimgehen eröffnet hat, bin ich einfach sofort gegangen.

Weiß im Moment nicht mehr, was machen, obwohl es mir wie gesagt jetzt besser geht als noch am Abend (musste am Vormittag heute noch arbeiten und konnte vor den Kunden mich nur noch mit Müh und Not zusammenreißen, hätte am liebsten nur noch geheult).

Danke für*s Zuhören, ich weiß, dass ihr mir nicht helfen könnt soweit.


  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  HimbeerErdbeer
schrieb am 30.10.2017 11:13
Hallo Chorus,

ich selbst kann zwar bei dem Thema nicht mitreden, weil ich das Glück habe, dass es bei mir geklappt hat. Trotzdem will ich dir schreiben, denn dein Beitrag macht mich traurig.

An deiner Stelle wäre ich mit Sicherheit genauso fertig wie du. Du hast alles Recht der Welt, wütend, traurig und verletzt zu sein und meiner Meinung nach hast du das Recht auch für immer, wenn du dich danach fühlst. Ich denke, ich würde deiner Schwester sagen, dass du dich nicht über ihre Schwangerschaft freuen kannst und dass du den Kontakt erstmal reduzieren möchtest und keine Schwangerschafts-Updates hören möchtest. Ich nehme an, sie kennt deine Geschichte? Dann sollte die das verstehen.

Kennst du die Blogs von Elaineok und Vaterwunsch? Beide beschäftigen sich mit dem Thema Leben ohne Kinder (Vaterwunsch erst seit kurzem nach abgeschlossener Kinderwunschphase).


  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  Hanna81
Status:
schrieb am 30.10.2017 21:14
Hallo Chorus,

auch wenn ich dir natürlich auch nicht helfen kann, fühl dich ganz doll gedrückt. Ich denke, dass ist eins der schlimmsten Punkte, wenn man einen unerfüllten Kinderwunsch hat, dass man immer wieder so unerwartete Überraschungen erlebt mit denen man nicht gerechnet hat und so doch immer wieder in ein unerwartetes Loch fällt. Aber denk dran, auch wenn es sich jetzt nicht so anfühlt, man klettern auch immer wieder raus aus dem Loch. Ich wünsch dir, dass es schnell wieder klappt. Und ich frag mich auch schon seit Jahren seit wann um alles in der Welt die Tendenz zum dritten Kind geht. Das war doch früher nicht so. Meine Freundin sagte mir letztens auch, sie will jetzt das dritte, daraufhin hab ich sie gefragt, ob sie nicht einfach mal ein Buch lesen will. (;

LG Hanna


  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 31.10.2017 10:04
Vielen Dank euch zwei!

Ja inzwischen geht es mir auch etwas besser, kenne das inzwischen von mir, ist so ein Auf und Ab.

Kontakt zu meiner Schwester reduzieren - naja sie wohnt ja nicht unbedingt in der Nähe, sind mehr als 2 Autostunden entfernt, sie kommt etwa einmal im Monat zu meinen Eltern, also werde ich sie wohl immer wieder mal sehen, wenn auch nicht so oft, aber bei Taufe etc. werde ich wohl nicht umhin kommen,

Ich war ja schon einmal eine Taufe bei ihrem letzten Kind, wo ich da gesessen bin - unschwanger (gerade eine negative IVF, hatte gerade getestet). Jetzt wiederholt sich wieder alles, nur dass ich diesmal WEISS, dass es bei mir nie sein wird...nie Kinder usw...

Versteht mich nicht falsch, ich LIEBE meine Nichten und Neffen, und sie mich auch.

Gerade gestern hab ich ein Zettelchen von meiner 8jährigen Nichte zugesteckt gekommen, auf dem wortwörtlichen gestanden ist "Du bist die beste der Welt. "Chorus" (hier natürlich mein echter Name) es ist schön das es dich gibt". War natürlich wirklich süß und hat mir wieder etwas Lebensmut gegeben. Meine Nichte hatte natürlich keine Ahnung.

Ja es ist noch lange nicht zu Ende. Mein Mann hat gesagt, ich muss das alles als eine Art "Prüfung" sehen, aber er hat ja leicht reden, auch wenn er gerne Kinder gehabt hätte war er von Anfang an der, dem es nicht soo wichtig war. Hat mich zwar überall hin begleitet und gesagt, dass er einfach nur mit mir zusammen sein will und dass das das wichtigste in seinem Leben ist. Aber trotzdem konnte er mir nicht alles abnehmen, hm, es ist immer noch die Frau die all die Spritzen bekommt und alles ertragen muss...


  Werbung
  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 31.10.2017 10:19
Ach ja noch ganz kurz, mein Mann hat sich ein Herz genommen und hat dann am nächsten Tag mit meiner Schwester unter 4 Augen über alles geredet.

Hat ihn eine enorme Überwindung gekostet und er meinte, er wäre aufgeregter gewesen als bei seinem Antrag smile Er hat ihr zwar mehr erzählt als ich gewollt hätte aber es ist jetzt eben so. Jetzt weiß sie wirklich alles, auch das von der EZS. Sie ist am nächsten Tag noch zu mir gekommen, und wir haben etwas über belanglose Themen gequatscht. Jetzt weiß ich nicht mal wann sie ET hat, weil ich einfach nicht mehr darüber reden wollte.


  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  Maigloeckchen11
schrieb am 01.11.2017 17:34
Nein, liebe Chorus, helfen kann ich Dir nicht - aber sei sicher, dass ich Dich allzugut verstehe.
Süß von Deinem Mann.
Und nett von Deiner Schwester, die wahrscheinlich ganz weit weg von Deiner Gedankenwelt ist und so gar nicht mit Deiner Situation umgehen kann.
Aless Gute Dir!
Maiglöckchen


  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  HimbeerErdbeer
schrieb am 02.11.2017 10:11
Das finde ich echt toll von deinem Mann!


  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 03.11.2017 09:12
Danke Maiglöckchen und HimbeerErdbeer.

Es ist ja so, dass in wenigen Tagen ja auch noch die Schwester meiner Schwägerin bzw. ihre Schwägerin jeweils ihr Kind bekommen. D.h. ich war schon bei diversen Geburtstagsfesten von Bäuchen umringt. Und zuvor bis im Juli von dem meiner Freundin. Die ich übrigens heute treffe (ohne Kind!).

Ja mein Mann ist wirklich nett. Als ich Single war, hab ich mir immer so was gewünscht. Ein Mann, der sich zu 100% für mich einsetzt. Dachte nicht, dass ich sowas mal bekomme, aber es war immer mein Wunschtraum. Nun ja, manche Wünsche sind bei mir doch in Erfüllung gegangen. Hätte ich mehr Kraft gehabt, hätte ich wohl noch mehr IVF gemacht, aber in meiner Kiwu-Klinik habe ich mich nicht wirklich so wohl gefühlt, bzw. ich mochte den Arzt von Anfang an nicht so wirklich, ansonsten war es schon okay, aber auch recht weit weg.


  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  Lavendelzweig
Status:
schrieb am 03.11.2017 13:30
Liebe Chorus,

Erst mal tut es mir sehr leid dass bei euch alle Versuche fehl geschlagen sind. Wir hatten das unendliche Glück eine Tochter zu bekommen.

Trotzdem habe ich aktuell das Gefühl das Kinderwunsch Thema hört nie auf. Ständig werden wir gefragt wann denn endlich ein Geschwisterchen kommt. Schließlich werden wir ja nicht wollen dass unser Kind Einzelkind bleibt. Hier ist der Trend "alle 2 Jahre schwanger". Da fallen wir natürlich raus traurig und dann trifft man ständig frisch Schwangere ("wir hätten nicht gedacht dass es so schnell klappt"), frisch gebackene Mütter ("es ist alles so wundervoll") oder Mütter mit mehreren Kindern ("Geschwister sind so wichtig für Kinder").

Und ich möchte einfach nur laut schreien. Und toben. Und heulen.

Ich hoffe du findest bald aus deinem Tief heraus. Fühl dich gedrückt und umarmt.


  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 03.11.2017 19:59
@lavendelzweig: ja ich bin mir schon sicher dass das nie aufhört. Frauen die permanent schwanger werden haben ja gar nicht auf dem Schirm, dass es bei anderen länger oder - Gott bewahre - gar nicht gehen könnte.Auch du wärst wahrscheinlich im RL schon ein Ziel meines Neids gewesen weil du ein Jahr später mit dem Kiwu angefangen hast und immer EIN Kind hattest. Soviel dazu.

Heute hab ich noch eine frühere Freundin getroffen, beim heimspazieren vom Treffen mit der Freundin, rein zufällig, sie war mit ihrer kleinen Tochter unterwegs, und sie meinte, ob es mir schon gut gehe.... ich wäre nicht mehr bei irgendwelchen Veranstaltungen in der Gemeinde zu sehen (was nicht so ganz stimmt, hin und wieder bin ich das schon, aber doch viel viel weniger als früher). Ich hab etwas herumgestottert, weil da Leute rundum waren, denen ich jetzt nicht auf die Nase binden wollte, dass es mir tatsächlich nicht gut geht und schon gar nicht warum....

Ich denke mir immer, dass die Leute sich ja denken könnten was Sache ist, aber tatsächlich wollen nicht mal meine Eltern das wirklich wahr haben, obwohl ich sie so 2-4x pro Woche sehe und sie schon Bescheid wissen (außer von der EZS, da wissen sie nichts davon).


Hier drehen sich alle relevanten Veranstaltungen um die Familie, wenn man nicht allzu städtisch wohnt. Selbst wenn ich nie Kinder gewollt hätte, wäre ich schon etwas ausgeschlossen. Und auch Frauen, die man in einem ganz anderen Kontext trifft, beruflich oder bei irgendwelchen Veranstaltungen oder auch nur früher in meinem Chor oder in unserer Gitarrenstunde, reden zu 90% dann doch von ihren Kindern... es geht offensichtlich eh nicht anders... sogar die die wissen, dass ich unabsichtlich kinderlos bin, fangen dann wieder davon an...


  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  Lavendelzweig
Status:
schrieb am 03.11.2017 21:12
Liebe Chorus,

Ich möchte mir auch nicht anmaßen dein Leid mit meinem auf eine Stufe zu stellen. Denn, wie du sehr wohl bemerkt hast, hatte ich das Glück ein Kind zu bekommen.

Ich wollte eigentlich nur sagen, auch mit Kind hört es nicht auf und zumindest ich leide ich manche Situationen immer noch.
Auch wird in Teilen unserer Familien unsere Vorgeschichte "verdrängt" und es wird auch dort oft nach weiteren Kindern gefragt. Finde ich total daneben und das sage ich dann auch.


  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 04.11.2017 13:27
Nein, Lavendelzweig, wollte eh nicht Leid mit Leid vergleichen - ist ja total sinnlos, Man sucht es sich ja nicht wirklich aus, auch wenn es sofort klappt kann man ja nichts dafür.

Schlimm ist es nur, wenn man sich anhören muss, dass die Kinder eben "passiert" sind, du weißt schon was ich meine, einmal nicht aufgepasst etc... Ich persönlcih glaube ja auch, dass es wirklich wenige Kinder trotz Pille gibt, die meisten werden ihre fehlende Verhütung halt nicht zugeben wollen oder vielleicht sogar den heimlichen Kinderwunsch. In unserer Kindwunschklinik hat mal der Arzt gesagt, dass Kinder trotz Pille eigentlich unmöglich sind..

Wie auch immer, gestern sind bei uns die Würfel gefallen, wir werden uns zwei Kätzchen anschaffen, wir haben schon eine Bezugsquelle über eine Bekannte meiner Arbeitskollegin und werden sie heute noch oder morgen aussuchen. Einziehen werden sie aber erst im Januar. Da Katzen ja nicht unbedingt bei Kinderwunsch empfehlenswert sind, wegen Toxoplasmose, haben wir uns immer diesbezüglich zurückgehalten. Ich hoffe das tröstet mich ein wenig...


  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  RoteBeete_nichteingeloggt
schrieb am 04.11.2017 22:40
Liebe Chorus!

Fühl dich gedrückt! Im August war mein 3. negativer Transfer und ich mache zwar wieder weiter, aber zwischenzeitlich ist so alles mögliche passiert, dass ich mich sehr real mit Abschied nehmen auseinandersetze. Ich wohne ja relativ in der Nähe und mit ist auch aufgefallen, dass hier „am Land“ bei dem Frauen kaum ein anderes Thema gibt und zwar egal wo man ist und was man tut. In der Grosstadt ist es anders, da findet jeder „seine Nische“. Ich habe die Entscheidung gefällt, dass ich wieder halb in der Grossstadt halb hier wohnen will - noch ist das nicht passiert, aber es geht einfach nicht mehr anders...meine Seele kann kaum heilen, weil einfach die Möglichkeiten fehlen. Und ganz ehrlich: sollte das Wunder geschehen und ich doch noch ein Kind bekommen, ich würde es auch nicht aushalten die ganze Zeit über Kinder und Haushalt zu sprechen....es ist doch auch einfach unglaublich langweilig. Natürlich gibt es auch Mütter, die nicht nur über Haushalt sprechen, aber diese Frauen in der Stadt kennenzulernen ist viel einfacher als auf dem Land, weil eben sich hier fast alle Veranstaltungen an Familien richten.

RoteBeete


  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 05.11.2017 11:55
Ja Rote Beete, hab mir schon überlegt, ob ich nicht wenigstens in die nahe gelegenen kleinen Städte ziehen soll - wir hier sind eher so von der Struktur her ein Vorort. Aber ich bin hier aufgewachsen, hab zwischenzeitlich mal in einer etwas größeren Stadt gewohnt, zu Studienzeiten und auch danach, und das hat mir schon gut getan.

Aber auch bei mir ist einiges passiert, mein Vater war so an der Kippe, wäre fast gestorben, und ist auch jetzt nur mit Gehhilfe mobil, und das auch nur kurzfristig. Da will ich nicht wirklich umziehen.

Ich bin auch so ein Typ, der immer viele Themen hat, mir geht der Gesprächsstoff so schnell nicht aus und ich bin an allem möglichen interessiert. Wenn man sich hier etwas bemüht, gibt es doch einige kulturelle Veranstaltungen,freilich nicht immer um die Ecke wie in einer Stadt, bzw ich muss halt in die Stadt fahren, die ja nicht wirklich weit weg ist (aber Parkplatz etc... du weißt schon).

Ja man muss sich selber helfen, und wenn die Grossstadt deiner Seele gut tut, solltest du es auf jeden Fall in Angriff nehmen!!!!


  Re: hört das denn nie auf
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 06.11.2017 15:48
Oh Chorus, das tut mir sehr leid, dass es Dich so kalt erwischt hat. Schön, dass Dein Mann so reagiert hat.

Ich habe auch einige (ungewollt) kinderlose Bekannte und Freundinnen, daher finden wir dann meistens andere Themen als Kinder, Schule usw.

Ich bin in einer Sportgruppe, die auch privat Sachen unternimmt (Theater, Essen, Tanzen usw.). Die Gruppe ist sehr gemischt, daher sind auch die Themen sehr gemischt. Überleg doch mal, was für ein Bereich Dich interessiert und versuche eine passende Gruppe zu finden (Sport, Theater, Chor, Nähen, Fremdsprachen usw).

Mich wundert es auch immer sehr, wenn Frauen angeblich so plötzlich (ungeplant) schwanger werden... Da kann ich mich auch nie hineinversetzen...

Alles Gute für Euch!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019