Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?neues Thema
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?

  Heute ist kein guter Tag
no avatar
  77Steffi
schrieb am 28.07.2015 13:27
Hallo, ich bin 37 Jahre alt und dies ist mein erster Beitrag den ich hier schreibe, lange habe ich mich davor gedrückt und war nur stiller Leser, denn irgendwie war immer noch die Hoffnung da…

Aber heute ist so ein Tag an dem ich wie ein Exot fühle, wie irgendwie übrig geblieben, keiner wollte mich im Team und ich fühle mich einsam…. Sehr einsam. Soweit also zum Selbstwertgefühl. Alle Freundinnen haben inzwischen Kinder. Meine Schwägerin, die wie ich einen langen Leidensweg hinter sich hat, ist überraschend schwanger und irgendwann werde ich mich auch für sie richtig freuen können.

Aber im Moment ist es schwer für mich, wenn mir meine glückliche Schwiegermutter, welche nun endlich Oma wird über den Weg läuft und sich verständlicherweise freut. Und mir auch noch das neueste Befinden meiner Schwägerin mitteilt. das kann ich im Moment fast noch weniger ertragen. Auch mein Mann versteht nicht, warum mich das wieder in ein großes tiefes Loch reißt, da wir doch beschlossen habe unser Leben zu zweit zu genießen.
Irgendwie kenne ich viele, die Probleme hatten, aber wirklich alle haben es letztendlich "geschafft". Ich habe mich mittlerweile von Freundschaften entfernt, weil die Interessen zwangsläufig auseinandergehen und weil ich derzeit die glücklichen Familien nur schwer ertrage ohne in Tränen auszubrechen. Wahrscheinlich wird das etwas besser, wenn man die anderen nicht mehr um die Kindererlebnisse beneidet. Mein Mann versteht mich nicht, wenn ich mich mal wieder vor einem gemütlichen Grillabend, samt Kinder drücken will, aber ich schaff es im Moment einfach nicht. Wie geht Ihr damit um?

Tja, aber auch wenn ich mal gerade keine traurige bis schwermütige Phase habe und das Leben ohne Kinder in die Hand nehmen möchte: es fehlen die Menschen, mit denen man Aktivitäten teilen kann, die nicht auf Kinderfütterungszeiten und auf Babysitter angewiesen sind.
Und auch habe ich Angst, so eine verbitterte alte Schnepfe zu werden. Es ist noch sehr schwer, sich etwas anderes Sinnvolles im Leben auszudenken, diese Plan-B.-Tipps, die man auch gerne bekommt. Klar, die, bei denen das mit dem anderen Lebensplan klappt, haben nicht die Situation darüber nachdenken zu müssen, was die Lücke füllen könnte. Sicher wir machen tolle Urlaube, können unsere Freizeit einteilen wie wir wollen, aber ich habe Angst was in 10 – 15 Jahren ist.

Ist jetzt leider alles ein bisschen wir geworden…aber ich musste mir das von der Seele schreiben.


  Re: Heute ist kein guter Tag
no avatar
  Meersalz
schrieb am 28.07.2015 15:48
Liebe Steffi,

Du bist nicht alleine.
Alle, aber auch wirklich ALLE Mitstreiterinnen, die ich auf meinen Weg kennen gelernt hatte, sind nun Mütter. Zum Teil schon 2-fach / 3-fach.
Ich bin von ihnen der Sonderfall, die "Übrig-gebliebene". Diejenige, auf die anderen mal schauen und dann kommt der: " Mitleidig guck - das tut mir so leid für euch - jetzt wärt ihr ja mal dran gewesen" - Blick. DAS macht es dann noch schlimmer für mich.

Die Stimmen in meinen Inneren werden langsam immer lauter : es soll wohl nicht sein.
Manchmal kann ich das annehmen, akzeptieren und dankbar sein, für das was wir haben. Das wir UNS haben. Das unsere Beziehung dem ganzen Stand gehalten hat.
Aber es gibt auch Tage, an denen ich das nicht gut kann. Ich verstehe nicht, warum wir immer nur Pech haben oder gehabt haben. Warum andere scheinbar so spielerisch einfach schwanger werden und bleiben.... Ob nun mit oder ohne Behandlung. Wir haben uns so abgestrampelt.

Ich trauere Freundschaften nach, die durch Schwangerschaften anders geworden sind. Auch wenn der Leidensweg gleich/ähnlich war, hat es sich einfach geändert. Ich mache keinen Vorwurf. Das ist nun mal so. Die Interessen verändern sich. Der Kontakt wird nach und nach weniger. Sicherlich nicht absichtlich, doch es tut weh. Das diese enge Verbundenheit nicht mehr da ist. Wir leben nun in verschiedenen Welten.

Was mir sehr hilft, ist die Seite von Isa und Belle. Hier der Link: [manchmal-ist-es-nie.blogspot.de]
Da schreiben zwei tolle Frauen über den Weg NACH der Kinderwunschzeit. Das es auch ein Leben danach gibt und wir uns nicht verstecken müssen.
Vielleicht magst du ja mal rein schauen.

Liebe Grüße
Meersalz


  Re: Heute ist kein guter Tag
no avatar
  Mrs_Clooney
schrieb am 28.07.2015 21:26
Hallo,
der beitrag könnte echt von mir sein. Bei uns wird es auch keinen plan B geben. Und es gibt immer noch sehr viele tage an denen es kaum auszuhalten ist. Wir haben vor einem jahr das endgültige aus bekommen und so wirklich besser wird es nicht. Mein mann kann es nicht wirklich nachvollziehen und ich will ihm auch nicht ständig die ohren vollheulen, da er ohnehin ein sehr schlechtes gewissen hat weil es an ihm liegt.
Bei meinem kompletten umfeld habe ich das gefühl das alle es abgehakt haben nach dem motto: ok, ihr könnt keine kinder bekommen aber so ist es halt...
Ich habe grosse angst zu verbittern und ich habe grosse angst vor später wenn ich älter bin und dann alle, die jetzt von ihren süssen kindern reden, von den noch süsseren enkeln sprechen. Hinzu kommt das meine arbeit sehr viel mit babies und glücklichen eltern zu tun hat.
Es gibt auch gute tage, aber dann kommt wieder irgendein "schlag in die magengrube" und ich denke es wird niemals besser...
Ich weiss dass dich mein text jetzt nicht wirklich aufbaut aber es zeigt dass du nicht alleine bist, es gibt noch mehr "übrig gebliebene"
Herzliche grüsse,
Melanie


  Re: Heute ist kein guter Tag
avatar  Grasgruen
schrieb am 28.07.2015 22:30
Liebe Meersalz,

vielen Dank für deinen Post und den Hinweis auf den wunderbaren Blog von Isa und Belle!!!!!!!!!!!!! Das ist super


  Werbung
  Re: Heute ist kein guter Tag
no avatar
  Meersalz
schrieb am 29.07.2015 08:56
Hallo Grasgruen,

sehr gerne! grins
Ich nenne den Blog auch im Scherz "Meine Bibel".
Besonders die Rubrik "Über uns" spricht mir so aus dem Herzen.

Alles Gute für dich!

LG
Meersalz


  Re: Heute ist kein guter Tag
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 29.07.2015 14:53
Hätte mich noch interessiert welche Kinderwunsch-Geschichte bei euch dahinter steckt. Welche Versuche ihr unternommen habt, was der Grund war usw. Ist zwar etwas aufdringlich, ich weiß, aber so in der Anonymität kann man es vielleicht erzählen.

Meiner Meinung nach ist 37 Jahre (normalerweise) nicht das Ende der Fahnenstange, da muss es schon einen trifftigen Grund dazu geben.

Ich kann dir nur versichern, bezüglich Freundinnen und Bekannte nicht gänzlich den Kontakt abzubrechen ist schon wichtig, Kinder werden auch mal älter und die Freundinnen haben dann wieder mehr Zeit. Eine Strategie ganz nebenbei kann sein, bewusst mit kinderlosen Paaren in Kontakt zu treten, gezielt danach zu suchen - müsste eigentlich über das Internet schon möglich sein.

Mir war auch immer wichtig, nicht verbittert zu sein, finde das ein schlimmer Charakterzug. Schön dass du das auch so siehst!


  Re: Heute ist kein guter Tag
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 29.07.2015 15:04
Ach ja, nochwas, man muss sich trotz allem immer wieder mal in Erinnerung rufen, dass man schon gewisse Freiheiten hat ohne Kind. Fiel mir anfangs ganz schön schwer. Aber wenn ich jetzt demnächst in den Urlaub fliege, eine lange Flugstrecke, die ich sicher nicht mit (Klein-)Kind machen würde, werde ich schon daran denken. Desweiteren, wenn ich mir mal einen Cocktail schmecken lasse...

Man muss es ja nicht raushängen lassen, aber irgendwann dachte ich mir: wisst ihr was, ich mache jetzt genau das, was uns Kinderlosen "vorgeworfen" wird, nämlich dass wir ein ach-so-unbeschwertes Leben haben. Ja unter den Behandlungen war das nicht möglich. Aber jetzt gewinnt diese Sichtweise wieder was in mir. Klar werde ich nie mehr im selben Ausmaß ausgehen wie mit Anfang 20, aber hej, hin und wieder ist besser als dieses fast-nie wie bei allen Frauen mit kleinen Kindern.

Macht vielleicht mal was, was vor allem (noch) kinderlose Paare machen, gemeinsamer Tanzkurs zb. spontan mal wegfliegen. Gemeinsam ins Fitnesscenter, zum Wellness usw. Und immer schön dabei denken: das könnte ich jetzt nicht bzw. nur mit großem organisatorischem Aufwand, hätte ich ein kleines Kind.

Und nochmal, es ist ja noch nicht aller Tage Abend bei dir. Bei mir wird es jetzt langsam wirklich kritisch, ich bin inzwischen 40. Aber mein ärgstes Tief ist nun überwunden. Lerne gerade Gitarre und spanisch, das ist ganz schön. Könnte ich auch kaum machen, hätte ich ein kleines Kind, geschweige denn üben.

Edit: Und natürlich wäre ich üüüüberglücklich, wenn es doch noch klappen würde, mit oder ohne Hilfe. Aber mittlerweile glaube ich auch, dass wir das nicht in der Hand haben und es kommt, wie es kommt....


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.07.15 15:35 von Chorus.


  Re: Heute ist kein guter Tag
no avatar
  Pealotte
Status:
schrieb am 06.08.2015 15:59
Liebe Steffi,

mir geht es auch sehr oft wie Dir und viele meiner Freundschaften sind "lockerer" geworden, weil die Schnittmenge fehlt...

Aber vor ein paar Tagen saß ich durch Zufall mit 3 Frauen zusammen, denen es allen ähnlich ging, wenn auch ich die einzige war, die künstliche Befruchtungen hinter sich hat.
Eine andere versucht seit 3 Jahren auf natürlichem Wege mit ihrem Mann, Kinder zu bekommen und hat demnächst den ersten Termin in einer Klinik. Wieder eine andere ist einfach seit Jahren solo und inzwischen 36 und langsam hoffnungslos, was das Kinder bekommen und auch eine glückliche Partnerschaft betrifft. Und dann war da meine beste Freundin, die seit Jahren mit ihrem Mann an einem Kind bastelt. Vor zwei Wochen verstarb ihn Mann und einen Tag später setzte - mal wieder - ihre Menstruation ein.

Das tat mir sehr leid, für meine beste Freundin am meisten, aber auch für die beiden anderen. Trotzdem war es ein gutes Gefühl, endlich mal unter "Gleichen" zu sein und nicht immer der vom Schicksal geschlagene Alien im Kreise der Mütter...

Ich denke, es gibt mehr von uns als man erstmal denkt, aber wir sind eben etwas ungleichmäßig verteilt.

Meine Hoffnung ist ja, dass ich mehr und mehr Frauen (und Männer) ohne Kinder kennen lerne... und das wünsche ich uns allen...

@Chorus: Nicht immer ist das Ende des Kinderwunsches erst am Ende der körperlichen Möglichkeiten erreicht. Manchmal kann man auch schon vorher einfach nicht mehr ...


  Re: Heute ist kein guter Tag
no avatar
  claudimaus1982
schrieb am 08.08.2015 19:44
@Chorus: DANKE für deinen Beitrag!
Auch wenn bei uns noch nicht das Ende des Weges erreicht ist, denke ich manchmal drüber nach und auch die erfolglose ICSI hat mich total aus der Bahn geworfen. Aber ich habe nun ein paar Mal deinen Tipp beherzigt: mir zB beim Sport gesagt: das könnte ich /wir jetzt nicht, wenn ich schwanger wäre oder wir ein Kind hätten....
Klar kompensiert der Sport kein Kind, aber es hilft ein Wenig.


  Re: Heute ist kein guter Tag
no avatar
  s-zarbok@t-online.de
schrieb am 04.10.2015 13:48
Hallo Steffi , ich bin auf Deine Zeilen aufmerksam geworden und muss sagen es geht mir genauso, ich heiße auch Steffi und bin auch 37Jahre, unser Kinderwunsch besteht seit 2000 . Ich habe mich mit vielen im Forum geschrieben , doch haben alle Kinder bekommen und ich bin auch übrig geblieben, ich möchte auch gern einen Weg finden um mit den Kinderwunsch abzuschließen , doch es fällt wahnsinnig schwer . Mein letzter Versuch ist gerade mal 2 Wochen her ( ICSI) und wieder negativ . Ich hatte bisher kein Glück, ich habe eine Insemination , 1 IVF und 2 ICSI alle waren negativ . Zur Zeit bin ich echt traurig und verzweifelt .sehr treurig Würde mich freuen auf Antwort.winken




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019