Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Sollen wir wirklich lebwohl kinderwunsch sagen??
no avatar
  FamN
schrieb am 19.06.2015 19:52
Hallo ,
Wir wünschen uns schon lange ein zweites Kind.
Das erste habe ich aus einer anderen Beziehung mit gebracht.
Nun wollten wir gern ein Kind das von uns ist.
Die Ärzte haben festgestellt das mein Partner durch seine vor Erkrankung als Kind (Tumor)
Zeugungsunfähig ist :'( Nun stehen wir zwar vor der Entscheidung eine Samen Spende zu nutzen allerdings fällt uns beiden die Entscheidung schwer...
Es macht uns Angst ob unsere Beziehung aber diese Entscheidung überstehen kann denn so wirklich verabschieden können wir uns einfach nicht...

Es mag sein das manche denken wo liegt da das Problem wenn sie Doch an sich schwanger werden kann wie kann man da an einen Abschied von dem Wunsch denken... Und es tut mir im Herzen weh wenn ich hier lese wie viele Frauen es betrifft keine Kinder bekommen zu können das Tut mir so so leid. traurig Ich wünsche mir für euch alle wirklich so so viel Kraft und halt von Freunden und Familie.

Aber ich kann es auch nicht verstehen es gibt soviel Menschen die Kinder zeugen wegen dem Geld oder einfach schwanger werden und es abtreiben usw und es doch so viele gibt die alles her geben würden um schwanger zu werden .
Das ist so unfair....


  Re: Sollen wir wirklich lebwohl kinderwunsch sagen??
no avatar
  Pealotte
Status:
schrieb am 20.06.2015 13:21
Was brauchst Du denn, um Dich gut von Deinem Kinderwunsch verabschieden zu können bzw was schmerzt Dich am diesem Abschied am meisten?

Und wie sieht es Dein Partner? Ist er auch schon bereit, Abschied zu nehmen oder steht er noch an einem snderen punkt? Für ihn ist es ja wahrscheinlich noch schwerer, da er gar keine Nachkommen hat?

ich wünsche euch viel kraft für euren abschied und eine schöne gemeinsame zukunft am ende des kinderwunsch-tunnels!


  Re: Sollen wir wirklich lebwohl kinderwunsch sagen??
no avatar
  Melaveela
schrieb am 21.06.2015 21:04
Hallo FamN!

Die Frage war ja, ob ihr überhaupt Abschied nehmen sollt. Und ich glaube nicht, dass ihr schon bereit dafür seid. Zu sehr geistert der Gedanke noch im Kopf herum, dass es mit einer Samenspende ja möglich wäre. Ich weiß nicht, inwiefern es deinem Mann wichtig ist, dass das Kind sein Fleisch und Blut ist. Dann kommt die Samenspende ja gar nicht in Betracht. Wenn er da aufgeschlossen ist, wäre das eine gute Option für euch. Es kommt nicht darauf an, wer das Kind gezeugt hat, sondern wer es aufzieht und dein Mann kann dem Kind so all seine Liebe geben. Wenn es für euch Beide okay ist, würde ich diese Möglichkeit wirklich ernsthaft ins Auge fassen. Hat dein Mann Zweifel ob er das wirklich will, kann ich nur abraten. Es würde die Beziehung auf Dauer schädigen. Wenn du ein Baby willst auf diesem Wege, dann lass deinen Mann entscheiden.

LG, Mela


  Re: Sollen wir wirklich lebwohl kinderwunsch sagen??
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 22.06.2015 09:32
Zitat
FamN
Aber ich kann es auch nicht verstehen es gibt soviel Menschen die Kinder zeugen wegen dem Geld oder einfach schwanger werden und es abtreiben usw und es doch so viele gibt die alles her geben würden um schwanger zu werden .
Das ist so unfair....

Ja, es ist unfair, ich denke, diesen Gedanken hatte wohl jede hier..

Ich denke, wenn dein Mann wirklich will, dann macht eine heterologe Insemination, es gibt sogar extra ein Forum hier, man muss sich aber freischalten lassen, vielleicht kannst du das mal machen und erhälst mehr Erfahrungen? Tatsache ist nun mal, dass er ja kein Kind bekommen könnte, und das ist fast die einzige Lösung, neben Adoption.

Da du sowieso ein Kind aus erster Beziehung mitbringst ist es ja fast diesselbe Situation - ein Kind mit deine Genen aber eben nicht seinen. Ich schätze mal, er hat dieses Kind auch anerkannt???




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019