Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Pause oder Selbstbetrug
no avatar
  Marmaris1
Status:
schrieb am 28.05.2015 11:02
Hallo!

Nachdem ich jetzt in einem wirrwar stecke, versuch ich jetzt mal alles niederzuschreiben und hoffe irgendjemand kann mir sagen, dass es ihm ähnlich ging.
Ich wollte schon immer Kinder, aber wie das Leben so läuft war es erst im Mai 2012, das mein Mann und ich gesagt haben, so jetzt legen wir los. Für mich war irgendwie (wie wahrscheinlich für viele) unvorstellbar das es nicht gleich klappen könnte. Nach einem halben Jahr kamen erste Zweifel, da ich aber sehr starke Medikamente nehmen musste und mind. 1 Jahr nach absetzten empfohlen wird schwanger zu werden hab ich mir gedacht, das es vielleicht besser so ist. als das Jahr warten rum war, hatte ich einen frühen Abgang, zumindest lt. Arzt, ich hatte nicht getestet. Daraufhin begann Zyklusüberwachung, Uterogest und und und...
Seit Oktober 2014 sind wir in der KiWu und im November nach einer Bauchspiegelung war klar, ich hab Endometriose. Eileiter frei, und nur ein ganz geringer Befallgrad. Bei meinem Mann ist alles ok.
Jetzt haben wir zwei Monate mit hormoneller Stimu und GVnP hinter uns, bzw. bin ich gerade in der 2. Warteschleife.
tja und jetzt mag ich einfach nicht mehr! Die letzten drei Jahre hab ich jeden Monat Foren gewältzt, Geburtsberichte gelesen, Babysachen, Umstandsmode angeschaut und mir immer gedacht: bald sind wir dran! Meine Freundinnen habe alle (bis auf 1) bereits ihr zweites Kind und es gibt fast keine anderen Gesprächsthemen mehr!
und jetzt bin ich vom Thema Baby genervt, quasi eine Überdosis. Des hat sich über die letzten Wochen hinweg eingeschlichen und wird immer stärker!
Ich will nicht mein Leben vom Kinderwunsch leiten lassen! Ich hab das Gefühl die ganzen schönen Dinge um mich rum zu verpassen!
Mein Mann hat auch irgendwie keine Lust mehr dauernd nur Sex zu haben in der Hoffnung den richtigen Zeitpunkt zu erwischen!
Wir sind uns einig, das wars! Eine ICSI oder so kommt für uns nicht in Frage, das wollen wir nicht, da waren wir uns von Anfang an einig.
Wir machen jetzt einfach Schluss mit Stimu, mit Tempi messen ,mit GVnP, einfach mit allem!

Aber irgendwie hab ich ein schlechtes Gewissen! Darf man das? Darf man einfach so bei so einem wichtigen Thema seine Meinung ändern? Darf man aufhören auch wenn man noch nicht alles versucht hat? Oder ist das nur Selbstschutz, weil ich mir das nächste negativ schön reden will?
Die Angst vor der Endometriose ist auch noch da, wann kommt sie wieder, wie stark - oder ist sie schon wieder da durch die Stimu?

Es ist irgendwie verrückt! ich freu mich auf die Zeit die jetzt kommt, das ist doch komisch. Was ist wenn ich jetzt doch positiv testen sollte, kann ich mich dann freuen? Kennt das jemand?

Vielen Dank schonmal für die ein oder andere Antwort
LG
Marmaris


  Re: Pause oder Selbstbetrug
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 28.05.2015 21:56
Hallo Marmaris1,

ja, das kenne ich ein bisschen - und ich bin sehr froh darüber. Ich habe fast fünf Jahre mehr oder weniger für den Kinderwunsch gelebt und als klar war, dass es nicht klappen wird, da dachte ich erst, dass jetzt das Leben sinnlos ist. Dann ging auch noch meine Beziehung darüber den Bach runter und ich musste mein Leben komplett neu aufbauen. Das erste Jahr hat mich jede Nachricht über eine Schwangerschaft bei Freunden für Tage aus der Bahn geworfen. Und auf einmal war es ok, wie es ist.
Seit einigen Monaten habe ich wieder einen Partner und vor drei Wochen hatte ich auf einmal einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand - und bin schlicht nur entsetzt gewesen. Wie all die Male zuvor hat die Schwangerschaft nur zwei, drei Wochen gehalten und ich war ehrlich erleichtert und sehr schockiert über mich. Ich frage mich jetzt, ob ich es eines Tages bereuen werde, dass ich in dieser neuen Beziehung nicht noch einmal alles versucht habe, um Mutter zu werden, aber irgendwie ist der Wunsch gestorben. Mein Leben ist so schön, wie es ist und ich freue mich über die Kinder in meinem Freundeskreis - aber ich bin auch froh, dass ich nicht die Sorgen der Eltern habe.
Wenn Ihr damit im Reinen seid, dann habt Ihr großes Glück und eine gute Basis für eine Beziehung, die auch ohne Kinder eine Familie sein kann.


  Re: Pause oder Selbstbetrug
no avatar
  Sommerluft
Status:
schrieb am 29.05.2015 04:57
Liebe Marmaris,

dein Beitrag hätte auch von mir sein können. Wir haben übrigens auch im Mai 2012 die Pille abgesetzt und tatsächlich haben meine Mädels und meine Schwester bereits das 2. Kind bekommen.... Allerdings haben mein Mann und ich uns erst vor ein paar Wochen zusammengesetzt und einen Plan für uns geschmiedet, der uns zu unserem Kind (Adoption eingeschlossen) führen soll. Es war wichtig, dass wir beide uns darüber einig waren und daran nun "arbeiten" wollen. D.h. für uns auch KiWu Termine (weitere Icsi kommt in Frage) genau so wie Gespräche mit dem Jugendamt, Finanzen checken usw. Und ja, das ist wirklich wie ein Projekt und Arbeit und auch oft anstrengend, andere werden in der Zwischenzeit ohne Probleme wieder schwanger werden. Aber wir haben uns jetzt geeinigt.
Aus deinem Beitrag lese ich, dass du dir über deine Gefühle zum KiWu und zum Aufhören noch nicht ganz klar bist. Ich kann das sehr gut verstehen! Aber ich denke es ist ganz wichtig,dass du und dein Partner sich austauschen und auch einig sind, wie ihr zu dem Kinderwunsch steht. Wenn ihr beide sagt, dass ihr kein Kind mehr wollt, dann ist es auch gut so. Oder seid ihr euch vielleicht beide gar nicht sicher, aber ihr wollt euch nur nicht mehr so unter Druck gesetzt fühlen. Dann wären vielleicht Beratungsgespräche und eine andere innere Haltung ein Weg. ich weiß, das klint sehr ideal, aber ich glaube, es kann helfen, wenn ihr beide zusammen noch einmal ehrlich fragt, was ihr wirklich wollt. Dann ist das mit dem positiven zufälligen Test wahrscheinlich das geringste Problemsmile.

Liebe Grüße
Frühlingsrolle


  Re: Pause oder Selbstbetrug
no avatar
  Marmaris1
Status:
schrieb am 29.05.2015 07:44
Guten Morgen!

Vielen Dank für Eure Antworten! Mein Mann und ich haben uns gestern noch einmal länger unterhalten und sind uns einig, dass wir den Kinderwunsch nicht komplett begraben werden, aber ihn jetzt erstmal auf Eis legen.
Einfach eine Pause machen und versuchen zu leben und wir haben für uns entschieden, dass wir bis Ende September versuchen das umzusetzen und dann reden wir wieder drüber, ob wir schon weitermachen wollen. Wir sind im Juli und September im Urlaub und den wollen wir einfach genießen!
Ich für mich möchte Kraft schöpfen, vielleicht meine chronischen Schmerzen minimieren und meinem Ziel mit sportlicher und fitter werden endlich näher kommen! Mein Mann möchte das ich wieder fröhlicher bin und nicht nur noch auf alles achten muss und er nicht immer auf Befehl muss, sondern auch einfach mal, wenn uns danach ist!

Ich glaube das ist für uns momentan der richtige Weg! Jetzt hoff ich einfach das ich auch die Umsetzung schaff!
Gestern hab ich auch noch mit meiner Freundin darüber gesprochen (sie hat zwei Kinder) und sie sagt, dass sie manchmal neidisch ist auf mich und das ichs versuchen soll einfach zu genießen so wie es jetzt ist, dann fehlt es mir später vielleicht nicht so arg, falls es doch noch klappen sollte.

Vielen Dank nochmal für Eure Antworten und Euch auch alles Gute auf Euren Wegen!!


  Werbung
  Re: Pause oder Selbstbetrug
no avatar
  Hanna81
Status:
schrieb am 31.05.2015 12:32
Hallo Marmaris,

mir ging es genauso wie dir! Ich habe vor etwa 3 Jahren die Pille abgesetzt und dachte natürlich auch, dass es zügig klappen wird. Naja, ich bin immernoch dabei und bis jetzt ohne Erfolg. Als ich nach etwa einem Jahr in die Kiwu-Klinik gekommen bin, haben wir auch mit Clomi und GvnP angefangen. Nach 5 Zyklen ohne Erfolg hatte ich die Nase so voll, dass ich erstmal eine Pause brauchte. Ich war so deprimiert und auch fast schockiert, wie sich das Thema in dein Leben schleicht und du kannst nicht mehr zurück. Um einen rum werden alle schwanger und man selber sitzt da und lächelt und hört sich alles an. Ich habe leider auch angefange, mich immer "zufällig" gerade von den Freunden zurückzuziehen, die nun gerade schwanger wurden. Ich wollte einfach nicht mehr weiter kämpfen und mir mein Leben kaputtmachen durch Hoffen und Bangen und Messen und Tabletten nehmen und Tees trinken. Und dann das ewige warten, auf die Mens, auf die Tests, auf den Eisprung....
Ich habe damals angefangen mich damit abzufinden, dass wir keine Kinder haben werden. Stattdessen war ich wieder mehr unterwegs. Habe gefeiert und mich um meine Arbeit gekümmert. Ich habe zum Glück noch ein paar Freunde ohne Kinder.
Aber ich habe nach einem Jahr gemerkt, obwohl ich persönlich gegen diese ganzen Behandlungen bin, dass es echt schwer damit abzuschließen, wenn man nicht das für einen Mögliche versucht hat. Zumindest war es bei mir so. Ich weiß nicht wie alt die bist und ob bei dir schon die Zeit drückt. Ich bin jetzt so alt, dass ich nicht mehr so lange warten kann. Daher habe ich mich jetzt entschieden, den ganzen Mist in einem bis zwei Jahr durchzuziehen. Entweder bin ich dann schwanger oder durch mit dem Thema und kann endgültig abschließen. Aber ich sage dir ganz ehrlich, um die Motivation hierfür zu finden, habe ich ein Jahr gebraucht.
Daher natürlich darfst du dir eine Pause gönnen und vielleicht sogar endgültig damit abschließen. Ich brauchte das auch. Das Thema ist so deprimierend, dass man auch Zeiten braucht in denen man erstmal verarbeiten muss, was gerade los ist.
Und vielleicht hat du dann irgendwann auch wieder mehr Motivation wieder einen Schritt zu wagen.


Glg und alle Gute,
Hanna


  Re: Pause oder Selbstbetrug
no avatar
  Marmaris1
Status:
schrieb am 01.06.2015 07:55
Guten Morgen Hanna!

vielen Dank für Deine Antwort!

Da ich demnächst 30 werde, drängt die Zeit noch nicht so arg vom Alter her. Nur wegen der Endometriose wäre es super, wenn ich bald schwanger werden würde. Aber da auch hier kann einenm ja keiner sicher sagen kann, ob sie nicht schon wieder da ist oder wann und wie sie wiederkommt, hab ich für mich entschieden, mir auch dadurch keinen Druck mehr zu machen!

Bis Ende September ist jetzt definitv Pause und dann schauen wir ob ich mich wieder stark genug fühle und ob wir dann evtl. ne IUI machen lassen oder nochmal GVnP versuchen werden. Oder ob wir sagen, es geht erst nächstes Jahr weiter!
Bis dahin wird der Sommer genossen und versucht so wenig wie möglich dran zu denken!

Dir auch alles Gute für alles was bei Euch jetzt kommt!!!
LG
Marmaris




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019