Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Abgeschlossen und doch noch hoffen?
no avatar
  *sunsally*
Status:
schrieb am 25.03.2015 12:06
Ich bin sooooooooooo blöd.

Meinem Kopf ist so etwas von klar, dass ich abschliessen muss, aber ich glaube das ist noch nicht in allen Gehirnwindungen angekommen.....

Ich bin jetzt 46 Jahr alt. Seit Oktober/November ist mein Zyklus länger und ich habe auch hin und wieder Schmierblutungen.
Jetzt bin ich mal wieder bei Zyklustag 33 (zu regelmässigen Zeiten hatten ich 24-27 Tage) und habe mir von meinem Mann den Floh ins Ohr setzen lassen, ob ich nicht vielleicht schwanger bin, zumal ich mir die letzten Tage öfter mal mein Abendessen wieder von mir gegeben habe...
Und ich dusselige Kuh mache heute morgen einen Test, der natürlich negativ war.
Und jetzt fängt es auch an zu pieksen im Unterleib. Früher kam die Regel wenigstens schon beim Kauf einens Tests....

Warum kapier ich nicht, dass das die Wechseljahre sind und hoffe immer noch auf ein Wunder?

Sorry für den vielleicht nicht sonderlich produktiven Beitrag, aber ich musste irgendwo hin mit meinen Gedanken.

LG
*sunsally*


  Re: Abgeschlossen und doch noch hoffen?
no avatar
  Arianchen
Status:
schrieb am 28.03.2015 14:37
Hallo,

eine vielleicht auch etwas unproduktive Antwort, aber ich habe letztens meine Frauenärztin gefragt, zu der ich schon seit Jahren gehe (praktiziert in einer großen Praxis), wie alt denn die älteste schwangere gewesen sei, die sie jemals betreut hat.

Sie sagte, 42. Als ich mein Erstaunen äußerte, weil man ja oft in den Medien liest, dass Prominente x/y noch mit 45 und älter ein Kind bekommen hat, sagte sie, da müsste man schon Richtung Spanien reisen. Wobei es wirklich immer sehr "fruchtbare" Außnahmen zu geben scheint, wie die Mutter von Sarah Connor, die mit um die 50 noch überraschend Zwillinge bekam.

Sonst, sorry, ist das doch leider sehr unwahrscheinlich, ohne Eizellspende o.ä. Ich drücke natürlich dennoch die Daumen...

LG,
Arianchen


  Re: Abgeschlossen und doch noch hoffen?
no avatar
  Loewenherz2012
Status:
schrieb am 31.03.2015 10:29
Hallo,

ich kenne dieses nicht ausschaltbare Kopfkino.
Geht mir jeden Monat so, ca. 4 Tage vor der Mens springt es an und ich hoffe und analysiere jedes PMS-Anzeichen.
Aber bei null Spermien brauche ich nicht zu hoffen sagt der Kopf, das Herz sagt, aber vielleicht war da ja doch mal eines... eines reicht doch.

Furchtbar, und ich werde das wohl auch nie abstellen können.

LG
Löwenherz


  Re: Abgeschlossen und doch noch hoffen?
no avatar
  *sunsally*
Status:
schrieb am 31.03.2015 18:36
Ach Arianchen,

so sehe ich es ja auch, dass es wohl mehr als unwahrscheinlich ist, aber ich will es halt nicht wahrhaben.
Und Eizellenspende ist absolut keine Option. Dazu ist der Wunsch bei meinem Mann nicht stark genug ausgeprägt.....und auch ich weiss nicht, ob ich es wirklich wollen würde.
Es ist eigentlich mehr die Entgültigkeit die da jetzt kommt, weil mein Alter nur mal Tatsache ist. Auch wenn ich mich viel jünger fühle.

LG
*sunsally*


  Werbung
  Re: Abgeschlossen und doch noch hoffen?
no avatar
  *sunsally*
Status:
schrieb am 31.03.2015 18:40
Darf ich fragen wie alt Du bist Löwenherz?

Das mit mit den Anzeichen kenn ich nur zu gut. Wenn es danach ginge wäre ich in den letzten 20 Jahren sicherlich schon 100x schwanger gewesen.
Und ich bin mir sicher, dass sich das bei mir auch nie abstellen lässt. Vielleicht wird es leichter wenn ich mal wirklich mit den Wechseljahren durch bin.
Aber momentan ist das auch so ein komischer Zwischenzustand....die blöde Mens ist immer noch nicht da und ich bin bei ZT 40.
Morgen ist mein FA wieder vom Urlaub zurück. Da werde ich auf jeden Fall einen Termin machen und auf einen Hormoncheck bestehen. Vielleicht hilft es wenn ich dann mal schwarz auf weiß haben, dass jetzt Ende ist.

Und dann denke ich wieder, dass eine Großtante von mir mit 47 noch schwanger geworden ist.....

LG


  Re: Abgeschlossen und doch noch hoffen?
no avatar
  MariaLucia1974
Status:
schrieb am 03.04.2015 17:39
Ich will natürlich keine falsche Hoffnungen machen, aber ich KENNE folgende Beispiele:

1) Die Frau meines Cousins, die schon fast 50 ist, ist geboren als ihre Mutter 48 war.
2) Die Mutter einer Freundin hat mit 49 das 7. Kind bekommen - die Ärtze wussten nicht was sie sagen sollten. Sie ist top Gesund, aber trotzdem...
3) Eine Freundin ist mit 43 Schwanger geworden und hat ihr gesundes Baby bekommen.
4) Eine gute Freundin ist geboren als die Mutter schon 44 war. Diese Freundin ist heute 48.


Es sind alle Beispiele in denen keine EZ-Spende, künstliche Befruchtung passiert sind...

Natürlich sind sie Ausnahmen, aber es gibt sie!


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.04.15 17:41 von MariaLucia1974.


  Re: Abgeschlossen und doch noch hoffen?
no avatar
  Chorus
Status:
schrieb am 16.06.2015 10:48
Ich kenne auch folgende Beispiele:

- meine Mutter - mit 43 einen Sohn (ungeplant, bewusst NICHT in der ES-Zeit geherzelt!!!) - mein kleiner Bruder (mit 1,90m wohl eher groß)

- 2 Uromas von mir, beide mit über 40 noch schwanger, eine hat ihren letzten gesunden Sohn mit 46 bekommen

- eine Frau aus meinem Wohnort, sogar unserer Straße, mit sage und schreibe 53 Jahren einen gesunden Sohn (der mit meinem Bruder in die Klasse ging) - ich hab die Daten überprüft, nach so langer Zeit, weil ich es kaum glauben konnte, da es im Jahre 1977 war, natürlich und nicht künstlich!!!


Alle diese Frauen haben ihre Kinder natürlich bekommen.

Was vielleicht ein Zufall ist, ist die Tatsache, dass alle Jungs bekommen haben, hab aber in diesem Forum berichtet bekommen, dass dies wohl wirklich nur ein Zufall ist. Aber ich kenne auch sonst viele Frauen, die tendenziell gegen 40 dann eher Jungs bekamen, wobei heute das Bild eher verzerrt ist, weil man nicht mehr weiß, ob es wirklich eine spontane Schwangerschaft war...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019