Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 


Wir gedenken aller Sternenkinder dieser Welt.
Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember um 19:00 werden weltweit Kerzen für die Sternenkinder dieser Welt ins Fenster gestellt.
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Kein 2. Kind
no avatar
  Sakeli
schrieb am 25.01.2015 13:52
Hallo...ich habe vor knapp 2 Wochen meinen Sohn in der 21. SSW verloren, wegen zervixinsuffizienz. Habe nichts konkretes bemerkt. Es hat uns zutiefst geschockt und macht uns traurig, da wir davor 3 frühe FG verkraften mussten. Aber man gab die Hoffnung nicht auf und es lief bis vor 2 Wochen alles gut. 1 Sohn habven wir. Er kam 2010 bei 32+4 auf die Welt, auch wegen GmbH Verkürzung und wehen, aber alles viel später . leider hat er durch die Frühgeburt eine körperliche Beeinträchtigung. Aber wir sind zufrieden. Nach den ganzen ereignissen vertrau ich meinem Körper gar nicht mehr und hab keine Hoffnung auf eine positive Schwangerschaft und vor allem extreme Angst vor einer extrem Frühgeburt. Es kann ja auch niemand eine Garantie geben. Es ist schwer Abschied von dem Sohn zu nehmen und von einem weiteren Kind.....
Es ist traurig dass mein Körper versagt.....

Vielleicht geht es jdn auch so und hat aus Vernunft auf ein 2. Wunsch Kind verzichtet?
Liebe grüße


  Re: Kein 2. Kind
no avatar
  Niesschen
Status:
schrieb am 25.01.2015 14:29
Liebe Sakeli, ich schaffe es heute leider nicht aber morgen antworte ich dir sehr gerne. LG
Niesschen


  Re: Kein 2. Kind
no avatar
  Sakeli
schrieb am 26.01.2015 11:37
Ja gerne. Würde mich über eine Antwort freuen...


  Re: Kein 2. Kind
no avatar
  Niesschen
Status:
schrieb am 26.01.2015 21:41
Liebe Sakeli,
es tut mir schrecklich leid was ihr erlebt habt. Ich wünsche euch erstmal viel Kraft euch von eurem Sohn zu verabschieden und einen Weg zu finden damit zu leben.

In meiner ersten Schwangerschaft hatte ich ab der 20. Woche immer wieder wehen und GMH war ab der 28 Woche verstrichen und der Muttermund geöffnet. Ich lag insgesamt 9 Wochen im Krankenhaus. Mein Sohn kam dann zwar etwas früh aber nicht dramatisch.

Für die zweite Schwangerschft konnte mir keiner sagen ob das nochmal passiert. Wir haben es dann gewagt obwohl ich Angst vor einer Liegeschwangerschaft hatte bzw. noch viel mehr Angst vor einer extremen Frühgeburt.

Und dann hatte ich ab der 17. Woche schon Wehen und die Zervix war verstrichen und der Muttermund leicht geöffnet, obwohl ich regelmäßig bei der Kontrolle war. Cerclage war nicht mehr möglich. Also lag ich ab der 17 Woche die komplette restliche Schwangerschaft. Davon 2 Monate im Krankenhaus mit vielen Ängsten und Sorgen und die Situation war natürlich total schwer da wir ja noch einen 3 jährigen zu Hause hatten. Das hat mich viele Tränen gekostet. Insgesamt habe ich 5 Monate gelegen. Nur Duschen und Toilette war erlaubt. Eine schwere Zeit aber es ist gut gegangen. Unser 2. Sohn wurde zeitgerecht geboren und ist kerngesund.

Mein Mann wollte keine 2. Schwangerschaft wagen, aber mein Kinderwunsch war so groß. Wäre mein Sohn zu früh geboren hätte ich mir bestimmt Vorwürfe gemacht. Auch ich kenne das Gefühl dass man seinem Körper nicht vertraut und traurig ist eine Schwangerschaft nicht halten zu können.

Das muss jeder für sich entscheiden. Aber wenn du dich mal im Krankenhaus erkundigst, wäre ein früher totaler Muttermundverschluß und eine Cerclage vielleicht eine Möglichkeit für dich. Ums Liegen wirst du aber bestimmt nicht rumkommen.

Ich hoffe ich konnte dir vielleicht ein wenig helfen. Es ist alles noch so frisch bei dir. Vielleicht hast du in einem Jahr wieder neuen Mut und Kraft eine neue Schwangerschaft zu wagen. Ich drücke dir sehr die Daumen.

Fühl dich gedrückt

Niesschen


  Werbung
  Re: Kein 2. Kind
no avatar
  Sakeli
schrieb am 27.01.2015 10:14
Danke für deine Geschichte. Da hast du ja auch schon viel mitgemacht. Das alles war schon sehr dramatisch, als dann auch noch wehen dazu kamen und mein Muttermund war sehr weit geöffnet-am nächsten Tag verlor ich langsam Fruchtwasser, da wussten wir es ist zu spät und alles verloren auch die Ärzte gaben keine guten Prognosen. Ich hatte die letzten Wochen fast nur gelegen, mich komplett geschont und trotzdem lief es so schief. Und auch bei meinem 1. Sohn konnte ich mit liegen nicht verhindern, dass die fruchtblase platzte....wie soll ich das formulieren? Das schonen und liegen hat sich bei mir bisher nicht 100% bewährt.... Man ist so enttäuscht und hasst seinen Körper dass er so was macht....vielleicht lassen wir uns mal beraten wegen einer nächsten Schwangerschaft entweder um Hoffnung zu schöpfen oder auch um abzuschließen, bin ja auch erst 31. Körperlich hat mich das ganze sehr mitgenommen, werden viel Zeit brauchen um damit klar zu kommen....

Liebe grüße


  Re: Kein 2. Kind
no avatar
  BonaDea30
schrieb am 01.02.2015 16:50
Hallo meine Liebe, zuerst möchte ich euch mein herzliches Beileid aussprechentraurig
Ich weiß wie du dich fühlst.Ich habe auch den selben Gründen letztes Jahr 2 Kinder verloren.
Einmal in der 22.ssw und das zweite Mal in der 17.ssw.
Die Zervixinsuffizienz wurde beide Male durch eine Infektion ausgelöst.

Wenn du dich gern ein wenig unterhalten möchtest (privat)
Ich würde mich sehr freuen.

Fühl dich ganz lieb gedrückt


  Re: Kein 2. Kind
no avatar
  Heroine
schrieb am 16.02.2015 14:27
Liebe Sakeli,

dein Körper ist die Essenz all Deines Seins. Er ist, was Dir in diesem Leben mitgegeben wurde und er ist der letzte der Dich aus diesem Leben verlassen wird.

Ihm zu misstrauen, auf ihn wütend zu sein, ist zwar emotional völlig nachvollziehbar. Aber es ist keine Lösung Deines Problems.

Wie für uns alle liegt die Lösung in der Akzeptanz der Dinge, wie sie sind und nicht sind.

Niemals wird die Menschheit rausfinden, was die Ursachen für alles sind. Oder was die Gründe sind, dass etwas geworden ist, wie es geworden ist, oder eben nicht.

Nimm Dir den Raum zur Trauer, den Du benötigst. Lerne zu akzeptieren, dass Sachen nicht so ausgehen, egal wieviel Du bangst, hoffst, betest... Manchmal hast Du halt keinen Einfluss drauf.

Und lerne Dich an dem zu erfreuen, was Du hast.

- Eine harte Lektion für jede von uns. Weißt Du ich habe in 4 Jahren noch keinen einzigen positiven Schwangerschaftstest gesehen. Ist auch nicht schön.
Ich frage mich, ob es für diese Lektion ist, dass ich durch diese Kinderwunschhölle gehen muss.

Ich drück' Dich lieb!
Heroine




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019