Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Abschied nehmen = frei leben
no avatar
  Tikara
Status:
schrieb am 05.11.2014 11:42
Hallo zusammen..

Ich hätte nie gedacht dass ich hier mal schreiben werde. Denn ich bin erst 26 Jahre alt..
Mit 21 Jahre wurde ich von meinem Freund schwanger. Daraus entstandein heute 4 Jähriger Sohn und ist mein ein und alles. Als er 2 Monate alt war starb sein Vater. Natürlich brach meine Welt zusammen. Wir hatten aber das Glück, bald einen super lieben, tollen Mann kennen zu lernen mit dem ich mitlerweile verheiratet bin und er ist ein super Vater für unseren Sohn ist. Er liebt ihn wie ein eigenes Kind.
Wir basteln schon seit 2 Jahren und 9 Monate an einem Geschwisterche. Nie wurde ich schwanger, auch nicht mit Stimu (obwohl bei mir alle Werte i.o. sind) und mit Insemination (eine). Das Spermiogramm ist grenzwärtig i.o.. Dazwischen immer wieder Pausen, weil ich Abstand brauchte.
Ich wünsche mir sooo sehr noch eine Schwangerschaft, eine Geburt und einfach ein Geschwisterchen für meinen Sohn und dass unsere Familie komplett wird. Aber ich mag nicht mehr. Ich will nicht mehr in Wartestellung leben. Ich will frei sein. Endlich wiedereinmal Sex haben, ohne an "kindermachen" zu denken. Mein weiteres Leben planen.Mein Sohn kommt nächstes Jahr in den KiGa, ich möchte die Zeit mit erfüllendem füllen. Ich habe viele Pläne. Reitunterich mit meinen Pferden. Turniere starten. Mit meinem Hund in die Hundeschule. Problempferde aufnehmen und "gerade biegen". Ins Zumba gehen. Meine Brüste machen lassen, die von der Schwangerschaft gezeichnet sind und vieles mehr. Das Leben einfach geniessen und nicht mehr warten, und jeden Monat die Verzweiflung spühren. Ich möchte auch keine ICSI, IVF und der gleichen, dafür bin ich zu feige.
Ich habe jetzt sehr wirr geschrieben und eigentlich erwarte ich nichts. Es tat einfacht gut, mal alles von der Seele zu schreiben..

Liebe Grüsse, Tikara.


  Re: Abschied nehmen = frei leben
no avatar
  G a b i
schrieb am 05.11.2014 13:08
Ich kann dich nur zu gut verstehen smile Endlich wieder leben...... Pläne machen, nicht immer "aber wenn ich dann schwanger bin" denken. Nach vorne schauen.
Ich finde es nicht feige, sich gegen IVF etc. zu entscheiden. Es gehört zu beidem sehr viel Mut - zum Weitermachen, wie zum Aufhören. Manchmal glaube ich sogar, zum Aufhören noch mehr.. Jedenfalls, wenn der Kinderwunsch groß ist....
Dann genieß jetzt schonmal den Winter, mit Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt und Reitausflügen im Schnee smile


  Re: Abschied nehmen = frei leben
no avatar
  Tikara
Status:
schrieb am 06.11.2014 07:22
Hallo Gabi, vielen Dank für deine Antwort!

Das einzige vordem ich angst habe ist, dass ich es irgendwann bereuen werde. Komischerweise träume ich seit einigen Nächten immer dass ich schwanger bin. Warum jetzt, wo ich abschliessen will? Mut ist es nicht den ich habe um damit abzuschliessen, es ist mehr resignation. Ich werde meinem Mann zuliebe bis ende Jahr nicht verhüten, der Thermin steht aber im Januar (bei der FÄ für die Pille). Er braucht noch etwas Zeit.
Es tut mir sehr leid wegen deinen Sternchen. Das muss noch viel schlimmer sein, immer wieder seine Kinder zu verlieren.. Die richtigen Worte finde ich leider nicht für dich. Ich denke dafür gibt es auch keine richtige Worte.

Sei lieb gedrückt, Tikara.


  Re: Abschied nehmen = frei leben
no avatar
  G a b i
schrieb am 06.11.2014 07:54
Wenn du dir Pille nehmen willst, dann ist es ja nicht endgültig. Überleg doch mal - du kannst sie in 5 Jahren absetzen und ihr habt immernoch genug Zeit für Behandlungen zwinker Ihr habt doch die Freiheit! Vielleicht ist der Abschied endgültig, vielleicht aber auch nicht. Das müsst ihr nicht heute entscheiden!
Bei uns steht Sterilisation im Raum und auch die ist nicht endgültig. Beim Mann kann sie meist rückgängig gemacht werden und notfalls gibt's noch künstliche Befruchtung. Ich will nicht sagen, dass man so planen sollte!! Aber es zeigt, dass nichts endgültig sein muss. Wenn man doch an den Punkt kommt, es wahnsinnig zu bereuen.
Ich denke, am wichtigsten ist, dass ihr heute voll dahinter steht! Denn auch wenn ihr in 5 oder 10 Jahren anders denkt. Dann könnt ihr euch immer sagen, dass es zu diesem Zeitpunkt aber richtig war!

Die Sternchen und den Kinderwunsch trenne ich inzwischen... Obwohl es komisch klingt.... Aber bei den Sternchen versteht ihr mich nicht und beim unerfüllten Kinderwunsch die meisten mit Sternchen nicht. Frauen wie ich sind halt doch selten, die schwanger werden, aber doch kein lebendes Kind auf die Welt bringen können... Und mal steht das eine im Vordergrund, mal das andere.

Alles Gute!!


  Werbung
  Re: Abschied nehmen = frei leben
no avatar
  Tikara
Status:
schrieb am 06.11.2014 19:12
Hmm, ich glaub ich verstehe nicht ganz was du meinst.. Was genau meinst du mit Kinderwunsch und Sternchen trennen?
Das ist schwer denke ich, wenn man nie das Gefühl bekommt "der weiss von was ich rede- oder,der versteht mich und kann mir nachfühlen" ..

Vielen Dank für deine Antwort, sehr schön geschrieben. Das stimmt, grundsätzlich ist nichts verloren wenn ich die Pille nehme und doch nochmal das Gefühl bekomme, es versuchen zu wollen. Aber ob es dann noch in mein/unser Leben passten würde..?


  Re: Abschied nehmen = frei leben
no avatar
  G a b i
schrieb am 06.11.2014 22:47
Ich meinte, dass ich es von der Trauer trenne. Einerseits trauer ich um unsere Kinder, andererseits aber auch um den Lebenstraum von einem Leben mit Kindern. Also auf der einen Seite die Sternchen, auf der anderen Seite der unerfüllte Kinderwunsch.
Wenn es irgendwann nicht mehr ins Leben passt, dann ist es halt so! Dann wünscht ihr euch aber auch nicht, es nochmal zu versuchen zwinker Also stellt sich die Frage ja gar nicht! Und wenn ihr es euch wünscht, dann passt es auch ins Leben!


  Re: Abschied nehmen = frei leben
no avatar
  kaspapa
schrieb am 27.11.2014 12:36
Ich finde es toll, dass du so damit umgehst. Und das du dich besser fühlst, zeigt mir, dass es die richtige Entscheidung ist. Wünsche dir alles gute.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019