Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern einen schönen Nikolaustag und prall gefüllte Stiefel :-)
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  wie soll das funktionieren ????
no avatar
  darklady666
schrieb am 15.08.2014 10:25
langsam weiß ich alleine nichtmehr weiter vielleicht könnt ihr mich bisschen aufbauen
alleine ist nichtmal das richtige wort , ich habe einen liebevollen partner , der auch vollstes verständnis für mich hat weil es ihm genauso geht . ausserdem habe ich 3 tolle jungs ( 19 , 17 , 10 ) , was mich zu der erkenntnis bringt , dass ich eine total selbstsüchtige und undankbare frau bin . denn mein problem ist , dass ich mir mit 46 jahren mit meinem neuen partner noch ein baby wünsche . mein lebensgefährte ist , im gegensatz zu den vätern meiner söhne , ein sehr liebevoller und fürsorglicher mann . er hat auch schon 2 kinder ( 9 und 10 ) . wenn man sich kennenlernt erzählt man sich ja auch aus der vergangenheit , die ja wohl auch jeder mensch um die 40 haben darf und sollte . allerdings haben mir die erzählungen meines freundes von den schwangerschaften und geburten seiner beiden kinder ziemlich zhu schaffen gemacht . er wollte einfach nur wissen , wie`s mir so erging in der zeit vor unserer beziehung .... mit allem drum und dran einschliesslich schwangerschaften ... und mir eben auch seine geschichte erzählen . bei mir war`s halt so : ich war 3 x schwanger und hab halt 3 kinder bekommen , mehr oder weniger interessiert begleitet von den vätern der kinder . die letzte schwangerschaft eigentlich total ohne interesse des vaters ....... mein freund hingegen hat wohl nach seinen erzählungen großes interesse gezeigt . als wir noch dachten , wir bekommen ein kind trotz meines alters ( er ist 41 ) hat er mir gesagt , wie er für mich da sein wird , bei jedem ultraschall dabei , geburtsvorbereitungskurs , natürlich bei der geburt und vieles mehr .... in watte packen z.b....... selbst da war ich schon öfters ....naja , eifersüchtig auf seine ex vielleicht ? ich weiss nicht genau wie ich`s erklären soll . eben darauf , dass der mann den ich liebe und der mich liebt , all das was wir uns wünschen schon mit einer anderen erlebt hat . obwohl er von ihr schon 6 jahre getrennt ist und ich ganz sicher keinen 40jährigen gewollt hätte , der gerade bei seiner mami ausgezogen ist und garkeine erfahrungen hat . klingt für mich selber schon schitzophren genug , wie sollt ihr das dann verstehen ???
vor kurzem war ich dann beim endokrinologen , in meinem alter sollte man nicht zu lange auf gut glück hoffen , und dieser sagte mir , dass die funktion meiner eierstöcke quasi nichtmehr messbar sei . aber er hat schon erlebt , dass frauen mit dieser diagnose schwanger wurden , ich könne nur hoffen . das kann ich aber eben nichtmehr . ich kanns einfach nicht . denn bei jeder hoffnung kann enttäuschung entstehen und das halte ich langsam nichtmehr aus . ich würde mich , denke ich , lieber von der resthoffnung und vom kinderwunsch verabschieden , aber wie ?
morgen besuchen wir wieder , wie jedes wochenende , seinen vater . bei dem im wohnzimmerschrank steht ein bild und ein ultraschallbild vom sohn meines lebensgefährten . ich weiss jetzt schon , dass mich das wieder fertigmachen wird und ich es aber nicht zeigen darf .
seine ex bekommt jetzt auch bald ein baby , das macht mich total kirre . ein arbeitskollege von ihm wird bald vater , wenn er nur dessen namen erwähnt könnte ich schon heulen .
obwohl mein schatz wirklich lieb ist und mich jeden tag in den arm nimmt und tröstet habe ich angst , dass ich alles kaputtmache . ich reagiere selbst meiner meinung nach zu heftig , aber ich kann nix machen ......
naja , das war jetzt ein ganz schn langer text und ich hoffe , ich hab`keine von euch , die noch kinderlos ist , verärgert . aber ich weiß aus erfährung ( mein großer sohn wurde von mir vor 20 jahren auch sehnsüchtig herbeigewünscht ) dass kiwu nr 4 genauso ( oder mehr ) wehtun kann wie kiwu 1


  Re: wie soll das funktionieren ????
avatar  Grasgruen
schrieb am 17.08.2014 08:38
Vielleicht werde ich hier gleich mit Steinen beworfen... *wegduck*

Aber ich finde, mit 46 Jahren und drei großen bzw. (fast) erwachsenen Kindern sollte man seinen Focus auf andere Dinge richten.
Wer weiß, vielleicht wirst du in nicht allzu langer Zeit selbst Oma...

Genieße einfach die Zeit mit deinem neuen Partner und akzeptiere, dass ihr beide mit einem jeweils anderen Partner Kinder bekommen habt. Du stehst doch in keiner Konkurrenz mit seiner Ex. Er hat sich für dich entschieden. Man muss kein Kind zusammen zeugen, um zu wissen, wie sehr man sich liebt.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.14 09:23 von Grasgruen.


  Re: wie soll das funktionieren ????
no avatar
  darklady666
schrieb am 17.08.2014 17:27
ich kann dir garnicht sagen , wie gerne ich meinen focus auf andere dinge lenken würde . wenn mir endlich mal jemand sagen könnte , wie ich das anstelle ? ich sehe mich auch nicht in konkurrenz mit seiner ex , das ist ein kleines missverständnis das schwer zu erklären ist . die "konkurrenz" sind die schwangerschaften , die so verlaufen sind wie ich es mir wünschen würde oder gewünscht hätte . von der frau , die ich nicht kenne und die mir auch total egal ist total unabhängig .
dass du recht hast weiss ich sehr gut , aber die "auflösung" macht mir halt probleme


  Re: wie soll das funktionieren ????
no avatar
  G a b i
schrieb am 18.08.2014 20:16
Ich kann mich "Grasgrün" nur anschließen....

Hier wirst du nicht viel Hilfe bekommen. Die meisten Frauen hier haben gar kein Kind und müssen damit leben, kinderlos zu bleiben. Ich z.B. bin 29 und werde nie ein leibliches Kind haben. Wenn da dann eine 46jährige mit 3 Kindern kommt, dann sind das echt Luxusprobleme...... Sorry wenn ich so direkt bin....


  Werbung
  Re: wie soll das funktionieren ????
no avatar
  darklady666
schrieb am 19.08.2014 07:49
weiss ich auch bereits selber . nur ist es denn wirklich so : wenn eine frau , sagen wir mal , ihre mutter verliert und die zweite verliert mutter und ehemann , ist dann die erste deshalb weniger traurig über ihren verlust ? wenn eine frau in deutschland es nur schwer schafft , ihre kinder zu versorgen und es am nötigsten fehlt weil nie genug geld da ist ( aus welchem grund auch immer ) , nimmt sie ihr schicksal als weniger schlimm war , weil in afrika kinder verhungern , ihre aber "nur " kein frühstück in die schule mit bekommen und im winter mit turnschuhen `rumlaufen müssen ? sind ( jetzt mal ein total übertriebenes beispiel ) die ukrainer jetzt total glücklich weil es im gaza krieg mehr tote gibt als im russland-ukraine konflikt ? also ich glaube nicht . unglücklich sein ist immer eine frage des persönlichen empfindens , manche menschen können dann mit anderen mitfühlen , manche verschanzen sich hinter ihrem eigenen kummer .
wenn du meinst , ich müsste glücklich sein ...... o.k. , ich weiss , dass ich viel habe , ich liebe meine " 4 männer " natürlich über alles und bin auch glücklich über sie . aber dass etwas fehlt fühle ich genauso wie andere frauen mit unerfülltem kinderwunsch , ob jetz nr 1 oder 4, 5 , 6 ......
so , mein post ist jetzt genauso nicht böse gemeint wie deiner ,aber so denke eben ich , du denkst verständlicherweise anders .
ebenso hoffe ich für dich , dass doch noch eines dieser wunder geschieht , von denen man immer wieder hört .dass du trotz miesester diagnosen doch noch schwanger wirst .


  Re: wie soll das funktionieren ????
no avatar
  G a b i
schrieb am 19.08.2014 08:33
Lies meine Signatur, dann sollte sich der letzte Satz erledigt haben - hoffentlich!!!!!!!! Ich habe 6 Kinder verloren.

Nein, du darfst unglücklich sein. Aber nicht von uns verlangen, dass wir großes Mitleid haben.


  Re: wie soll das funktionieren ????
no avatar
  darklady666
schrieb am 19.08.2014 08:44
mitleid verlange ich nicht . eher tipps , wie man den kiwu verdrängen ( ? ) oder am besten beenden kann . aber das muß warscheinlich wirklich jede frau versuchen , selbst rauszufinden , wie das geht .
ich habe gelesen , dass du bereits 6 kinder verloren hast . und das ist wirklich mehr als schlimm . da kann ich mich wirklich nicht `rein versetzen , warscheinlich wäre ich schon lange durchgedreht . aber ( ich weiss schon dass du das langsam nichtmehr hören kannst ) du hast noch etwas zeit , und ich hoffe wirklich und wünsche dir auch unbekannterweise , dass das wunder doch noch geschieht .


  Re: wie soll das funktionieren ????
no avatar
  Trauer
schrieb am 20.08.2014 20:18
  Re: wie soll das funktionieren ????
no avatar
  Mayahibbel
Status:
schrieb am 08.09.2014 14:21
Kann leider auch kein Mitleid mit Dir haben.
In Deinem Alter ist es auch unverantwortlich noch Kinder in die Welt zu setzten. Bin 36 und werde NIE ein eigenes Kind haben und weiss, das ich nun auch zu alt zu bin, weiterzumachen.
Es tut weh, solche Beiträge hier zu lesen. Denke mal bitte an all die Frauen hier, die jahrelange, kräftezäherende Behandlungen hinter sich haben und kein Kind bekommen werden.
Freue Dich, dass Du 3 erwachsene Kinder hast!


  Re: wie soll das funktionieren ????
no avatar
  Tyleet
schrieb am 08.09.2014 21:37
Zitat
Mayahibbel
Kann leider auch kein Mitleid mit Dir haben.
In Deinem Alter ist es auch unverantwortlich noch Kinder in die Welt zu setzten. Bin 36 und werde NIE ein eigenes Kind haben und weiss, das ich nun auch zu alt zu bin, weiterzumachen.
Es tut weh, solche Beiträge hier zu lesen. Denke mal bitte an all die Frauen hier, die jahrelange, kräftezäherende Behandlungen hinter sich haben und kein Kind bekommen werden.
Freue Dich, dass Du 3 erwachsene Kinder hast!

Normalerweise lese ich hier nur still mit. Und hoffe, dass ich nie in diesen Forumsteil wechseln muss.

Aber das hier finde ich so komplett daneben, dass ich mich doch mal zu Wort melden muss.

Zum einen: Willst du hier wirklich eine Hierarchie des Leidens erstellen? Die TE leidet und wer leidet, der verdient auch Mitleid. Ich wär auch froh, wenn mal eine ICSI bei mir einschlagen würde. Ich mach nun schon die 4. 3 Kinder, das war immer mein absoluter Traum. Die TE hat drei Kinder. Trotzdem leidet sie, weil sie ein 4. möchte. Bestimmt freut sie sich über ihre 3 vorhandenen. Die ja nun keine Kinder mehr sind. Aber ihr großer Wunsch, nämlich ein 4. Kind mit ihrem jetzigen Partner, der bleibt unerfüllt. Mir tut es schon sehr leid für sie. Ich wünsche jeder Frau, dass sie ihr Wunschbaby bekommt. Auch das 4., wenn sie es sich wünscht.

Zum zweiten: Ich bin auch 36 und wir sind gerade mitten in einer ICSI. Wenn ich lese, dass ich zu alt sein soll, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. In unserem Alter werden doch Frauen noch ganz natürlich schwanger. Also bitte! Wer soll da zu alt sein? Die TE ist Ü40 und deshalb soll es unverantwortlich sein, ein Kind in die Welt zu setzen? Glücklicherweise muss man Meinungen wie deine nicht teilen. Man darf einfach nur kopfschüttelnd den Thread verlassen, wenn man keine Lust hat, sich zu rechtfertigen.

Dir wünsche ich alles Gute beim Verarbeiten deines unerfüllt gebliebenen Wunsches.
Dein trauriges Schicksal rechtfertigt aber nicht deinen Rundumschlag gegen Frauen, die schon Kinder haben und / oder die Ü35 sind.

LG, Tyleet


  Re: wie soll das funktionieren ????
no avatar
  darklady666
schrieb am 17.10.2014 11:08
Zitat
Tyleet
Zitat
Mayahibbel
Kann leider auch kein Mitleid mit Dir haben.
In Deinem Alter ist es auch unverantwortlich noch Kinder in die Welt zu setzten. Bin 36 und werde NIE ein eigenes Kind haben und weiss, das ich nun auch zu alt zu bin, weiterzumachen.
Es tut weh, solche Beiträge hier zu lesen. Denke mal bitte an all die Frauen hier, die jahrelange, kräftezäherende Behandlungen hinter sich haben und kein Kind bekommen werden.
Freue Dich, dass Du 3 erwachsene Kinder hast!

Normalerweise lese ich hier nur still mit. Und hoffe, dass ich nie in diesen Forumsteil wechseln muss.

Aber das hier finde ich so komplett daneben, dass ich mich doch mal zu Wort melden muss.

Zum einen: Willst du hier wirklich eine Hierarchie des Leidens erstellen? Die TE leidet und wer leidet, der verdient auch Mitleid. Ich wär auch froh, wenn mal eine ICSI bei mir einschlagen würde. Ich mach nun schon die 4. 3 Kinder, das war immer mein absoluter Traum. Die TE hat drei Kinder. Trotzdem leidet sie, weil sie ein 4. möchte. Bestimmt freut sie sich über ihre 3 vorhandenen. Die ja nun keine Kinder mehr sind. Aber ihr großer Wunsch, nämlich ein 4. Kind mit ihrem jetzigen Partner, der bleibt unerfüllt. Mir tut es schon sehr leid für sie. Ich wünsche jeder Frau, dass sie ihr Wunschbaby bekommt. Auch das 4., wenn sie es sich wünscht.

Zum zweiten: Ich bin auch 36 und wir sind gerade mitten in einer ICSI. Wenn ich lese, dass ich zu alt sein soll, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. In unserem Alter werden doch Frauen noch ganz natürlich schwanger. Also bitte! Wer soll da zu alt sein? Die TE ist Ü40 und deshalb soll es unverantwortlich sein, ein Kind in die Welt zu setzen? Glücklicherweise muss man Meinungen wie deine nicht teilen. Man darf einfach nur kopfschüttelnd den Thread verlassen, wenn man keine Lust hat, sich zu rechtfertigen.

Dir wünsche ich alles Gute beim Verarbeiten deines unerfüllt gebliebenen Wunsches.
Dein trauriges Schicksal rechtfertigt aber nicht deinen Rundumschlag gegen Frauen, die schon Kinder haben und / oder die Ü35 sind.

LG, Tyleet

dankeschön , tyleet .
ich hatte schon fast gegaubt , dass ich wirklich irgendwie "daneben liege " . als ich gestern allerdings auf dem weg zu meinem arbeitsplatz ( in einem krankenhaus ) die frau eines arbeitskollegen meines partners grtroffen habe , die in der nacht davor , 22 uhr , per kaiserschnitt 5 wochen vor termin entbunden hat , und mittags um 11 dann , im raucherpavillon im rollstuhl , genüsslich " eine reingezogen " hat , da kam ich mir dann garnichtmehr soooooo verantwortungslos vor als gesund lebende nichtraucherin im fortgeschrittenen alter noch ein kind zu wollen .




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019