Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Abschied vom Kinderwunsch traurig
no avatar
  pusteblume278
Status:
schrieb am 03.08.2014 12:35
Hallo zusammen.
Ich habe jetzt 8 Monate gebraucht um mich hier mal blicken zu lassen... Habe gedacht ich komme klar damit, aber seit gestern ist es wieder schlimmer geworden.
Kurz zu mir, bin 36 jahre alt, mein Mann ist 35. Wir haben 6 Jahre lang versucht unseren Kinderwunsch zu erfüllen...seit dem 04.Dezember 2013 ist der Traum vom Kind ausgeträumt.
Wir haben alles versucht...doch ohne Erfolg. Im November 2013 war die letzte Künstliche Befruchtung.

Die ersten Wochen waren die Hölle. Viele in meiner Umgebung sind schwanger geworden, was die Sache für mich nicht leichter gemacht hat.

Irgendwann ging es besser, wir waren im Urlaub und so. hab es mir schön geredet...man kann in Urlaub fahren wann man will, muß sich nicht um jemanden kümmern, man ist sein eigener Herr etz...

Gestern kam dann der große Hammer. Unsere besten Freunde werden Eltern. Sie ist im 3.Monat Schwanger. Die beiden wußten von unseren Schicksal, haben immer die Daumen gedrückt und mit uns gebangt. Sie selbst hatte vor 3 Jhren eine Fehlgeburt ind der 7.Woche. seit dem haben sie es immer versucht. Haben sich aber auch keinen Stress deswegen gemacht. Und jetzt ist es halt in Ihrem Urlaub passiert. Und jetzt haben sie es uns gesetrn Abend als erste erzählt.

Ich freu mich wirklich für die beiden, aber mir gehts nicht gut traurig habe gestern lange wach gelegen und still vor mich her geweint. Immer wieder die gleichen Fragen...warum wir nicht traurig

Und jetzt muß ich aufhören zu schreiben, weil ich vor lauter Tränen nix mehr sehe... traurig


  Re: Abschied vom Kinderwunsch traurig
no avatar
  Jolena
schrieb am 04.08.2014 12:59
Liebe Pusteblume,

Du weinst nicht allein traurig
Vergangene Woche habe auch zwei Freundinnen erzählt, dass sie schwanger sind. Ich freue mich auf der einen Seite und bin neidisch und traurig auf der anderen Seite. Oft habe ich auch den Eindruck, dass die Kinderlosigkeit uns von befreundeten Paaren mit Kindern entfernt bzw. man wirklich bewusst gegensteuern muss.

Ich liege zu allem Überfluss zu Hause rum mit einem Infekt im Bein, darf mich nicht bewegen (Sport hat immer gut gegen die depressiven Gedanken geholfen) und alle Ärzte fragen mich, ob ich viel Stress habe. Was soll ich darauf antworten? Ich habe den Eindruck, ich trauere um ein Kind, das nie in unserem Armen lag. Ich versuche ja wirklich, nicht in Selbstmitleid zu versinken, aber manchmal tut es einfach wahnsinnig weh.

Ach, Du bist nicht allein! Fühl Dich virtuell gedrückt!


  Re: Abschied vom Kinderwunsch traurig
no avatar
  Jani1977
schrieb am 11.08.2014 21:47
Liebe Pusteblume,

ich drücke Dich ganz dolle und es tut mir sehr leid. Nehme Dich in Gedanken fest in den Arm (unbekannter Weise...)

Kann mir annähernd vorstellen, wie schwer es für dich mit der Nachricht ist. Ich habe auch gerade von drei Schwangerschaften aus meinem sehr nahen Umfeld erfahren und hatte damit gar nicht gerechnet. Gestern kam der Zusammenbruch (ich muss sagen, es ist der Wunsch nach dem 2. Kind, aber der ist leider fast genauso groß wie nach dem ersten, auch wenn ich das nie im Leben für möglich gehalten hätte und ich deshalb ein sehr schlechtes Gewissen habe, dass ich so undankbar bin... traurig ). Ich freue mich auch sehr für die anderen, aber trotzdem ist die eigene Trauer sehr groß.

Kannst Du mit Deinem Mann drüber reden? Ich habe bei meinem das Gefühl, dass er überhaupt kein Verständnis dafür hat. Das macht es irgendwie noch schwerer.

Auch ich habe eine ganze Zeit versucht, den Kinderwunsch zu verdrängen, habe das aber nicht richtig verarbeitet, habe ich den Eindruck. Aber vielleicht ist es auch normal, dass es immer wieder aufbricht?

Fühl Dich fest umarmt!!!

Jani


  Re: Abschied vom Kinderwunsch traurig
avatar  Friesin
Status:
schrieb am 12.08.2014 16:44
Laß dich mal drücken, Pusteblümchen

Diese Nachricht hat deine Wunde wieder aufgerissen und das tut einfach weh. Mir passiert es auch immer noch mal wieder, das mir diese Nachrichten Tränen in die Augen schiessen lassen auch wenn ich mich für sie freue und mich mitfreue. Auch das gehört jetzt zu unserem Leben und ich versuche, die Tränen zuzulassen.


  Werbung
  Re: Abschied vom Kinderwunsch traurig
no avatar
  Sonnenblume226
schrieb am 22.08.2014 18:18
Hallo liebe Pusteblume,

vielleicht erinnerst du dich ja noch an mich, ich war 2009 sehr aktiv auf dieser Seite tätig, allerdings unter einen anderen Namen!
Seit 2008 also , sprich seit 6 jahren probieren wir vergeblich, ein Baby zu bekommen!
Nach einer gescheitereten ICSI und 6 eingefrorenen Kyros haben wir es nach 1 1/2 Jahren aufgegeben, denn diese künstliche Befruchtung war einfach nur Horror! Diese blöden Spritzen immer und die blöden Hormone!
Dadurch das ich 12 Eibäschen hatte, also viel zu viele, sah ich aus wie im 4-5 Monat! Musste deswegen nach dem ersten Tranfer fast ins Krankenhaus!
Bekannte haben zu meiner Schwiegermutter gesagt, warum sie es denn keinen sagt, wenn ich schwanger bin, das ist doch was schönes!
Na toll!
Als wir die Behandlung hatten, ist meine Schwägerin mit 39 Jahren schwanger geworden!
Das hat mir echt den Boden unter den füßen weggezogen!
Wir haben uns schon immer Kinder gewünscht, haben auch das Haus groß gebaut und was nun, jetzt steht das 2 Stockwerk leer!
für mich ist es immer noch so, wenn ich schwangere Frauen sehen, bekomme ich jedes mal einen Stich.
Ich weiß nicht, ob es dir da ähnlich geht!
Manche Tage im Leben sind wunderschön mit meinen Mann(diese Tage überwiegen) und dan gibt es Tage die sich echt voll Besch............. und man könnte immer heulen.
Ich lasse es dann bei meinen Mann so richtig raus, was mich nervt, was mich ankotzt!!!!
Und mein Mann lässt ab und zu seinen Gefühlen auch freien Lauf!
Ich bin so froh, das ich ihn hab und er immer für mich da ist, egal wie schlecht es mir gerade geht!
Das ist das was zählt in einer Ehe, das man sich auf den anderen Verlassen kann und immer füreinander da ist!
Wir sind im moment sehr glücklich miteinander und wir wissen, es kommen auch wieder andere Zeiten, aber gemeinsam sind wir stark!


Ich wünsch dir ganz viel Kraft und würde mich freuen mal was von dir zu hören!


  Re: Abschied vom Kinderwunsch traurig
no avatar
  Mayahibbel
Status:
schrieb am 08.09.2014 14:23
  Re: Abschied vom Kinderwunsch traurig
avatar  Pasiflora
Status:
schrieb am 11.09.2014 19:52
Ich fühle auch mit! Mir geht es aktuell nicht anders! Jede in meinem Umfeld ist schwanger, einige ungewollt von nur einem
Ausrutscher!
Ich habe es satt mich mit anderen zu freuen! Ich gönne es aktuell niemanden. Das ist sehr schlimm für mich. Man will ja nicht
missgünstig sein, aber das ist jedes Mal ein Schlag ins Gesicht. Man frägt sich immer warum wir nicht das Glück haben!

Als jetzt auch die Schwägerin (ungewollt schwanger gewesen/ kind jetzt 8 monate) verkündet hat, dass sie jetzt Nummer 2 angehen hatte ich einen Nervenzusammenbruch. Noch eine Schwangerschaft halte ich nicht aus.
Ich will auch endlich mein Glück in die Arme schliessen dürfen.

Traurige Grüsse


  Re: Abschied vom Kinderwunsch traurig
no avatar
  Nora Winter
schrieb am 17.09.2014 22:06
Hallo Ihr Lieben,
es zerreist einen das Herz, was ihr schreibt.
Abschied zu nehmen ist eine große Aufgabe - die nur zu gut kenne.
Ich wünsche euch alles Gute.
Viele Grüße
Nora Winter


  Re: Abschied vom Kinderwunsch traurig
no avatar
  pusteblume278
Status:
schrieb am 26.09.2014 18:23
Danke für die vielen Lieben Worte....

Da sieht man, das man nicht allein damit ist.....

LG pusteblume278


  Re: Abschied vom Kinderwunsch traurig
no avatar
  somut
schrieb am 22.02.2015 21:49
Hallo Pusteblume!
Ich verstehe Dich nur zu gut...ich bin 43J. und alle meine Freundinnen haben Kinder...bis auf eine einzige. Erst vor drei Wochen hat mir eine andere Freundin unter völliger Euphorie und unter absoluter Ignoranz gegenüber meiner Situation freudig die ersten Ultraschall Bilder per whats app gechickt. Wenn wir tel. oder uns treffen, geht es nur um das Baby - wie es mir damit geht, wird leider nicht gefragt. Sie ist halt völlig außer sich vor Freude und will alle daran teilhaben lassen - wohl auch mich. Ich hab wieder mal Rotz und Wasser geheult!!!!!!! Wie jedesmal.
Ich gönne es ihr, ich gönne es allen meinen Freundinnen - ganz ehrlich und von Herzen...aber weh tut es mir dennoch jedesmal und täglich.
Und dann hab ich noch nen Stoffel von Freund, der kein Kind mehr möchte. Seine zwei aus erster Ehe reichen ihm. Was er nie aussprechen würde, aber frau merkt ja am Engagement bei der Kinderwunschumsetzung, wie sehr der Partner das möchte.

Ich habe auch noch keinen Weg gefunden weniger geschunden mit solchen Situationen umzugehen...

Drück Dich
somut




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019