Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Sagt mal - verhütet ihr jetzt...?
avatar  Isving
Status:
schrieb am 20.11.2013 20:29
Hallo zusammen,

so schräg die Frage ist, aber für mich stellt sie sich jetzt tatsächlich. Ich bin ja doch alle Jubeljahre mal kurz schwanger geworden...

ich mach mal ne Pro&contra-Liste.

Pro:
Mit der Pille wie Valette könnte mein Bartwuchs vielleicht mal wieder weniger werden (Eflornicin bringt nix).
Keine Chance -> keine Hoffnung -> es tut weniger weh? vielleicht...
Weniger Schmierblutungen, ich hätte sowas wie einen Zyklus.

Contra:
Jeden Tag Pille schlucken nervt.
Thromboserisiko (Übergewicht, Ü30...)
Mein Mann hofft immer noch auf ein Wunder

Fällt euch noch was ein?
Isving


  Re: Sagt mal - verhütet ihr jetzt...?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 21.11.2013 16:17
Hallo!

Also ich habe darüber auch schon öfter nachgedacht. Die Pille hätte für mich den Vorteil, dass meine Haut wieder besser wird und meine Mens kürzer ist. Der entscheidende Nachteil ist aber, dass ich dann überhaupt keine Lust mehr auf Sex habe und mich wie betäubt fühle. Den Unterschied habe ich quasi erst nach Absetzen der Pille wahrgenommen, weil ich diese über 15 Jahre lang genommen habe. Und es ist mir schon sehr wichtig, dass ich wenigstens diese kleine Freude weiterhin in meinem Leben habe. Da mein Mann Azoospermie bzw. teilweise Kryptozoospermie hat, brauche ich mir keine Hoffnung machen, auch wenn das in meinem Herzen leider immer noch nicht ganz angekommen ist.

Die Entscheidung ist also schwierig. Ich werde erstmal ein paar Monate abwarten und dann neu entscheiden.

LG Rheila


  Re:
avatar  Kama.
Status:
schrieb am 21.11.2013 21:10
Hallo,

so schräg ist die Frage gar nicht.

Also ich habe ca. 1 Jahr lang die Pille genommen. Wegen zu starker und langer Blutungen. Habe davor immer geblutet wie frisch angestochen, bin das eine oder andere mal in einer richtigen Blutpfütze aufgewacht.
Ein Faktor war auch ein leicht verstärkter Haarwuchs im Gesicht.

So, da bekam ich sie verschrieben, die Diane35.

Das Gefühl dabei, mit dem Rezept in der Hand und in der Apo, war super.
Es ging mir aber gar nicht um die Haare oder Blutungen wie ich bemerken musste sondern es hat mir so ein Gefühl von Kontrolle gegeben.
Dieses blöde quälende "vielleicht ja doch noch, irgenwann",das man ja irgendwie doch noch immer mit sich rumschlept, das wurde ausgeschaltet. Und zwar weil ich die Pille nahm, weil ich etwas tat. Nicht weil ich von oben dazu verurteilt war. Das hatte nach langer zeit mal wieder sowas selbstbestimmtes.
Als hätte ICH entschieden das Schluss mit allem ist. Die Hilflosigkeit war überwunden.
Ich hoffe ich kanns einigermaßen rüberbringen.

Gebracht hat es gegen den Haarwuchs wenig, Haut super. Blutungen fast keine mehr.
Aber 0 Bock auf Liebe machen.
Und nach und nach kam dann doch Angst vor den langfristigen Nebenwirkungen. Das Krebsrisiko steigt ja doch beträchtlich an.

Habe sie wieder abgesetzt . Vor 4 Monaten. Meine Blutungen sind nicht wieder so stark wie vorher (daumendrück das es so bleibt.)
Wenn es doch wieder schlimmer wird, werd ich damit leben.
Gefühlsmäßig geht es mir nicht schlechter als mit Pille.
Aber diese Phase in der ich "aktiv" nicht ss geworden bin hat irgendwie gut getan. Wie eine Kur oder Pause nach einem langen Marsch.

LG Khama


  Re: Re:
avatar  Isving
Status:
schrieb am 22.11.2013 12:51
Danke für eure Antworten! Die Idee mit der Pillen-"Kur" gefällt mir total. Das bekomme ich auch bei meinem Mann durch, dem ich wirklich weh tun würde, wenn ich ihm ehrlich sagen würde, dass das ich mittlerweile einfach nicht mehr will.


  Werbung
  Re: Re:
no avatar
  Zappy
Status:
schrieb am 22.11.2013 20:18
Hallo Ihr!

Ich nehme die Pille nicht mehr. Ich seh das doch schon als Risiko und wenn ichs vermeiden kann dann tu ichs. Allerdings hab ich auch keinerlei Zyklus-oder sonstige Hormonelle Probleme, alle 24-28 Tage die Mens und dann auch noch nichtmal sonderlich dolle.
Mein Mann hat OATIII und ich hab sicherlich nicht mehr wie 1 oder 2 Eisprünge im Jahr, mittlerweile ist auch dieses ganz leichte Gefühl der Enttäuschung bei Einsetzen der Mens fast völlig verschwunden.
Von daher wird nicht verhütet, bei uns besteht da keinerlei Grund, unsere Körper verhüten von alleine!grins

Und ganz ehrlich, auch an deinen Mann gerichtet: Hoffnung ist was tolles, ohne sie wäre das Leben und die Welt nur halb so schön! Wenn allerdings auf die Hoffnung Monat für Monat eine Enttäuschung und Traurigkeit folgt ist das quälend und belastend. Was gewisse Dinge betrifft kann Hoffnung weniger gut sein und je länger sie dauert, je stärker sie wird, desto größer die Enttäuschung. Allerdings sei gesagt daß ich ein pessimistischer Mensch bin und grundsätzlich sowas wie Hoffnung klein halte..zwinker


  Re: Sagt mal - verhütet ihr jetzt...?
no avatar
  Nellie74
Status:
schrieb am 17.12.2013 19:34
Hallo!
Ja - es ist schon verrückt, dass man jahrelang ALLES tut, um irgendwie schwanger zu werden und sich dann eines Tages wieder Gedanken über Verhütung macht.
Bei mir war es auch so. Lange war ich in Kinderwunschbehandlung und auch nachdem wir mit den Behandlungen aufgehört hatten, war doch immer noch ein Fünkchen Hoffnung da, dass es vielleicht doch noch klappen könnte.
Vor einem Jahr kam aber dann der Punkt, an dem ich einfach nicht mehr schwanger werden wollte. Schon als Kind habe ich immer gedacht, dass ich eine junge Mutter sein wollen würde und da war die Zahl 40 immer so eine Schallmauer. Heutzutage ist das ja nicht mehr so, aber ich bekam diese Zahl nicht aus dem Kopf. Hinzu kommt, dass ich mit meinem derzeitigen Leben äußerst zufrieden bin und gar kein Verlangen mehr nach einem Kind und der ganzen dazugehörigen Umstellung habe. Somit verhüten wir seit gut einem Jahr mit Kondomen. Aufgrund meiner Blutgerinnungsstörungen und der Tatsache, dass ich mich so lange schon mit Hormonen vollgepumpt habe, kam die Pille für mich überhaupt nicht mehr in Frage und so lange mein Mann sich nicht zu weiteren Schritten bereit erklärt, bleibt uns letztlich nur diese Möglichkeit. pfeifen
Du siehst: du bist mit deinen Gedanken nicht allein.
Alles Gute, Nellie74


  Re: Sagt mal - verhütet ihr jetzt...?
avatar  Isving
Status:
schrieb am 19.12.2013 08:43
Danke für eure Geschichten! Dieser Mini-Funken Hoffnung hat manchmal wirklich was von einem Krümel im Bett.Wir haben beschlossen, dass sich die Idee mit der Pillen auf Zeit genau richtig anhört. Nächstes Jahr um diese Zeit denken wir dann neu nach. Wer weiß, ob sich bis dahin irgendwas verändert hat? Evtl schaffe ich es nächstes Jahr endlich mal, meinem inneren Schweinehund das Abspecken schmackhaft zu machen. Sollte das gelingen, könnte man sogar noch mal über die Kryos diskutieren. Wenn nicht, dann hat man sich immerhin schon mal ein Jahr emotionalen Abstand erkämpft und kann vielleicht bessere Entscheidungen treffen. Wer weiß...
Ich danke euch!
Isving


  Re: Sagt mal - verhütet ihr jetzt...?
avatar  Glückskind :-)
Status:
schrieb am 03.03.2014 05:21
Danke für den Impuls! Ich bin knapp 35 und werde erst einmal nicht verhüten, kann mir aber sehr gut vorstellen, mit 40 oder so zu verhüten. Werde mir gleich mal eure Antworten durchlesen. Super Anregung.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019