Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Abschied - ja oder nein?
avatar    Sabine_1972
schrieb am 26.09.2008 09:24
Oh je, was mach ich hier eigentlich - bin mir ja nicht mal 100% sicher, was nun passieren soll.

Meine Geschichte ist im Profil zu lesen, das wäre hier einfach zu lang.
Der neueste Stand ist dieser, dass wir uns in eine KIWU-Praxis begaben und etwas nachhelfen wollten, das "Projekt" 2. Kind zu unterstützen. Die Ergebnisse waren niederschmetternd.
Das Spermiogramm meines Mannes war so schlecht, dass es nahezu an ein Wunder grenzt, so oft ss geworden zu sein. Auch mein ES ist nicht mehr das, was er sein sollte.
Aussage Arzt: Es kommt nur eine ICSI in Frage.
Jetzt sitz ich hier und bin hin und her gerissen.
All das auf uns nehmen, nicht wissen, ob nicht wieder was ganz schlimmes passieren wird, oder den Wunsch nach einem weiteren Kind einfach einstellen. Die Zeichen dafür wären da!
Wir haben eine wunderbare Tochter und auch beruflich habe ich mich verändert und es läuft gar nicht schlecht.
Alles ist einfach so wirr, man will nicht mal mehr einen Urlaub planen, da wir ja nicht wissen können, ob wir nicht greade zu der Zeit ss sind!
In einem Moment bin ich der festen Überzeugung, den Kinderwunsch aufzugeben und schon im nächsten laufen mr wieder die Tränen, weil ich doch noch mal so gerne möchte.

Entschuldigt bitte, dass es doch so lange wurde.
Ich werde hier etwas mitlesen und hoffe ein paar "Lösungen" für meine Unentschlossenheit zu bekommen.

DANKE
Sabine


  Re: Abschied - ja oder nein?
avatar    Schnupfi2311
schrieb am 28.09.2008 12:08
Hallo Sabine,
hier bist Du...

Wie wäre es denn mit einer Auszeit für Euch? Ich finde, Du bist ja noch längst nicht zu alt für ein 2. Kind, aber vielleicht solltet Ihr Euch eine längere Auszeit gönnen? In den Urlaub fahren, nicht jeden Monat am Kind basteln, und dann noch mal neu überdenken?

Viele liebe Grüße,
Schnupfi


  Re: Abschied - ja oder nein?
no avatar
   MaraS
schrieb am 28.09.2008 13:27
Hallo,
ich hab hier eigentlich gar nichts zu suchen und kann nur berichten, was ich von außen erlebt habe.
Meine Schwester hat nach 8 Wochen KKH wegen Blutungen per Notkaiserschnitt (Plazentaablösung) eine Tochter entbunden, immerhin schon bei 27+3, die Kleine ist soweit gesund und schon länger zu Hause. ABER obwohl letztlich alles gut gegangen ist, ist meine Schwester psychisch mit dieser Situation noch lange nicht fertig. Allein schon der Notkaiserschnitt und die Zeit, in der das Kind auf der Intensiv war, brauchen sicher noch lange, um verdaut zu werden.
Auch Deine Geschichte liegt ja noch gar nicht sooo lange zurück. Hast Du professionelle Hilfe in Anspruch genommen? Möglicherweise kann eine Psychotherapie Dir helfen, die Fehlgeburten und den frühen Tod Deines Sohnes zu verarbeiten, und vielleicht klärt sich dann für Dich auch, wieviel Du bereit bist für eine Schwangerschaft zu tun oder ob Du vielleicht gar keine mehr willst.
Ich habe nicht den Eindruck, dass Du schon alles verarbeitet hast, und ich denke, dafür solltest Du Dir schon Zeit lassen - unabhängig von Deinem Alter.
Alles Gute
MaraS




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020