Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  entscheiden
no avatar
   Muriel
schrieb am 03.03.2005 12:42
Ihr Lieben - in den letzten Monaten hab ich selten im Forum gelesen - weil ich nicht mehr mit meinem Mann zusammen wohne und der Computer in meiner Bude zu oll und langsam dafür ist, hier - in unserer Wohnung - bin ich manchmal dran und es tut so gut, mich unter so vielen meinesgleichen zu fühlen. Obwohl es finde ich so viele so traurige und dramatische nachrichten gibt..

der Schmerz über unsere Kinderlosigkeit hat uns ganz schön auseinander gebracht, wir konnten gar nicht MITeinander traurig sein. Bis ich dann auszog, um heulen zu können, wann und wieviel mir danach ist - und er das nicht mehr "ertragen" muß. Ich habe die Beziehung in frage gestellt, da es kaum sexuelle Begnungen gibt und auch keine gemeinsamen interessen, die wir zusammen verfolgen. Er tut NICHTS mehr dazu, doch noch vielleicht (na, eben vielleicht mit so einem totalen Wundertreffer) Kind kriegen zu können, raucht auch wieder seit einign Monaten...! Es geht ihm sehr schlecht, mit sich selbst und seinem Leben, hat jetzt aber zum Glück einen angenehmen Therapeuten gefunden. Ich bin 41 (ach, so - 3 ICSIS haben wir 2003 gemacht - Nichts, Null, Zero) und muß mich entscheiden, ob ich bei ihm bleibe (meine Liebe ist da) und damit ganz klar akzeptieren muß, kinderlos und so gut wie asexuell zu leben, oder mich zu trennen, es entweder drauf anzulegen oder drauf ankommen lassen - kind zu bekommen, . und auch ein bißchen Spaß, ab und zu.
Natürlich hab ich Angst, diesen wunderbaren Menschen zu verlieren, den kenn ich, ich weiß, dass er ein wunderbarer Mensch ist und so gut zu mir.
Ich glaube manchmal, ich hab uns in diese große distanz manövriert, ihm so viel weh getan, und hab mir selbst mein Leben, - irreversibel- total versaut. manchmal kann ich nicht mehr und sehe überhaupt keine zukunftsvision für mich - und wenn, sehr einsam und bitter

Wenigstens geh ich zur Zeit ganz oft zum Reiki, weil ich nun auch noch Polyarthrose in den 10 Fingern bekommen habe! und die sagte mir, ich hätte ja gar keine Lebensenergie mehr in mir.. nun füllt sie mich auf.. tut gut, hoffentlich bleibt was drin, in diesem Fass ohne Boden.

Etwas lang geworden und vielleicht gehört es auch eher ins Partnerforum - finde ich nicht mehr.
Täte mir gut, wenn mir jemand von euch zuhört
Danke!!
Muriel


  Re: entscheiden
no avatar
   Thekla
schrieb am 03.03.2005 13:25
...... und wie ich dir zuhöre und kann es gar nicht glauben - das alles könnte ich selber geschrieben haben. diese wortlosigkeit, das abtriften ins asexuelle, der verlust der freude an allem und jedem, das sich einigeln, das nicht mehr miteinander reden, die gleichgültigkeit, die unendliche verletztheit, die totale perspektivlosigkeit, das allein gelassen, das weggehen wollen, das nicht weggehen können, die angst vor der einsamkeit, das immer nur heulen wegen jeder kleinigkeit.
mein mann stürzt sich in die arbeit, hat nie viel dazu beigetragen hofft jetzt durch totschweigen das thema aus der welt zu schaffen. glaubt noch immer an den wundertreffer - dieser glaubewird immer unrealistischer.

hat es dir geholfen wegzugehen?

ich hab einfach keine kraft zum ausziehen und keine kraft zum leben. für kinder mit einem anderen partner bin ich wohl zu alt (40)

kann mit dir fühlen - dir aber leider nicht helfen ausser zu sagen du bist nicht allein
Thea


  Re: entscheiden
no avatar
   Rainer
schrieb am 04.03.2005 15:33
Hi,

wenn Du 41 Jahre als bist und schon 3 ICSIs hinter dir hast, wäre es in der Tat angebracht, endlich damit aufzuhören - zumal ja offensichtlich eure Beziehung so darunter gelitten hat. Wenn Du ihn noch so gerne hast, dann sag es ihm, sag ihm, dass Du aufgrund der ganzen Kinderwunscharie so angeschlagen bist und im Innern noch so durcheinander, dass du ihn brauchst. Du wirst sehen, es wird besser.

Lade Deinen Mann zu einem gemeinsamen, schönen Essen ein, sag ihm, dass du diesen Abschied feiern willst und macht danach eine schöne Urlaubsreise - oder gönnt euch etwas, was ihr schon immer haben wolltet

Man muss außerdem nicht immer Sex haben, um sich zu zeigen, dass man sich lieb hat.

Meint
Rainer


  Re: entscheiden
no avatar
   Muriel
schrieb am 05.03.2005 11:04
Ja, Rainer, ich muß überhaupt und gar keinen Sex haben, um uns zu zeigen, wie lieb wir uns haben - nein.
Ich mag gerne einfach Spaß MITEINAnDER haben. In irgendeiner Art und Weise Spaß miteinander haben, wissen, dass die Beziehung auch ohne Kinder attraktiv ist. und das zeichnet sich momentan auf keine art und weise ab.
Muriel


  Werbung
  Re: entscheiden
no avatar
   Muriel
schrieb am 05.03.2005 11:07
Liebe Thea,
das ist ja furchtbar...!!

Naja, nee, ganz weggegangen bin ich ja auch nicht, nur in eine andere Wohnung. Ich weiß ja aber auch nicht, ob ich es tatsächlich erreiche, es tatsächlich eines tages eintrifft, dass ich ohne ihn spaß am leben habe, ob ich noch ein Kind bekomme... ??!!
Dann hätte ich alles alles verloren....

...dann sind wir ja schon zu zweit....

Muriel


  Re: entscheiden
no avatar
   Muriel
schrieb am 05.03.2005 11:12
die ICSIs sind ja schon über ein Jahr her. das ganze Thema der Versuche ist eh vorbei.
Nur - ich hätte so gerne immer noch ein Kind! ich kann da nicht von Abschied nehmen, so richtig einen Punkt setzen. ich werde das eines tages tun, müssen, können. Aber das braucht noch. und die Hoffnung, der Wunsch sind eben noch da. klar, warum sollte er plötzlich versiegt sein? Ich sage ihm sehr wohl, dass ich ihn liebe, dass ich ihn vermisse, und so weiter.. er ist aber auch weit weg und mit sich verstrickt .
Tjaaa.
Das jetzt erade auf die Schnelle .

Danke für dein Zuhören und Deinen Vorschlag.
Muriel


  Re: entscheiden
no avatar
   Catriona
schrieb am 07.03.2005 19:59
Liebe Muriel,

es tut mir leid zu lesen, wie oll es Dir geht. Andererseits - und das habe ich schon öfter geschrieben - gehst Du mit der Situation sehr produktiv um, so schwierig sie auch sein mag. Du arbeitest das alles gründlich durch und stellst so ziemlich alle Fragen, die man sich in einer solchen Situation stellen sollte. Und dass man nicht gleich die Antwort weiß ... das ist normal.

Merkwürdig - ich sehe Deine Zukunft überhaupt nicht einsam und bitter, niemals! Das passt einfach nicht zu Dir, so, wie ich Dich kennen gelernt habe! Dein Leben irreversibel versaut? Nein, nein und nochmals nein. Wir handeln und entscheiden immer nach dem Wissens- und Gefühlsstand, auf dem wir gerade sind. Und wenn wir später eben dazugelernt haben, denken wir, ach, hätten wir doch früher anders entschieden. Aber so läuft das eben nicht. Nachher ist man immer schlauer ... Die Devise von Börsenhändlern, erzählte mir eine Bänkerin, lautet: "Never look back." Aus o. g. Grund. Und aus gutem Grund.

Ich weiß nicht, aber aus Deinen Zeilen lese ich immer noch Chancen für Deinen Mann und Dich. Wenn noch eine Gefühlsbasis da ist, ist damit auch das Wichtigste vorhanden. Alles andere kann man auf- und ausbauen. Oder: wieder aufbauen. Besser: neu aufbauen. Die gemeinsamen Hobbys, auch den Sex. Wie gut zu lesen: Dein Mann stellt sich der Situation, setzt sich mit seinem Leben auseinander, nachdem er zuvor eher den Kopf in den Sand gesteckt hat. Das ist doch eine richtig gute Nachricht!

Liebe Muriel, ich kann nur sagen, halt' durch. Und all dieser Schmerz, diese Quälerei, wird Dein Leben letztendlich bereichern, so, wie Du damit umgehst. Immerhin hast Du, rein statistisch, noch vierzig spannende Jahr vor Dir!

Love, Catriona


  Re: entscheiden
no avatar
   Muriel
schrieb am 12.03.2005 21:35
Ach, liebe catriona...!!
Dein Brief tut so gut!
Woher Du allerdings diesen Eindruck liest, ich ginge produktiv mit der Situation um... Ihc hab schon eher einen sehr stark stagnierenden Eindruck.
ich weiß auch warum: ich habe schlicht überhaupt gar keine Energie (Lebenskraft) in mir. Jeder Versuch einer Initiative fällt schwer.
Aber - ! Wer weiß, es hat schon seinen Grund, wenn Du sowas erliest, vielleicht ist da ja doch was kreatives noch in mir in der Situation...
ich hoffe, Du hast recht.
ja, dass mein Mann professionelle Hilfe hat ist supergut!!
Dir - DIR, Dir, Dir alles Liebe und gute und kreatives Durchhalten!Muriel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021