Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Kommt man jemals damit klar?????
no avatar
   Holly
schrieb am 14.02.2005 15:36
Ich muss heut auch mal ein wenig loswerden,im moment geht es mir wieder mal nicht so gut und ich denke die das hir Lesen wissen auch warum.Irgendwie komme ich mit meinem Kinderwunsch nicht so recht klar,obwohl ich es nun schon so viele Jahre weis und nun nach 4 Jahren Behandlung gesagt habe jetzt ist Schluss.Wieder eine Bekannte ein kind bekommen das Dritte und ich muss mich nun wieder darüber Freuen aber ich tuhe es nicht ich binn nur neidisch verbittert wütend und eifersüchtig.Das schlimmste ist das ich denke ich komme damit nie so richtig zurecht,und mein Mann bekommt dann immer alles ab.Manchmal denke ich ich sollte ihn verlassen ob es mir dann besser geht, ich liebe ihn aber diese Schultgefühle lassen mir keine Ruhe das ich ihm das nicht schencken kann was bei anderen Frauen eben mal so funktioniert.Ach im moment könnte ich mal wieder nur heulen und heulen aber davon wird man ja auch nicht Schwanger,wenn das blos nicht immer so wehtuhen würde wenn ich mir das Würmchen wieder ansehen darf am WE.Schau doch mal wie süss ihr beide wisst doch garnicht was ihr verpasst höre ich heut schon.Danach ist wieder funkstille bei mir und meinem Mann weil ich mich dann wieder selber nicht mag.Das Leben ist hart dabei wollen wir doch nur ein Kind. sehr treurig sehr treurig Liebe Grüsse Holly


  Re: Kommt man jemals damit klar?????
no avatar
   Estrid
schrieb am 14.02.2005 19:03
streichel ..........liebe Holly,nur zu gut kommt mir das alles bekannt vor,Neid ,Eifersucht usw.....aber das jemand zu mir gesagt hat ,ihr wißt doch gar nicht was ihr verpasst habt,das hab ich noch nieee erlebt!Gibts denn echt solche Leute? Ich hab ne Frage Wie kann man nur so herzlos sein?
Wenn dein Mann zu Dir steht,und Dich liebt warum solltest Du Ihn verlassen?-Er liebt Dich und nicht eine Gebärmaschine!
Sprich mit Ihm sag Ihm was Du fühlst und wie Du fühlst,und warum Du Dich auf Ihn "ausläßt"!-dann kann er es wenigstens verstehen und weiß auch warum.
Meine ganzen Verwanten und Bekannten haben mittlerweile kapiert das bei uns "nichts geht" und irgendwann hörte die ganze Fragerei auf!
Man kommt schon so einigermaßen damit klar,natürlich gibt es hoch und tiefs,aber es geht!-man darf sich nur nicht verkrichen und in Selbstmitleid versinken!Das geht aber nicht von heute auf morgen,das dauert aber in kleinen stücken schafft man das schon.Schließ aber Deinen Mann nicht aus ,laß in teilhaben an Deinem Schmerz und Trauer,sag ihm das Du Ihm gerne ein Kind schencken würdest wenn Du könntest.Männr sind keine großen Redner und ich denke man muß ihnen mit dem Zaunpfahl einen Schups geben dann klappt das meistens!Alles liebe Estrid


  Re: Kommt man jemals damit klar?????
no avatar
   Sascha-Sabrina
schrieb am 14.02.2005 22:34
Hallo Holly,

ich kann mich den Worten von Estrid eigentlich nur noch anschliessen :zwinker Auch ich weiss wie weh es tut solche Erfahrungen machen zu müssen traurig Da es bei uns umgekehrt ist und es an meinem Mann gelegen hat, das es mit den leiblichen Kindern nicht geklappt hat - so hat er damals so reagiert wie Du und echt mit dem Gedanken gespielt mich deswegen zu verlassen traurig Gott sei Dank hat er es noch begriffen, dass der Kinderwunsch und ER für mich zusammengehören. Wir haben ja nun unsere zwei Wunschkinder adoptiert :zwinker Ist sicher nicht jeder manns Sache :zwinker So eine Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen :zwinker Mein Mann tat sich damals am Anfang schwer mit dem Gedanken, als er erfahren hat, dass es an Ihm liegt, dass wir niemals leibliche Kinder haben können. Fremdsperma haben wir beide sofort für uns ausgeschlossen. Also blieb und nur der Weg entweder ein Leben ohne Kinder oder eben durch Adoption. Gott sei Dank haben wir uns für die Adoption entschieden und sind so auf diesem Wege eine glückliche Familie zu VIERT geworden. Ist vielleicht für Euch jetzt ein Gedankenanstoß :zwinker Oder Ihr plant eben ein Leben ohne Kinder auch so kann man glücklich werden :zwinker Man kann viel Reisen etc. eben andere Dinge machen, die mit Kindern - vor allem mit kleinen Kindern nicht so einfach sind :zwinker Ich wünsche Dir auf jeden Fall weiterhin viel Kraft und möchte Dich auf diesem Wege einfach mal ganz fest Knuddeln und umarmen :zwinker

Viele liebe Grüße

Uschi und Ihr kompletter Anhang smile




  Re: Kommt man jemals damit klar?????
no avatar
   Holly
schrieb am 17.02.2005 08:58
Hallo Ihr beiden
Ich danke euch wenn ich soetwas lese geht es mir immer etwas besser.Mein Mann kennt meinen Schmerz und versucht auch alles um mich irgendiwe Glücklich zu machen aber es gelingt ihm nicht immer.Er Liebt mich und hat sich schon lange damit abgefunden sagt er,ich denke aber immer er will mich damit beruhigen.Ich weis das Estrid auch schon lange sich verabschiedet hat aber immer wieder hir ist um die Leut ein wenig aufzubauhen das tut gut.Ich denke muss erst mal versuchen meine Verbitterung mir gegenüber abzulegen und dann wird es hoffendlich besser.Komisch es gibt Tage wo es mich nicht stört und wiederum Tage wo es wehtut und zwar sehr.Und Estrid es gibt solche Leute die das sagen obwohl sie weis das wir Jahrelang versucht haben ein Kind zu bekommen.^Ja sie verstehen es auch nicht sie hört mir zwar manchmal zu aber sie versteht es nicht.Lasst es euch gut gehen ich versuch es auch bis dann Holly


  Werbung
  Re: Kommt man jemals damit klar?????
no avatar
   Estrid
schrieb am 18.02.2005 15:30
Liebe Holly! .......und mir tut es auch gut,wenn man sich ein wenig austauschen kann ,und wenn's nur ein bischen hilft!Alles liebe und Kopf hoch!!!Estrid


  Re: Kommt man jemals damit klar?????
no avatar
   Pickerl
schrieb am 22.02.2005 12:18
Hallo Holly!

Ich bin zum ersten Mal auf dieser Seite und bin froh (hört sich jetzt fies an), dass ich endlich mal von Frauen höre, denen es so geht, wie mir, denn um mich herum sind anscheinend alle schwanger, nur ich nicht.

Mein Mann und ich versuchen seit 4 Jahren mittels künstl. Befruchtung ein Kind zu bekommen. Leider liegt es an mir. Er könnte schon viele Kinder haben, denn bei ihm ist alles i. O. Wir haben aber nicht nur stupide die IVF's/ICSI's machen lassen, sondern parallel noch so gut wie alle Untersuchungen, die man machen lassen kann, von aktiver Partnerimmunsisierung bis hin zu Genuntersuchungen. Alles hat nichts gebracht.

Die letzte Untersuchung auf evtl. Immunabwehr in meinem Blut hat ergeben, dass ich einen erhöhten Wert an natürlichen Killerzellen habe, die wohl die eingesetzten Embryonen als "Eindringlinge" ansehen und einfach abtöten. Es könnte aber auch daran liegen, dass bei dieser Untersuchung auch festgestellt wurde, dass mein Blut zu dick ist und sich dadurch ein Embryo nicht einnisten kann, weil er nicht oder nicht ausreichend mit Blut versorgt wird. Beide Probleme wollen wir nun auch wieder behandeln lassen, was bedeutet, dass ich wieder unendlich viele starke Medikamente einnehmen muss bzw. Infusionen bekomme. Aber: Was tut man nicht alles für seinen Kinderwunsch! Wir rennen praktisch von einem Arzt zum anderen, weil der eine nur "das" untersucht und behandelt, der andere nur "das"... und keiner hält etwas von dem "Behandelten" der anderen.

Am liebsten würden alle Ärzte einfach nur stupide IVF/ICSI machen, bis es irgendwann mal klappt und wenn es nicht klappt, dann hat man eben Pech gehabt. Nur nicht anstrengen, nur keine Tipps geben. Alles muss man sich selbst aus dem Internet zusammensuchen. Kein Arzt hat nach den vielen vergeblichen 7 den künstl. Befruchtungen jemals den Tipp gegeben, dass man ja mal die natürlichen Killerzellen untersuchen lassen könnte, was ja das Naheliegendste wäre. Momentan habe ich einen Haß auf Alles und Jeden, vor allem auf Ärzte. Von keinem kriegt man befriedigende Antworten, geschweigedenn Ratschläge. Auch unsere bisherigen telefonischen Nachfragen bei Repro-Medizinern im Ausland, z. B. Österreich oder Belgien, hat so gut wie nichts ergeben. Man muß ständig irgendwelche Befunde hinschicken, um dann doch wieder keine vernünftige Antwort zu bekommen, wenn man die überhaupt mal an die Strippe kriegt.

Wir wissen im Moment also auch nicht weiter. Doch zum Aufgeben sind wir irgendwie noch nicht bereit. Ich möchte schon gern endlich das Thema aus meinem Leben streichen, denn ich bin langsam ein seelisches Wrack und wenn der Kinderwunsch endlich mal abgeschlossen werden könnte, könnten wir vielleicht mal beginnen, nach diesen fürchterlichen 4 letzten Jahren, in denen sich ALLES (!) nur um den Kinderwunsch drehte, unser Leben wieder zu leben! Aber, wie gesagt, solange auch nur der kleinste Funken Hoffnung besteht, greift man wohl zu diesem Strohhalm.

Wie alt bist Du eigentlich? Und weißt Du schon, ob und wie es bei Dir bzw. Euch jetzt weitergeht?

Sorry, dass ich soviel gelabert habe, aber ich wollte Dir nur mitteilen, dass es mir nicht besser geht, als Dir. Es gibt also zumindest noch Jemanden auf dieser Welt, die anscheinend Ihren größten Traum niemals verwirklichen kann...

Schreibst Du mir zurück?

Liebe Grüße

Biggi


  Re: Kommt man jemals damit klar?????
no avatar
   Holly
schrieb am 23.02.2005 15:47
Hallo Pickerl
Es tut wirklich immer gut wenn man liehst das es anderen genauso geht.Ich binn 38 leider und mache auch keinen Behandlung mehr habe im Október meinen vorhandenen Eilleiter öffnen lassen aber die Ärzte haben mir nicht viel Hoffnung gemacht das es jemals spontan etwas wird.Ja und nun versuch ich Tag für Tag damit zurecht zu kommen,was mal besser und mal schlechter klappt.Aber wie Estrid schon schreibt man kann es nicht ändern so wie es ist.Es ist schön das es solche Leute gibt wie euch die zuhören das ist mir sehr sehr wichtig Liebe Grüsse Holly


  Re: Kommt man jemals damit klar?????
no avatar
   Estrid
schrieb am 23.02.2005 17:18
.........Wir sitzen alle in einem Boot!!!L.G.Estrid


  Re: Kommt man jemals damit klar?????
no avatar
   Anna79
schrieb am 01.03.2005 18:33
Hallo zusammen.

Wirklich schön, daß es Möglichkeiten gibt mit Menschen zu reden die die gleichen Probleme haben.

Mein Mann ist unfruchtbar. Wir haben es vor paar Tagen erst erfahren. Bei mir ist alles i. O. Er gibt sich die Schuld. Es ist so schwer ihm klar zu machen, daß ich ihn niemals deswegen verlassen werde.

Aber um ihm das glaubhaft zu machen muss ich mich ganz stark zeigen und so tun als würde es für mich nicht allzu schmerzhaft sein. Aber es tut so verdammt weh. Der Gedanke, nie Kinder zu haben ist furchtbar. Manchmal fange ich einfach an zu weinen wenn mir diese Gedanken wieder durch den Kopf gehen. Aber niemals vor ihm oder sonst jemandem. Nur eine Freundin von mir weiß wirklich was Sache ist.

Wie lange dauert es denn in der Regel ein Kind zu adoptieren? Und wie ist das mit der Kostenfrage? Hat da einer Erfahrung.

Ich finde es toll wie viele Menschen es hier gibt, die Trost spenden, obwohl sie das gleiche Problem haben. Ich drücke auch allen die Daumen, daß sie dieses Problem überwinden und mit dem Partner auch kinderlos ein glückliches Leben führen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021