Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch? neues Thema
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?

  unschlüssig
no avatar
   sophie71
schrieb am 21.07.2004 14:07
Hallo,
seit einigen Tagen bin ich reglemäßig hier bei Euch gewesen und habe mir immer wieder Eure Einträge durchgelesen, in der Hoffnung, eine Antwort für mich/uns zu finden. Teilweise ist mir dies gelungen. Ich habe gemerkt, dass ich, obwohl wir erst seit 2 Monaten wissen, dass wir (lt. Ärzten) nur durch ICSI eigene Kinder bekommen könnne, doch schon innerlich anfange, mich von unserem Kinderwunsch zu verabschieden, obwohl wir noch keine ICSI durchgemacht haben. Mein Mann und ich haben das Gefühl, dass wir im Moment am Eingang zu einer riesigen Achterbahn stehen. Treten wir ein, kommen wir in in die Spirale der Hoffnung und der Verzweiflung (klappt es, ist der Transfer erfolgreich, vielleicht kommt es zu Überstimulation ...). Es besteht die Chance, ein Kind zu bekommen, aber es kann auch nicht klappen. Letzteres ist gewiß, wenn wir die Achterbahn umgehen, also kein ICSI machen. Ich muß gestehen, dass ich einen Heidenrespekt vor der Behandlung habe, insbesondere vor der psychischen Belastung. Und ich habe Angst davor, dass wir, wenn es nicht klappt, nach der Behandlung hoffnungsloser und trauriger sind als wir es wären, wenn wir die Situation so aktzeptiet hätten wie sie jetzt ist.
Uns ist noch nicht klar, welchen Weg wir gehen sollen.

Würdet Ihr Euren Weg nochmal gehen? Würdet Ihr Euch nach all Euren Erfahrungen noch mal für diesen Weg entscheiden?

Viele Grüße
Sophie71


  Re: unschlüssig
no avatar
   Tina8
schrieb am 21.07.2004 15:05
Liebe Sophie,

ich habe bereits 2 ICSI, 1 Kryo und 2 IVF hinter mir. Durch die beiden IVF bin ich ss geworden. Im Februar 04 hatte ich in der 8. SSW eine FG. Heute bin ich 9+0 und hoffe, das ich es nicht schon wieder verloren habe (nächster FA-Termin 23.07.)

Ich würde den Weg nochmal gehen. Unser Wunsch nach einem Kind ist so unendlich groß, das ich auch noch mehr in Kauf nehmen würde. Aber diese Entscheidung muss natürlich jeder selbst treffen!

Ich weiss ja nicht, woran es bei euch liegt, das ihr nicht auf "normalem" Wege ein Kind bekommen könnt, aber gebt die Hoffnung nicht auf. Unverhofft kommt oft.

Drücke euch alle Daumen

Liebe Grüße




  Re: unschlüssig
no avatar
   Blüte
schrieb am 21.07.2004 17:15
Hallo Sophie,

vielleicht solltest du diese Frage auch im Kinderwunsch-Forum und im Schwangerschaftsforum stellen, dort wirst du sicher sehr viele Erfahrungen von Leuten hören, die gerade in dieser Behandlung stecken bzw. sie erfolgreich beendet haben.

Ich selbst kann dir diesbezüglich leider nicht helfen, weil wir zumindest die Chance haben, mit IUI ein Kind zu bekommen. Wir haben für uns entschieden, dass wir keine anderen Behandlungsmethoden ausprobieren wollen. Sollte IUI nicht klappen, werden wir wohl keine eigenen Kinder bekommen (so ist der Stand zumindest jetzt).

Ich wünsche euch, dass ihr den richtigen Weg findet.

Viele Grüße,

Blüte


  Re: unschlüssig
no avatar
   Hummelbienchen
schrieb am 21.07.2004 17:53
hallo Sophie!
es ist richtig: auch eine ICSI ist keine Garantie traurig
auch uns wurde gesagt, dass wir nur durch ICSI überhaupt eine Chance haben. wir haben entschieden, dass wir, wenn wir dennoch ohne Kind dastehen sollten, wenigstens alle Chancen genutzt haben wollen. doch wir entscheiden jedes Mal aufs Neue (deshalb zieht sich´s auch a bissl hin).
leider haben uns auch 2 IVF, 3 ICSIs und 1 Kryo noch nicht zu einem Kind verhelfen können. und die Behandlung nagt doch sehr. nicht nur die Negative, auch die Behandlung selbst.
doch wir können dann sagen: wir haben es versucht. sonst kommt doch irgendwann die Schicksalshaderei mit einem selbst: ach hätten wir es doch bloß probiert! - denn DA geht man davon aus, dass es geklappt hätte!
ja stell deine Frage auch in Kiwu- u. SS-Forum!
wie auch immer ihr euch entscheidet: es wird der richtige Weg für euch sein!!
alles Gute, Hummelbienchen.


  Werbung
  Re: unschlüssig
no avatar
   maikatze
schrieb am 22.07.2004 16:50
Liebe Sophie
Ich kann dich sehr gut verstehen
Ich hatte schon eine ICSI und das ist körperlich und psychisch sehr schwierig und geklappt hat es nicht.
Aber die Zeit war sehr belastend. Wir starten keinen weiteren Versuch wir wollen so glücklich werden, wir sind in einem Adoptionverfahren drin.
Aber den Versuch solltet Ihr vielleicht doch machen.
Ich wünsche dir sehr viel Glück
Und leibe Grüsse
Tanja


  Re: unschlüssig
no avatar
   Inge67
schrieb am 22.07.2004 20:21
Hallo Sophie,

auch ich kann nur durch ICSI schwanger werden und habe alles versucht. 8 ICIS's und drei Kryo - 1 Schwangerschaft mit FG in der 8. Woche ist alles was mir geblieben ist.
Die Behandlung ist nicht einfach. Körperlich hatte ich zum Glück keine Probleme aber die psychische Belastung ist schon enorm.

Aber ja, ich würde den gleichen Weg nochmals gehen. Wenigstens kann ich mir nie Gedanken darüber machen nicht alles versucht zu haben.

Wie ihr euch auch entscheidet, der Weg wird niemals einfach werden. Auch die Aufgabe des Kiwus ist nicht so einfach. Der Wunsch wird immer wieder hoch kommen.

Wir sind übrigens nicht trauriger und hoffnungsloser nach allen Behandlungen geworden. Manchmal denke ich, dass diese Behandlung meinen Mann und mich wesentlich mehr zusammengeschweisst hat.

LG Inge


  Re: unschlüssig
no avatar
   Simone000
schrieb am 22.07.2004 20:49
....vielleicht wirfst Du Dir später mal vor, warum Du/Ihr es nicht versucht habt, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
Wir haben jetzt unsere 1. ICSI hinter uns, der Versuch hat aber
nicht zum Erfolg geführt und jetzt ist erstmal Pause bis November.
Ich muss sagen, dass die Behandlung nicht schlimm ist und ich bin jetzt nicht diejenige, die oft zum Arzt geht. Also vor der Behandlung brauchst Du keine Bedenken zu haben, da geht es wirklich ganz locker zu. Es ist aber wohl auch sehr wichtig, wie Du selbst die Sache siehst und das Du locker und unverkrampft dran
gehst. Gruß Simone


  Re: unschlüssig
no avatar
   Stella38
schrieb am 23.07.2004 12:31
Siehe Profil für meinen Werdegang. Hab noch 3 vor mir diesjahr, dann werde ich 40. Zumindest weiß ich dann dass ich es versucht hab und kann meinen Kinderwunsch abschließen ohne lose Enden.




  Re: unschlüssig
no avatar
   Kerstin P.
schrieb am 25.07.2004 22:56
Hallo Sophie !

Ich kann Dich sehr gut verstehen. Mein Mann und ich standen auch vor der Entscheidung. Ich stehe jetzt kurz vor der 1. ICSI. Ich habe auch Angst. Da aber unser Kinderwunsch sehr stark ist, haben wir uns aber für diese Behandlung entschieden. Bei mir besteht auch die Gefahr der Überstimmulierung aber die Ärzte haben mir gesagt, daß man das überwachen kann. Wir werden nicht mehr als drei Versuche machen. Sollte ich nicht schwanger werden, werden wir uns um eine Auslandsadoption bemühen.Wir sind uns sicher,daß wir eines Tages unser Wunschkind im Arm halten. Eine Familie zu haben ist für mich sehr wichtig.
Ich wünsche Euch viel Kraft und Hilfe bei Euerer Entscheidung.
Liebe Grüße Kerstin


  Re: unschlüssig
no avatar
   Maulbeere
schrieb am 27.07.2004 16:18
Liebe Sophie,
mein Profil ist leider schon etwas veraltet und ich bekomm es momentan nicht aktualisiert... aber unser Weg (über Inseminationen zu insgesamt 4 ISCIS, 1 biochem. SS, bei der 1. Kryo hat es dann geklappt - nach 5 Jahren Kiwu und unendlich vielen Behandlungen, Opèrationen, Arztwechsel, Pausen, Zweifel und Verzweiflung, aber immer auch das Gefühl: ich geh den Weg zuende! Wichtig ist eine vernünftige Praxis, in der du dich wohlfühlst, eine emotionale Stütze (Mann, Familie, ausgewählte Freunde, die mit dem Thema sensibel umgehen können, bei mir auch psych. Betreuung in den letzten 2 Jahren und Kontakt zu anderen Betroffenen)

Der Weg bleibt offen, auch für mich (bin jetzt 18.Woche), aber ich bin unendlich stolz, auf mich und meinen Mann, wenn ich zurückblicke, wir haben das alles gemeinsam durchgestanden, sind an der Krise gewachsen und wir hoffen auf ein gesundes Kind - aber ich hatte auch seit ca. 6 Monaten ganz gezielt nach anderen Lebensperspektiven für mich geguckt, denn wenn es letztlich nicht geklappt hätte, würde ich doch etwas schönes und sinnvolles mit meinem Leben anzufangen wissen....

Und ich finde auch, du bist hier nicht ganz auf der richtigen Seite - guck mal, sehr viele Frauen(ich kenne einige im Lauf der Zeit!) werden sehr schnell schwanger mit ICSI - nicht gleich die Hoffnung verlieren! Ich weiß, die Diagnose ist ein Hammer, das war sie für uns auch, aber glaub mir, sie beinhaltet auch eine echte Chance!
Wie auch immer du/ihr euch entscheidet - ich wünsche dir, dass du mit der Entscheidung glücklich wirst!
Deine Maulbeere


  Re: unschlüssig
no avatar
   Mariella78
schrieb am 28.07.2004 00:57
Oh Mann -jetzt habe ich gerade eine halbe Std.geschrieben und den Text nicht richtig bestätigt-nun ist er weg!
Wollte Dir sagen,das ich seit 1995 in einer Kinderwunschpraxis arbeite und Du keine Bedenken haben mußt,was die ICSI betrifft.Die Ärzte müssen die Risiken(Überstimulation)ansprechen,aber das ist sehr,sehr selten!
Künstliche Befruchtung ist mitlerweile kein Tabu-Thema mehr(zum Glück)!Und wenn Du Dir bei Deinem Arzt mal das Wartezimmer anschaust,siehst Du wie viele Menschen dieses Problem wirklich haben(und Du bist höchstens mal 2 Std/Woche beim Arzt)Ich sehe dies 5 Tage die Woche-Morgens und Nachmittags und es sind überwiegend Menschen die den Lebenssinn trotz Kinderwunsch nicht verloren haben-und auf diese bin ich stolz-ich als Arzthelferin bin stolz auf diese Paare die immer ein Lächeln auf dem Gesicht haben!Es gibt viel schlimmeres auf dieser Welt.Kinder die im Kleinkindalter Krebs haben und das sollte man sich vor Augen halten-es ist kein Weltuntergang!Ablenken mit Freunden ausgehen,Verreisen,Haustiere,Familie-----all diese Dinge sind wichtig um den Kopf frei zu kriegen---nichts ist schlimmer als so verbissen,wie manch andere an die Kinderwunschsache ran zu gehen!
Bitte tuh mir den Gefallen und tuh das wonach Dir ist,aber höre Dir nicht zu viele Horrorgeschichten an,lieber diese wo es geklappt hat.Und wenn der 1.Versuch mit ICSI nicht klappt,ja dann der nächste(mehr als es versuchen geht nicht)!Nur entscheidet ihr ganz alleine was für Euch das richtige ist-----wir haben schon soviele Menschen glücklich gemacht und die die nicht schwanger geworden sind-sind trotzdem heute GLÜCKLICH......liebe Sophie schreibe mir bitte wenn Du Ängste hast.Ich versuche Dir all Deine Fragen zu beantworten.O.K.?lieben Gruss Mariella


  Re: unschlüssig
no avatar
   Nora Yael
schrieb am 29.07.2004 12:50
Wenn Du ICSI versucht hast Du eine Chance, ohne wahrscheinlich gar keine. was also hast Du zu verlieren?
Ich habe 2 Kinder, beide durch IVF, das erste bei der 2 IVF, das zweite bei der ersten Kryo nach Abstillen von Nr.1. , Abstand 18 monate, würde es sofort wieder so machen.


  Re: unschlüssig
no avatar
   sandy1
schrieb am 02.08.2004 22:03
schau mein profil an: ich möchte nichts missen davon,keine Punktion, nichts, ausser die Erkrankung meiner Mutter, natürlich sind die Behandlungen nicht einfach, doch wennn man sich liebt, geht man als Paar da durch, und teilt die Last...






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020