Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch? neues Thema
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?

  kann mir jemand helfen?
avatar    Seepferdchen&See
Status:
schrieb am 19.04.2004 17:56
Hallo zusammen,

Ich war immer die stille Leserin und wollte auch mal mein Salz in die Suppe geben……. oder so

Ich bin 27J. und m. Mann 33J.
das Kiwu besteht seid 5 Jahren
Über die Gefühle und das große WARUM…. will ich nicht mal hier Erwähnen.
egal wo hin ich gehe und was ich auch mache trage ich dieses last bei mir…

Im Grunde weiß ich es schon, das ich niemals Schwanger werde, aber AUFGEBEN auf keinen Fall. beten
ich liebe mein Mann über alles und er ist genauso traurig wie ich.
Ich bin echt soooo verzweifelt


Die Diagnose ist:
Mein Mann hat Störung im Bereich der ableitenden Samenwege. Er war auch schon beim Arzt und eigentlich kann man ihm nicht helfen glaube ich…
Meine frage ist
Wo werden solche Operationen in Deutschland (Berlin) gemacht ???
Wird der Verschluss im Bereich der ableitenden Samenwege auf operativen Wege beseitig????. Und wenn ja
ist mein Mann wieder zeugungsfähig??

Wer kann mir einen Wirklich dankbaren TIP geben

Vielen Dank für eure Antworten im Voraus,


Liebe Grüße von
Ayleen


  Re: kann mir jemand helfen?
no avatar
   Muriel
schrieb am 19.04.2004 21:35
liebe Ayleen,
puh, da wirklich ärztlicher Rat gefragt. Ich weiß halt von dem Kinderwunschzentrum, nee, Fertilitätszentrum, oder so, im Kranenhaus Westend. Ich denke, das wäre erst mal eine Anlaufadresse, die wissen dann hoffentlich, ob eine Operation sinnvoll ist, oder können Euch mindestens weiterverweisen. Oder zu einem Urologen.
ich kann mir lebhaft vorstellen, wie du dich fühlst.. diese Last kenn ich , sicher alle hier, sehr gut...
Zum Glück seid Ihr noch sehr jung, so daß vielleicht doch noch ein kleines Wunder passiert, bzw. ihr auf jeden Fall noch Zeit habt für Untersuchungen, Behandlungen,... wenn ihr das möchtet.
Sprecht mal erstmal mit einem angemessenen Arzt/in. Und schaut mal, wie die Erfahrungen sind, was für Möglichkeiten evtl. bestehen.
Ich wünsche Euch beiden Kraft und vor allem gutes Beieinander-Sein.
Muriel


  Re: kann mir jemand helfen?
no avatar
   Nora Yael
schrieb am 19.04.2004 22:37
In Berlin kann ich Dr. Sydow empfehlen, Praxisklinik am Gendarmenmarkt in der Kronenstr. 53.


  Re: kann mir jemand helfen?
no avatar
   Catriona
schrieb am 20.04.2004 11:21
Liebe Ayleen,

stelle diese Frage doch mal im KiWu-Forum, und baue "@doc" in den Betreff ein, vielleicht antwortet Dir ja das TKWS.

Herzlichst, Catriona


  Werbung
  Re: kann mir jemand helfen?
no avatar
   Häsle
schrieb am 23.04.2004 19:54
Hallo liebe Ayleen, ich Dir natürlich auch nicht helfen, aber Dir vielleicht ein bißchen Hoffnung geben. Ich bin zwar kein Arzt, sondern nur OP-Schwester, aber so wie Du es beschreibst müßte auf jeden Fall etwas zu machen sein und zwar: eine Ductografie und evtl. eine Epididymodovasostomie. Das heißt: Röntgen der Samenleiter mit Kontrastmittel, hier kann man feststellen, ob diese durchgängig sind oder eine Engstelle haben. Bei einer Engstelle, kann man diese operativ entfernen und wieder neu zusammen nähen, damit die Durchgängikeit wieder gegeben ist (das alles mit einmal Narkose). Ich denke Du brauchst dazu kein Kinderwunschzentrum, sondern einen operativ tätigen Urologen.(Wir sind auch keine KWK). Also Kopf hoch, icj drück`Dir die Daumen. Liebe Grüße


  Re: kann mir jemand helfen?
no avatar
   Piepelchen
schrieb am 02.05.2004 16:47
Mein Mann hatte das gleiche Problem. Durch eine Entzündung waren die Samenleiter total zu. Wir haben die OP allerdings in Göttingen machen lassen. Da wurden die Samenstränge durch
" Bypässe " ersetzt. Allerdings hat es dann noch fast ein Jahr gedauert, eh die Nahtstellen soweit verheilt waren, das sie wieder vollständig durchgängig waren.


  Re: kann mir jemand helfen?
avatar    Seepferdchen&See
Status:
schrieb am 10.05.2004 13:19
Hallo nochmal

ich danke euch für die posting und tipps

mein mann war beim arzt
bei ihm wurde hodenbiopsi gemacht "nix" hat man gefunden
wir können nicht mal "icdl" oder so machen
also keine hoffnung sehr treurig auf eigenes kind
ich bin 27 und soll für mein leben lang auf ein eigenes kind verzichten ...... wie soll ich das nur verarbeiten es ist sehr schwer für mich
alle meine freundinen bekommen jedes jahr ein kind ( ich freue mich auch) und ich bin die einzige sehr treurig Ich bin sehr sauer die keine kinder bekommt....

bei mir gehen tausend gedanken duch.... es kann einfach nicht sein dass mein mann unfruchbar ist, denn seine (5 brüder )brüder haben alle kinder und nur mein mann hat diese komische krankheit Ich bin sehr sauer ....

ich weiß einfach nicht mehr

liebe grüsse

Ayleen

die ihre hoffnung auf Baby gegeben hat


  Re: kann mir jemand helfen?
no avatar
   richiemama
schrieb am 10.05.2004 15:35
Hallo!
ich glaube, dass ihr euch über TESE und MESA erkundigen solltet, das ist eine Punktion, die beim Mann erfolgt, wenn aus irgendeinem Grund die Samenleiter blockiert oder krankhaft verändert sind, dass kein Samen austreten kann. Samen kann man aus den Hoden direkt gewinnen.
Erkundigt euch doch mal darüber!


  Re: kann mir jemand helfen?
avatar    Seepferdchen&See
Status:
schrieb am 10.05.2004 17:57
hallo liebe richiemama

der arzt hat bei mein mann tese oder mesa gemacht (genau weiß ich es nicht, aber eins von beiden und er hat sich in der fuggerstr. schöneberg OP lassen)
also probe entnommen und
leider hat der artz gar nicht brauchbares gefunden sehr treurig




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020