Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Facharbeit
no avatar
  Paulinsche162
schrieb am 31.01.2004 15:04
Hallo zusammen!

Ich heiße Pauline und besuche die 12.KLasse im Gymnasium. Für den Biologie-Leistungskurs muss ich eine Facharbeit zum Thema Reproduktionsmedizin schreiben und soll dabei auch den persönlichen Aspekt des Themas beleuchten.

Ich möchte deswegen mal fragen, ob mir nicht jemand seine Erfahrungen zu mailen möchte, egal ob die Behandlung erfolgreich war oder nicht und mir berichten kann wie sich eine solche Behandlung auf die Gefühle und das Befinden der Patientin und ihres Partners auswirkt.
Ich würde gerne erfahren ob sich die Behandlung und die damit verbundenen Strapazen gelohnt haben.
Ich wäre ihnen für ihre Hilfe sehr dankbar und sie bleiben in der Facharbeit natürlich anonym wenn das ihr Wunsch ist.
Mailen sie mir einfach, ich würde sie auch anrufen oder ihnen schreiben:
paula_mail@web.de

Vielen Dank


  Re: Facharbeit
no avatar
  TessaB
schrieb am 31.01.2004 17:49
Hallo Paula!

Ich möchte nur sagen, das sich die Kinderwunschbehandlung
für mich auf jeden Fall gelohnt. Ich bin zwar nicht schwanger
geworden und daran habe ich auch ganz zu knabbern.
Aber ich denke mir einfach, wenn wir diese ganzen Strapazen
durch ICSI und Insimination mit Fremdsperma nicht
gemacht hätten, würde ich mir bestimmt mein Lebenlang
große vorwürfe machen, es hätte ja klappen können.
Auch das mein Mann mich in allen so Unterstützt hat und
auch selber die HI vorgeschlagen hat, hat unsere Liebe noch
gefestigt, auch wenn es nicht immer leicht war.


Alles gute für deine Arbeit
Tessa grins


  Re: Facharbeit
no avatar
  Birgit~
schrieb am 31.01.2004 19:31
Hallo Paula,

auf dieser Seite stehen sehr gute Artikel-links, welche die psychische Situation von Paaren in repromedizin. Behandlung beschreiben:

-> [www.med.uni-heidelberg.de]

Für die unten erwähnten 4 Faltblätter benötigst Du acrobat reader ( gibt’s kostenlos zum download im Internet)

Das International Consumer Symposium for Infertility (iCSi) Netzwerk www.icsi.ws
hat bisher eine Reihe von bisher 4 (Info)-Faltblättern in mehreren Sprachen erstellt.

Trotz der Beschränkung auf wenige Seiten und dadurch bedingte Notwendigkeit einer verkürzten Darstellung, halte ich diese Faltblätter für empfehlenswert, besonders das zum Thema “Leben ohne Kind“ :


Nr. 1 :Familienbildung mit medizinischer Unterstützung

„...viele Eltern sind sich unsicher, ob sie über die Zeugungsart ihres Kindes mit dem Kind und mit anderen Sprechen sollen. Dieses Faltblatt informiert Eltern, warum es hilfreich sein kann, darüber zu sprechen...“

- > [www.icsi.ws]



Nr.2 : Unfruchtbarkeit – ein Faltblatt für Freunde und Verwandte

„. ...dieses Faltblatt beschreibt einige der Gefühle und Tatsachen, die mit Unfruchtbarkeit einhergehen. Es erklärt medizinische Fakten, um Mythen zu widerlegen, beschreibt die typischen emotionalen Reaktionen und schildert Möglichkeiten, Betroffene zu unterstützen.“

- > [www.icsi.ws]
-


Nr.3 : Annäherung an ein Leben ohne Kind

„ .. Dieses Faltblatt bietet Ihnen einige Anregungen u. Strategien, die anderen geholfen haben, die mit einem Leben ohne Kinder einhergehenden Gefühle von Ohnmacht u. Verlust zu bewältigen.“

- > [www.icsi.ws]


Nr.4 : Mehrlingschwangerschaft und Reproduktionsmedizin

„..Dieses Faltblatt beschreibt die medizinischen Fakten und erläutert die emotionale und pragmatische Bedeutung, wenn man sich um mehr als ein Baby gleichzeitig kümmern muss.“

- > [www.icsi.ws]

Ein Posting einer Frau zum „“ Warum? “in einem anderem Kinderwunschforum ( August 2001) hat mich sehr beeindruckt - in fast allen Punkten sehe ich das sehr ähnlich...

 [www.klein-putz.de]

Zusätzlich zur Trauer über die ungewollte Kinderlosigkeit kommen häufig noch seltsame, unsnsible Reaktionen der Umwelt ( Freunde u. Verwandte, Kollegen..),
politische Entscheidungen : Unfruchtbarkeit wird nicht als Krankheit anerkannt ,eine Übernahme der Krankenkassenbehandlungskosten wäre ab Jan. 2004 fast zu 100 % gestrichen worden, durch in D viel strengere Gesetze als im europ. Ausland sind die Erfolgsraten geringer - die Belastung für die Paare höher ( dadurch mehr Versuche nötig), Kinderlosen soll die Rente um 50 % gekürzt werden
Künstliche Befruchtung wird in bioethischen Diskussionen oft kritisch bewertet, auch die Kirchen lehnen sie ab .
Häufig bestehen falsche Annahmen und Bewertungen aufgrund v. Unkenntnis über biologische Zusammenhänge, auch Wünsche nach Designerbabies und Menschenselektion werden unterstellt. ( z.B. in der Debatte von Aktion Mensch : www.1000fragen.de)
Viele Grüsse,

Birgit




  Re: Facharbeit
no avatar
  Catriona
schrieb am 02.02.2004 16:03
Liebe Pauline,

eigentlich musst Du nur mal einen Nachmittag im Kinderwunsch-Forum rumstöbern. Einen besseren Einblick in die persönlichen Befindlichkeiten kannst Du eigentlich nicht bekommen...

LG, Catriona


  Werbung
  Re: Facharbeit
no avatar
  gretchen1003
schrieb am 02.02.2004 16:22
hallo paula,

ich hoffe du hast meine mail erhalten ?!?!?!

grüsse
gretchen






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019